Trennung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Er fragt ob wir uns danach nicht trotzdem noch manchmal sehen können um etwas zu unternehmen.
Da bin ich ja eher skeptisch.
Das wollte mein erster Ex auch, und ich habe ihm da auch behutsam aber doch deutlich klargemacht, daß ich das nicht möchte, weil ich ihm nicht immer wieder Hoffnungen machen will und weil ich auch nichts davon halte, nach einer Trennung praktisch wieder genauso wie bisher weiterzumachen. Zumal das "wir können ja auch einfach so noch manchmal was unternehmen" eigentlich nur heißt "vielleicht überlegst du's dir dann doch nochmal anders", und ich war mir eben 100%ig sicher, daß ich es mir NICHT mehr anders überlegen würde, deshalb wollte ich gar nichts in der Richtung zulassen.
 

Benutzer11623 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn es dir nichts ausmacht würde wir uns hier sicher alle "freuen" wenn du uns teilhaben lässt, wie die Sache ausgegnagen ist bzw. wie alles abgelaufen ist. Natürlich nur wenn du es uns auch wirklich erzählen willst! Kopf hoch für euch beide!
 

Benutzer64697 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß noch, daß ich ständig zwischen Erleichterung, weil ich endlich meine Entscheidung durchgezogen hatte, und gleichzeitig unheimlichen Schuldgefühlen und schlechtem Gewissen geschwankt bin, bei beiden Entscheidungen. :-( Weil beide Männer eigentlich echt tolle Männer waren und mir auch nie was "getan" oder so wirklich "falschgemacht" hatten, sie konnten ja nichts dafür, deshalb kam ich mir so schrecklich "unfair" vor.

Andererseits, Gefühle sucht man sich eben nicht aus. Und wenn Gefühle verschwunden sind, ist das eben so. Ich hab mich gezwungen, die Schuldgefühle wegzuschieben und hatte zum Glück auch Freunde, die mir immer wieder gesagt haben, daß ich mich nicht schlecht fühlen muß deshalb, weil es anders ja genauso wenig weitergegangen wäre.

Du schreibst genau das was ich denke!
Er hat nichts gemacht, das ist ja für mich das Schlimme an der Sache. Er liebt mich noch und hat gesagt das ihm alles Leid tut was er falsch gesagt oder gemacht hat und das ich ihm "in den A... treten soll" damit er sich ändert. Aber für mich ist die Sache klar und das werde ich ihm nachher persönlich sagen. Zum Glück bin ich dann die nächsten Tage komplett abgelenkt und werde nicht viel Zeit haben um darüber nachzudenken. Ich habe auch nur Mitleid, wenn ich mit ihm Kontakt habe. Tagsüber denke ich mir ich wäre froh, wenn es endlich vorbei wäre weil ich absolut nichts mehr für ihn empfinde.

Ja natürlich schreibe ich euch wie es ausgegangen ist! Mal schauen ob ich das heute Abend noch schaffe!
 

Benutzer64697 

Verbringt hier viel Zeit
So da bin ich wieder.
Wir haben uns heute getroffen und ich habe Schluss gemacht. War nicht so schlimm wie ich es mir vorgestellt hatte. Wie ich dann vor ihm stand habe ich gemerkt, dass da keine Gefühle mehr sind.
Er hat mich am Bahnhof abgeholt, wir sind zu seinem Auto weil wir noch Sachen austauschen mussten. Danach sind wir wieder zurück zum Bahnsteig. Haben noch versucht normal miteinander zu reden, ich habe versucht, ihm nochmal den Grund für die Trennung zu erklären. Dabei musste er sich des öfteren die Tränen verkneifen. Was mich natürlich auch berührt hat, aber am schlimmsten war für mich als der Zug kam. Er meinte noch ich solle mich ja so hinsetzen, dass er mir noch winken kann. Aber kaum saß ich und habe ihm gewunken hat er nur noch traurig starr geradeaus geguckt. Solange bis ich ihn nicht mehr sehen konnte. Er hat also nicht in meiner Anwesenheit geweint.
Wir sind dann dabei verblieben, dass wir noch ab und zu schreiben werden. Er fragte auch, ob wir uns denn nochmal sehen würden. Ich meinte, dass wir erstmal ein paar Wochen/Monate keinen Kontakt haben sollten, danach können wir über ein Treffen nachdenken.
Alles in allem bin ich sehr froh, das jetzt hinter mich gebracht zu haben. Ich merke auch, dass es für mich besser ist. Dabei geholfen hat aber glaube ich auch, dass er nicht in meinem Beisein geweint hat.
Naja was ich mir aber nicht erklären kann ist die Tatsache, dass er - kurz nachdem er wieder zuhause war- schon wieder am PC hing. Naja ich nehme an, dass jetzt erstmal ein paar Tage kein Kontakt sein wird. Mal schauen wann ich anfange, hier aufzuräumen, seine Sachen wegzupacken. Von allem kann ich mich noch nicht trennen, da ist es auch zu früh zu, daher werde ich ein paar Sachen noch aufbewahren.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Na, ist doch besser gelaufen, als Du befürchtet hast! Klar bist Du nun erleichtert - aber eben nicht nur. Das ist auch ein Gefühlsgemisch bei Dir. Ich denke, Verzicht auf Kontakt ist wohl am besten, zumindest für die ersten Monate. Dann kann man weiterschauen. Aber wenn Du das dann endgültig abhaken willst, ist es auch verständlich. Vielleicht lieber dafür sorgen, dass Du gar nicht weißt, ob er online ist - also aus Messengerprogrammen löschen.
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Oo warum ist es komisch das er am PC ist? versthe ich ja mal gar nicht, vllt will er sich auch ablenken?
Ich find so Trennungen ohne grund auch fies!, vor allen wenn man sieht, das wenn der Mann so ein rivhtiges Arschloch ist, den Frauen nicht die Gefühle vergehen, sondern eher noch mehr werden. Naja das Universum ist halt schon teilweise paradox.
Zum Beispiel, hat es meine Ex wohl weh getan, als ich zwei Tage nach dem sie die Beziehung beendet hatte, schon mit ner anderen zusammen war. War zwaretwas übereilt - und im navchhinein gesehen auch ein Fehler, aber was bildet die sich ein, sich darüber aufzuregen weil es sie ja so verletzt? Immerhin hat sie mit mir Schluss gemacht! grr
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren