Trennung wenns gut läuft?

Benutzer84833 

Verbringt hier viel Zeit
Nun... du sprichst davon, dass du ihn nicht "besetzen" willst, was ich gut verstehen kann. Aber dein Freund muss selbst entscheiden, ob er in dieser Beziehung bleiben möchte, oder ob er lieber eine Frau an seiner Seite haben will (und sie dazu suchen möchte), die seine Zukunftsvorstellungen teilt.
Wichtig ist nur, dass du ihm ganz deutlich vermittelst (und den Eindruck habe ich), dass für dich Kinder in den nächsten Jahren sicher nicht in Frage kommen und es auch fraglich bleibt, ob du überhaupt Kinder möchtest. Dass es also für dich entschieden zu früh ist, sich überhaupt solche Gedanken zu machen. Auch, dass du nicht heiraten möchtest und dazu deine Vorstellung von einer Beziehung mehr Leidenschaft impliziert. Du bist glücklich damit, dass die Beziehung aufgrund der Entfernung etwas lockerer ist und du Zeit hast, dein eigenes Leben zu leben.
Wenn du ihm all diese Aspekte genannt hast, dann hat er eine vernünftige Basis um eine Entscheidung für sich zu treffen. Er wird dann von dir nicht mit falschen Hoffnungen genährt und deswegen besetzt du ihn nicht, wenn ihr weiterhin eine Beziehung führt, so lange diese Umstände ganz klar sind und du auch in Zukunft nicht den Raum für falsche Hoffnungen lässt.
Du hast darüber hinaus nur die Verantwortung, über dich selbst und deine Wünsche ausreichend zu reflektieren und eine Entscheidung zu treffen. Mehr Leidenschaft kannst du von ihm offensichtlich nicht ohne weiteres erwarten und du bist dir darüber im Klaren, dass er auf Dauer unzufrieden mit der Situation werden und gehen könnte. Wenn du trotzdem zu dem Schluß kommst, dass die Beziehung noch schön ist und ihr weitere Momente teilen wollt, bis sich eure Wege zumindest beziehungstechnisch wohl trennen werden, dann ist das in Ordnung.
Du musst für dich entscheiden und er für sich. Also lege zunächst die Verantwortung für sein Leben und seine Wünsche ab. Du gibst ihm jede Möglichkeit, selbst zu entscheiden - er ist sich bewusst, was du ihm bieten kannst und möchtest und deswegen ist es Unsinn, sich darüber Gedanken zu machen.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit deiner Entscheidungsfindung bezüglich deiner Wünsche :smile:
Da er sowieso recht wenig Wert auf Sex zu legen scheint und ihr schon eher eine platonische Beziehung führt, fällt es euch vielleicht auch nicht so schwer wie üblich, eine Freundschaft aufzubauen. Vielleicht wäre das für euch in der Tat ein guter Weg.

Liebe Grüße :smile:
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Schreib ihm doch exakt deinen Text als Brief.
Vielleicht formulierst du es noch so um, dass der Text ihn direkt anspricht.
Der Text ist ehrlich und nicht vorwerfend, spiegelt einfach deine Situation wieder. Ich vermute, dass du das trotz gesprächen noch nie so knapp und deutlich bei ihm auf den Punkt gebracht hast.
 
D

Benutzer

Gast
Ich bin ziemlich zwiegespalten, was mich selbst betrifft. Einerseits finde ich es schön, wie es ist. Andererseits wünsche ich mir, wie oben erwähnt, eigentlich das Beziehungsende. Was mich am ehesten davon abhält, einfach Schluss zu machen: ich möchte ihn nicht so verletzen. Ich weiß zwar irgendwie, dass ich es früher oder später tun werde, aber momentan kann ich mir einfach nicht vorstellen, ihm weh zu tun... innerlich habe ich vielleicht sogar die Hoffnung, er findet eine Neue und dann trifft es ihn nicht so. :ratlos:

das klingt für mich danach, dass du ihn zwar liebst, aber auf lange zeit keine zukunft siehst und dein glück für seines aufgeben würdest. das ist ein ziemlich erwachsenes und reifes verhalten :smile:
vielleicht ist es ja so, dass du ihm einen schubs verpassen musst, damit er sein richtiges leben antritt, sprich, du musst dich trennen damit er eine geeignete partnerin findet.
allerdings ist die ganze last dabei nicht auf deinen schultern. wenn du die beziehung weiter genießen möchtest, tu es. er genießt es ja auch.
dass du dir darüber gedanken machst ist gut, aber lade dir nicht zuviele sorgen und probleme von anderen auf die schultern :frown:
nimm es wie es kommt. wenn die beziehung endet, dann kann er eine neue partnerin suchen. wenn nicht, seid ihr beide glücklich.
wenn beide wege richtig sind, aber auch beide falsch sind, dann ist es doch egal welchen du wählst, oder ? :smile: abwarten kann auch eine entscheidung sein ....
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
@thesunnyone:
mir persönlich geht es so, dass ein geschriebener text viel konkreter ist als gesprochene worte. ich kann mir zeitlassen und den text auch mehrmals lesen. außerdem kann ich den text mitnehmen und für mich allein lesen und später darauf reagieren.

"Nicht gern lesen" halte ich da für ne ausrede. so viel text ist es nun wirklcih nicht, es sei den er hat ne leseschwäche.

Mann im M :zwinker: nd
 

Benutzer56284  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Mh, das ist schin ne komplizierte Sache, wobei wenn er wirklich Kinder will und du am ende vielleicht auch, das einer vo euch beiden sowieso wegziehen muss. Rede nochmal mit ihm ekläre ih das auch alles nochmal. Er ist jetzt in dem alter wo er an kinder und familie denkt, du in dem alter wo du noch karierre machen willst und was erreichen willst.
Ich kann dir jetzt nich sagen was du machen sollst. Denn das musst du ganz allein entscheiden. Wünsche dir viel Glück. Du triffst bestimmt die richtige entscheidung.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
wir haben heute geredet und uns getrennt. ich würde sagen, sehr freundschaftlich. nur ist er ziemlich traurig und jetzt fühl ich mich irgendwie so schuldig. aber er sagt auch selber, dass es so besser ist.

banjoo schrieb:
Dann leg los, Baby!

so schnell geht das nicht :grin:
 

Benutzer84833 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo nochmal :smile:

Du hast es hinter dich gebracht, das ist schön.
Natürlich schmerzt es, wenn man einem Menschen, den man so gern hat, Schmerzen zufügen musste. Aber ich glaube, dass du das gut gemeistert hast und es eine gute Entscheidung war, was er ja zum Glück auch sieht.
Ich hoffe du kannst deine Freiheit bald genießen und wünsche dir wirklich alles liebe.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren