Trennung von der Schwieger-Familie

Benutzer192305 

Ist noch neu hier
Hallo in die Runde,

ich lese hier viel von dem Schmerz bei Verlust des geliebten Partners, der für sich genommen ja schon heftig ist.

Wie steht es um den "Kegel" drum herum? Die Familie des Menschen, mit dem man eine Beziehung hatte, die einen vielleicht liebevoll in ihre Mitte aufgenommen hatte... plötzlich bricht auch diese weg oder scheint unerreichbar!?!

Mich persönlich macht das mindestens genauso traurig, fassungslos und wütend wie das Getrennt-Werden vom Partner.

Mit einer Schwester meines Ex hatte ich kürzlich eine Unterhaltung, in der wir klärten, in Kontakt bleiben zu wollen. Ich war hierbei die treibende Kraft (woher eigentlich?) - wenn ich nicht meinen Unmut über ihre von mir als Abschieds-Mail gewertete Äußerung kund getan hätte, wäre auch sie "weg" gewesen.
Von dem Rest seiner großen Familie kommt nichts. Kaum ein Ausdruck des Bedauerns. Bleibt vielleicht zu erwähnen, dass er Schluss machte, und es n i e einen großen Streit oder Stress mit jemandem gab. Vielleicht stellt er es auch anders dar, weiß ich natürlich nicht.

Vielleicht der Lauf der Dinge... man entsorgt Altlasten, zu denen auch die Frau zählt, die den Sprössling/ Bruder nun nicht mehr glücklich machen wird.
Hatte ich aber auch schon anders, mit der Schwester eines früheren Exfreundes stehe ich auch nach mehreren Jahren in Kontakt. Ich denke nicht an ihren Bruder, wenn ich mit ihr zu tun habe, sondern schätze sie als Mensch, ganz für sich allein gesehen.

Eure Erfahrungen oder Gedanken dazu interessieren mich.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer83901  (37)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich habe das immer als natürlichen Prozess akzeptiert, obwohl es bei einem Ex schon geziept hat, denn ich hatte ein tolles Verhältnis zu seinen Brüder und seiner Mutter – die ja sogar noch versucht haben, ihm ins Gewissen zu reden, um die Trennung zu verhindern. Aber am Ende zog ich trotzdem die Reißleine und nach der Trennung verlief sich auch irgendwann der Kontakt zu seiner Familie. 🤷🏻‍♀️

Meine Eltern haben aber noch losen Kontakt zu den Eltern meiner Jugendliebe, weil sie eben im gleichen Ort wohnen und sich beim Einkaufen oder auf Festen immer mal über den Weg laufen. Ich lasse dann auch immer Grüße ausrichten, auch an den damaligen Freund, spricht ja nichts dagegen. 🙂

Die Ex meines Mannes ist noch fester Teil der Familie, verbringt ihren Urlaub mit den Kindern bei meiner Schwiegermutter, lädt diese auch zu sich ein. Eine Trennung hat da in dem Sinne nie stattgefunden.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192305 

Ist noch neu hier
Die Ex meines Mannes ist noch fester Teil der Familie, verbringt ihren Urlaub mit den Kindern bei meiner Schwiegermutter, lädt diese auch zu sich ein. Eine Trennung hat da in dem Sinne nie stattgefunden.
Wenn da Kinder im Spiel sind, ist das ja noch mal ne andere Nummer.... die Verbindung besteht dann vermutlich deretwegen, oder?
Solange man dann freundlich und fair bleibt und die Grenzen gesetzt sind, kann das bestimmt funktionieren.
Ganz leicht stell ich mir das dennoch nicht vor...
 
zuletzt vergeben von

Benutzer171320 

Meistens hier zu finden
Von dem Rest seiner großen Familie kommt nichts. Kaum ein Ausdruck des Bedauerns.
Ich für meine Teil empfinde es als normal, dass man bei normalen Trennungen (nicht irgendwelche extrem Beispiele) nicht mehr viel Kontakt hat. Ich hab meine Ex-SchwieMu noch ein paar Mal getroffen, aber irgendwie fehlt die gemeinsame Basis.
Ich mein, ich hab keine Lust mir anzuhören, dass mein Ex so wenig vorbeikommt.....

Ich würde es auch komisch finden, je nach Situation, wenn meine Familie noch engen Kontakt zu meinem Ex hätte..... gerade, wenn die Trennung nicht ideal lief.

ABER ich gebe Dir Recht, eine Trennung bringt immer viele Veränderungen mit sich und ja, das tut weh. ABER es gibt auch unendlich viele neue Chancen und Du kannst heute frei entscheiden, welche Personen zukünftig noch in Deinem Umfeld sind und Dich wirklich bereichern.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189381 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wäre maximal irritiert wenn mein Ex weiter Kontakt zu meiner Familie hätte.

Ex ist Ex

Auch wenn es ohne Drama auseinander gegangen ist.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer175418  (40)

Öfter im Forum
Ich hatte noch lange Kontakt zur Mutter meines Ex.
Wir hatten ein tolles Verhältnis und sie hat mir zum Schluß sogar dazu geraten ihren Sohn zu vergessen, weil er einfach unmöglich zu mir war und mich sehr verletzt hat.
Als ich mit meinem Mann zusammen kam freute sie sich mit mir und meinte das ich mit ihm sicher die bessere Wahl getroffen hätte.
Im Laufe der Jahre hat der Kontakt dann abgenommen und besteht heute auch nicht mehr.
Das ist auch ok so. Aber in den Jahren nach der Trennung hat es mir tatsächlich oft gut getan mit ihr zu reden.
Komisch finde ich es also nicht wenn noch Kontakt besteht. Eher schade, wie du schon geschrieben hast, das auf einmal lieb gewonnene Menschen nicht mehr dazu gehören.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer190912  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Es ist erstmal schön dass Du einen guten Draht zu seiner Familie hast. Allerdings ist es halt ein Loyalitätsthema wenn sich das Kind vom Partner trennt und man diese Trennung irgendwie "unterläuft" indem der Kontakt weiter gehalten wird. Ich denke es ist umgekehrt nicht leicht für die Eltern wenn die verbindung zum Schwiegerkind abgerissen wird weil sich das Kind trennt.
Es muss letztlich schon eine sehr enge Verbindung vorhanden sein, dass das in Einzelfällen hält. Eine Basis für eine Fortdauer des Kontaktes sind halt Kinder/Enkel
 
zuletzt vergeben von

Benutzer83901  (37)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ganz leicht stell ich mir das dennoch nicht vor...
Ist es auch nicht, zumal meine Kinder darunter leiden, dass meine Schwiegermutter sich nicht für uns interessiert. 🤷🏻‍♀️ Oder naja, sie leiden noch nicht darunter, sind noch zu klein, aber sie haben keine Beziehung zur Oma väterlicherseits. Ich habe lange dagegen gekämpft, aber es hat nicht funktioniert, also akzeptiere ich das. Schade einfach für meine Kinder, aber immerhin haben sie ja meine Eltern. 🙂

Ich habe aber selbst auch gar nicht das Bedürfnis, mit der Familie von Exen in Kontakt zu bleiben. Würden mein Mann und ich uns trennen, hätte ich definitiv nicht mehr Kontakt mit seiner Familie als unbedingt nötig.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer180426  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Als ich mich damals von meinem Freund getrennt habe, hatte er zu der Zeit im Ausland gelebt. Die Trennung verlief auch nicht so Reibungslos viel mehr im Streit. Ich hatte noch ein Paar Sachen von ihm die ich ihm gerne zurück geben wollte. Er meinte ich soll die Sachen wegschmeißen aber ich wollte nicht so ein Arsch sein und seine Klamotten etc, wegschmeißen. Also habe ich mich auf den Weg zu seiner Mutter und Schwester gemacht die nur 5min von meiner Arbeit weggewohnt haben. Seine Mutter war total überrascht mich zu sehen und als ich den Grund für meinen Besuch genannt habe fiel sie aus allen Wolken, denn offenbar wusste sie nichts von unserer Trennung die schon 3 Wochen her war. Sie war den Tränen nahe und die Trennung von seiner Familie fand ich fast schon schlimmer als von ihm. Sie tat mir wirklich leid, nach ihrer Aussage hätte ich ihrem Sohn so gut getan und hätte mich so lieb gewonnen aber konnte den Grund meiner Trennung auch vollkommen verstehen (er ist i.wann ins Ausland und hat dann für sich beschlossen sich da selbstständig zu machen und ich wollte nicht auswandern oder eine dauerhafte Fernbeziehung führen). Sie meinte zu mir ich dürfte jederzeit vorbei kommen, das fand ich wirklich lieb von ihr aber auch wenn ich Sie mag sehe ich den Sinn dahinter nicht noch weiter den Kontakt aufrecht zu erhalten. Anders wäre es natürlich wenn man Kinder hat. Man will den Eltern ja nicht die Enkelkinder vorenthalten.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer83901  (37)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Man will den Eltern ja nicht die Enkelkinder vorenthalten.
Muss man ja auch nicht. 😉 Meine Schwiegermutter könnte ihre Enkelsöhne ja bei und mit meinem Mann treffen, anstatt mit der Ex zu urlauben, der ist ja schließlich ihr Sohn. 🙃
 
zuletzt vergeben von

Benutzer121281  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hab sowohl zur Familie meines ersten als auch meines zweiten Expartners einen sehr engen Draht.

Ich fände es auch absolut furchtbar wenn sie mich einfach so ausm Leben schmeissen würden.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer42417 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hätte definitiv noch Kontakt zu meiner Schwiemu und sie sicher auch noch zu mir, war auch schon so bei Exen der Schwester meines Mannes.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192305 

Ist noch neu hier
Allerdings ist es halt ein Loyalitätsthema wenn sich das Kind vom Partner trennt und man diese Trennung irgendwie "unterläuft" indem der Kontakt weiter gehalten wird.
Bei einer Trennung wie im "Rosenkrieg" wäre ich bei dir....wenn ich meinem Ex-Partner ganz schreckliche Dinge angetan hätte, z.B. auf die nicht so feine Art die Beziehung beendet, könnte ich verstehen, wenn seine Familie sich distanziert. Grundsätzlich ist es ihr Recht, so oder so.
In diesem Fall ist es eher anders herum, mein Ex hat mir das angetan und zusätzlich scheine ich von seiner Familie "verstoßen" worden zu sein.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192305 

Ist noch neu hier
Ich finde es ansonsten interessant zu lesen, dass es bei euch teilweise funktioniert hat, mitunter auch, weil es "musste" aufgrund von Kindern o.Ä.
Ich denke auch, jeder Mensch ist mehr als "die Frau/der Mann (etc.) von...".

Spontan fühlt es sich noch an wie ein 2. Mal getrennt worden zu sein.
Doch bei der Beendigung meiner Partnerschaft stelle ich immer mehr fest, wie gut das möglicherweise für mich sein kann, die Beziehung mit ihm nicht fortzuführen. Hinter all dem Schmerz natürlich.
Bevor ich also die Familie bzw. Einzelne daraus gezielt wegen des weiteren Kontakts anspreche, überlege ich mir einmal mehr, ob ich das überhaupt möchte.
Wer sich nicht meldet oder überhaupt kein Bedauern äußert, hat auch damit eine Menge gesagt...
 
zuletzt vergeben von

Benutzer85763 

Sehr bekannt hier
Ich habe zur Familie meiner ersten großen Jugendliebe noch Kontakt, mit seiner Schwester bin ich befreundet. Die Trennung war 2001. Mit ihm selbst habe ich aber auch hin und wieder noch Kontakt. Zur Familie meines nächsten Ex-Partners besteht auch noch Kontakt, nicht so häufig, aber regelmäßig. Ich finde das total schön so.
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren