Trennung von Borderliner

Benutzer189965  (18)

Ist noch neu hier
Ich bin noch 17 und habe von ungefähr einem Jahr eine 20 Jährige Frau kennengelernt. Wir haben uns mega verstanden und hatten mega Sex, jedoch hatten wir ein paar Probleme. Sie war immer krank wenn wir etwas mit anderen machen wollten und hatte keinen der sich um sie kümmert, deswegen hab ich das übernommen . Sie hat meine Schwester nicht gemocht, welche die wichtigste Person in meinem Leben ist. Außerdem hat sie einmal probiert sich umzubringen und gesagt das sie alles überfordert und es meine Schuld sei. Als ich schluss gemacht habe, hatte sie eine Panik Attacke und musste in die Psychiatrie. Sie schrieb mir, dass es alles meine Schuld sei und ich besuchte sie daraufhin mehrmals. Danach hätten wir eigentlich ein gutes Verhältnis, aber mich überforderte das alles und ich fing an Drogen zu nehmen und eine andere Frau zu Daten. Sie kam aus der Klinik wir waren dann wieder getrennt und ich ging nochmal zu ihr und wir hatten Sex. Sie wollte nochmal etwas anfangen und ich meinte vielleicht. Jedoch hatte ich schon eine neue Freundin. Sie hat es herausgefunden und gesagt sie bringt sich um und es sei alles meine Schuld, das versuchte sie dann auch zuhause, aber ihre Freundinnen riefen einen Krankenwagen. Sie entließ sich selber aus der geschlossenen Klinik
und kam wieder zur Schule und wollte es unbedingt nochmal versuchen. Ich meinte nein. Jetzt ist es vorbei und bin immer noch mit meiner zweiten Freundin zusammen. Irgendwie denke ich immer noch sehr viel an sie und würde es am liebsten nochmal versuchen. Alle Leute meinen diese Beziehung tat mir nicht gut und ich habe langsam auch Selbstmord Gedanken, aber ich würde es so gerne naiver weiße nochmal probieren. Ich wollte nochmal von Neutralen Menschen Wissen, Wie ich jetzt damit umgehen soll. Sie gibt sich jetzt wieder so wie wo ich mich verliebt habe und ist von ohne dich kann ich nicht leben auf ist halt passiert lass mit einander klarkommen gesprungen. Sie hat auch jetzt direkt diesen Samstag ein Date und probiert in meinen Freundeskreis reinzukommen.
Ich weiß gerade echt nicht mehr weiter.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189381 

Verbringt hier viel Zeit
Diese Frau hat eine ernste psychische erkrankung.

Selbst Menschen die weit älter sind als du, können damit sehr schwer umgehen.

Mit 17 (bis 25) bist du damit total überforderte (merkst du ja auch selbst)

Leider hast du bereits sehr viel Drama mitgemacht und erkennst nicht, das diese schuldzuweisungen total unfair und manipulierend sind.

Dadurch ist auch etwas mit dir passiert.

Hier geht es überhaupt nicht um liebe sondern um die Achterbahn der Gefühle. Du bist dadurch Co-krank geworden.

Daher kann ich dir nur raten absolutes Kontakt Verbot und auch dir selbst Hilfe.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer174652 

Meistens hier zu finden
such dir im internet beratungsseiten zum thema borderline-störung ...
dort findest du auch hilfe für angehörige ...
empfehle dir, da mal anzurufen, und dich beraten zu lassen ...

BLEIB BEI DEM GETRENNTEN ZUSTAND. überleg dir wenn nötig einen kontaktabbruch.

es ist gut, dass du aus ihrem ver-rückten lebenskarussell ausgestiegen bist.
bleib dabei!
 
zuletzt vergeben von

Benutzer175418  (40)

Öfter im Forum
Du merkst ja selbst das sie dir nicht gut tut.
Und das ihre Schuldzuweisungen dich nur unnötig fertig machen. Lass dich da nicht mit rein ziehen. Sie braucht unbedingt professionelle Hilfe um gesund werden zu können. Und sie muss das auch selbst einsehen. Ansonsten bringt das alles nichts.

Konzentrier dich lieber auf deine neue Freundin. Das ist dieser gegenüber zum einen fair und tut dir zum andern gut.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bleib bei dem getrennten Status.
Bezieh deine freunde mit ein, erzähl ihnen von ihrer psychologischen Störung, so dass die sich selbst schützen können.

Und merk dir den allerwichtigsten Satz in Bezug auf Borderliner: Borderliner sind Verletzer.
Sie machen das vielleicht nicht unbedingt absichtlich, aber sie tun es. Immer. Unbehandelt sogar in exzentrischem Maße.
Das macht Beziehungen mit ihnen teilweise sehr intensiv, weil sie eben so intensiv Gefühle leben und sich sehr in Verliebtheit reinsteigern können und dann wirklich übermäßig viel geben können. Aber das kann genauso schnell ins absolute Gegenteil umschlagen, wie du selber schon gemerkt hast.

Ihre Selbstmorddrohung und auch die Versuche waren nur da, um dich (und sich selbst) zu verletzen. Die waren ganz sicher nichts, was du getan hast oder woran du gar Schuld hast, sondern etwas, was sie getan hat, um dich zu manipulieren und dir Schuld einzureden. Und das wird mit dieser Person auch immer wieder passieren, dass sie die Beziehung testen wird und sich und dich verletzen wird, einfach um zu prüfen, wie weit sie dich manipulieren kann.
Und da sie sich selbst aus der Therapie entlassen hat, sieht sie offensichtlich keinen Grund, etwas an ihrer Krankheit zu ändern, um durch ihr Verhalten nicht weiter andere zu verletzen.

Und da hilft nur Abstand und sich selbst schützen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Es gibt nichts was du tun oder besser machen kannst, damit eine Beziehung mit ihr in ihrem Zustand funktionieren kann. Eine nicht behandelte und in ihrem Fall nicht (gut) medikamentös gut eingestellte BLS verhindert alle möglichen zwischenmenschlichen Beziehungen, egal ob Freundschaft, Beziehung oder Familie. So uneingestellt und ohne gute Therapie zerstört sie das alles und damit auch die Personen in ihrem Umfeld. Schütze dich. Lasse sie nicht mehr an dich heran. Sie wird dir alles kaputt machen, deine Kontakte sabotieren, deine Freundschaften zerstören und deine Psyche gleich mit. Pass auf dich auf. Es ist okay sich selbst zu schützen und aus diesem Schutz heraus Kontakte zu löschen und zu sperren. Habe ich auch schon hinter mehr. Ich weiß, wie schwer das fällt. Aber glaube mir: es lohnt sich!
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189965  (18)

Ist noch neu hier
Bleib bei dem getrennten Status.
Bezieh deine freunde mit ein, erzähl ihnen von ihrer psychologischen Störung, so dass die sich selbst schützen können.

Und merk dir den allerwichtigsten Satz in Bezug auf Borderliner: Borderliner sind Verletzer.
Sie machen das vielleicht nicht unbedingt absichtlich, aber sie tun es. Immer. Unbehandelt sogar in exzentrischem Maße.
Das macht Beziehungen mit ihnen teilweise sehr intensiv, weil sie eben so intensiv Gefühle leben und sich sehr in Verliebtheit reinsteigern können und dann wirklich übermäßig viel geben können. Aber das kann genauso schnell ins absolute Gegenteil umschlagen, wie du selber schon gemerkt hast.

Ihre Selbstmorddrohung und auch die Versuche waren nur da, um dich (und sich selbst) zu verletzen. Die waren ganz sicher nichts, was du getan hast oder woran du gar Schuld hast, sondern etwas, was sie getan hat, um dich zu manipulieren und dir Schuld einzureden. Und das wird mit dieser Person auch immer wieder passieren, dass sie die Beziehung testen wird und sich und dich verletzen wird, einfach um zu prüfen, wie weit sie dich manipulieren kann.
Und da sie sich selbst aus der Therapie entlassen hat, sieht sie offensichtlich keinen Grund, etwas an ihrer Krankheit zu ändern, um durch ihr Verhalten nicht weiter andere zu verletzen.

Und da hilft nur Abstand und sich selbst schützen.
Vielen Dank, ich bin sehr verzweifelt und habe gestern nach den ganzen Antworten nochmal mit meiner Familie gesprochen. Diese hat mir ganz besonders geholfen zu verstehen, dass ich jetzt weiter leben muss. Vielen vielen Dank
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189965  (18)

Ist noch neu hier
Es gibt nichts was du tun oder besser machen kannst, damit eine Beziehung mit ihr in ihrem Zustand funktionieren kann. Eine nicht behandelte und in ihrem Fall nicht (gut) medikamentös gut eingestellte BLS verhindert alle möglichen zwischenmenschlichen Beziehungen, egal ob Freundschaft, Beziehung oder Familie. So uneingestellt und ohne gute Therapie zerstört sie das alles und damit auch die Personen in ihrem Umfeld. Schütze dich. Lasse sie nicht mehr an dich heran. Sie wird dir alles kaputt machen, deine Kontakte sabotieren, deine Freundschaften zerstören und deine Psyche gleich mit. Pass auf dich auf. Es ist okay sich selbst zu schützen und aus diesem Schutz heraus Kontakte zu löschen und zu sperren. Habe ich auch schon hinter mehr. Ich weiß, wie schwer das fällt. Aber glaube mir: es lohnt sich!
Es ist gerade sehr schwer, da sie gerade alles mögliche probiert. Doch ich lass mich nicht unterkriegen und vertraue hier auf deine Erfahrung. Vielen Dank
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189965  (18)

Ist noch neu hier
Du merkst ja selbst das sie dir nicht gut tut.
Und das ihre Schuldzuweisungen dich nur unnötig fertig machen. Lass dich da nicht mit rein ziehen. Sie braucht unbedingt professionelle Hilfe um gesund werden zu können. Und sie muss das auch selbst einsehen. Ansonsten bringt das alles nichts.

Konzentrier dich lieber auf deine neue Freundin. Das ist dieser gegenüber zum einen fair und tut dir zum andern gut.
Da hast du Recht, vielen Dank. Ich werde probiere mein bestes mit der neuen Freundin.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sei froh, dass diese Beziehung vorbei ist!
Mein bester Freund hat den Wahnsinn einer On-Off-Beziehung mit einer Borderlinerin ein paar Jahre lang mitgemacht und es ging ihm in jeglicher Hinsicht deutlich besser, als die Beziehung endgültig vorbei war und der Kontakt zu dieser Frau etwas später komplett abgerissen ist.

Du hast doch schon bemerkt, wie dir diese Frau schadet. Drogenkonsum und Selbstmordgedanken deinerseits sind ja schon heftig. Und auch wenn sie jetzt wieder versucht, dich einzulullen, hast du doch schon oft genug erlebt, wie ihre Stimmung umschlägt und das nächste Drama entsteht. Davon brauchst du ganz sicher keine Neauflage.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer190108  (28)

Ist noch neu hier
Hallo Jakob,
ich habe mich nun extra registriert, um diese Zeilen hier zu verfassen - üblicherweise war und bin ich nur stiller Mitleser. Ich hatte 2015/2016 eine Beziehung mit jemand, der unter Borderline litt. Es war die Hölle. Nach 8 Monaten ist die Beziehung zerbrochen und ich habe es geschafft, den Kontakt "abgebrochen" zu halten trotz Kontaktversuche ihrerseits.
Mir hat damals eine Community auf Reddit sehr geholfen, damit zurechtzukommen. Durch die Erfahrungsberichte dort habe ich es schaffen können, die Gedanken der Borderlinerin zu verstehen und so auch zu verstehen, dass diese Beziehung mich niemals glücklich machen kann. Dass es niemals "gut" sein kann. Die Community heisst "bpdlovedones" und ist ausschliesslich zum Austausch von Partnern oder Angehörigen von Borderlinern gedacht.
Ich bin mir bewusst, dass das Verbreiten anderer Communities hier sicherlich unerwünscht ist - in diesem Ausnahmefall bitte ich jedoch darum, meinen Beitrag nicht zu löschen. Reddit hat zudem einen sehr schlechten Ruf (zurecht). Diese eine Community hat mir persönlich damals jedoch - gelinde gesagt - den Hintern gerettet, und ich möchte das nicht verschweigen.
Glaub mir, in ein paar Jahren oder vielleicht auch schon wenigen Monaten bist du unendlich glücklich darüber, diese Person nicht mehr in deinem Leben zu haben.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer177659  (39)

Verbringt hier viel Zeit
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren