Trennung verarbeiten

Benutzer189908 

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,
meine Freundin hat sich vor knapp einem Monat von mir getrennt. Der Grund war, dass sie Probleme aus ihrer Vergangenheit nicht angegangen ist und nicht verarbeitet hat und es verdrängt hat. Mir wurde gesagt es handelt sich psychologisch gesehen um Bindungsangst. Mir geht es seit Wochen richtig beschissen. Reden bringt nur kurzfristig etwas, wenn ich mich ablenke mit einem Freund z.B. dann kommen parallel immer wieder die Gedanken hoch an glückliche Zeiten. Ich vermisse sie so sehr und mir fehlt sie einfach total. Ich bin Mitte 20 und hatte noch nie eine Freundin. Und ich war so glücklich gleich bei der ersten Beziehung so eine traumhafte und wunderbare Frau zu bekommen. Ich hab einfach das Gefühl dass ich nur einmal dieses Glück haben werde und nie wieder jemanden finden kann. Dieses Gefühl geliebt und angenommen zu werden so wie man ist und dass ich mich jemandem so öffnen kann vermisse ich sehr. Und dass jemand wegen mir mal so verliebt und glücklich sein kann war für mich wunderschön.
Was kann ich nun tun um darüber hinweg zu kommen? Mit Fitnessstudio hab ich angefangen um an mir zu arbeiten und der Sport lenkt wenigstens bisschen ab. Ich bin halt die ganze Zeit am Suchen bei mir was für einen Fehler ich gemacht habe in der Beziehung oder was mal nicht so gut lief oder wo sie vllt mit mir unzufrieden gewesen sein könnte. Mein Körper befindet sich seit Wochen im Dauerstress, schlechter Schlaf, Lustlosigkeit, bin schnell gereizt/genervt und kann mich schlecht konzentrieren

Die Trennung verlief eigentlich im Guten, nur hab ich sie angeschrieben dass ich Zeit für mich brauche um mich bisschen zu sortieren und ich deshalb den Kontakt einschränken will, sie sich aber bei Problemen jederzeit bei mir melden kann. Jetzt mach ich mir Gedanken dass dieser Schritt sie vielleicht enttäuscht bzw. sie sogar böse auf mich sein könnte.

Vielen Dank schonmal und viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Benutzer183901  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Was mir damals geholfen hat - ist aber nicht jedermanns Sache- die Geschichte nochmal runterschreiben. Als eine Art Geschichte oder vielleicht sogar als Gewicht. Von Anfang bis Ende. Es quasi nochmal zu durchleben und danach dann aber auch „ablegen“.

Find Kreativität hilft manchmal sehr. Wenn du nicht so der Schreiber bist - vielleicht in anderer Form?

Und sich einfach trauern lassen. Die Gefühle zulassen.

Ansonsten hilft ablenken auch ganz gut. Sport, Freunde treffen, ein neues Hobby anfangen, viel arbeiten..

Tut mir leid…
 
zuletzt vergeben von

Benutzer182523  (32)

Meistens hier zu finden
Was kann ich nun tun um darüber hinweg zu kommen?
Dir Zeit lassen.

1 Monat ist nichts wenn du sie sehr geliebt hast und die Trennung von ihr aus ging.
Es tut weh und wird noch eine Weile weh tun.
Werd dir bewusst das es ok und normal ist das du traurig bist und irgendwann wird der Schmerz kleiner.
Vertraue dich Freunden an, geh viel raus, mach Sport und versuche, auch wenn es schwer fällt, Schlaf zu finden.
Erlaube dir um das zu trauern was ihr hattet.

Irgendwann gehts dir ein bisschen weniger beschissen. Dann kannst du auch an Tagen an denen du noch an sie denken musst mal wieder lachen.
Und irgendwann kommt dann auch mal der Tag an dem du dich bereit fühlst wider unter Leute zu gehen und einen anderen Menschen in dein Herz zu lassen.

Aber das braucht Zeit. Bei manchen 6 Monate, manchmal 1 Jahr oder länger. Das ist vollkommen egal aber Zeit heilt.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189136  (41)

Klickt sich gerne rein
Hallo :smile:

Wesentliches wurde gerade schon geschrieben.

Übrig blieb:
Ich bin halt die ganze Zeit am Suchen bei mir was für einen Fehler ich gemacht habe in der Beziehung oder was mal nicht so gut lief oder wo sie vllt mit mir unzufrieden gewesen sein könnte

Der Grund war, dass sie Probleme aus ihrer Vergangenheit nicht angegangen ist und nicht verarbeitet hat und es verdrängt hat.

Vielleicht hast du Fehler gemacht, so wie wir alle mal Fehler machen, aber das war ja nicht der Trennungsgrund?!

Viel Kraft wünsch ich dir!
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189908 

Ist noch neu hier
Was mir damals geholfen hat - ist aber nicht jedermanns Sache- die Geschichte nochmal runterschreiben. Als eine Art Geschichte oder vielleicht sogar als Gewicht. Von Anfang bis Ende. Es quasi nochmal zu durchleben und danach dann aber auch „ablegen“.

Find Kreativität hilft manchmal sehr. Wenn du nicht so der Schreiber bist - vielleicht in anderer Form?

Und sich einfach trauern lassen. Die Gefühle zulassen.

Ansonsten hilft ablenken auch ganz gut. Sport, Freunde treffen, ein neues Hobby anfangen, viel arbeiten..

Tut mir leid…
Vielen Dank :smile:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189908 

Ist noch neu hier
Dir Zeit lassen.

1 Monat ist nichts wenn du sie sehr geliebt hast und die Trennung von ihr aus ging.
Es tut weh und wird noch eine Weile weh tun.
Werd dir bewusst das es ok und normal ist das du traurig bist und irgendwann wird der Schmerz kleiner.
Vertraue dich Freunden an, geh viel raus, mach Sport und versuche, auch wenn es schwer fällt, Schlaf zu finden.
Erlaube dir um das zu trauern was ihr hattet.

Irgendwann gehts dir ein bisschen weniger beschissen. Dann kannst du auch an Tagen an denen du noch an sie denken musst mal wieder lachen.
Und irgendwann kommt dann auch mal der Tag an dem du dich bereit fühlst wider unter Leute zu gehen und einen anderen Menschen in dein Herz zu lassen.

Aber das braucht Zeit. Bei manchen 6 Monate, manchmal 1 Jahr oder länger. Das ist vollkommen egal aber Zeit heilt.
Danke für die Hilfe :smile:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer187255  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Trennung verlief eigentlich im Guten, nur hab ich sie angeschrieben dass ich Zeit für mich brauche um mich bisschen zu sortieren und ich deshalb den Kontakt einschränken will, sie sich aber bei Problemen jederzeit bei mir melden kann. Jetzt mach ich mir Gedanken dass dieser Schritt sie vielleicht enttäuscht bzw. sie sogar böse auf mich sein könnte.
Brich den Kontakt erstmal komplett ab. Keine Nachrichten, Anrufe, ...nichts . Sämtliche weitere Kontakte werden es dir schwer machen. Ihr fällt das sicher leichter, denn sie hat sich von dir getrennt , nicht du von ihr. Also lass es und widme dich anderen Dingen zu , die ablenken.
Du bist halt nun in der Anfangsphase einer Trennung. Das haben schon abertausende Menschen mitgemacht. Das ist nicht leicht, da muss man durch.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189908 

Ist noch neu hier
Hallo :smile:

Wesentliches wurde gerade schon geschrieben.

Übrig blieb:




Vielleicht hast du Fehler gemacht, so wie wir alle mal Fehler machen, aber das war ja nicht der Trennungsgrund?!

Viel Kraft wünsch ich dir!
Ja sie hat gesagt dass ich der beste Partner bin den man sich vorstellen kann und es ihr sehr leid tut dass sie ihre Probleme nicht angegangen ist und ich jemanden verdient hätte der mit sich im Reinen ist und keine Angst hat vor der Zukunft. Aber ich hab ihr auch gesagt dass ich das mit ihr durchstehen werde. Und das mit dem "du hast jemand besseren verdient" naja ich wollte nur sie und war sehr sehr glücklich mit ihr, es gab niemand besseren für mich. Aber sie geht jetzt ihre Probleme an und das finde ich gut
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189136  (41)

Klickt sich gerne rein
Habt ihr noch Kontakt zueinander?

Edit: Gerade erst gesehen, dass du deinen Beitrag editiert hast.
Euer Kontakt ist eingeschränkt - aber noch vorhanden? Kommuniziert ihr noch?
Du kannst doch auch ganz offen fragen, ob sie enttäuscht ist.

Allerdings wird es schwer, wenn ihr so unklar miteinander umgeht: einerseits bietest du ihr an, sie darf sich bei "Problemen" melden, andererseits sagst du - verständlicherweise - dass du Zeit brauchst um dich zu sortieren.

Sortiere dich erst und wenn dir klar ist, was du wirklich anbieten kannst und magst ohne dir selbst dabei zu schaden, dann kannst du entsprechende Angebote machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Benutzer189908 

Ist noch neu hier
Habt ihr noch Kontakt zueinander?
Hatten wir noch bisschen. Aber letzte Woche hab ich gesagt dass ich den Kontakt einschränken möchte weil ich Zeit für mich brauche zum Verarbeiten. Seit dem nicht mehr, also sie respektiert meine Entscheidung und kann das auch hoffentlich verstehen
 
zuletzt vergeben von
G

Benutzer

Gast
Ja sie hat gesagt dass ich der beste Partner bin den man sich vorstellen kann und es ihr sehr leid tut dass sie ihre Probleme nicht angegangen ist und ich jemanden verdient hätte der mit sich im Reinen ist und keine Angst hat vor der Zukunft. Aber ich hab ihr auch gesagt dass ich das mit ihr durchstehen werde. Und das mit dem "du hast jemand besseren verdient" naja ich wollte nur sie und war sehr sehr glücklich mit ihr, es gab niemand besseren für mich. Aber sie geht jetzt ihre Probleme an und das finde ich gut
.Hat sie dies gesagt oder hast du es in ihrem Tagebuch gelesen?😉
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189908 

Ist noch neu hier
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren