Trennung Rückgängig machen bzw. bereuen?

Benutzer181466  (24)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

Ich (24) habe mich gestern nach ca. 8 Monaten von meiner Freundin (23) getrennt. Der Grund war, dass ich einfach nicht glücklich war. Das lag aber nicht an ihr, sondern an meiner Gesamtsituation mit Uni, Arbeit etc., wo es einfach aktuell mega stressig ist. Dadurch habe ich wenig Zeit für sie, was mich extrem stresst, weil ich finde, dass sie jemanden besseres verdient hat. Zudem war es im Bett auch schwierig. Da will ich aber nicht weiter drauf eingehen. Ansonsten hat eigentlich alles gepasst. Nur dass ich halt extrem unglücklich war und bin.
Ich dachte eigentlich, dass mir nach der Trennung ein Stein vom Herzen fällt und ich eher erleichtert bin. Das ist aber gar nicht so. Ich bereue es extrem stark und würde ihr am liebsten jetzt schon schreiben und das Rückgängig machen. Ich werde aber auf jeden Fall das Wochenende noch abwarten und wenn sich an meiner Gefühlslage bis Montag nichts geändert hat, werde ich nochmal das Gespräch suchen. Wie seht ihr das? Sollte ich dem ganzen nochmal eine Chance geben und vielleicht nochmal mit ihr reden und versuchen mit ihr zusammen an meinen Problemen zu arbeiten?

Vielen Dank schon mal.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
gestern warst du extrem unglücklich und bis Montag soll sich das auf einmal ändern?
 

Benutzer185763 

Klickt sich gerne rein
Im Endeffekt kannst nur du das beurteilen. Wenn du es dir anders überlegst, solltest du aber einen Plan haben wie du vorgehen wirst. Rechne nicht damit, dass sie dich mit offenen Armen empfängt, da du sie wahrscheinlich sehr gekränkt hast. Du solltest ihr auch gut begründen können, wie es dazu kam, dass du diesen Fehler gemacht hast und dir etwas überlegen, wie du es wieder gut machen kannst.
 

Benutzer172492 

Meistens hier zu finden
Klingt so ein bisschen wie der Klassiker "Alles in meinem Leben stresst mich, aber die Beziehung kann ich am leichtesten absägen, also trenne ich mich.".

Vielleicht solltest du dir auch mal Zeit nehmen und in dich gehen, was genau dich nun eigentlich unglücklich macht. Und das dann angehen und verbessern. Immer und immer wieder. zB könntest du auch ein Semester länger studieren und so entzerren. Oder du kannst dir momentan tatsächlich keine Beziehung leisten, dann muss das im Jobleben oder Master etc aber besser werden. Vor allem darfst du deine Ex oder andere Frauen nicht darunter leiden lassen.

Stimme TantraAdept TantraAdept auch zu, du solltest einen Plan haben, wie du die Beziehung besser in dein Leben integrieren kannst und nicht gleich wieder in Frage stellst. Wenn du das nicht kannst oder willst, lass sie besser in Ruhe.
 
3 Woche(n) später

Benutzer186125 

Ist noch neu hier
Klingt so ein bisschen wie der Klassiker "Alles in meinem Leben stresst mich, aber die Beziehung kann ich am leichtesten absägen, also trenne ich mich.".
Guter Satz. Erst mal die Beziehung weg dann wird alles andere besser.
Kann manchmal so sein aber dann hat es noch andere Gründe. (gehört jetzt nicht hier her)
Vielleicht solltest du dir auch mal Zeit nehmen und in dich gehen, was genau dich nun eigentlich unglücklich macht. Und das dann angehen und verbessern. Immer und immer wieder. zB könntest du auch ein Semester länger studieren und so entzerren. Oder du kannst dir momentan tatsächlich keine Beziehung leisten, dann muss das im Jobleben oder Master etc aber besser werden. Vor allem darfst du deine Ex oder andere Frauen nicht darunter leiden lassen.
Sehe ich auch so. Werde dir erstmal klar, was du möchtest und wie du dir deine Zeit einteilen kannst. Frag dich, gibt es da Platz/Zeit für eine ernsthafte Beziehung. Wenn ja, kannst du es mit deinen momentanen Leben (Studium, Job, etc) vereinbaren.
Unteranderem kann Sie oder auch eine andere Partnerin kompromisse eingehen in Bezug auf deinen Job/Studium.

Dann sprichst du davon, du warst nicht glücklich und hattest gemeint/gehofft, das es sich durch die Trennung verändert.
Frag dich selbst was dich glücklich und unglücklich macht. Wie viele hat deine "Ex" damit zu tun.
Mach dein Glück nicht abhängig von anderen Menschen.


- Wenn du mit ihr sprechen solltest, dann bitte offen und ehrlich. Und das beideseits.
Macht euch keinen genenseitigen Vorwürfe, versucht das ganze zu Analysieren und zu schauen ob ihr einen gemeinsamen Weg findet.
Oder eben "erstmal" getrennte Wege geht.
 

Benutzer184136  (36)

Ist noch neu hier
Hast du denn mit ihr geredet und ehrlich gesagt warum du schluss machst?
Wenn du ansonsten mit ihr glücklich warst, haettest du vielleicht eher mit ihr reden sollen und ihr sagen dass es dir alles zu viel ist und du gern mit ihr zusammen bleiben willst aber aktuell du ihr nicht alles so geben kannst und es dir leid tut und wenn sie damit klarkommt erst mal so weitermachen, wenn sie aber gleich sagen würde das geht nicht, dann erst trennen. Jetzt ist halt etwas komisch erst bist du unglücklich und auf einmal willst du es doch rückgängig machen. Das ist ihr gegenüber natürlich nicht ganz so berauschend.
Jedenfalls würde ich an deiner Stelle richtig nachdenken was du wirklich willst und ob du nicht doch nur Angst hast allein zu sein.
Wenn du dir deiner Gefühle sicher bist rede mit ihr in ruhe.
 

Benutzer186411 

Ist noch neu hier
Nur dass ich halt extrem unglücklich war und bin.
ja "nur"
Ich dachte eigentlich, dass mir nach der Trennung ein Stein vom Herzen fällt und ich eher erleichtert bin. Das ist aber gar nicht so.
Was erwartest du nach einem Tag? Du brauchst Zeit...
Wie seht ihr das? Sollte ich dem ganzen nochmal eine Chance geben und vielleicht nochmal mit ihr reden und versuchen mit ihr zusammen an meinen Problemen zu arbeiten?
Nein, keine Chance. Du bist unglücklich in der Beziehung, warum sollte es plötzlich besser sein. Du verlängerst das Leiden nur und es ist ihr gegenüber unfair.
 

Benutzer185853 

Klickt sich gerne rein
Du solltest auch bei deinen Überlegungen einbeziehen, dass du deine Freundin mit der Trennung sicherlich extrem verletzt hast. Falls nicht, dann gibt's sicherlich sowieso kein Zurück, aber falls doch, dann wird es dich viel Mühe Kosten, ihr Vertrauen wieder aufzubauen. Und dass geht nur auf der Grundlage absoluter Ehrlichkeit - ihr gegenüber aber auch dir selbst gegenüber.
Vielleicht betrachtest du die Dinge besser mit etwas emotionalem Abstand.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren