Trennung-Kummer-neuer Partner

G

Benutzer

Gast
Meine Beziehung ging vor drei Monten in die Brüche. Ging mehr von ihm aus. Hatten fast acht Jahre lang eine tolle Zeit miteinander.

Nun würd ich von euch gerne wissen:

Wie lange habt ihr nach einer langen Beziehung gebraucht um den akuten Trennungsschmerz zu überwinden
und wie lange hat es gedauert bis ihr wieder bereit für etwas Neues wart?
 
M

Benutzer

Gast
Ich hab eine Trennung hinter mir, allerdings gab es keinen "Trennungsschmerz".

Nach ca. einem Jahr (oder so) hab ich mich entsprechend neu verliebt.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Als es zur Trennung kam, haben wir beide lange zusammen geweint. Wir waren unendlich traurig dass wir uns trennen mussten. Wir hatten beide gemerkt dass wir für die Zukunft nicht wirklich zusammen passen.

Aber wir gingen im Frieden auseinander.

Nach 2 Monaten habe ich mich wieder verliebt. Das kam ganz plötzlich.
 
G

Benutzer

Gast
Danke schonmal für's Mitteilen eurer Erfahrungen.

@Simon1986: Das macht mir schon bissl Mut.
War in meinem Fall ähnlich mit der Trennung.:geknickt:
Stecke aber noch in meiner Traurigkeit fest.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Man kann manchmal nach kurzen Beziehungen auch länger trauern, als nach einer langen. Es kommt einfach auf den Trennungsgrund an. Ich persönlich habe immer recht lange gebraucht, weil es eigentlich noch nie eine Trennung in meinem Leben gab, die gewesen wäre, weil man sich nicht mehr geliebt hätte.
Nach meiner letzten Beziehung, und die ging nur 7 Monate, habe ich 1,5 Jahre gebraucht, bis ich loslassen konnte und mich wieder frei fühlte. Das war schrecklich.
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
ich hatte nach weniger als zwei Wochen eine neue Freundin. Und das nach 6 Jahren Beziehung.
Die neue Freundin war die mit Abstand attraktivste Frau, die ich je gedated habe, und obwohl ich zuvor auch immer guten Sex hatte, war das, was sie bot, nochmals einfach besser, heisser, rauer und wilder.

Das Problem an der Sache: Man nimmt sich nie die Zeit, das alles richtig zu verarbeiten. Man zieht einfach weiter.
Und diesmal, bei mir, anders als frueher, haben die Erinnerungen nicht aufgehoert zurueck zu kommen. Ich musste mich von der neuen trennen, nur um alles verarbeiten zu koennnen.
 

Benutzer111179 

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Beziehung hat ein knappes Jahr gedauert und ich habe so um die 4 Jahre gebraucht, darüber hinwegzukommen. Wobei ich die ersten 1,5 davon jedes Mal heulen musste, wenn das Thema auf fraglichen Ex kam. :rolleyes: Wenn ich sehe, wie extrem viel besser meine aktuelle Beziehung ist, dann kann ich darüber echt nur den Kopf schütteln.....
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Nach meiner letzten Trennung habe ich nicht getrauert. Das war nach diesem Beziehungsende aber auch kein Wunder. Der Herr hat es mir da recht leicht gemacht. Ich war dann gut 1 Jahr Single, hatte in dieser Zeit aber 2 Romanzen. Mein jetziger Freund kam dann völlig ungeplant direkt nach dem Ende meiner letzten Romanze in mein Leben.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Trennung ist fast zwei Jahre her, und so ganz langsam denke ich, zumindest ein paar Schmetterlinge wären wieder ganz schön.
Und das obwohl ich nichtmal komplett gegen die Trennung war und er mir einfach nur zuvorgekommen ist... ich wollte nicht, dass es soweit kommt, aber so wie sich die letzten Monate der dreieinhalb jährigen Beziehung gestalteten wars unausweichlich.
Ich wollte bis vor einem Monat GAR nichts von Gefühlen wissen. Von Männern durchaus :zwinker:

Ich schätze das ist individuell sehr unterschiedlich... wie sehr man sich auf ihn eingelassen hatte, wie sehr man gegen die Trennung war, wie weit man sich gefühlt eh schon entfernt hatte, wie leicht man sich generell verliebt, wie es Ego und Selbstwertgefühl geht... gibt unendlich viele Faktoren, du wirst für dich schon merken, wenns funkt :smile:
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Neu verliebt war ich schon nach ein paar Monaten. Wirklich über Beziehung hinweg erst nach über einem Jahr. :-/
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Also ich red mal von der letzten Beziehung bzw den letzten Zwei, da sie zeitlich aneinander anknüpften.
Hatte um die zwei Jahre lang eine Fernbeziehung mit einem wirklich lieben Menschen, und ziemlich direkt im Anschluss eine 5monatige 'Beziehung' mit einem Mann, der erhebliche Bindungsprobleme hatte.

Bei Beziehung N°1 war die Trennung lange voraus zu sehen, und als ich Schluss machte, gab es meinerseits nur noch intensive freundschaftliche Gefühle. Allerdings hatte mein Selbstwert einen erheblichen Knacks mitgenommen, weil das letzte Jahr sexuell nichts lief und das sehr schwierig für mich war.
Es war nicht gut, dass ich gleich in die nächste Geschichte hüpfte, so konnte ich das nicht verarbeiten. Als dann bald darauf Trennung N°2 erfolgte hat das ordentlich reingehauen. War immernoch sehr verliebt, hatte bloß aus Selbstschutz Abstand genommen. Akuter Trennungsschmerz im Sinne von aufdemZahnfleischkriechen ging locker 3 Monate.

So langsam, ein Jahr nach Trennung N°1, bin ich wieder so weit auf dem Dampfer, dass ich mir vorstellen könnte, mich innerhalb dieses Jahres frisch zu verlieben. Ob ich dann beziehungsbereit sein werde, ist aber weiterhin die Frage.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Unterschiedlich. Mal war ich 6 Monate lang solo, mal nur ein paar Wochen. War immer Zufall bzw eben so lang, bis ich mich neu verknallt habe. Da ich bisher immer Schluss gemacht habe, war ich auch entsprechend auf die Trennung "vorbereitet".
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ungefähr 9 Monate hats gedauert. Dann war ich einigermaßen drüber weg.
 
R

Benutzer

Gast
Ich bin jetzt 6 Monate Single nach über 3 Jahren Beziehung mit gemeinsamer Wohnung und allem drum und dran. Bereit wäre ich wohl für was Neues, allerdings muss man dafür ja auch erstmal den passenden Mann finden. :grin: Bis dahin weiß ich aber viel mit meiner Zeit anzufangen, es kann also ruhig noch etwas dauern.
 
S

Benutzer

Gast
Meine erste Beziehung ging im beiderseitigen Einverständnis auseinander. Ensprechend kurz war die Trauerzeit, weil wir schon gegen Ende der Beziehung eigentlich nur noch Freunde waren und sich somit nach der Trennung kaum was geändert hat (außer, dass man sich eben nicht mehr küsst etc.).

Traurig war ich nur zum Zeitpunkt der Aussprache und damit dem eigentlichen Schlussmachen. Ich hab den Schritt gewagt und dann ging auf beiden Seiten das Heulen los.
Danach war es aber ok, da ich wusste, das Richtige getan zu haben.

Bis zur neuen Beziehung dauerte es ca. 6 Monate.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren