Trennung, doch dann ein Kind?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Benutzer

Gast
Dadurch, daß ich so etwas gerade im Freundeskreis mitbekomme, wollte ich mal wieder eine Frage stellen :zwinker:

Kennt ihr jemanden, der zwar vorhatte, sich von seinem Partner zu trennen, aber es beide noch miteinander versuchten, weil (ob ungeplant oder nicht) ein Kind unterwegs war?

Hat es sich dadurch nochmal zum Guten gebessert, weil man sich "zusammenraufte", bzw. sich mehr in die Beziehung reinkniete?

Oder machte es das noch schwieriger am Ende?

WAS kam raus?
 
R

Benutzer

Gast
Ja, ich kenne ein Paar. Es ist aber total schiefgelaufen, sie sind nun getrennt. Und in die Beziehung kniet man sich bestimmt nicht rein, wenn ein Baby kommt, man kniet sich höchstens in die Babypflege rein, weil für die Beziehung erstmal kaum Zeit bleibt.

Ein Baby ist meiner Meinung nach ein sehr schlechter Beziehungsretter, da es so viel Zeit und Kraft beansprucht, dass die Beziehung eher auf eine Probe gestellt wird.
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Meine Schwester ist ungewollt schwanger geworden, nachdem ein Kondom gerissen war und die PD nicht gewirkt hat. Sie war zu diesem Zeitpunkt seit fast 10 Jahren mit ihrem Partner zusammen, einmal waren sie schon getrennt gewesen und kurz, bevor sie die Schwangerschaft feststellte, trennten sie sich erneut, "eigentlich" endgültig. Dann erfuhr sie von der Schwangerschaft und die beiden kamen wieder zusammen, was keiner so wirklich nachvollziehen kann. Das ist nun 7 Jahre her und sie sind immer noch zusammen und haben geheiratet und noch ein Kind bekommen, aber ganz ehrlich: 100%ig glücklich wirken sie nicht... Meine Schwester spricht aber nicht darüber und wir haben auch nicht so das Verhältnis, dass ich sie ernsthaft fragen könnte.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Eine (jetzt nicht mehr Freundin von mir) mit ihrem Ex ca. 6 Jahre zusammen. Immer wieder Streits mit auf und abs, (zusammen wohnende) wollten sich trennen, doch dann war sie schwanger. Sie blieben dann noch zusammen bis das Kind ca. 1,5 Jahre alt war, sie machte dann schluss weil er sich nicht ums Kind kümmerte, nie mit dem Kind was machen wollte.
Sie hat allerdings auch ihre Macken und Fehler. Haben wohl beide viele Fehler gemacht aber in ihren Augen ist nur ihr Ex an allem Schuld. :rolleyes:
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
ich kenne einige die in dem irrglauben gelebt haben, das ein kind alles zum guten wendet ... was aber unterm strich nichts gebracht hat, ausser das das kind dann auch noch unter der trennung zu leiden hatte.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
In meinem Freundeskreis ist dieses Jahr das erste Kind geboren worden und Vater und Mutter sind getrennt. Ich hoffe auch darauf, keine so doofen Freunde im Freundeskreis zu haben, die es nur allein des Kindes wegen noch einmal versuchen.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Es soll ja auch fälle geben wo frauen extra die pille abgesetzt haben um einen mann zu binden wenn die beziehung kriselt.

so was finde ich schon ziemlich mies, gerade wegen dem kind was dann ja benutzt wird um einen zweck zu erreichen.
 
K

Benutzer

Gast
Ich kenn nur Faelle wo es schon ein Kind gab und die Eltern, es wegen dem Kind nochmal versuchen wollten.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
In einem Fall sollte ein Kind wohl mehr oder weniger die Beziehung "retten", aber das hat auf Dauer nicht geklappt und am Ende machte es natürlich alles noch schwieriger, vor allem hat das Kind ja nun die Last zu tragen, weil es getrennte Eltern hat.
 

Benutzer85918 

Meistens hier zu finden
Ja, kenne so eine Situation - die beiden wollten sich trennen, doch dann war sie plötzlich Schwanger. Er blieb bei ihr, kaufte ein Haus und versorgte die Beiden..

Das einzige was folgte war ein ständiges auf und ab, viele Streits und mitlerweile ist es darauf hinausgelaufen, dass sie vor dem Kurzen als liebevolle Eltern auftreten, in getrennten Zimmern schlafen und sich gegenseitig betrügen.

Ich habe mich von meinem Ex getrennt, ich wusste, dass wir einfach nicht miteinander klar kommen werden und bevor mein Kind unter solch schlimmen Eltern groß wird, die sich gegenseitig nichtmal mehr riechen können, zieh' ich das halt allein durch :cool:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich kenne ein Paar, das sich nicht getrennt hat, weil ein damals 4jähriger Sohn beteiligt war.
Heute ist der Sohn 16 und sie sind seit fast 1 Jahr getrennt und werden auch demnächst geschieden.
Die Ehe und generell die ganze Beziehung bestand nach dem Bruch damals nur noch auf dem Papier und hat auch nur deswegen überhaupt noch gehalten, weil der Ehemann nur ganz selten zuhause war.

Finde ich keineswegs nachahmenswert!
Lieber eine schmerzliche Trennung und dann eben Eltern sein ohne Beziehung als dieses krampfhafte Aufrechterhalten. Denn auch für ein Kind ist das absolut negativ.
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Von der Ferne kenne ich eine Dame, die schon zwei Mal meinte, durch das heimliche Absetzen der Pille ihre Beziehung kitten zu müssen. Geholfen hat es nie, aber mir tun sowohl die Kinder als auch die Männer leid. :frown:
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Ich kenne mehrere Fälle davon und die haben ausnahmslos in Katastrophen geendet.

Von der Ferne kenne ich eine Dame, die schon zwei Mal meinte, durch das heimliche Absetzen der Pille ihre Beziehung kitten zu müssen. Geholfen hat es nie, aber mir tun sowohl die Kinder als auch die Männer leid. :frown:

Kenne ich von der Arbeit auch. Eine bodenlose Frechheit dem Mann und dem Kind gegenüber und eine Riesendummheit sich selbst gegenüber. Kann ich gar nicht goutieren, sowas.
 

Benutzer16100 

Meistens hier zu finden
Ich kenne einige Paare in meinem (entfernten) Bekanntenkreis die es versucht haben- aber wirklich funktioniert hat es bei keinem.
 
D

Benutzer

Gast
Nein, ich kenne niemanden persönlich. Was man immer so hört, sind oftmals dumme Gerüchte und es geht mich nichts an, ob und wie, warum sie in einer Beziehung sind - sich streiten oder Kinder in die Welt setzen.

Mein Bruder, 1 Jahr jünger war nie mit der Mutter seiner Tochter zusammen, trotzdem haben sie beide das Kind zusammen und sehr gut erzogen, meine Ehe war am Ende, da half auch nicht, dass ein Kind da war - denn Kinder merken es sehr schnell, auch schon als Kleinkinder, dass etwas nicht stimmt in der Beziehung der Eltern.

Dann lieber dem Kind nichts vormachen, ihm vorleben, dass man dennoch in Respekt zueinander wie Erwachsene miteinander umgehen kann und - Papa und Mama bleiben Papa und MAma - auch wenn sie nicht zusammen leben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren