Trennung verarbeiten Trennung aus dem Nichts ...

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Bedeutet der Brief, dass sie sich von mir verabschiedet und abschließt,
oder will sie mir damit - und vor allem mit dem "in Liebe" - sagen, dass sie die Trennung bereut?
Ich würde das "in Liebe" nicht überbewerten. Wenn ich es Recht verstehe, dann ist der ganze Brief ein Versuch einer Erklärung, warum sie nicht mehr mit dir zusammen sein soll.
Da kann auch das in Liebe in diesem Zusammenhang gewertet werden. Als ein wohlgesinnter Abschied.

Es tut mir leid für Dich, aber lass sie ziehen.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Sie ist dir noch gut gesonnen, sie hat sich nicht "im Schlechten" von Dir getrennt.
Aber die Message ist doch sehr deutlich, dass es für sie auch bei der Trennung bleibt.
Häng dich nicht an der unglücklich formulierten Schlussformel auf.
 

Benutzer185939  (29)

Klickt sich gerne rein
Fühl dich erstmal gedrückt 😔
Liebeskummer ist eines der allerschlimmsten Gefühle, aber es gibt eine Sicherheit: es geht vorüber. Wirklich, ehrlich. Jedesmal. Du schaffst das also!
Und nun, um auf deine Beiträge einzugehen:
Ich verstehe, wie ihr Verhalten auf dich sehr undurchsichtig und widersprüchlich wirken kann. Das ist absolut nachvollziehbar. Ich war aber selbst auch schon in der Position, in der ich gesagt habe: ich liebe dich, nächstes Jahr machen wir dies, tun wir das, wenn wir heiraten...". Ich habe es aber nicht jedesmal gefühlt. Manchmal sagt und tut man Dinge, um sich selbst zu überzeugen. Weil es eigentlich so sein sollte, oder vielleicht wieder kommen kann, wenn man es nur oft genug "spielt". Manchmal weiß man auch nichtmal wirklich, WAS man gerade spürt. Es ist also nicht nur "gelogen", Gefühle sind oft komplexer als ja/nein, schwarz/weiß. Das alles hilft dir natürlich nicht weiter, kann aber vielleicht Raum schaffen, einzusehen, dass ihre Entscheidung im Endeffekt durchaus ehrlich gewesen ist. Ihr Verhalten davor aber nicht weniger - ich denke, es ist ziemlich menschlich, nicht immer sofort zu wissen, was man wie möchte.
Und was ihren Brief betrifft: Gib dir selbst die Chance, zu heilen. Distanziere dich bewusst von ihr und auch von den Gedanken, du könntest durchschauen (mehr als sie), was sie damit eventuell meinen könnte. Darauf hast du keinen Einfluss, nichts, was du tust oder nicht tust, wird etwas daran ändern können, was sie fühlt. Du kannst nur auf dich selbst aufpassen - und dafür brauchst du Zeit, Abstand und Gedanken, die sich auf dich und dein Wohlergehen konzentrieren!
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
nun ...

ich kann nichts im besonderen zu dieser frau, diesem menschen sagen ...

aber etwas im allgemeinen, zu manchen (mittlerweile vielen?) menschen und meiner beobachtung - bzw. meinen gedanken, die mir beim (wieder)lesen deines threads so gekommen sind:

- manche menschen kennen sich selbst, ihr innenleben nicht besonders gut ...

- manche menschen glauben, liebe = verliebtheit und können nicht damit umgehen aus der verliebtheitsphase in den beginn dieser nachfolgenden phase zu kommen, bzw. nicht das leisten was dann zu tun ist ...

- manche menschen haben ein problem damit, bewusst das richtige (eigene) tempo für einen liebesbeziehungsaufbau einzuhalten ...

- manche menschen haben ein problem damit, bewusst das richtige (eigene) maß in nähe&distanz für einen liebesbeziehungsaufbau einzuhalten ...

und diese menschen stellts dann vielleicht plötzlich auf mit diesen themen ...

auf der anderen seite gibts dann mitunter auch ein gegenüber, das mit den selben dingen kämpft - oder den (unbewussten) kampf des anderen damit nicht sehen kann oder will ...

und dieses ist dann vielleicht damit konfrontiert, dass es den anderen plötzlich aufstellt ...

ja ...
und manchmal ist einer (oder gar beide) vor allem in die idee eine (liebes)beziehung zu haben verliebt - und versucht (mit aller macht) die realität in dieses glaubenskonstrukt hineinzupressen, scheitert aber (positiverweise?) daran ...

und für dich:

es ist wie es ist.
so ist es jetzt.
irgendwann
wird es anders sein.

thats all ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer63776 

Beiträge füllen Bücher
Sie hat eine kleine Tochter, die bei ihr wohnt und mit der ich mich super verstehe. Sie liebt mich und hat sich immer gefreut, wenn ich gekommen bin.
Dieser Punkt ist für mich zu wenig beleuchtet. Wie alt ist die Tochter und vor allen Dingen wie war/ist das Verhältnis deiner Ex zu dem Vater des Kindes? Kannst du dazu was sagen?

In diesem Kontext mutet es auch seltsam an, dass deine Sachen schon gepackt waren und du sie direkt mitnehmen solltest. Deshalb finde ich die Theorie von Mark11 Mark11 gar nicht so abwegig. Was solltest du dort nicht mehr sehen?
 

Benutzer186166  (38)

Klickt sich gerne rein
Es ist sehr schwer, Dir eine Antwort zu geben.
Es kann verschiedene Gründe haben, weshalb sie Dir den Brief persönlich gegeben hat.
Hat sie richtig geklingelt bei Dir und den Brief übergeben? Oder stand sie nur bei Dir am Briefkasten und Du hast sie „überrascht“.

Auf jeden Fall ist es seltsam wenn sich jemand von jetzt auf gleich trennt, obwohl „Doch alles in Ordnung war“
Aber manche Menschen sind so.
( Mein Ex hat zwei Stunden nach seinem letzten „Ich liebe Dich, bis nachher“ Schluss gemacht, nach 13 Jahren! Heute ist mir klar, dass es so plötzlich gar nicht war, wir beide haben nur die Zeichen übersehen oder nicht sehen wollen die es zweifelsohne gab)

Man kann nur spekulieren:
1. sie ist eine begabte Schauspielerin und hat Dich voll böser Absicht in ihr Liebesnetz gelockt ( überspitzt gesagt) - glaube ich nicht
2. sie hinterfragt Ihre eigenen Gefühle nicht bzw. kann sich selbst schlecht reflektieren
3. sie hat wen anders kennengelernt ( das denke ich schon eher, muss ja nichts draus geworden sein)
4. sie ist einfach sprunghaft
5. …
6. …

In Liebe, würde ich auch nicht überbewerten. Das kann man auch als Ausdruck von tiefer Verbundenheit deuten. Würde einen Trennungsbrief persönlich so nicht unterschreiben, glaube aber nicht dass es ein verstecktes „Liebe Dich und will zurück“ ist.

Wir wissen es leider alle nicht. Es kann so viele Gründe haben.
Vielleicht wollte sie mit dem Brief Ihr Gewissen erleichtern, sich nochmal erklären, ein imaginäres Pflaster auf die Wunde kleben, den Aufprall abmildern ( wenn das überhaupt geht )
Denke, wenn sie zurück wollte, hätte Sie das im Brief und sei es durch die Blume, mitgeteilt.
Hat sie nicht, oder?
Natürlich kannst Du sie nochmal fragen..um Eine Erklärung bitten, weshalb der Brief und so..
Aber was soll das bringen?
Sie hat sich getrennt, was will man da machen? Überreden?

Ich kann Dich aber sehr gut verstehen, Du willst Antworten, wollte ich damals auch und konnte es einfach nicht glauben wie man „Ich liebe Dich“ sagen kann und zwei Stunden später die Beziehung beendet.

Aber man sollte akzeptieren dass es einfach nicht auf alle Fragen Antworten gibt. ( Muss ich auch noch lernen ).

Alles Gute Dir.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Im Brief schreibt sie, dass sie sich dafür entschuldigen möchte, wie sie sich von mir getrennt hat. Sie schreibt, dass ihr mittlerweile klar ist, dass sie vorher mit mir hätte reden sollen und mich nicht so im Unklaren hätte lassen dürfen. Aber dass es ihr nicht gut ging und auch momentan nicht gut geht und sie erst ihe Gedanken ordnen musste. Sie wollte mich nie verletzen. Dann bedankt sie sich noch für unsere schönen Momente und sagt, dass ich so ein toller Mensch bin. Der Gedanke, mich nicht mehr zu sehen, ist für sie nur schwer zu ertragen. Sie wünscht mir alles gute für die Zukunft und dass ich mein Lachen behalten soll, denn das war eines der tollsten Dinge für sie. Den Brief schließt sie ab mit "in Liebe" und ihrem Namen.
Also so wie du es hier wieder gibst, wüsste ich nicht wirklich, was sie damit ausdrücken will. Sagt sie, warum es ihr nicht gut ging und geht? Dieses bedanken und du bist ein toller Mensch und dich nicht mehr sehen zu wollen ist schwer für sie und "in Liebe" spricht für mich dafür, dass sie noch Interesse haben könnte. Aber alles Gute für die Zukunft klingt eher wie ein Abschluss. Ich glaube ich würde ihr das sagen, dass du nicht genau ihr Anliegen verstehst. Ob sie euch gerne eine zweite Chance geben will oder ob sie nur abschließen wollte.
 

Benutzer185727  (33)

Ist noch neu hier
Vielen Dank für eure Beiträge. Ich möchte jedoch Kommentare in Richtung "sie hat einen anderen" einfach ignorieren, da ich das persönlich absolut ausschließen kann. Sie ist weder der Typ dafür, noch hätte sie die Zeit gehabt. Außerdem hätte ich es mitbekommen. Schließlich haben wir sozusagen zusammen gewohnt. Also bitte spart euch diese Kommentare.

Es gibt wieder etwas Neues. Auf ihren Brief habe ich geantwortet. Habe ihr letztendlich nur kurz geschrieben, dass mir nicht im Klaren bin, was sie mit ihrem Schreiben erreichen will und dass sie sich bitte nur noch melden soll, wenn sie eine Zukunft mit mir sieht. Ich sagte ihr ebenfalls, dass ich ansonsten keinerlei Kontakt mehr haben möchte. Jetzt hat sie mir per SMS geantwortet, dass sie für nächste Woche ein Date vorschlägt.

Nach meiner klaren Ansage im Antwortbrief, ihrem "in Liebe" in ihrem Brief und dieser SMS mit dem Date-Vorschlag, heißt das für mich jetzt relativ deutlich, dass sie sich doch noch eine Zukunft mit mir vorstellen kann. Jetzt muss nur noch das Date gut werden und wir müssen dann aufarbeiten, warum es überhaupt zur Trennung kam.
 

Benutzer183941 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich möchte jedoch Kommentare in Richtung "sie hat einen anderen" einfach ignorieren, da ich das persönlich absolut ausschließen kann. Sie ist weder der Typ dafür, noch hätte sie die Zeit gehabt.
Das kannst überhaupt nicht ausschließen! Vielleicht in deinen Wünschen / Vorstellungen aber nicht real.

Ob Typ oder nicht / Zeit dazu oder nicht.... Es gibt "immer" Mittel und Wege die auch du nicht mitbekommen wirst.
 

Benutzer185727  (33)

Ist noch neu hier
Das kannst überhaupt nicht ausschließen! Vielleicht in deinen Wünschen / Vorstellungen aber nicht real.

Ob Typ oder nicht / Zeit dazu oder nicht.... Es gibt "immer" Mittel und Wege die auch du nicht mitbekommen wirst.
Dann können sich diejenigen das ja denken. Steht jedem frei. Ich weiß, dass das definitiv kein Thema ist. Ich äußere hier lediglich meinen Wunsch, dieses Thema hier nicht weiter zu forcieren, weil es in meinen Augen absolut keinen Sinn gibt. Kann man jetzt respektieren, oder weiter darauf herumreiten.
 

Benutzer186166  (38)

Klickt sich gerne rein
Es ist ja nun mal so, dass wir hier ein Laienforum sind und natürlich nur spekulieren können. Anhand Deiner Aussagen. Die Gegenseite kennen wir ja nicht. Wenn Du einen anderen Mann definitiv ausschliessen kannst, ist das doch gut!
Triff dich mit ihr, vielleicht klärt sich alles und Ihr/ Du stellst fest, dass die Trennung eine Kurzschlussreaktion von ihr war. Soll wohl vorkommen.
Ich wünsche es Dir!
Für mich selbst wäre etwas „aufgewärmtes“nichts
Aber ich wünsche dir viel Glück!
 

Benutzer186444  (44)

Ist noch neu hier
Vielen Dank für eure Beiträge. Ich möchte jedoch Kommentare in Richtung "sie hat einen anderen" einfach ignorieren, da ich das persönlich absolut ausschließen kann. Sie ist weder der Typ dafür, noch hätte sie die Zeit gehabt. Außerdem hätte ich es mitbekommen. Schließlich haben wir sozusagen zusammen gewohnt. Also bitte spart euch diese Kommentare.

Es gibt wieder etwas Neues. Auf ihren Brief habe ich geantwortet. Habe ihr letztendlich nur kurz geschrieben, dass mir nicht im Klaren bin, was sie mit ihrem Schreiben erreichen will und dass sie sich bitte nur noch melden soll, wenn sie eine Zukunft mit mir sieht. Ich sagte ihr ebenfalls, dass ich ansonsten keinerlei Kontakt mehr haben möchte. Jetzt hat sie mir per SMS geantwortet, dass sie für nächste Woche ein Date vorschlägt.

Nach meiner klaren Ansage im Antwortbrief, ihrem "in Liebe" in ihrem Brief und dieser SMS mit dem Date-Vorschlag, heißt das für mich jetzt relativ deutlich, dass sie sich doch noch eine Zukunft mit mir vorstellen kann. Jetzt muss nur noch das Date gut werden und wir müssen dann aufarbeiten, warum es überhaupt zur Trennung kam.
Dann wünsche ich dir, dass du nächste Woche Antworten auf viele Unklarheiten bekommst. Und vor allem, dass du insofern Klarheit hast, ob ihr einen gemeinsamen Weg vor euch habt...
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
lass dir vieeel zeit für eine wiederaufnahme.
wenn das zwischen euch die ganz große sache auf lange zeit ist - dann läuft dir nichts davon.

denk an das kind.
und bedenke dieses:

nun ...

ich kann nichts im besonderen zu dieser frau, diesem menschen sagen ...

aber etwas im allgemeinen, zu manchen (mittlerweile vielen?) menschen und meiner beobachtung - bzw. meinen gedanken, die mir beim (wieder)lesen deines threads so gekommen sind:

- manche menschen kennen sich selbst, ihr innenleben nicht besonders gut ...

- manche menschen glauben, liebe = verliebtheit und können nicht damit umgehen aus der verliebtheitsphase in den beginn dieser nachfolgenden phase zu kommen, bzw. nicht das leisten was dann zu tun ist ...

- manche menschen haben ein problem damit, bewusst das richtige (eigene) tempo für einen liebesbeziehungsaufbau einzuhalten ...

- manche menschen haben ein problem damit, bewusst das richtige (eigene) maß in nähe&distanz für einen liebesbeziehungsaufbau einzuhalten ...

und diese menschen stellts dann vielleicht plötzlich auf mit diesen themen ...

auf der anderen seite gibts dann mitunter auch ein gegenüber, das mit den selben dingen kämpft - oder den (unbewussten) kampf des anderen damit nicht sehen kann oder will ...

und dieses ist dann vielleicht damit konfrontiert, dass es den anderen plötzlich aufstellt ...

ja ...
und manchmal ist einer (oder gar beide) vor allem in die idee eine (liebes)beziehung zu haben verliebt - und versucht (mit aller macht) die realität in dieses glaubenskonstrukt hineinzupressen, scheitert aber (positiverweise?) daran ...

und für dich:

es ist wie es ist.
so ist es jetzt.
irgendwann
wird es anders sein.

thats all ...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren