Treffen mit Ex ---> verwirrt...

Benutzer43919 

Verbringt hier viel Zeit
hmmm...
wie fang ich am besten an.

Vor ca 3 Jahren hab ich meinem Ex über eine community im Internet kennengelernt. Wir haben am Anfang erst nur nett miteinander geschrieben und uns dann schlussendlich getroffen, wo es bei uns beiden gleich gefunkt hat.
Haben dann ein paar nette Treffen miteinander verbracht und es war einfach nur schön.
Wir kamen dann auch zusammen, der hacken an der ganzen sache war, es war eine Fernbeziehung, auch wenn nicht weit (er Schleswig, ich Hamburg).
Nach gut einem Jahr zog er dann aus schulischen Gründen nach BaWü auf ein Internat, in der nähe von Heidelberg.
Ab da ging es dann leider stetig bergab und wir gingen uns nur auf die nerven, wenn wir uns dann getroffen haben.
Dazu zu sagen ist noch, er war mein erster richtiger freund, ich seine erste richtige freundin. Wir waren auch beide noch Jungfrau und hatten unser erstes mal miteinander.
Nach 1.5 Jahren zog er dann den schlussstrich, auch wenn ich darüber auch schon nachgedacht hatte, weil es so wie es damals war einfach nicht weiter ging.
Ich war, obwohl ich diese option auch in betracht gezogen hatte sehr verletzte und es hat lange gedauert, bis ich darüber hinweggekommen bin, ca 1 Jahr.
Es gab dann auch hier und da mal interessante Männer für mich, mit denen ich mir mehr hätte vorstellen können, aber trotzdem hat es nie wirklich gefunkt.
Jetzt zu Weihnachten hat er mich, nach 1.5 Jahren, angeschrieben.
Wir haben uns super unterhalten und ich spürte auch nicht mehr diesen fiesen stich in der magengegend, so wie es sonst noch war, wenn wir mal miteinander geschrieben hatten.
Die Situation von der Entfernung ist nicht wirklich besser geworden, er studiert jetzt in Karlsruhe, ich mache eine schulische ausbildung in Hamburg.
Da er über die Tage in schleswig bei seiner Familie ist, hat er vorgeschlagen, ob wir uns nicht mal treffen.
Ich habe zugestimmt, weil ich ein echt gutes gefühl bei der sache hatte... dieses gefühl täuschte aber gewaltig.
Wir haben gestern den tag miteinander verbracht und irgendwie war es wie damals. Als hätte es diese 1,5 Jahr "auszeit" nie gegeben. Ihm geht es genauso...
Das Problem natürlich die entfernung und noch dazu kommt, er hat eine Freundin in Karlsruhe mit der er seit 5 Monaten zusammen ist.
Ich stelle nicht die Ansprüche, das er sich jetzt wegen mir von ihr trennt, weil ich würde es auch nicht tuen, hätte ich einen freund hier, warum etwas was man hat aufgeben, für etwas was man nicht wirklich bekommen kann aufgrund von umständen?

Na ja jetzt sitze ich hier und weiß einfach nicht mehr weiter, was ich denken und vorallem was ich fühlen soll...
Da treff ich ihn nach 1.5 Jahren wieder und er hat etwas, was kein anderer mann, den ich in 1,5 Jahren kenngelernt habe hatte...

Ob mir da jemand weiterhelfen kann, ich glaube nicht, aber es tat einfach mal gut es sich von der seele zu schreiben...

lg BBA
 
H

Benutzer

Gast
Ich stelle nicht die Ansprüche, das er sich jetzt wegen mir von ihr trennt, weil ich würde es auch nicht tuen, hätte ich einen freund hier, warum etwas was man hat aufgeben, für etwas was man nicht wirklich bekommen kann aufgrund von umständen?

du tust ja so, als sei die "liebe" zwischen zwei personen austauschbar :ratlos:

davon abgesehen bist du noch jung und du wirst noch genug kerle kennenlernen. unter denen wird auch derjenige sein, der dir das gibt, was du brauchst. also nicht die hoffnung aufgeben :zwinker:
 

Benutzer43919 

Verbringt hier viel Zeit
du tust ja so, als sei die "liebe" zwischen zwei personen austauschbar :ratlos:

Das tue ich sicherlich nicht, aber ich weiß von ihm, das es in der Beziehung nicht läuft und er die Beziehung nach dem gestrigen Tage in Frage stellt. Er hat mich gefragt ob ich will das er sich von seiner Freundin trennt, aber mein Gefühl sagt mir, wie oben schon gesagt, das ich den anspruch nicht stellen kann...
 
G

Benutzer

Gast
Seid ihr denn sicher, dass da irgendetwas neues aufflammt oder ob das nur eine Romantisierung der alten Gefühle ist?
 

Benutzer43919 

Verbringt hier viel Zeit
Wir denken schon, das es nochmal was ganz anderes werden wird, weil 1.5 Jahre dazwischen liegen und wir uns beide, auch wenn unabhänig, von einander entwickelt haben. Und das zum positiven in unseren Augen.
Und natürlich haben wir auch aus den Fehlern gelernt, die wir gemacht haben...
 

Benutzer43919 

Verbringt hier viel Zeit
hmmm... ich habe nochmal mit ihm gesprochen...

wirklich schlauer bin ich trotzdem nicht und weiß immer noch nicht was ich wirklich denken, fühlen... etc soll...

er meinte:
ich würde es gerne noch mal mit dir versuchen, ja.
unter den derzeitigen umständen, nein.
eine, relativ, offene beziehung kann ich mir vorstellen, ja.
meine freundin betrügen, nein.
ob ich noch gefühle für dich hab? mehr als ich mir eingestehen will, ja. und das seit früher.

und ich werde meine freundin nicht jetzt so mir nichts dirnichts verlassen. ich liebe sie.


ich habe keine ahnung... und m einem kopf herrscht das reinste choas...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren