trauern Männer einer Beziehung länger nach bzw. machen sich schneller Hoffnungen

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würd sagen, dass es auf den Menschen und auf die Beziehung ankommt.

Also z.b. bei einer Bezeihung hab ich schon noch ein gutes Stück getrauert und bei einer anderen nichtmal eine Sekunde.


Aber was ich bisher so erlebt hab ist, dass in meinem Umkreis bei den zerbrochenen Beziehung immer die Kerle den Frauen danach offen hinterhergetrauert haben und sich damit selbst fertig gemacht haben. Die Frauen waren zwar auch nicht glücklich damit, aber konnten besser damit umgehen als die Kerle.
Aber ich weiß eben nicht ob das die Regel ist.
 

Benutzer35728 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich glaube nicht, daß man das so verallgemeinern kann. Mein Ex hat sich nach 16 Jahren schon mit einer anderen getröstet gehabt, bevor ich etwas davon gewußt habe!
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
So prinzipiell glaub ich das schon mal nicht.... :smile:

Kommt wie immer auf die Personen an und die Beziehung und die Trennung etc......
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Grundsätzlich wohl ganz bestimmt nicht. Wie immer. Pauschal gibts nicht.
 

Benutzer62083 

Verbringt hier viel Zeit
ja aber hallo :grin: ... ist einfach so :tongue: und ich bin da keine Ausnahme :schuechte
 

Benutzer31113  (33)

Verbringt hier viel Zeit
bei meiner letzen beziehung war es so, dass er länger getrauert hat und noch was von mir wollte (auch wenn er das jetzt nie wieder zugeben wüde und ich ja die scheiß ex bin :cool1: )

Doch, ich hab lang getrauert, trotzdem scheiss Ex.:tongue:

Naja, finde, die Theorie hat so schon seine Richtigkeit.:smile:
 

Benutzer31113  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Aha, und Du hast sicher auch statistische Untersuchungen an der Hand, die das bestätigen? :smile:

Würdest du genau lesen, dann würdest du sehen, dass ich nur meine eigene Meinung kundtue, was durch das "finde" ersichtlich werden sollte. Für meine eigene Meinung brauch ich keine Statistiken:tongue:

Wenns nicht klar wird, dann tuts mir leid.:ratlos:
 

Benutzer67243  (34)

Verbringt hier viel Zeit
also ich hab die Erfahrung gemacht dass Männer meistens sehr fies reagieren um die Trauer zu verdrängen, vor allem wenn sie verlassen wurden :mad:
 

Benutzer57124 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Würdest du genau lesen, dann würdest du sehen, dass ich nur meine eigene Meinung kundtue, was durch das "finde" ersichtlich werden sollte. Für meine eigene Meinung brauch ich keine Statistiken:tongue:

Wenns nicht klar wird, dann tuts mir leid.:ratlos:
OMG! Wie dumm von mir! Wie konnte ich nur?!

Mit dem "ich finde" hast Du zwar Recht, dennoch hast Du einer ganz allgemeinen, pauschalisierenden Theorie Recht gegeben.
Und selbst wenn Du ein "ich finde" davor setzt, tust Du dennoch Deine Meinung über alle Männer und indirekt über alle Frauen kund.
Du sagst zwar nicht, dass es so ist, trotzdem musst Du ja irgendwie zu Deiner Meinung kommen, und ich gehe mal davon aus, dass Du davon ausgehst, dass Deine Meinung richtig ist, sonst hättest Du sie ja nicht.
Und mich hätte eben interessiert, wie Du zu dieser, Deiner Meinung kommst?
Schließt Du generell von Dir und Deinem unmittelbaren Umfeld auf alle anderen? Größenwahn? :tongue:

Ich finde das sehr faszinierend, wie schnell hier immer wieder Leute mit Pauschalisierungen am Start sind!


Ich finde, allein von der Logik her, muss man dieser Theorie widersprechen. Andernfalls würde man ja davon ausgehen, dass alle Männer gleich sind, dass alle Partnerinnen, alle Beziehungen, alle Umfelder, alle Charaktere gleich sind und im Endeffekt, dass alle wie Maschinen nach dem selben Muster reagieren und funktionieren.
 

Benutzer59796 

Verbringt hier viel Zeit
Ich stecke da gerade voll drin!!!!

EIN KLARES JA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

Benutzer31113  (33)

Verbringt hier viel Zeit
@elevin: Ich berufe mich einfach auf meine eigenen Erfahrungen.
Abgesehen davon, ist Pauschalisierung ganz natürlich, das macht man ganz unterbewusst, um schneller den Gegenüber einschätzen zu können.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Ich glaube eher, dass von seiner persönlichen Beziehung zur spezifischen Partnerschaft zu tun hat als vom Geschlecht. Je mehr man an jener Person hing und je mehr die Trennung vom anderne ausging, desto schwerer ist es sicherlich, solch eine Trennung schnell zu verarbeiten.

Das Einzige,was mir aufgefallen ist, ist, dass Männer es nach einer Trennung häufig schwerer finden, allein zu sein. Diese alltäglichen Abende,die man sonst mit der Freundin vorm Fernseher gekuschelt hat,fallen ja weg. Ich hatte damit nie Probleme.
 

Benutzer57124 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
@elevin: Ich berufe mich einfach auf meine eigenen Erfahrungen.
Abgesehen davon, ist Pauschalisierung ganz natürlich, das macht man ganz unterbewusst, um schneller den Gegenüber einschätzen zu können.
Hm, das, was Du meinst, ist ein zu großen Teilen unbewusst ablaufender Prozess: Man steckt ein konkretes Gegenüber, das man noch nicht kennt, erstmal in eine Schublade. Was ökonomisch sehr sinnvoll ist, denn sonst müsste man unheimlich viel Zeit darauf verwenden, jeden gründlich auseinanderzupflücken, um ihn kennenzulernen und ihn richtig einzuschätzen.
Wie gesagt, das passiert unterbewusst, in Bruchteilen von Sekunden, und hat meiner Meinung nach mit der bewussten Pauschalisierung, die bei der Beantwortung der Frage, ob Männer generell länger um eine Beziehung trauern als Frauen, nichts zu tun.

Ich hab ja nix gegen Deine Meinung, ich hab halt nur Probleme damit, nachzuvollziehen, warum man sich bewusst für eine Pauschalisierung entscheidet, die allein der Logik nach falsch sein muss, denn es sind nunmal nicht alle gleich.

Selbst wenn ich Tausende von Erfahrungen gemacht hätte, aufgrund deren ich die Frage mit „Ja“ beantworten könnte… Nur ein einziger Mann von den vielleicht 3 Mrd. Männern auf der Welt, bei dem es nicht so ist, würde ausreichen, um diese Frage mit „Nein“ beantworten zu müssen.
 

Benutzer43489 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich finde das Männer einer Beziehung länger nachtrauern bzw. sich schneller wenn mal mit einen Mädel was läuft schneller Hoffnungen machen! Was meint ihr dazu!
ja, das trifft auf mich zu. kann aber auch daran liegen, dass ich mich nicht blindlinks verliebe sondern wenn mit ganzem herzen bei der sache bin.
 

Benutzer54521 

Kurz vor Sperre
ich danke euch schon mal für eure antworten! es ist aber interesant das es den meisten die hier geschrieben haben es gleich geht wie mir! hätte nicht damit gerechnet
 

Benutzer66018  (38)

Verbringt hier viel Zeit
ich schließe mich der Meinung an, dass man es nicht verallgemeinern kann.
Als ich meinen besten Freund tröstete, damit er über seine Ex hinwegkommt, hat er als für andere geschwärmt.... Also stimme ich dem zu.
Nun bin ich seine Ex und er hat nicht mal mit der Wimper gezuckt und es hat ihm überhaupt nichts ausgemacht, dass Schluss ist..... Also nein.

Ich denke es kommt wohl wirklich auf die Person und den Umstand an.
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
Nein.

Mein Vater hat mit erzählt, dass er solche Sachen damals auch nur sehr schwer genommen bzw. sie lange mit sich herum geschleppt hat. Und wir haben schon öfter darüber geredet, und ich stelle fest, da habe ich etwas von meinem Vater geerbt.

Ich trauere zerbrochenen Beziehungen auch so lange hinterher. Mitlerweile schon fast 10 Monate. :kopfschue
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren