Trainne im Ausland

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
du sagst jetzt, das vieles eh anders ist, als es mal war.
kann es vielleicht sein, das irgendwas bei euch sowieso schon nicht stimmt und du genau aus dem grund nicht willst, das er geht?
 
B

Benutzer

Gast
Ich schreib jetzt nix mehr, weil es Twinkeling-Star sowieso besser auf den Punkt bringt was ich sagen will und dabei auch noch schneller ist als ich :smile:
 

Benutzer32618 

Verbringt hier viel Zeit
Sicher ist die Existenz wichtig, aber..

twinkeling-star schrieb:
ganz ehrlich mit deiner einstellung die du hast, wird die beziehung in die brüche gehen. du unterstellst ihm, das ihm die beziehung nicht wichtig ist, aber das wichtigste im leben ist die sicherung der existenz, auch wenn deus da was anderes sagt. die eigene ausbildung, das eigene leben steht über allem anderen.

Willkommen in der ICH-Gesellschaft....! Mein Leben, meine Existenz, mein Job, meine Ausbildung, usw. usf.! Egiosten und Spassgesellschaft hoch 90.
Was emailforme und auch mich stört, ist nicht eine Möglichkeit, durch einen Auslandsaufenthalt, oder ein Trainee-Programm, oder sonst eine Weiterbildungsmöglichkeit sein berufliches Vorrankommen zu sichern, sondern die Art, ohne Rücksicht auf den Partner/die Beziehung/die Liebe einfach den eigenen Weg durchzuziehen, komme was wolle, egal, wer oder was sich dem in den Weg stellt. Bedenke, es handelt sich hier *nicht* um eine existenzielle Ausbildung, eine existenzsichernde Massnahme, oder ähnliches, sondern um ein Bonusprogramm, eine "wäre-schön-muss-aber-nicht" Ausbildung. Daher kann ich ihre Bedenken gut nachempfinden, da sie ihm vorwirft, zu abgebrüht zu wirken. Zu wenig "geknickt", wegen der Zeit, in der sie sich nicht sehen. Sie fühlt sich hintenangestellt und will ihm gar nicht im Weg stehen, sie gönnt ihm seine Perspektive sicher auch und dürfte wohl auch stolz auf ihren Freund sein, sie findet nur sein Verhalten etwas komisch, denn wie ich mit meinem ersten Posting zeigen wollte, gibt es für jedes Problem eine Lösung und auch und gerade eine Partnerschaft ist doch dazu da, solche Hürden zu überwinden, gemeinsam zu überstehen, oder gemeinsam Lösungen zu finden. Ich würde ja selbst auch jede Möglichkeit nutzen, die sich mir bietet, allerdings in Absprache und unter Berücksichtigung der Wünsche meiner Partnerin. Wenn man sich dann eine Weile nicht sieht, würde ich ihr auf jeden Fall auch aus der Ferne das Gefühl geben, dass ich da bin, im Geiste, wie im Herzen. Und ich würde sie auch spüren lassen, dass es mir weh tut, sie eine Zeit nicht sehen zu können und würde dann halt gemeinsam nach Lösungen suchen, z.b. einen Besuch, so teuer sind Flüge heute nicht mehr. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Versteht mich also nicht falsch, könnte ich mein Traumpraktikum, meine Traumdiplomarbeit irgendwo weit weit weg schreiben, würde ich es sofort machen, aber ich würde sofort nach einer Optimierung meiner Beziehung, Besuche etc., Zeitliche Begrenzung der Distanz usw. suchen. Wenn man so vorgeht, sollte jede Beziehung mit dieser Situation wachsen und fertig werden.

Allerdings muss ich twinkeling-star und ByteDigger recht geben, dass Deine Bedenken, was Dein Freund alles in Thailand machen könnte, doch etwas sehr überzogen klingen. Ich würde ihn mit seiner augenscheinlichen hiesigen Kälte/Gleichgültigkeit konfrontieren, mir aber keine Horrorgeschichten ausdenken, was alles dort passieren könnte, dass man sich entfremdet (siehe meine Postings -> mögliche Lösungen), oder ähnliches.
 

Benutzer11002 

Verbringt hier viel Zeit
...

Ja, es stimmt wir hatten Probleme, die besser geworden sind und dann haut er ab.
Er hat keine Bedenken und meint ich könne wohl nicht ruhig auf dem Sofa sitzen und auf ihn warten, was bildet er sich eigentlich ein?
Seine Ausrede für das Trainee Programm ist ja, dass er sich seinen Standort hinterher aussuchen kann.
Das wäre schön :smile: aber warum kann er nicht vorher mit mir darüber sprechen?
Also diese Eigenschaft von ihm erschreckt mich und zeigt irgendwie, dass er keine Rücksicht mehr auf meine Meinung nimmt!
Wir werden in Ruhe nochmal darüber sprechen müssen!
Ja, genau ich finde nicht, dass er besonders geknickt ist wenn er gehen muss, er redet es schön...er könne ja dann hier bleiben, es sind nur 6 monate, ich müsse auch mal rücksicht nehmen, es ist seine karriere für uns geld verdienen, er bekommt sonst keinen job, er will sich eine wohnung leisten können, klar würde er es 6 monate ohne mich aushalten und ich müsste das auch können, das wirt so eiskalt auf mich, so kenne ich ihn nicht, er ist sonst immer sehr sensibel und feinfühlig und dann solche eiskalten entscheidungen, da muss man dann durch usw...
ich denke, er will das unbedingt machen und es ist egal was ich denke, dann ist die beziehung eben kaputt.
es macht mich wütend und traurig zu gleich :frown:

wenn er mit mir gesprochen hätte, dann hätte ich nichts dagegen gehabt, aber die art ist das letzte!
 
B

Benutzer

Gast
Ok ja, das er das zu abgebrüht und ohne vorherige Kommunikation gemacht hat, finde ich auch nicht ok und egoistisch. Da sind wir uns alle einig.

Aber es ihm zu verbieten, so wie ich deinen ersten Thread hier verstanden habe, halte ich auch für egoistisch.

Wobei ich auch glaube, das die beidenm generelle Probleme in der Beziehung haben und nicht miteinander reden. Sowohl er nicht über seine Pläne als auch emailforme nicht über ihre Ängste. Da stimmts einfach nicht mehr zu 100%, so mein Eindruck. Unabhängig jetzt ob Trainee oder nicht.
 
G

Benutzer

Gast
Ich weiß nicht, könnte es sein, dass er geahnt hat, dass du bei der Nachricht "ab ins ausland" gereizt reagiert hättest und er daher einfach seinen Standpunkt besonders deutlich machen wollte?

Zu allem anderen: Lass ihn gehen. Es ist sein Wunsch und es wäre nicht die erste Beziehung die sich durch eine solche Trennung nur noch mehr gefestigt hätte.
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
emailforme schrieb:
Ja, genau ich finde nicht, dass er besonders geknickt ist wenn er gehen muss, er redet es schön...er könne ja dann hier bleiben, es sind nur 6 monate, ich müsse auch mal rücksicht nehmen, es ist seine karriere für uns geld verdienen, er bekommt sonst keinen job, er will sich eine wohnung leisten können, klar würde er es 6 monate ohne mich aushalten und ich müsste das auch können, das wirt so eiskalt auf mich, so kenne ich ihn nicht, er ist sonst immer sehr sensibel und feinfühlig und dann solche eiskalten entscheidungen, da muss man dann durch usw...

als bei meinem freund der entscheid kam, das er gehen muß, war mein freund derjenige der geknickt war und ich habe recht "kalt" reagiert, aber wir konnten es eh nicht aussuchen. job ist job und er hatte keine wahl, außer kündigen, na super. wie gesagt anfangs habe ich kalt reagiert, habe die starke gespielt ihn aufgebaut usw. aber umso näher der termin kam um so mehr haben sich unsere positionen gewandelt, ich wurde nachdenklicher und trauriger und er hat es auch schön geredet, genau wie dein freund. was wir uns danach leisten können, was es für ein berufliches plus ist, wie unsere zukunft danach aussieht etc. also genau das gleiche eigentlich wie dein freund ist.
ich glaube eher, das es sein traum ist, den er unbedingt machen wollte und das er dir vorher nichts davon gesagt hat, weil er wußte, wie du reagieren wirst. und das dein freund so eiskalt ist, glaube ich auch nicht, er ist jetzt stark, stark um dir und sich selbst zu zeigen, das man es schafft, aber warte erstmal ab, wenn er eine woche weg ist, danach sieht alles anders aus. ist völlig normal.

Willkommen in der ICH-Gesellschaft....! Mein Leben, meine Existenz, mein Job, meine Ausbildung, usw. usf.! Egiosten und Spassgesellschaft hoch 90.
hat damit wenig zu tun. außer mit meine existenz. ich mache mich als frau nicht mehr abhängig von einem mann, sondern baue mir mein leben genauso auf. ich hab keine lust meinen freund um ein wenig taschengeld zu bitten, wenn ich mir mal etwas kaufen möchte. wer weiß denn heute, ob eine ehe ewig hält? ich zumindest will dann nicht vom sozialamt leben und heute zählt nichts mehr als eine fundierte ausbildung, für einen guten job. sorry, aber ich halte es für ein sehr unsinnig irgendwas auszuschlagen um finanziell besser dazustehen. genauso wie ich meinen kindern später nicht sagen, will, du sorry du kannst nicht studieren, weil ich hab damals für deinen vater auf die und die beruflichen möglichkeiten verzichtet. vielleicht denke ich auch einfach nicht mehr zu romantisch verträumt, sondern sehe vieles realistischer und auch selbstbewußter, denn ich möchte mir einmal mit meinem freund unsere träume erfüllen, dafür muß man aber auch bereit sein eine zeitlang zurückzustecken.

sie gibt an, das er danach bessere möglichkeiten hat, sprich sich seinen standort aussuchen kann, also ist es keine weiterbildung die er einfach nur so macht. da steckt schon mehr sinn und zweck dahinter.

wie gesagt ich vermute er ist gar nicht so abgebrüht, wie er tut, sondern weicht spätestens auf, wenn er 1-2 wochen weg ist.
 

Benutzer16896 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,
lebe nun schon seit einigen Jahren im Ausland (Shanghai). Habe also schon viele Praktikanten kennengelernt, die eine Beziehung hatten und keine dieser Beziehungen ist durch den Aufenthalt im Ausland kaputt gegangen.

Ich verstehe ganz gut deine Sorgen. Bekomme ja teilweise mit, wie sich Chinesinen an reiche Westler ran machen (in deinem Fall die Thailänderinen). Aber wenn die dein Freund wirklich liebt, hat keine Thailänderin eine Change.
Ich glaube dein Freund ist schlau genug, sich nicht mit so ner Frau einzulassen. 1. er würde dich verlieren 2. die Gefahr mit Aids ist hier sehr hoch 3. beim besten Willen, die Asiatinen sehen nicht wirklich erotisch aus :smile:
Haben hierzulande null Hintern und null Oberweite und sind teilweise sehr starke Zicken
(kleine Geschichte: hier werden teilweise Unterhosen mit "push up" zeugs vermarktet und die BHs stimmen nicht mit der größe überein... wenn in Deutschland ein Körpchen B ist, ist es hier C oder D).

Also mach dir mal nicht so nen großen Kopf, vertraue deinen Freund!
Und glaube mir, 6 Monate scheinen für dich sehr lange zu sein,..., stimmt aber nicht. Es geht super schnell rum. Vielleicht kannst du ihn mal besuchen kommen etc. Glaub mir, die Zeit vergeht ganz schnell.

Cu,
Zanzarah
 

Benutzer11002 

Verbringt hier viel Zeit
Danke

@glashaus
danke für deinen beitrag :smile:
ich werde ihn auf jeden fall gehen lassen, jetzt weiss ich ja wie er denkt, bin darüber sehr geknickt und so wie ich jetzt drauf bin soll er ruhig gehen.

@twinkeling-star
danke für deine lieben worte. denke auch, dass wenn man erstmal getrennt ist eine art des vermisses aufkommt und wenn nicht, dann ist es eh kaputt, vielleicht ist die probe gar nicht mal so schlecht. ich will ja nicht, dass er auf etwas verzichtet. ich war nur so enttäuscht und traurig, dass er gehen kann.
ich fange dann an an seiner liebe zu zweifeln und das ist wohl von meiner seite her zu übertrieben, das eine sollte mit dem anderen eigentlich nichts zu tun haben. job und privat. ich weiss nicht ob es falsch bei so einem thema an der liebe zu zweifeln?

@zanzarah
Danke auch für deine nachricht.
tja, man weiss nie was in 6 monaten sexuell passiert, ich würde es wohl auch nicht erfahren.
männer denken doch teilweise auch anders, wenn sie plötzlcih weit weg von zu hause sind. ich weiss
genau., dass ich mir darüber gedanken machen werde, da ich bald examen habe, möchte ich mir diesen nervenstress
nicht unbedingt antun, er hat schon eingelenkt und meinte, dass er seinen aufenthalt verschieben könnte, sodass ich nach
dem exmamen zu ihm ins ausland ziehe. dann würde ich mich aber als aufpasserin fühlen die kein vertrauen hat.
auf der anderen seite könnte ich mein englisch aufbessern :smile:
wegen aids: da hat er keine angst, er macht es ohne gummi, da bin ich diejenige die zum test gezwungen hat, er
hat vor krankheiten allgemein keine angst, also aids in thailand würde ihn nicht abhalten.
 

Benutzer31272  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Das siehst du in meinen augen auch nicht zu eng, mein partner würd das nicht tun weil eben auch trotz liebe soviel passieren kann und ich will nicht wissen wie ich in 6 Monaten ohne partner wäre. Außerdem halten wir das nie und nimmer 6 Monate ohne den anderen aus.
Aber ändern kannst du nix denn dein Partner wird auch ohne dein einverständnis gehen.
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
lass ihn gehen...in einer guten beziehung hält man es auch mal ohne den anderen aus...und du mußt auch mal an ihn dabei denken..für ihn ist das ne chance in seiner firma voran zu kommen erfahrungen zu sammel...vermiese ihm das nich...
und du wirst ja auch nicht die ganzen 6monate auf dem sofa hocken sondern für dein examen lernen...ist dir schonmal in den sinn gekommen das dein freund vllt auch eifersüchtig is...du kannst in den 6monaten schließlich auch fremdgehen....
ihm wird die trennung von dir sicher genauso weh tun wie dir, aber manchmal muß man eben das tun was das beste ist...

gruß schaky
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren