Tracht Prügel von den Eltern???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer17119  (34)

Verbringt hier viel Zeit
neee . nie bekommen ...
hab mir nur mal tierisch den kopf gestoßen, wo mein papa ausgeholt hatte um mich in meine grenzen zu weisen ... er wollte gar nichts machen udn ich hatte coll die fette beule -.-
aber ich hab nie haue bekommen, ich wusste immer wann der punkt erreicht war, an dem ich aufhören musste :grin:
aber schläge gab es bei uns so eigentlich sowieso nie ... :zwinker:

LG X
 

Benutzer47017 

Verbringt hier viel Zeit
neee, mein mutter hat mir einmal aus Verzweifelung auf den po gehauen, weiß ich allerdings nur aus erzählungen und unzähligen Geständnissen und Entschuldigungen meiner mutter.
sie hat mich mit "Missachtung" bestraft, das war viel schlimmer als jeder arsch voll...
 

Benutzer16896 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Meinung findest du in diversen anderen Threads dazu.
Aber nochmal :smile:
Ich wurde nie geschlagen sonst noch was. Und aus mir ist was geworden. Klar, manchen mag es nicht geschadet haben.
Aber dennoch kann ich Eltern beim besten Willen nicht verstehen, wenn sie ihre Kinder schlagen, auch wenn es "nur" eine Ohrfeige ist. Wie schwach ist das denn, wenn sich Stärkere so zur "Wehr" setzen müssen, um ihre Meinung durchzusetzen?! Wenn man nicht den Nerv dazu hat, Kinder zu erziehen, dann sollte man es auch lassen.
Ich verabscheue/verachte Eltern, die ihre Kinder schlagen!
Eltern sollten ein Vorbild sein und beibringen, dass Probleme oder Stresssituationen auch ohen Gewalt zu lösen sind!
 

Benutzer29121  (46)

Verbringt hier viel Zeit
Dann hau doch ihm mal in die Fresse... vielleicht bekommt er dadurch so viel "Respekt" vor Dir, daß er rafft daß man seine Kinder nicht schlägt, erst recht nicht ins Gesicht.


Werd immer wütend wenn ich sowas höre.:angryfire :angryfire :angryfire

Genauso habe ich es meinem Vater ausgetrieben...er hatte allerdings ne gebrochene Nase, ich nie...
 

Benutzer30855  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Kann mich Zanzarah vollkommen anschließen.

Wurde noch nie von meinen Eltern geschlagen und bin heute weder drogenabhängig noch ein Messerstecher. Stehe voll im Leben und hebe mich deutlich von diesen Idioten (die heutzutage wohl überall zu finden sind) ab, die einen auf dicke Hose machen müssen.

Schläge gegenüber Kindern sind einfach nur ein Armutszeugnis für die Eltern.
 
S

Benutzer

Gast
Schwarz-Weiß-Malerei

Heute wird immer so schwarz-weiß-gemalt, wenn es um dieses Thema geht. Als ob es darum geht, seine Kinder zu mißhandeln. Ich hatte eine super Kindheit, viel Liebe und Geborgenheit. Wenn ich jedoch Mist gemacht oder Regeln bewußt mehrfach gebrochen habe, dann habe ich auch einen ordentlichen Hinternvoll mit dem Kochlöffel oder dem Gürtel bekommen. Ich hatte damals und habe heute trotzdem oder vielleicht sogar deshalb eine sehr gute Beziehung mit meinen Eltern. Man merkt doch ganz genau, ob man den Hintern voll bekommt, weil man Mist gemacht hat und die Eltern einem etwas aus Liebe beibringen wollen oder ob die Eltern ihre Autorität mißbrauchen und ihren Frust abreagieren. Letzteres ist natürlich voll daneben.
 

Benutzer70363 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wurde auch noch nie von meinen Eltern geschlagen und habe auch noch nie eine Watsch ins Gesicht bekommen. Wenn es ein Problem gibt dann reden wir darüber oder ich gehe beleidigt ins Zimmer. :tongue:
Deshalb werde ich meine Kinder auch nie schlagen.
 

Benutzer10072 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

bei mir war es so, dass ich auch mal den Po versohlt bekommen habe. Dieses dann auf die "klassische" Weise überm Knie und die Hosen kamen dafür runter. Aber es waren eher nur Klapse mit der Hand von meiner Mutter. Da es auch nur 4-5 mal vorgekommen ist, als ich noch jünger war, kann ich nicht wirklich sagen, dass es mir geschadet hat.
Wünsche euch allen einen schönen Wochenstart.
 
C

Benutzer

Gast
Ich hab ständig eine sogenannte Gnackwatschn oder eine Ohrfeige bekommen. Die Androhung aber war schon schlimm genug. Oder überhaupt ständig psychischer Druck. Ich hab mich eigentlich immer mehr in mein Zimmer verkrochen. Der Wendepunkt war, dass mein Vater auf mich losgegangen ist und ich mich gewehrt habe. Dann hab ich immer mehr gemacht was ich wollte, mit allen Fehlern, die halt so zum Erwachsenwerden dazugehören. Hab später lange gebraucht, meine Eltern unverkrampft besuchen zu können.
Meinen Ex hat es schlimmer erwischt, er wurde gar nicht geschlagen, aber viel gedemütigt und vernachlässigt.

Manchmal kann psychische Folter schlimmer als Prügel sein.
 
9 Monat(e) später

Benutzer14348  (39)

Verbringt hier viel Zeit
also ich hab früher schon ab und zu n paar aufn hosenboden bekommen.
von meinem pa mit der flachen hand und meine mutter brauchte schon nen kochlöffel, damit sie mir herr wird, hihi

würde nicht soweit gehen zu sagen, dass ich verprügelt worden bin. bin auch nie ins gesicht geschlagen worden.

und wenn ich mir die kinder heutzutage anschaue, die nach einem antiautoritären stil erzogen werden muss ich sagen, dass mir das definitiv nicht geschadet hat.
so verwöhnt, arrogant und frech wie manche kinder heutzutage sind... das hats bei uns nicht gegeben und ich weiss auch nicht, wie die später mal das leben meistern sollen.
aber wer solls ihnen sagen, wen ihre eltern sie bei allem gewähren lassen.
Dito!!
War bei mir genauso und ich habe auch exakt denselben Gedanken dazu...war früher einfach noch besser, gab es keine Handys, kein beep-beep, Nintendo, Tamagotchi und was es noch so alles gab.
Der Vorteil: Der soziale Kontakt war wesentlich besser und ausgeprägter.

lg Dasding
 
6 Monat(e) später
R

Benutzer

Gast
Hintern voll

Hi Nina,
also ich habe von meiner Mutter sehr oft den nackten Hintern versohlt bekommen! Als ich mal 2 Tage die Schule geschwänzt habe, hat sie mir meinen nackten Hintern so versohlt, dass ich tagelang nicht sitzen konnte!
Und das mit dem Hosengürtel!
Kennst du das auch?

Gruss,
Rüdiger:kopfschue
 

Benutzer10111 

Verbringt hier viel Zeit
komisch, dass wir über jahrtausende autoritär geprägter Erziehung nie ernsthafte Probleme mit unserer Jugend hatten.
:blablabla
Die Jugend von heute liebt den Luxus,
hat schlechte Manieren
und verachtet die Autorität.
Sie widersprechen ihren Eltern,
legen die Beine übereinander
und tyrannisieren ihre Lehrer.
(Sokrates 469 - 399 v. Chr.)

Mein Vater hat mir immer voll ins Gesicht geschlagen ... meine Mutter mich eigentlich nie.

Aber geschadet hat es mir nicht, ich habe dadurch nur Respekt.
Ich frage mich ob hier nicht jemand Respekt mit Angst verwechselt. :kopfschue

Ich wurde nicht autoritär erzogen und das hat mir in keiner Weise geschadet. Ich finde Prügel in der Beziehung sind absoluter Mist und zeigen nur, dass die Eltern in ihren anderen erzieherischen Fähigkeiten unfähig sind und auf solch archaische Methoden zurück greifen müssen. Echten Respekt und Einsicht kann und sollte man über ein Gespräch schaffen und wenn Eltern meinen, das ist nicht möglich, dann läuft an anderer Stelle garantiert etwas falsch. Diese verzogenen Gören haben sind nicht das alleinige Produkt einer anti-autoritären Erziehung.
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Vater hat mir als Kind ab und zu den Hintern versohlt, von meiner Oma gabs einmal eine Ohrfeige und meine Mutter hat sich damit zufrieden gegeben mich zu kitzeln (für mich als Kind genauso schlimm wie ein Klaps auf den Po).
Geschadet hat es mir nicht.
Das Hintern versohlen war nicht als Strafe sondern eher als Ärgern gemeint, genauso wie das Kitzeln. Die eine Ohrfeige von meiner Oma war ne Strafe. Aber ok, sie hatte Recht und das wusste ich schon als Kind.
Ich halte nichts von Prügeln, aber ein Klaps auf den Po (eben nicht schmerzhaft, sondern 'auffordernd') finde ich ok.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren