Tracht auf den Popo - Ja oder Nein???

Benutzer7815  (41)

Verbringt hier viel Zeit
@ gwyneth

Ich glaube Berliner-Jung meint was man sonst tun sollte, wenn die Eltern das Kind bisher nicht geschlagen haben und sonst normal erzogen und dann das Kind solche Ausraster hat. Das Problem ist, dass Probleme sich nur bei 1% der Kinder so dramatisch auswirken und bei 99% eben nicht. Dennoch kann man die 1% nicht durch Schläge heilen, so denke ich das jedenfalls...

LG Matthias
 
G

Benutzer

Gast
@dragonlord
das hab ich schon verstanden
ich bin aber so naiv, dass ich denke, dass schläge nie das erste mittel der wahl sind, sondern das äußerste und sich diese art des respektlosen umgangs mit der würde des kindes schon in vielen dingen vorher gezeigt hat

ein solches benehmen kommt nicht aus dem nichts
und ich haklte es da mit jesper juul, der schreibt, dass kinder in ihrem verhalten bis zu einem gewissen alter nichts anderes machen, als das verhalten und die gefühle ihrer ersten bezugspersonen, in den meisten fällen die eltern, zu spiegeln. auf diese weise kooperieren kinder auf einer unbewußten ebene mit ihren eltern. was nur leider oft mißverstanden wird. leider ist es utopisch zu denken, dass sich viele menschen die mühe machen sich derart mit ihren kindern und sich selbst auseinanderzusetzen.
 

Benutzer26248 

Verbringt hier viel Zeit
Nicht das jetzt alle denken das ich kleine Kinder vermöbel die sich nicht wehren können. :eek:
So war das nicht gemeint. Ich hab mich da nur an die Situation mit der TV supernany erinnert, wo die eltern auf dem kleinen einreden konnten wie sie wollten und nix hat gewirkt. Irgendwann verliert vieleicht jeder bei sonem kind die nerven.... Da wirds sicherlich auch ne vorgeschichte gegeben haben.

Ich persönlich habe noch keine frau oder kind geschlagen und soweit wirds auch nicht kommen.

Das Thema kann man eh nicht verallgemeinern da jedes kind unterschiedlich ist. Und ne Erziehung nach Schema F gibs sicherlich auch nicht um ein höflichen kleinen Traumzwerg zu züchten der seine Eltern respektiert.

In diesem Sinne.. Gute nacht
 
G

Benutzer

Gast
diese sendungen sind, finde ich, unter aller sau
allein, dass man kinder, die augenscheinlich probleme haben, derart im fernsehn vorgeführt werden und mit unter experten als äußerst zweifelhaft bewerteten methoden "erzogen" werden...
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
Berliner-Jung schrieb:
Damit hast du sicherlich recht... Aber ich glaub nicht das es nem kleinen Satansbraten der die Eltern anspuckt und was weiss ich was treibt ausmacht, wenn er mal eine getachtet bekommt...

wenn das kind so ist, wurde vorher schon einiges falsch gemacht, dafür kann das kind nichts.
 

Benutzer12370  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin auch geschlagen worden - wenn auch nicht sehr oft. Ob es geschadet hat würde ich nicht ausschließen - gebracht hat es aber auf KEINEN FALL irgendwas. Ich bin absolut gegen Gewalt an Kindern, diese können immer als letzte was dafür.
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
Hm...

bei mir ist sowas nur einmal vorgekommen - war sogar meine Mutter..

Ich denke, dass Schläge unnötig sind - und wenn sie passieren, dann weil die Eltern was zum abreagieren brauchen..

Wenn man mit den Kindern vernünftig umgeht und ihnen erklärt warum man was/wie will und Konsequenz einhält klappt das auch so...

vana
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
Habt Ihr Ihn schon mal bekommen? Ja!

Wenn ja, wie heftig war es? Zum Glück nicht!

Hat es Euch Eurer Meinung nach geschadet? Nein!

Oder war es Eurer Meinung nach sogar mal nötig? So was ist nie richtig! Schlagen tun Eltern nur aus Verzweiflung.

In welcher Form würdet Ihr es als Strafe für Kinder akzeptieren? Gar nicht!

Bis zu welchem Alter wäre so eine Strafe vielleicht sinnvoll? Wenn dann bis ca. 4 oder 5 Jahre, aber besser gar nicht!

Oder lehnt Ihr diese Strafe grundsätzlich ab Ja!
 

Benutzer11419  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Habt Ihr Ihn schon mal bekommen?
ja
Wenn ja, wie heftig war es?
war schon schlimm manchmal, aber ich war früher auch ein arsch
Hat es Euch Eurer Meinung nach geschadet?
auf gar keinen fall
Oder war es Eurer Meinung nach sogar mal nötig?
jepp s.o
In welcher Form würdet Ihr es als Strafe für Kinder akzeptieren?
------
Bis zu welchem Alter wäre so eine Strafe vielleicht sinnvoll?
bis 8-9 jahre
Oder lehnt Ihr diese Strafe grundsätzlich ab
ne mir hat es auch nicht geschadet
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
Habt Ihr Ihn schon mal bekommen? Ja, zweimal

Wenn ja, wie heftig war es? Nicht sehr

Hat es Euch Eurer Meinung nach geschadet? Nein

Oder war es Eurer Meinung nach sogar mal nötig? Nein, auch das nicht

In welcher Form würdet Ihr es als Strafe für Kinder akzeptieren? siehe unten

Bis zu welchem Alter wäre so eine Strafe vielleicht sinnvoll? siehe unten

Oder lehnt Ihr diese Strafe grundsätzlich ab? Ja!
 
P

Benutzer

Gast
Bekam noch nie "eine drauf" wenn ich was angestellt hab und in meinen Augen ist das ein Zeichen von Unfähigkeit ein Kind zu erziehen. :smile:
 

Benutzer18610 

Verbringt hier viel Zeit
Longfield schrieb:
Ich habe einfach mal so ein paar fiktive Fragen formuliert.

Was ist denn an "Hast du schonmal eine Tracht bekommen?" bitteschön fiktiv? Versteh' ich nicht...

Longfield schrieb:
Habt Ihr Ihn schon mal bekommen?

Ja, an einmal kann ich mich erinnern.

Longfield schrieb:
Wenn ja, wie heftig war es?

Rückblickend nicht allzu fest, meine Eltern waren Möchtegern-68er. :zwinker: Aber es hat schon weh getan in dem Moment.

Longfield schrieb:
Hat es Euch Eurer Meinung nach geschadet?

Saublöde Frage... geschadet hat es mir nicht. Aber ob es mir dafür was gebracht hat, ist die viel interessantere Frage.

Longfield schrieb:
Oder war es Eurer Meinung nach sogar mal nötig?

Nein.

Longfield schrieb:
In welcher Form würdet Ihr es als Strafe für Kinder akzeptieren?
Bis zu welchem Alter wäre so eine Strafe vielleicht sinnvoll?
Oder lehnt Ihr diese Strafe grundsätzlich ab

Ja, tu' ich.
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
"Wir mussten als Kinder im Krieg noch durch die Felder robben, und es hat uns auch nix geschadet!!"

"Hat-mir-nicht-geschadet" ist so ziemlich eine der hirnbekifftesten Formulierungen, die ich kenne.

Leute, die es nötig haben, zu betonen, dass ihnen irgend etwas nicht geschadet hat, sind meist diejenigen, denen was-auch-immer sehr wohl "geschadet" hat.

Ich würde gerne mal von denen, die hier mit "Nein, hat mir nicht geschadet" geantwortet haben, wissen, was sie sich denn überhaupt unter "schaden" vorstellen...
 
2 Woche(n) später
P

Benutzer

Gast
Habt Ihr Ihn schon mal bekommen?

Ja

Wenn ja, wie heftig war es?

kommt drauf an für was es war *gg*

Hat es Euch Eurer Meinung nach geschadet?

weiß net??!!

Oder war es Eurer Meinung nach sogar mal nötig?

ähm kann sein *rotwerd*

In welcher Form würdet Ihr es als Strafe für Kinder akzeptieren?

weiß net

Bis zu welchem Alter wäre so eine Strafe vielleicht sinnvoll?

Am besten höchstens bis 13 *gg*

Oder lehnt Ihr diese Strafe grundsätzlich ab

besser als Computerverbot!
 
P

Benutzer

Gast
Habt Ihr Ihn schon mal bekommen? ja

Wenn ja, wie heftig war es? och joa... ging schon

Hat es Euch Eurer Meinung nach geschadet? NEIN

Oder war es Eurer Meinung nach sogar mal nötig? JA

In welcher Form würdet Ihr es als Strafe für Kinder akzeptieren? Ich denke ein Povoll in Maßen hat noch niemandem geschadet. Ich würde meine Kinder aber mit Sicherheit vorwarnen und auch nicht sehr feste zuhauen. Eher so damit es sich erschreckt und merkt, dass man nicht alles durchgehen lassen kann.

Bis zu welchem Alter wäre so eine Strafe vielleicht sinnvoll? ca. 10

Oder lehnt Ihr diese Strafe grundsätzlich ab. Nein
 

Benutzer27602  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hab auch hin und wieder von meinem Vater Schellen bekommen, aber eher selten und nicht schlimm. Aus heutiger Sicht halt. Geschadet hats mir soweit ich beurteilen kann nicht, allerdings lehne ich jegliche Art von körperlicher Gewalt gegen Frauen oder Kinder strikt ab.
Ich werde auch falls ich mal Kinder habe diese sicher nicht 1x schlagen. Dieser Begriff des "Hand-ausrutschen" ist völlig absurd. Entweder ich überleg mir vorher was ich tue oder ich laß es. Eine Hand kann definitiv nicht ausrutschen. Das ist ein Kaschieren der eigenen Unfähigkeit, cool zu bleiben.

Ich finde wenn ich mich von soner kleinen Rotznase so stressen lasse und der nicht Herr werde, so daß ich sie schlagen muß, weil mir als erwachsener denkender Mensch nix besseres einfällt und ich keine andere Chance habe als meinen körperlichen Größenvorteil auszuspielen, dann ist das ein Armutszeugnis Nr. 1 für mich.

Als Erwachsener muß ich auch in der schlimmsten Streßsituation gegenüber nem Kind locker bleiben können. Es gibt genug Möglichkeiten, so ner kleinen Teppichratte einzuheizen, ohne Dresche zu verteilen.

gruß

darkride
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
JuliaB schrieb:
ich wurde nie geschlagen und lehne es ab kinder, überhaupt menschen zu schlagen.

es ist klar, dass einem MAL wenn man überfordert ist die hand ausrutschen kann, wir sind alle nur menschen, aber dann ist das ein fehler, versagen des erwachsenen, das dem kind erklärt werden muss und für das sich der erwachsene zu entschuldigen hat.

wie soll denn das kind verstehen, das gewalt schlecht ist und es niemanden verletzen/schlagen darf, wenn die eltern, die vorbilder selbst gewalt anwenden?!
Sehe ich genauso.
 
N

Benutzer

Gast
wie soll denn das kind verstehen, das gewalt schlecht ist und es niemanden verletzen/schlagen darf, wenn die eltern, die vorbilder selbst gewalt anwenden?!

diese Argumentation ist etwas simpel. Woher kommt denn die heutige Brutalität, die teilweise auf den Schulhöfen herrscht? Nach dieser Argumentation dürfte das nicht vorkommen, da kaum noch Kinder von ihren Eltern geschlagen werden. Oder will ernsthaft jemand behaupten, die heutigen Schläger sind alle Opfer von Gewalt im Elternhaus? DAS ist schon längst widerlegt. Warum also verstehen Kinder, die von ihren Eltern gewaltfrei erzogen werden, nicht das Gewalt schlecht ist und dass man niemanden verletzen darf?
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Nadine20 schrieb:
da kaum noch Kinder von ihren Eltern geschlagen werden.


Also sicher bin ich da nicht. Gewalt in den Schulhöfen ist jedenfalls kein Argument FÜR Gewalt in der Familie.

An der Gewalt will eh niemand Schuld sein. Auch dass die Medien (Gewalt als "normaler Umgang", usw.) als Vorbild dienen, ist ja angeblich auch schon längst widerlegt...

Zum Thema: Meinen Eltern ist es irgendwie gelungen und ohne Schläge auf den Po zu erziehen. Vielleicht habe ich es ihnen besonders leicht gemacht
:grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren