Träume machen mich fertig

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
Hallo ich habe ein Problem und brauche Rat:

Ich habe seit Wochen sehr bizarre, brutale und verstörende Träume. Morgens ist mir dann manchmal richtig schlecht, wenn ich mich an die Träume erinnere. Mir wurde gesagt, dass ich manchmal auch sehr unruhig schlafe, mich hin und her bewege und irgendwelche Geräusche von mir gebe. Ich bin auch schon mal selbst davon aufgewacht, dass ich im Schlaf um Hilfe gerufen habe.

Ich habe angefangen, meine Träume aufzuschreiben.

Einige Beispiele aus den letzten Wochen (Achtung: zum Teil sehr makaber und blutig):

- Ich hatte einen Traum, in dem ein ehemaliger Klassenkamerad (aus der Grundschulzeit) eine Art Amoklauf unternahm und mehrere Menschen mit einem Messer tötete, während ich versuchte, mit ihm zu reden damit er aufhört.

- In einem anderen Traum tötete ich eine Bekannte mit einem Kopfschuss, steckte ihre Leiche in einen Koffer und versuchte, diesen loszuwerden.

- Dann habe ich geträumt, ich sollte auf ein Baby aufpassen, und habe es dann irgendwie falsch angefasst und ihm dabei versehentlich das Genick gebrochen. Ich habe dann noch versucht, es wiederzubeleben, aber ohne Erfolg.

- Dann hatte ich einen absoluten Horror-Traum, in dem eine Freundin von mir beschloss, Selbstmord zu begehen. Sie tat das dann indem sie Teile ihres Körper abhackte und in einen Mixer warf, bis nichts mehr von ihr übrig war.

- In einem anderen Traum war ich in einer Art Krankenhausgebäude und war auf der Flucht vor Hannibal Lecter.

- In einem Traum hielt ich eine Babykatze in meinen Händen und sie entglitt mir immer wieder und drohte, runterzufallen. Ich habe die ganze Zeit versucht, sie festzuhalten, aber sie rutschte immer wieder aus meinen Händen.

- Dann hatte ich einen sehr langen und bildlichen Traum, in dem ich in einer Art Firma arbeitete und mich mit einem Kollegen unterhielt, der blind war. Mir wurde die Aufgabe zugeteilt, einen Tiger 'spazierenzuführen'. Es war ein weißer Tiger, der fliegen konnte. Ich hielt ihn an einer Art Schnur, wie einen Drachen, und wurde dabei von meinem blinden Kollegen begleitet. Dann realisierte ich, dass ich nicht stark genug war um den Tiger zu halten, und er riss sich los und flog in eine Art U-Bahnhof und tötete mehrere Menschen. Ich versuchte, den Tiger einzufangen und gleichzeitig meinen blinden Kollegen in Sicherheit zu bringen. Am Ende war ein Polizist unter den Leuten im Bahnhof und der erschoss dann den Tiger. Ich wurde dann vor ein Kommitee geführt und sollte mich für das Geschehene rechtfertigen, aber ich durfte nicht sprechen und wurde verurteilt ohne mich wehren zu können.

- Letzte Woche träumte ich, dass mein Hals plötzlich anschwoll und ich kaum schlucken oder sprechen konnte. Im Traum selbst hatte ich ein ganz gruseliges Gefühl im Hals. Ich dachte, ich würde ersticken, aber niemand nahm mich ernst und mir wurde gesagt, ich soll mich nicht so anstellen. Am Ende ließ sich mein Cousin darauf ein, doch einen Krankenwagen zu rufen. Dann fanden wir aber das Krankenhaus nicht und mussten in eine andere Stadt, durch die wir lange irrten. Dann fuhren wir mir dem Krankenwagen eine lange Treppe hinunter und ich sagte noch, wir würden fallen und ich hätte Angst zu fallen. Wieder wurde ich ignoriert. Wir kamen dann endlich im Krankenhaus an, aber da sollte ich dann erst irgendwelche Papiere ausfüllen. Und ich konnte einfach nicht mehr und wollte nur endlich zu einem Arzt. Dann wurde ich endlich zu einem gebracht, der hat mich aber auch null ernst genommen. Er hat mich gefragt, was ich da überhaupt wolle, und sagte mehrmals 'Du weißt doch genau, was du hast' und hat mir nicht geglaubt, dass ich es nicht weiß.

- Vor ein paar Tagen hatte ich einen Traum, in dem ich mit vielen anderen Menschen mitten im Ozean schwamm. Wir wurden dort von Leuten festgehalten, die im Auftrag Hitlers handelten. Der Plan war es, uns einfach an dieser Stelle schwimmen zu lassen, bis wir keine Kraft mehr hatten und ertranken.

Was zur Hölle stimmt nicht mit meinem Kopf, dass ich sowas träume?
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Mal schauen, ob ich dir ein bisschen helfen kann. :zwinker:
Also erstmal... das ist nichts unnormales. Solche und sehr ähnliche Träume kommen mir nur zu bekannt vor. Ich träume seit ich 12 bin auch die fürchterlichsten Dinge, wenn ich zu viele Probleme habe.

Und ich kenne ja alle anderen deiner Threads, da fügt sich schon ein ganz zuverlässiges Bild zusammen.

Also die Themen dieser Träume sind doch alle die gleichen:
Kontrollverlust.
Schuld(gefühle).

Genau wie in deinem Leben aktuell.
Du schriebst mal in einem Thread, wie groß deine Angst ist, die Kontrolle zu verlieren und genau das geschieht ja in diesen Träumen. Ohne deine Schuld, verlierst du die Kontrolle über alles. Über dein Leben, über das, was dir lieb ist. Über das, was du erhalten und beschützen willst.
Und gleichzeitig auf eine Weise, die dir die Schuld am Geschehenen zuspielt. Du bist schuldig oder zumindest sind die Umstände immer so, dass du kaum eine Wahl hast, dich nicht verantwortlich zu fühlen.
Schuldgefühle sind ja auch ein großes Thema in deinem Leben im Moment. Deswegen auch solche Träume. Der Traum mit dem Komitee offenbart dir aber die Wahrheit. Das Komitee bist du selbst, dein innerer Richter über dich. - Du weißt, dass du unschuldig bist und kannst es nicht mehr ertragen, dass du dir an allem die Schuld gibst. An sowas zerbricht man, ich hab das selbst lang genug erlebt. (Ich interpretiere das einfach mal so frei, weil ich dich durch deine anderen Threads ja ein bisschen kenne und diese Auslegung für mich am schlüssigsten ist.)
Natürlich kann das aber auch bedeuten, dass du einfach furchtbare Angst davor hast, mit deiner Schuld konfrontiert zu werden und verurteilt zu werden. Noch finden die Schuldzuweisungen nur in dir selbst statt, aber du hast sicher auch Angst davor, dass andere auf deine Gefühle und dein Handeln aufmerksam werden und dir ebenfalls die Schuld geben und ein Urteil fällen, das ungerecht ist. Auch eine mögliche Auslegung.
Weiterhin zeigt dir das aber auch: Du bist zu hart zu dir selbst. Das Urteil, das du über dich selbst fällst, ist ungerecht.

Vermutlich kommt da auch noch das alles mit rein, was du mit deiner Ex erlebt und nicht verwunden hast. Sonst käme sie ja auch nicht noch mal gezielt in einem der Träume vor und das berührt ja auch noch mal beide Themen.
(Ich hab z. B. immer von einem Baby unter anderem geträumt, das ich aus Versehen töte, in verschiedenen Träumen, auf unterschiedliche eklige Weise, und dann wird es zum Zombie und tötet mich. Das gleiche passiert mit allen Wesen, die ich aus Versehen töte in meinen Träumen.)

Der Traum mit dem Arzt ist doch mal sehr interessant und aufschlussreich.
Was hast du denn bisher unternommen gegen deine derzeitigen Probleme? Deine Threads beweisen ja auch, dass du deine körperliche und psychische Gesundheit sehr schleifen lässt.
Die Verzögerung, bis ihr endlich dort seid spiegelt doch gut dein Verhalten im Tagesbewusstsein. Die zögerst auch ewig, bis du dir endlich mal helfen lässt. Warst du inzwischen beim Psychologen? Wenn nicht, weißt du jetzt, dass es wirklich dringend an der Zeit ist, weil du im Grunde nur das willst: Dir endlich helfen lassen.
Der explizit zu geschwollene Hals könnte zudem auch bedeuten, dass es da etwas gibt, das du unbedingt aussprechen bzw. wegnehmen solltest (ein Geheimnis, eine Sache), weil du sonst dran erstickst symbolisch.

Ich glaube dir, dass du nicht weißt, was mit dir los ist.
Aber die Worte des Arztes sprechen dafür, dass du es doch weißt. :zwinker: Nur eben nicht hinsehen willst.
Ich kenne dich leider nicht persönlich. Ich kann dir die Antwort nicht geben.
Aber meine Fragen wären da:
1) Wie läuft es mit deiner Beziehung? (Wegen dem Thread mit dem Mann, den du im Internet kennen gelernt hast.) -> Ich hab aktuell ein ziemliches ähnliches Thema in meinem Leben, was ebenfalls zu solchen "reizenden" Träumen führt.
2) Ist dein Studium wirklich das richtige für dich?

Für mehr Aussagen kenne ich dich leider nicht gut genug. Will ja auch nichts Falsches schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer145676  (31)

Öfters im Forum
Also auch wenn ich deine Träume jetzt nicht weiter deuten möchte, da Mondfinsternis Mondfinsternis das ja schon ganz gut gemacht hat, kann ich dir trotzdem einen (eigentlich zuverlässigen) Tipp geben, wie du wenigstens deine schlimmen Träume los werden kannst :zwinker:
Träume verarbeiten ja oft Dinge, die uns beschäftigen oder uns tagsüber passiert sind (in meinen Träumen kommen auch sehr oft Dinge vor, die mich am Tag bzw. Tage / Wochen vorher beschäftigt haben).

Auf Grund deiner aktuellen Situation scheinen das ja leider sehr viele negative Dinge zu sein, die sich in vielen schlimmen Alpträumen widerspiegeln.

Um diese Träume zu bekämpfen, empfehle ich dir sehr, dich mal mit dem "luziden Träumen" (Klarträumen - du bist dir im Traum also bewusst, dass du träumst und hast somit die volle Kontrolle) zu beschäftigen.
Besonders wenn du Alpträume hast, lassen sich luzide Träume sehr effektiv herbei führen.
In dem Link wird explizit darauf eingegangen, wie man mit dem Klarträumen solche Alpträume bekämpfen kann.
Bei google findest du noch unzählig weitere Seiten zum luziden Träumen (auch Foren), die dir dabei helfen :smile:

http://traeumen.org/luzide-traeume/mit-luziden-traeumen-albtraeume-loswerden
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Weniger Fernsehen/Filme gucken und, wie vom Vorposter erwähnt, mit Klarträumen befassen.
 

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
Was hast du denn bisher unternommen gegen deine derzeitigen Probleme? Deine Threads beweisen ja auch, dass du deine körperliche und psychische Gesundheit sehr schleifen lässt.
Die Verzögerung, bis ihr endlich dort seid spiegelt doch gut dein Verhalten im Tagesbewusstsein. Die zögerst auch ewig, bis du dir endlich mal helfen lässt. Warst du inzwischen beim Psychologen? Wenn nicht, weißt du jetzt, dass es wirklich dringend an der Zeit ist, weil du im Grunde nur das willst: Dir endlich helfen lassen.
Beim Psychologen war ich nicht, aber beim Arzt. Mit meiner Schilddrüse stimmt was nicht, bisher konnte mir aber keiner sagen, was genau das Problem ist. Und die Tabletten helfen irgendwie gar nicht. Ich habe im August noch mal einen Termin, da werde ich mir eine Überweisung zum Psychiater geben lassen.

1) Wie läuft es mit deiner Beziehung? (Wegen dem Thread mit dem Mann, den du im Internet kennen gelernt hast.)
Ok, würde ich sagen... Mein Freund merkt, dass bei mir gerade alles nicht so super läuft, aber ich will halt nicht drüber reden. Er setzt mich wenigstens nicht unter Druck. Trotzdem denke ich manchmal, irgendwann wird er da auch keinen Bock mehr drauf haben, dass ich immer nur müde bin und schlafen will und nicht rede und komisch drauf bin.

2) Ist dein Studium wirklich das richtige für dich?
Ich weiß es nicht. Am Anfang fand ich es toll, aber inzwischen ist mir alles zu anstrengend. Selbst wenn ich mal einend dreiseitigen Aufsatz schreiben muss, bekomme ich das kaum hin.

(Krass, dass du dich noch an mich erinnerst und meine Threads noch kennst ^^)

Um diese Träume zu bekämpfen, empfehle ich dir sehr, dich mal mit dem "luziden Träumen" (Klarträumen - du bist dir im Traum also bewusst, dass du träumst und hast somit die volle Kontrolle) zu beschäftigen.
Besonders wenn du Alpträume hast, lassen sich luzide Träume sehr effektiv herbei führen.
Ich habe davon schon mal gehört... Ich werde mir das mal durchlesen. Danke.

Weniger Fernsehen/Filme gucken und, wie vom Vorposter erwähnt, mit Klarträumen befassen.
Ich schaue keine Splatterfilme oder sowas. Überhaupt schaue ich kaum Fernsehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren