Toter Mann (Schwimmbad)

Kannst du den toten Mann?

  • Ja, aber nur kurz

    Stimmen: 8 14,0%
  • Ja, so lange ich möchte

    Stimmen: 42 73,7%
  • Nein, gar nicht

    Stimmen: 7 12,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    57
A

Benutzer

Gast
Ich wusste gar nicht, dass man das nicht können kann :what: Hab mir da bisher nicht so viele Gedanken drüber gemacht...
Finds jedenfalls immer total entspannend und bequem :grin:

Meine Statur: übergewichtig, aber nicht fettleibig oder sonstiges... Hoffe wenigstens nicht, dass es so ausschaut :zwinker:
Schwimmen kann ich ansonsten recht gut, bin zwar nicht die schnellste, dafür sehr ausdauernd dabei
 

Benutzer124192 

Verbringt hier viel Zeit
ich übe das sogar mit meinen Schwimmkindern im Unterricht. ich finde dass das Körpergefühl ungemein fördert und vor allem auch vertrauen in das Element Wasser schafft. also alles in allem sogar eine nützliche Sache :smile:
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Haben wir jetzt eigentlich geklärt, woran es liegt?

Die einen sagen Lunge, die anderen sagen Atmung, wieder andere sagen Körperhaltung, die nächsten sagen Körperspannung. Wieder andere sagen Figur. Ich schätze mal, ein Teil davon stimmt nicht.

Mein Verdacht wäre, dass es sehr wohl etwas mit der Körperspannung zu tun hat, dass man also bestimmte Muskeln unterbewusst bewegt. Oder es liegt irgendwie an der Atemtechnik, oder an beidem zusammen. Vermutlich aber an etwas, das man als "Könner" so unbewusst macht, dass man es den angeblichen "Nichtkönnern" gar nicht erklären kann.
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Man muß irgendwie Auftrieb haben. Alles im Körper, was eine höhere Dichte als das Wasser hat, gibt Abtrieb, alles, was eine geringere Dichte hat, gibt Auftrieb, wenn es denn im Wasser ist. Wenn man z.B. seine Lunge mit Atemluft füllt, erhöht man den Gesamtauftrieb. Wenn man aber (was ja völlig idiotisch wäre) nun den Oberkörper nach oben aus dem Wasser streckt, verschenkt man diesen Vorteil offensichtlich wieder.
Es geht also auch darum, genug Gesamtauftrieb zu haben. Wenn man nun aber besonders viel Auftrieb am Kopf hätte und besonders viel Abtrieb an den Füßen, dann würde man wohl an den Füßen einsinken und eventuell senkrecht im Wasser stehen (und an irgendeiner Stelle würde man aus dem Wasser ragen, wenn der Gesamtauftrieb reicht). Also muß man auch noch den Auftrieb möglichst so balancieren, daß er den Körper nicht dreht.

Ob man da jetzt die Muskeln anspannt, sollte eigentlich keinen Unterschied ausmachen. Muskeln sind an sich aber eher hinderlich, da sie eine hohe Dichte haben.
 

Benutzer124192 

Verbringt hier viel Zeit
dein ganzer körper ist ja auch mit luft gefüllt, Luft ist ja nicht zentralisiert an einer stelle. dadurch hat dein ganzer körper auftrieb. im gewissen maße hat es durchaus etwas mit der körperspannung zu tun. Hängst du wie ein sack Kartoffeln im wasser wird es nicht funktionieren. ja und der größte Faktor ist eben die Ruhe die man dazu braucht, weil das Wasser dich aufgrund des Dichteverhältnisses trägt, dass ist allerdings vielen nicht bewusst.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mein Verdacht wäre, dass es sehr wohl etwas mit der Körperspannung zu tun hat, dass man also bestimmte Muskeln unterbewusst bewegt. Oder es liegt irgendwie an der Atemtechnik, oder an beidem zusammen. Vermutlich aber an etwas, das man als "Könner" so unbewusst macht, dass man es den angeblichen "Nichtkönnern" gar nicht erklären kann.
Die Körperspannung kann zumindest nicht alleine für die Fähigkeit, beim Toten Mann über Wasser zu bleiben, verantwortlich sein.
Durch meinen Sport verfüge ich nämlich über eine weit überdurchschnittliche Körperspannung und schaffe es trotzdem nicht, über Wasser zu bleiben. Höchstwahrscheinlich ist die Dichte meines Körpers selbst bei gefüllter Lunge größer als die Dichte von Wasser, weshalb es für mich einfach unmöglich ist, bewegungslos auf dem Wasser zu treiben.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
:jaa:
Es gibt wirklich Menschen, die haben eine überdurchschnittliche Dichte und daher Probleme beim Toten Mann. Nämlich die "drahtigen" Marathon-Typen. Diese brauchen für Aqua Fit eine Wet Vest mit zusätzlichem Auftrieb. Beim Schwimmen ist man mit ein wenig Unterhautfett im Vorteil, weil man besser (höher) im Wasser liegt.

Off-Topic:
Oder ist hier jemand so dünn und mager, dass er dank der Oberflächenspannung des Wassers schwimmt? In dem Fall wäre dann die Körperspannung entscheidend! :tongue:
 

Benutzer131604  (24)

Benutzer gesperrt
Wer von euch kann den toten Mann?
Also im Schwimmbad auf dem Rücken liegend im Wasser treiben, ohne dass man durch irgendwelche Bewegungen Auftrieb erzeugen muss.

Mein Mann kann das zum Beispiel gar nicht, ich kann es sogar hochschwanger und das auch ne Viertelstunde lang.

Welche Körperstatur hast du? Kannst du sonst gut schwimmen?

Also ich kann das super... :grin:

Bin n bisschen rundlicher und kann sonst sehr gut schwimmen... :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren