Tote in Träumen

Benutzer38713 

Verbringt hier viel Zeit
was haltet ihr davon, wenn ihr von toten angehörigen träumt?

glaubt ihr, dass sie euch "besuchen" oder eher, dass ihr nur zufällig von ihnen geträumt habt?

wie sieht es aus, wenn ihr von toten angehörigen träumt, die ihr nie kennen gelernt habt?

ich würde mich sehr über zahlreiche anworten und evtl auch erfahrungsberichte freuen :smile:

liebe grüße,
terrortussi
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hab erst letztes WE von meiner toten Oma und meinem toten Opa geträumt und erinnere mich noch genau daran. War das erste Mal in 6 Jahren. Im Traum fiel mir dann plötzlich auf, dass ich sie ja eigentlich gar nicht sehen könnte, weil sie ja schon tot waren. :smile: War recht komisch, aber auch irgendwie schön, obwohl die Gesichter von beiden die meiste Zeit über sehr undeutlich waren.

Ich denke, es war schon eher zufällig, aber wenn es ein "gewollter Besuch" war, dann hab ich mich darüber auch sehr gefreut. :smile:
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
also tote in träumen (und beim karten legen) bedeuten, dass sich was neues anbahnt, also ein neuer lebensabschnitt.. oder vll geht eine beziehung zu ende.. oder so

dass eure toten angehörige sind, liegt bestimmt daran, dass ihr sie kennt und wisst, dass sie tot sind:smile:
wenn da irgendwer kommen würde, den ihr nich kennt, wüsstet ihr ja nich, dass sie tot sind :zwinker:
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
also tote in träumen (und beim karten legen) bedeuten, dass sich was neues anbahnt, also ein neuer lebensabschnitt.. oder vll geht eine beziehung zu ende.. oder so

Neuer Lebensabschnitt ginge ja noch, aber Beziehung zu Ende?! Das bitte nicht!!
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
ich träume jedes jahr im april von einer freundin von mir, die sich vor neun jahren das leben genommen hat. sie ist exakt zwei tage vor mir geboren, als kinder hatten wir ein sehr enges verhältnis.

ich denk nicht, dass sie mich besucht - dass ich im april von ihr träume, liegt daran, dass sie und ich eben im april geboren sind :zwinker:. und ich finde es schön, von ihr zu träumen, sie ist nicht vergessen.

gelegentlich träume ich von meinem vor vier jahren verstorbenen hund. das war zu anfang sehr traurig, weil ich im traum zum hund immer sagte "mann, du bist tot, wenn ich wach bin, muss ich wieder heulen" - ich konnte es nicht genießen, im traum den hund bei mir zu haben. heute geht das.

von anderen mir bekannten toten menschen habe ich noch nicht geträumt oder ich erinnere mich nicht. naja, meinen eigenen tod hab ich schon mal geträumt, aber das war weniger erschreckend als bizarr.
 

Benutzer26155 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann mich nicht daran erinnern, von einem toten Angehörigen geträumt zu haben. Ich habe wohl schon jemand im Traum getötet und auch schon jemand beerdigt. Letzteres liegt aber wohl an meinem Job, wo ich das ja ständig mache.

Bin gerade so am überlegen, was ein toter Angehöriger in meinen Träumen bedeuten könnte. Das ich Besuch von Toten bekomme, glaube ich definitiv nicht. Tot ist tot.
Mir fällt jetzt keine symbolische Bedeutung für einen toten Angehörigen ein. Vielleicht etwas altes, lange abgeschlossenes - aber das träume ich er mit alten Häusern und Städten. Tot als solches, hat für mich nur die Bedeutung von unwiederbringlich Abgeschlossen. Steht aber in keinem Zusammenhang mit Angehörigen. Vielleicht träume ich deswegen nicht von totan Angehörigen, es hat keine symbolische Bedeutung für mich.
 

Benutzer12443  (39)

Meistens hier zu finden
ich habe von meinem großvater geträumt. er war schon zwei jahre tot und es war zwei wochen vor meinem 16. geburtstag. ich träumte von der geburtstagsfeier. er war da und ich fragte ihn, was er hier mache, er sei doch tot. da meinte er nur, er könne doch wohl trotzdem zu meiner geburtstagsfeier kommen...:ratlos:

ich fand den traum sehr schön und auch den gedanken, dass er noch irgendwo ist und mich besucht. aber ich bin da eher realistisch. da war wohl der wunsch vater des gedanken...mein lieber dackelopa :geknickt:
 

Benutzer61740  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich träume von Leuten, die im Traum tot sind, aber eigentlich noch leben!
 

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
mein unterbewusstsein verarbeitet im schlaf was es den tag über aufgenommen hat. ich träume nur von toten wenn sie gerade gestorben sind und ich das ganze deshalb erstmal verkraften muss, und jetzt als ich neulig im haus meiner verstorbenen oma war weil alles wieder hochkam. alles absolut logisch und eklärbar...
 

Benutzer58727  (38)

Verbringt hier viel Zeit
ich hab zwar nicht von verwandten geträumt....

aber von meinem toten besten freund....irgendwie hat es mir geholfen...ich hab in dem traum auf einer bank gesessen und geweint, dann kam er, hat mich angesehen und ich hab ihm gesagt das ich ihn sehr vermissen, dann hat er mich in den arm genommen und ist wieder verschwunden....und der traum hat mir in gewisser weise gut getan, er war nochmal da, er hat mich nochmal umarmt....:herz:

er ist vor fünf jahren gestorben, den traum hatte ich vor ein bis zwei monaten, ohne das ich vorher bewusst an ihn gedacht habe oder sein geburts-/todestag war.....es war für mich also was besonderes!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren