Totaler Horror vor dem ersten Besuch im Fitness-Studio!

Benutzer111034 

Meistens hier zu finden
Guten Abend, liebe PLer.

Ich habe morgen Abend einen Termin in einem Fitness-Studio. Es ist mein erster Besuch in einem Fitness-Studio und ich habe tierische Angst davor. Ich wollte schon seit Jahren hingehen, habe mich aber eben nie getraut. Nun hat mich ein Freund überredet, mal mitzukommen und hat mir so einen Gratis-Probe-Dings geholt. Ich habe seit Wochen nein gesagt und am Montag doch nach einem Blick auf die Waage in einer Kurzzschluss-Handlung zugesagt. :schuettel: 10 Minuten später kam die Panik.

Ich habe sehr große Probleme, mich in neue Situationen und Umgebungen einzufinden und schon ein neuer Club oder eine neue Bar ist für mich sehr beängstigend. Beim letzten Mal in einem neuen Club saß ich erst einmal eine Stunde in einer Ecke und habe mir alles angeschaut. Ich muss alles immer detail-genau geplant haben und das Gefühl haben, dass ich vorbereitet bin.

Was mich so panisch werden lässt, ist eben, dass ich absolut keine Ahnung habe, was auf mich zukommt. Ich habe Angst, mich wegen meiner Figur und Kondition (die eigentlich normal sind) zu blamieren, ich habe Angst, beim Ablauf irgendwas falsch zu machen und am meißten habe ich Angst, vor meinem Freund ein schlechtes Bild abzugeben. :ratlos:

Ich denke, es würde mir sehr helfen, wenn ihr mir von eurem ersten Besuch erzählen könntet und wie es bei euch ablief oder wie es dort generell abläuft. Wie habt ihr euch gefühlt, waren alle freundlich? Wie lief dieses Körperfett messen ab? Duscht ihr im Studio oder Zuhause? Habt ihr lange Hosen an oder kurze? Und was versteht man unter Aufwärmen? Nicht mal das weiß ich.

Danke für eure Antworten.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich gehe in kein Fitnesstudio und kann dich deshalb nicht beraten, aber:

Hast du auch in anderen Bereichen deines Alltags diese Angst? Dann würde ich ernsthaft mal überlegen, in Therapie zu gehen. Zumindest zu einem ersten Gespräch bei einer psychologischen Beratungsstelle. Das klingt nämlich nicht mehr nach reiner Schüchternheit, sondern nach einer wirklichen Sozialen Angststörung.
 
S

Benutzer

Gast
Wovor hast du denn genau Angst? Dass dich andere anglotzen?

Weißt du in etwa was in der Probestunde auf dich zukommt?

Als ich das erste Mal im Fitneßstudio war, hatte ich ein Probetraining zusammen mit meinem Freund. Allerdings ist er kurze Zeit später nicht mehr hingegangen und ich ging allein.

Glaub mir, das ist alles halb so schlimm. Die Trainer sind sehr nett und helfen dir so gut sie können. Bei deinem Probtraining wirste auch gar nicht groß dazu kommen, dir Gedanken zu machen, weil dich der Trainier vollquatschen und dir alles zeigen wird.

Nimm dir ein Handtuch und genug zu trinken mit.

Wichtig ist auch: Zieh die Sportsachen an, in denen du dich wohl fühlst. Es bringt dir nix, wenn ich dir sage, in welcher Hose ich hingehe. Du musst dich wohl fühlen. :zwinker:

Wenn du dich für die Anmeldung im Studio nach dem Probtraining entscheidest, kannst du dir ja nen MP3-Player mitnehmen. Musik lenkt gut ab und dann vergisst du alles um dich herum. So ist das jedenfalls immer bei mir. Mir ist Wurst, wer mich anglotzt... ich gehe da für mich hin.

Bisher hab ich aber nicht die Erfahrung gemacht, dass man da angestarrt wird. Da ist eigentlich jeder zu sehr mit sich beschäftigt. :zwinker:

Aufwärmen heißt Ausdauertraining, zB 10 min. Laufen. Danach gehts an die Geräte zum Muskelaufbau.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Dich wird doch dort keiner zwingen etwas zu machen. Setz dich am Anfang einfach auf so ein Fahrrad, denn da kannst du gut die anderen beobachten.
Bei den anderen Geräten würde ich mich schon fachmännisch beraten lassen, da kann man auch viel falsch machen.
 

Benutzer111034 

Meistens hier zu finden
Wovor hast du denn genau Angst? Dass dich andere anglotzen?

Unter Anderem. Obwohl mir mein Freund zugesichert hat, dass da auch Dicke rumlaufen und dass jeder auf sich konzentriert ist.

Weißt du in etwa was in der Probestunde auf dich zukommt?

Ich habe nicht die leiseste Ahnung. :cry: Ich habe da irgendwie eine Trainerin und irgendwie wird da der KFA und sowas gemessen. Wovor ich auch panische Angst habe.

Aufwärmen heißt Ausdauertraining, zB 10 min. Laufen.

Uaaaah! 10 Minuten? Laufen ist gar nicht meins, das kann ich nicht, da kriege ich gleich Seitenstechen. Egal, was ich mache. :schuettel:
 

Benutzer102242  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
hey hey,
alles halb so schlimm. ich war auch alleine beim Probetraining, hab zuvor angerufen und ein Termin ausgemacht. Ich hab im Vorfeld, ne Sporttasche mit Sportkleidung, Handtuch und Trinken gepackt. Als ich da war verlief alles super, am Tresen ein netter junger Kerl der gleich nachschaute und mich im Terminbuch fand. Ok ich hatte echt auch angst mich vor dem zu blamieren - aber alles ganz einfach. Er zeigte mir den Weg zur Frauen-Umkleider, da sind auch die Duchen und der Zugang zur Saune. Ich kam dann wieder zu ihm raus ins Studio - dann erklärte er mir wie das Studio aufgebaut ist, oben Cardio und Gewichte und unten Muskelaufbau, Geräte. Er ging mit mir zu einem Cross Trainer erklärte mir die Einstellung und lies mich da 10 minuten warm werden - dannach fragte er was ich genau trainieren will und erstelle mit ein individuellen Trainingsplan. Er hatte alle Geräte auf einem Papierbogen und zeichnete das das anfängliche Trainingsgewicht der einzelnen Geräte ein und die Wiederholungen. Jedes Geräte machte er mir vor und ich nach, er gab mir tipps war super nett und hat mich motiviert. Zum Schluss erklärte er mir den Vertrag sagter das ich gerne noch dreimal so zum probieren vorbei kommen kann bevor ich unterschreiben muss. Ich hab mich wohl gefühlt und nach der Probezeit unterschrieben - ich kann jederzeit bei den Trainern nach Tipps und Trainingstunden fragen - alles super und bei uns gibt es im Studio kein Gezicke oder Arroganz - jeder versteht sich und sagt "hallo" - probier das Training und entscheide dann nach Bauchgefühl ob du dich in dem Studio wohlfühlst oder nicht - viel Spass
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Atme mal durch, liebe AnoMs!

Und: hab keine Scheu, dem Probetrainingstypen gleich zu Beginn zu sagen: Ey, ich bin nervös, ich war noch nie im Fitnesscenter und find mich eh grad unsportlich und schäm mich ein bisschen dafür.

Also: Flucht nach vorn. Du musst dem Trainer nicht gefallen, Du musst ihn nicht beeindrucken, sieh ihn als Partner und nicht als "Lehrer", sondern eben als Verbündeten. Egal wie sportlich der Trainer ist - er ist für Dich da, und Du fängst jetzt eben an. :smile: Du willst ja was an Dir ändern und fitter werden - und darum gehts. Wär ja noch schöner, wenn nur Leute dahin dürften, die eh schon trainiert und fit sind...

Man kann zum Aufwärmen auch auf dem Laufband schnell GEHEN, das Tempo lässt sich ja einstellen (zeigt Dir der Trainer); man kann stattdessen auch auf einen Cross-/Ellipsentrainer oder das Rad oder ein Rudergerät steigen - der Trainer wird Dir schon sagen, dass es nicht sofort um Höchstleistung geht, sondern ums Aufwärmen. Angepasst an DEINE Fähigkeiten. Du sollst danach ja nicht nach Luft japsend kollabieren! Sondern etwas warm werden. Dazu muss man nicht zehn Minuten rennen können. Es geht darum, den Körper "auf Betriebstemperatur" zu bekommen und die Herzfrequenz schon mal etwas zu erhöhen.

Handtuch mitnehmen: um es auf die Sitz-/Anlehnfläche der Geräte zu legen, also ein kleines Handtuch zum Schweißauffangen, zusätzlich dann später eins zum Abtrocknen nach dem Duschen.

Also entspann Dich. Das läuft vermutlich lockerer ab, als Du jetzt denkst. Es ist keine Sportstunde wie in der Schule, Du wirst nicht benotet. Du gehst da hin, weil Du was für DICH tun willst. Und dabei weist der Trainer Dich ein und schaut GEMEINSAM mit Dir, wie Du ins Training einsteigen kannst, was Dir liegt, was Du am besten trainierst, ohne Dich zu überfordern - aber genug zu fordern.

Probetraining ist für die anderen Sportler etwas ganz Normales und nicht spektakulär, Du wirst da ja nicht vorgeführt. Auch eine gewisse Nervosität ist ganz normal. Stell Fragen, gerade, wenn Dir z.B. nicht klar ist, wie was mit Geräten funktioniert. Damals hat mein Trainer sich selbst auf die Geräte gesetzt, gezeigt, wie man das an die Größe einpasst und wie das mit den Gewichten geht und wie die Übung ausgeführt werden muss. Dann nahm ich Platz und sollte sowohl die Einstellungen selbst ändern als auch die Übung machen - und der Trainer hat ggf. eben korrigiert. Das war ganz locker. :smile: Keine Angst vor "dummen" Fragen!

(Falls es auch eine Sauna gibt und Du die nutzen willst und unsicher bist, wie man sinnvoll sauniert: lass Dir auch das erklären, ob von Deinem Freund oder dem Trainer oder sonstigem Personal.)

Viel Spaß. Das wird schon!
 
M

Benutzer

Gast
Ach ja, als ich das erste Mal ins Fitnessstudio gegangen bin, hab ich auch Panik geschoben in Erwartung lauter gestählter Traumkörper und abwertender Blicke. Solche Leute gibt es, aber nicht nur, zum Glück. :zwinker: Von den meisten wird man eigentlich ignoriert, jeder macht halt sein Ding.

Bei mir waren die Trainer leider, sofern man sie nicht extra bezahlt hat im Zuge eines Personal Trainings, ziemlich kurz angebunden und haben alles nur ganz kurz oder auf mehrmalige Nachfrage erklärt. Beim ersten Besuch wurde man noch ein bisschen "verwöhnt", da fanden auch die ganzen Messungen statt, man hat seinen Trainingsplan angelegt und wurde herumgeführt, hat Geräte entsprechend seiner Ziele empfohlen bekommen und ein paar Tipps gekriegt.

Ich hab meistens Zuhause geduscht, weil ich das "in aller Öffentlichkeit" überhaupt nicht mag, obwohl die Duschkabinen natürlich separiert waren. War auch alles sehr sauber und modern. In der Umkleide musste ich mich erst mal dran gewöhnen, dass da andere Frauen teilweise komplett nackt rumgestanden sind und sich unterhalten haben. :grin: Zum Umziehen gab es aber auch zwei Umkleiden mit Vorhängen, ansonsten waren das Schließfächer und reihum Bänke. Ich hab einfach immer schnell gemacht. :tongue: An Klamotten hatte ich 'ne lange Trainingshose und Tanktops oder T-Shirts. Ganz wichtig war auf jeden Fall das Handtuch, das man immer auf die Geräte legen sollte, damit man da nicht alles vollschwitzt.

Das Aufwärmen kenne ich das auch so, dass man zuerst ca. 15 Minuten läuft (oder Crosstrainer/Spinning), um den Kreislauf in Schwung zu kriegen und eben warm zu werden, dann Muskelaufbau und dann noch mal ca. 'ne Stunde Ausdauer. Da sagt Dir aber auch Dein Trainer, was er für Dich als passend erachtet.

Blamieren kann man sich so gesehen gar nicht. Erstens gehst Du ja hin, weil Du nicht topfit bist und zweitens haben die Trainer wohl schon alles erlebt. Und von den anderen Trainierenden achtet beim Training wirklich keiner auf Dich, die sind alle mit sich selbst beschäftigt.

Probier's einfach mal aus. Der einzige Horror, den mir das Fitnessstudio beschert hat, waren die monatlichen Abbuchungen auf meinem Konto und die Tatsache, dass ich trotzdem fast nie hingegangen bin. :grin:
 
M

Benutzer

Gast
Ich trainiere seit gut 13 Jahren im Fitnesstudio. Du mußt keine Angst haben denn die meisten haben ein falsches Bild. Viele denken das da nur Schönlinge und schlanke Menschen mit super Kondition rum laufen.
Dem ist nicht so!!!
Es ist alles vertreten. Von dick bis dünn, groß bis klein, hübsch bis hässlich........ alles da!
Alle arbeiten an dem selben Ziel. Sich wohler zu fühle!. Poser gibt es in jedem Studio das gehört dazu.

Mit der Zeit lernst du die Leute dort kennen und dann trainiert man sogar miteinander, daraus können dann auch neue Freunde und Bekanntschaften entstehen....
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Wie habt ihr euch gefühlt, waren alle freundlich?
Trainier sind für gewöhnlich eigentlich immer freundlich. Dafür werden sie bezahlt. :smile:

Wie lief dieses Körperfett messen ab?
Dabei wird wahrscheinlich mit einer kleinen "Zange" (Kaliper) an verschiedenen Körperstellen (Bauch, Oberschenkel usw.) die Hautfaltendicke gemessen und der KFA dann nach einer bestimmten Formel berechnet.

Duscht ihr im Studio oder Zuhause?
Ich dusche lieber zu hause. Ist für mich bequemer.

Habt ihr lange Hosen an oder kurze?
Kurz. Mit langen Hosen ists mir viel zu warm. :smile:

Und was versteht man unter Aufwärmen?
Ausdauertraining vor Beginn des Trainings, um die Muskeln zu erwärmen und die Durchblutung zu steigern und den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Ich trainiere jetzt seit gut 5 Jahren in verschiedenen Studios und man lernt dabei auch wirklich nette Leute kennen, kommt ins Gespräch und geht da einfach seinen Dingen nach. Wenn schöne Frauen auch gerade im Studio sind, dann schaut man sich das in den Pausen natürlich auch mal dezent an, aber das mache ich persönlich auch bei außergewöhnlich gut trainierten Genossen meines Geschlechts. Mit Gaffen hat das wohl eher nichts zu tun und ich habe auch noch nie beobachtet, dass ein Mädel im Studio irgendwie begafft oder belästigt wurde.
 

Benutzer111034 

Meistens hier zu finden
So, in anderthalb Stunden geht es los. Ich habe jetzt gesagt bekommen, dass es Trinken und so umsonst gibt und ich das deswegen nicht mitnehmen muss.

Ansonsten würde ich hier mal kurz meine Liste posten, was ich mitnehme. Das ist ein ziemlicher Tick von mir, aber ich wüsste gerne, ob ich etwas vergessen habe.

- Sportklamotten
- Sportschuhe
- kleines Handtuch für währenddessen
- Duschzeugs für danach
- Handtücher für danach

Habe ich was vergessen? Irgendwelche letzten Tipps? :confused: Gott, habe ich einen Schiss. Nächstes Problem: bei Nervosität fange ich an, stark zu stottern, ich befürchte, ich werde die Fragen gar nicht beantworten können. Oder nur piepsen. Mamaaa, warum habe ich zugesagt? :cry:
 

Benutzer2  (38)

Planet-Liebe-Team
Administrator
Alles ganz Easy, du schaffst das schon! :zwinker:

Hinterher lachst du drüber und wirst feststellen das die Sorgen total unbegründet waren.
 

Benutzer111034 

Meistens hier zu finden
Wie war's für dich denn?

LG

Es war super, die Trainerin war sehr freundlich und hat sich mit mir erst mal hingesetzt und mir alles erklärt. Mit einem der Trainer bin ich sogar flüchtig befreundet. Ich hab mich dort so wohl gefühlt, dass ich am nächsten Tag den Vertrag unterschrieben habe. :smile: Ohne meinen Freund hätte ich mich aber wohl nicht so schnell eingefunden. Das Studio ist eher klein und es ist selten viel los, man kann sich fast nicht beobachtet fühlen. Ich werde drei mal die Woche hingehen.

Heute um 7 habe ich meinen Eingangstest, also KFA messen und Trainingsplan aufstellen und so weiter. Da bin ich noch mal ziemlich nervös, weil das ein anderer Trainer (ein männlicher :grin:) macht, aber doch schon viel ruhiger wie beim letzten Mal. Ich kenne ja jetzt den Ablauf und so weiter. Und dieses Mal werde ich mein Brillenetui mitnehmen.

Der Hauptfaktor für das Überwinden meiner Unsicherheit war, dass in der Umkleide außer mir nur eher dicke Frauen waren und neben mir beim Aufwärmen eine war, die deutlich unkonditionierter war als ich. :grin:
 
D

Benutzer

Gast
Freut mich, dass alles gut geklappt hat. Dennoch hört sich diese Art der Angst echt nicht normal an. Da solltest du auf jeden Fall dran arbeiten, wenn du nicht das psychologische Gespräch suchen möchtest. Dich einfach häufiger in solche Situationen bringen, ohne dich vorzubereiten. Einfach viel viel entspannter werden. Ziel sollte ja sein, dass man diesen und ähnlichen Situationen entspannt entgegensehen kann. Vielleicht etwas nervös, aber eben nicht ängstlich. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren