Total verknallt-einfach so, aber in Beziehung *hilfe*

Benutzer63345 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Ich habe ein richtig deftiges Problem.
Ich bin seit 3 Jahren glücklich mit meinem Freund zusammen. Sehen uns seit seinem Studium leider nur noch am Wochenende. Ich liebe ihn über alles und bin auch total glücklich, obwohl ich manchmal richtig fertig bin, weil er nicht da ist.
Aber einmal hat mir ein anderer gestanden, dass er mich gar nciht mal so schlecht findet (...!) (er war betrunken muss ich vielleicht dazu sagen).
Er ist mir davor noch gar nciht aufgefallen oder irgdetwas, naja und jedenfalls bin ich jetzt seit dem er das gesagt hat, volle Lotte in ihn verknallt.
Ich will das nicht. Ich will das abstellen. Aber ich schaffs einfach nciht.. ich muss immer an ihn denken.
Hab aber leider wenig bis gar keinen Kontakt, dass ich ihm das mal sagen könnte und sich das vielleicht so auf irgdeine Art bereinigen könnte. Einmal kam auf einer seite eine nachricht von ihm; wollte wissen wie es mir in einer Arbeit ging. Auf das, was ich zurückgeschrieben hab, kam aber keine Antwort.
Immer wnen ich ihn sehe, dann prescht mein Puls in die Höhe. Ich bin verliebt wie mit 14. Wie kann man machen dass das aufhört?
Ich warte jetz immer auf eine Gelegenheit (Party oder so) und dann ... ich kenn ihn ja noch nciht einmal..
Vielleciht hätten sich meine Gefühle dann sowieso schon erledigt..
was soll ich denn nur tun?
Ich liebe meinen Freund, aber ich kann nicht aufhören ihn immer anzuschauen.......
kann mir irgendjemand einen Rat geben?

(konzentrieren kann ich mich auch nicht mehr...):kopfschue
 

Benutzer74847 

Verbringt hier viel Zeit
oh je, mir geht es seit sonntag auch ganz ähnlich :frown: ich habe beim fußballgucken jemanden kennengelernt der mir gestanden hat, dass er mich vor einem jahr ca mal gesehen hat und mich toll fand...
und ich bin auch seit 2 jahren mit meinem freund glücklich zusammen, der gerade wegen seines studiums kaum zeit für mich hat.
tja, dummerweise wohnt dieser andere auch noch in meiner nähe und ich treffe ihn dauernd :/
bisher hab ich mir eingeredet, dass es nur eine schwärmerei ist, weil mein freund kaum zeit für mich hat und der andere ziemlich hinter mir her ist :flennen: aber ich finde das genauso unangenehm wie du und hoffe einfach nur dass es aufhört und ich wieder normal werde :cry:
 

Benutzer63345 

Verbringt hier viel Zeit
naja, wenigstens bin ch nicht allein in so einem Gefühlschaos ;-)
das ist schon mal beruhigend....
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist eine schwere Situation, und jeder sieht die Dinge leider etwas anders.

Ich hab mir über solche Situationen bisher damit hinweggeholfen, dass ich verliebt sein, und lieben für mich deutlich trenne.

Es kann immer wieder passieren, dass ich mich verliebe. Jemand tollen kennenlernen, unbeschwert quatschen können, einfach verstanden werden und einfach mal was anderes Erleben, das sind schöne Gefühle... aber sie sind nur flüchtig.

Denn ich weiß, dass ich wen anderes liebe. Liebe geht allerdings immer weiter in den Hintergrund, alles was über einen längeren Zeitraum da ist, wandelt sich von der Motivation zum Bedürfnis.

Die Liebe ist da, und das verliebt sein bedeutet Abwechslung, neue Möglichkeiten, Zweifel an der Liebe.

Grade wenn man nur eine WE-Beziehung hat, kann da schnell sowas aufkommen... letztlich hilft nur sich zu entscheiden, besinnen was man hat und dann konsequent sein in seiner Entscheidung.

Ich wünsch dir viel Glück, dass du eine Entscheidung triffst, die du nicht bereust.

MFG BeowulfOF
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das ist eine schwere Situation, und jeder sieht die Dinge leider etwas anders.

Ich hab mir über solche Situationen bisher damit hinweggeholfen, dass ich verliebt sein, und lieben für mich deutlich trenne.

Es kann immer wieder passieren, dass ich mich verliebe. Jemand tollen kennenlernen, unbeschwert quatschen können, einfach verstanden werden und einfach mal was anderes Erleben, das sind schöne Gefühle... aber sie sind nur flüchtig.

Denn ich weiß, dass ich wen anderes liebe. Liebe geht allerdings immer weiter in den Hintergrund, alles was über einen längeren Zeitraum da ist, wandelt sich von der Motivation zum Bedürfnis.

Die Liebe ist da, und das verliebt sein bedeutet Abwechslung, neue Möglichkeiten, Zweifel an der Liebe.

Grade wenn man nur eine WE-Beziehung hat, kann da schnell sowas aufkommen... letztlich hilft nur sich zu entscheiden, besinnen was man hat und dann konsequent sein in seiner Entscheidung.

Ich wünsch dir viel Glück, dass du eine Entscheidung triffst, die du nicht bereust.

MFG BeowulfOF

Ich stimme zu! Das ist echt eine schwierige Situation. Aber vielleicht hilft nochmal richtig die Beziehung und das Verliebtsein zu reflektieren. Will ich meine Beziehung wirklich? Was ist es genau, was dieses Verliebtsein in den Anderen auslöst? Ist der Andere bzw. sind die Gefühle, die ich ihm entegenbringe es Wert, dass ich dafür die Beziehung aufgebe...etc. pp. und dann eine Entscheidung treffen!!! Nach meiner Meinung ist Liebe nicht ausschließlich "im Bauch" sondern auch im "Kopf". Sie erfordert solche Entscheidungen immer wieder....
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Tut mit leid, aber lieben und gleichzeitig in jemanden anderes verliebt sein, geht nicht (jedenfalls für mich).

Setzt euch mal hin und schreibt auf, was es bedeutet, jemanden zu lieben. Bei mir würde da z. B. stehen, dass nur für denjenigen Platz in meinem Herzen ist, den ich liebe. Ist das bei euch anders?

Euere Liebe scheint nicht mehr so groß zu sein, als dass in eurem Herzen nur einer wohnt. Da hilft es auch nicht zehnmal zu beteuern, dass man den Freund liebt. Ihr haltet wohl einfach nur noch aus Gewohnheit fest, während schon nach was Neuem Ausschau gehalten wird. Und redet euch selber ein, dass ihr den Freund noch liebt.
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
Setzt euch mal hin und schreibt auf, was es bedeutet, jemanden zu lieben. Bei mir würde da z. B. stehen, dass nur für denjenigen Platz in meinem Herzen ist, den ich liebe. Ist das bei euch anders?

Ist immer Definitionssache.. und irgendwie gehen einem da schnell die Worte aus.

Du liebst doch bestimmt auch deine Familie und deine Freundin. Nutzt dasselbe Wort für zwei verschiedene Dinge. Oder deine Aussage stimmt nicht, und du hast genug Platz für mehrere in deinem Herzen.

MFG BeowulfOF
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Tut mit leid, aber lieben und gleichzeitig in jemanden anderes verliebt sein, geht nicht (jedenfalls für mich).

Setzt euch mal hin und schreibt auf, was es bedeutet, jemanden zu lieben. Bei mir würde da z. B. stehen, dass nur für denjenigen Platz in meinem Herzen ist, den ich liebe. Ist das bei euch anders?

Euere Liebe scheint nicht mehr so groß zu sein, als dass in eurem Herzen nur einer wohnt. Da hilft es auch nicht zehnmal zu beteuern, dass man den Freund liebt. Ihr haltet wohl einfach nur noch aus Gewohnheit fest, während schon nach was Neuem Ausschau gehalten wird. Und redet euch selber ein, dass ihr den Freund noch liebt.

Das ist bei mir anders, obwohl ich konsequent monogam lebe ;-). Mein Herz ist groß genug, dass im Prinzip mehr als eine Person darin Platz hätte. Ich halte auch überhaupt nichts davon, sofort davon auszugehen, dass man wohl nur noch aus Gewohnheit zusammen ist bzw. die Liebe zu klein ist, wenn man merkt, dass einem auch andere gefallen bzw. man so ein "Verknallt" sein für jemand anderes empfindet. Es kann natürlich durchaus sein, dass das ein Anzeichen dafür ist, dass in der Beziehung etwas nicht stimmt. Muss aber nicht!
"Liebe" gibts in vielerlei Gestalten, Formen, sie kann sich wandeln etc. pp.
Was Du, Dandy77 unter "Liebe" verstehts, scheint mir etwas eindimensional und vielleicht auch ein wenig "überhöht" zu sein.
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Du hast in sofern Recht, als dass es unterschiedliche Arten von Liebe gibt. Liebe zu den Kindern, Liebe zur Familie etc..

Hier sprechen wir aber von der selben Art Liebe - nämlich von der zum Partner.

Deshalb sollte jede ja mal aufschreiben, was es für sie bedeutet, ihren Freund zu lieben - und dann überprüfen, ob sich das verknallen in einen anderen Mann damit in Einklang bringen lässt.

Wenn nicht - dann lieben sie ihren Freund eben doch nicht mehr und reden sich das nur ein (was ich glaube).
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Off-Topic:
Es scheint wohl hauptsächlich bei Frauen der Fall zu sein, dass sie sich, trotz einer Beziehung, Knall auf Fall in jemand anders verlieben. Oder kommt mir das nur so vor? Würd mich wirklich interessieren, wie so was kommen kann, da ich mir nicht nicht mal ansatzweise vorstellen kann, wie man für zwei Leute Zugleich Gefühle haben kann - entweder man liebt nur seinen Partner oder gar keinen.....:ratlos: :hmm:
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
@ Radl django

Könntest du dir denn Sex mit zwei Frauen (z.B. Partnerin und Geliebte) vorstellen?
 

Benutzer12113 

Verbringt hier viel Zeit
seh es doch als probe für deine beziehung ... also ganz ehrlich ... wenn man 3 jahre lang in einer beziehung lebt dann kommt nun mal der alltag und der reiz des unbekannten.
mach dir aber bitte klar :
1. du weißt woran du bei deinem freund bist und du hast kein einziges negatives wort über ihn verloren ergo ist er ein guter :smile:
2. kennst du den anderen kaum...finde ich schon vollpfostenhaft eine vergebene frau so zuzutexten ... da können die gefühle noch so stark sein.
man steigert sich gern in was rein ... besonders als gefühlsbetonter mensch.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Könntest du dir denn Sex mit zwei Frauen (z.B. Partnerin und Geliebte) vorstellen?

Nein. Meine Partnerin ist meine Partnerin, und eine Geliebte ist immer nur eine Geliebte. Und Sex mit einer Geliebten könnt ich überhaupt nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.
 

Benutzer78036 

Verbringt hier viel Zeit
ich glaube auch dass das bei frauen eher auftritt, die wollen auch nach einer längeren beziehung "unterhalten" werden. männer hingegen sind da mit weniger zufrieden, haben weniger ansprüche.
und da sie selbst mit weniger zufrieden sind, sinken ihre erwartungen an die frau...demnach für die herren kein problem.
frauen hingegen wollen eher mal bespaßt werden, brauchen mehr zuwendung etc...wenn sie die aufmerksamkeit vom beziehungsanfang von ihrem freund nicht kriegen, suchen sie sich jemand anderen, der ihnen das aufmerksamkeitsdefizit ausgleicht, z.B ein anderer mann der sich aktuell für sie interessiert...
viele männer sind sich in ihrer beziehung sicher, tun nichts für deren erhalt, lassen es schleifen und sich selbst gehen. frauen haben eben auch andere ansprüche als männer...
...ich denke das läuft so, ging mir zumindest mal so :smile:
oder wie seht ihr das?
 

Benutzer8903  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich befinde mich derzeit in exakt der selben Situation. Nur das es sich dabei um meinen besten Freund handelt und der mir gesagt hat, dass er nun schon seit 1,5 Jahren auf mich steht.
Letztendlich hast du nur die Möglichkeit, dich zu trennen, oder mit ihm zusammen zu bleiben und den anderen zu vergessen. Ich habe mich für meinen Freund entschieden. Das hat lange gedauert bis ich begriffen hatte was ich eigentlich doch an ihm habe und was bloß in letzter Zeit (seitdem er studiert und WE-Beziehung) stark in den Hintergrund gerückt ist. Mach dir klar, was dir fehlt. Rede mit deinem Freund (ohne von dem Typen zu erzählen). Wenn ihr die Defizite in eurer Beziehung gelöst bekommt, wirst du sehen, wird es auch wieder besser werden und der andere ist ganz schnell vergessen. Zumal du ja schreibst du siehst in ganz selten. Ich sehe meinen besten Freund sehr viel öfter als meinen Freund, aber das wird sich nun auch schlagartig ändern. Denn ich weiß für wen mein Herz wirklich schlägt.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
frauen haben eben auch andere ansprüche als männer...
...ich denke das läuft so, ging mir zumindest mal so :smile:
oder wie seht ihr das?

Du hast das in Worten ausgedrückt, was ich vermutet habe. Und wenn ich genauer darüber nachdenke, besteht bei Frauen definitiv ein höheres Aufmerksamkeitsbedürfnis. Und wenn das Bedürfnis aus irgendwelchen Umständen nicht mehr erfüllt werden kann, suchen sie nach einer Möglichkeit, das Defizit zu kompensieren.
Interessanter Punkt, damit werden viele Dinge, die bei ner Frau für nen Mann unverständlich sind, mit einem Male erklärt......
 

Benutzer26712 

Verbringt hier viel Zeit
Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe JackyllW, dann stimme ich Dir voll und ganz zu.....auch wenn es mir unangenehm ist es zuzugeben.....
 

Benutzer78036 

Verbringt hier viel Zeit
ich steckte vor nem knappen jahr in eben derselben situation wie die TS und andere mädels...wir waren dreieinhalb jahre zusammen, jeder hatte seinen trott und die beziehung lief einfach...als wären wir schon 50 jahre zusammen. wenn er heimkam gabs ein kurzes "guten abend" und dann verschwand er bis zur schlafenszeit an den pc während ich für die uni büffeln musste....mir fehlte was und ein kollege zeigte interesse an mir...und ich sprang voll drauf an. der kerl war weder mein typ noch sonstwas, aber ich fand ihn faszinierend. ich habe irgendwann dann mal versucht die situation zu analysieren und bin zu dem schluss gekommen, dass mir einfach zuwendung fehlte....
auch wenn ich meinen freundeskreis betrachte komme ich zu ähnlichen ergebnissen: die jungs hocken sich freitags abends mit zig tüten chips, 10 videos und zwei kisten bier vor den fernseher und sind glücklich...wenn mädels mitschauen müssen schon bestimmte schauspieler dabei sein und die damen trinken ja dann auch kein bier, nein da muss es dann ein sektchen und 100 freundinnen sein...um mal alle klischees zu bedienen :zwinker:
also mädels: wenn euch aufmerksamkeit fehlt dann müsst ihr mit euren kerls reden, meiner hats mittlerweile verstanden, weil ich ihm auch gesagt habe dass mir z.B dieser und jener kerl gefällt, weil er mir mehr aufmerksamkeit schenkt, auch mal lächelt ohne mich gleich ins bett zerren zu wollen...frauen brauchen eben zuwendung, müssen spüren dass sie geliebt, begehrt werden...nicht umsonst heißt es: eine freundin kostet geld...ich hab noch nie gehört "ein mann/freund kostet geld"...die eingeständnis ist hart aber naja frauen ticken eben anders
 

Benutzer63345 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

Ich danke euch für all eure Antworten.
Jetzt weiß ich glaub ich schon mal wo ich jetzt anfangen muss.
Und mir scheint wohl auch, dass mir irgendetwas fehlt. Aber das könnt ich ja aufgrund meiner We-Beziehung sofort beantworten.
Ich glaube auch, dass mir dieses Selbstverständliche daran nicht gefällt. Als wär das normal. Klingt vielleicht ein bisschen besitzgierig oder Erhaben, aber ich glaube wirklich, dass sich an diesem Trott etwas ändern muss und ich nochmal all die schönen Dinge und Gefühle die ich da bisher erleben durfte, noch einmal aufbügeln muss. Ich will ihn nicht verlieren und er hat mir durch schwere Zeiten geholfen.
Da sollte ich meinen Egoismus besser hinten anstellen und einfach abwarten, bis wir wieder zusammen sien können...
Und wenn es überhaupt nicht besser wird, werd ich ihm das wohl sagen. (meinem Freund) Oder vielleicht doch nciht so gut. Naja man wird sehen.
Dieses blöde Hin-und Her gerissen sein..
Natürlich freut mich die Aufmerksamkeit die ich da bekommen habe und dass jemand anderer direktes Interesse geäußert hat. Riecht auch nach Neuem. Meine Güte.
Nächste Woche ist vielleicht eine Party und da wird der Typ aller Warscheinlichkeit nach auch sein. Ich werd mich einfach mal mit dem unterhalten und dann werd ich wissen, was ich an meinem Freund habe. Bzw. wird es mir da bewusst. Davon bin ich wirklich überzeugt. Und dann hoffe ich mal, dass ich den dann schnell vergess. Ist das gut?

Und ich bin der Meinung, dass es tiefe innige Liebe gibt, die das ganze Herz schon in Beschlag genommen hat und gefärbt hat, aber weil die Liebe noch lange keine Besitzansprüche hat, kann das Herz aus seiner bestehender Lebendigkeit heraus schon mal einen kleinen Hopser machen. (versteht das einer?? Ich kann mich da nicht ausdrücken auf der Gefühlsebene)
und diese Verwirrtheit regt mich auf. Hätte mich und meine Gefühle gerne immer unter Kontrolle :geknickt:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren