Todesursache Sex!!

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
@laura19at

Geh doch mal zu deinem FA und lass dich dort beraten. Allerdings wird meines Wissens nach in Österreich die Impfung grundsätzlich nicht von der Krankenkasse bezahlt (hat mir eine Freundin aus Wien berichtet).

Ich hab mich nach Beratung durch meine FÄ für die Impfung entschieden, die erste Spritze hab ich schon hinter mir.

Off-Topic:
Und was das Thema Mode angeht, es scheint in den letzten Jahren auch sehr 'in' geworden zu sein, sich bzw. seine Kinder gegen überhaupt nichts impfen zu lassen; das einzige, was man damit erreicht, ist dass sich Krankheiten, die man per Impfung bis dato gut im Griff hatte, plötzlich wieder stärker verbreiten. Und wenn ich dann Berichte sehe, in denen Kinder teilweise schwere Schäden davongetragen haben, weil sie zusammen mit irgendwelchen hirnverbrannten (sorry) Eltern und deren kranken, weil ungeimpften, Kindern im Wartezimmer sitzen mussten, dann geht mir schon der Hut hoch ...
 
3 Woche(n) später

Benutzer20446  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich stehe dieser Impfung auch sehr skeptisch gegenüber, und das, obwohl ich sonst sehr für Impfungen bin (speziell bei dem von In Love and War angesprochenen Thema Kinderkrankheiten).
Aber ich jubel halt nicht jedem neuen Medikament ungeprüft zu, ich habe einfach zu viel Angst vor möglichen Langzeitwirkungen. Außerdem gehöre ich nun wirklich keiner Risikogruppe an (mein Partner und ich hatten in unserem ganzen Leben nur mit jeweils einer Person ungeschützten Sex :zwinker: ), für mich ist das Risiko von Langzeitfolgen also sehr viel höher als der Nutzen der Impfung.

Und ob das die Krankenkasse nun bezahlt ist bei solchen Überlegungen nun völlig unerheblich. Wenn mir diese Impfung wichtig wäre, würde ich das Geld auch selbst zusammenbringen können, vielleicht müßte ich lange dafür sparen, aber dann würde ich solange halt nicht mit jedem Franz ungeschützt ins Bett hüpfen, zumal diese Vorsichtsmaßnahme auch noch vor schrecklicheren Krankheiten schützt, gegen die man sich nicht impfen lassen kann...
 
4 Monat(e) später

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
Ein erschreckendes Thema

und ich hab gerade gelesen daß 8 von 10 MÄnnern sich mindestens einmal im Leben damit anstekcken, das gibt mir schon zu denken:eek:


Quelle und wens interessiert: http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_uebertragung-verbreitung_913.html
Auszug:"HP-Viren sind weltweit verbreitet. 8 von 10 sexuell aktiven Männern und Frauen stecken sich im Laufe ihres Lebens mindestens einmal mit den Viren an. Meistens heilt eine Infektion innerhalb von 8 bis 18 Monaten ab, ohne dass der Betroffene etwas merkt. In dieser Zeit können die Viren jedoch an Sexualpartner weitergegeben werden. Sexuell aktive und junge Menschen im Alter bis 25 Jahren infizieren sich am häufigsten. Bereits bei den ersten Sexualkontakten, spätestens aber innerhalb weniger Jahre nach dem ersten Geschlechtsverkehr, steckt sich fast jede zweite junge Frau an. Auch das Alter beim ersten Geschlechtsverkehr spielt eine Rolle, da bei jungen Mädchen die Schleimhaut der Vagina noch recht dünn, das heißt nur wenige Zellschichten dick, ist, und so leichter mikroskopisch kleine Verletzungen auftreten können, welche die Viren als Eintrittspforte nutzen.

In Deutschland sind nach Schätzungen ungefähr 6 Millionen Frauen mit Humanen Papillomviren infiziert. Mehrere hunderttausend Frauen entwickeln pro Jahr eine Vorstufe des Gebärmutterhalskrebses und etwa 6.000 Frauen erkranken in Deutschland jährlich an Gebärmutterhalskrebs. Wird die Krankheit früh genug erkannt, liegen die Heilungschancen bei fast 100% - dennoch sterben jedes Jahr 2.000 Frauen an Gebärmutterhalskrebs. Damit ist dieser Krebs in Deutschland, nach Brust- und Eierstockkrebs, die dritthäufigste frauenspezifische Krebstodesursache. Im Vergleich dazu sterben in Deutschland an AIDS etwa 600 Menschen pro Jahr. "
 
C

Benutzer

Gast
also meines wissens nach muss man bei der impfung in vorkasse gehen bevor die krankenkasse irgendwas bezahlt... es gibt leider auch viele junge frauen, die sich das finanziell einfach gar nicht leisten können :ratlos:

und laut meines FA sollte die Impfung am besten noch vor dem ersten sex durchgeführt werden, wegens wirkung und so. bin ich da richtig informiert oder hat sich der FA da vertan?

lg kleene-nicole
Deswegen wollte mein FA mich erst gar nicht impfen, weil ich ja schon Sex hatte :eek: Das ist zwar richtig, aber fands trotzdem doof. EIn halbes Jahr später kam er von selber auf mich nochmal zu, ob ich nicht diese Impfung haben will, weil ja alle jungen Mädchen geimpft werden und ich trotz Sex noch zu 80-90% geschützt wäre. Naja, jetzt bin ich durch damit und fands gut, das getan zu haben :smile:
 

Benutzer75016 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte mit meiner Hausärztin einmal darüber geredet, weil ich grade wegen anderen Impfungen dort war. Sie meinte, dass es auch eher eine "Mode-Impfung" und nicht unbedingt nötig ist.

außerdem muss sie im regelmäßigem Abstand ( 5 - 10 Jahre) wiederholt werden.

Habe mich erstmal gegen eine Impfung entschieden. Ist ja auch immer eine zusätzliche Belastung für den Körper. Und da ich wegen Afrika/Asienreisen schon vor Kurzem geimpft wurde, kann ich das momentan so oder so noch nicht unbedingt machen.
 

Benutzer37753 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte mit meiner Hausärztin einmal darüber geredet, weil ich grade wegen anderen Impfungen dort war. Sie meinte, dass es auch eher eine "Mode-Impfung" und nicht unbedingt nötig ist.

außerdem muss sie im regelmäßigem Abstand ( 5 - 10 Jahre) wiederholt werden.

Habe mich erstmal gegen eine Impfung entschieden. Ist ja auch immer eine zusätzliche Belastung für den Körper. Und da ich wegen Afrika/Asienreisen schon vor Kurzem geimpft wurde, kann ich das momentan so oder so noch nicht unbedingt machen.
oje...da biste ja an eine tolle hausärztin geraten, die scheint ja überhaupt keine ahnung zu haben...

also: die HPV-impfung ist absolut sicher und absolut (!) sinnvoll. von wegen modeimpfung oder so - das ist totaler unsinn! die vorteile der impfung wurden schon woanders aufgezählt, da schreibe ich jetzt nix mehr zu - aber lass dich impfen, solange du jung bist. und sprich drüber mit nem gynäkologen, die wissen wenigstens (meistens), wovon sie sprechen.

die impfung ist KEINE belastung für den körper. das ist wieder so ein ammenmärchen, als ob da lebende organismen injiziert würden. das war früher (z.b. bei pocken) der fall und da wars tatsächlich ne belastung. die HPV-impfung dagegen ist ganz sicher keine belastung.

und genauso kannst du dich auch gleichzeitig noch gegen 15 andere krankheiten impfen lassen, ohne dass die wirkung der impfung eingeschränkt oder dein körper irgendwie belastet würde. wenn das dir deine hausärztin erzählt hat, dann empfehle ihr mal, sich zu erkundigen. sorry wenn ich mich hier aufrege - aber solche leute machen mich wahnsinnig...:zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich hatte mit meiner Hausärztin einmal darüber geredet, weil ich grade wegen anderen Impfungen dort war. Sie meinte, dass es auch eher eine "Mode-Impfung" und nicht unbedingt nötig ist.

außerdem muss sie im regelmäßigem Abstand ( 5 - 10 Jahre) wiederholt werden.

Habe mich erstmal gegen eine Impfung entschieden. Ist ja auch immer eine zusätzliche Belastung für den Körper. Und da ich wegen Afrika/Asienreisen schon vor Kurzem geimpft wurde, kann ich das momentan so oder so noch nicht unbedingt machen.
:eek: :eek: :kopfschue
Such dir lieber schnell eine neue Hausärztin!
Nichts von dem von ihr Gesagten stimmt.
 

Benutzer37753 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Gadasil und Zervarix sind, so wurde es mir jedenfalls gesagt, passive Impfungen, also Totimpfstoffe. Die größte Belastung daran ist der Pieks in den Oberarm.

zum glück sind alle echten impfstoffe, die wir haben, AKTIVimpfstoffe - dem immunsystem wird ein antigen präsentiert, woraufhin dieses eine immunität entwickelt.
passivimpfstoffe sind im prinzip nur antiseren, die man bei akuten infektionen oder vergiftungen benutzt. das sind nur antikörper, die von einem anderen organismus (oftmals pferd) gebildet wurden. passivimpfungen sind deshalb nur zur therapie gedacht und bilden keine immunität. :zwinker:

es stimmt aber, dass gardasil nicht wirklich eine belastung für den körper darstellt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren