Tod/Leben/Tod

Benutzer148981  (25)

Benutzer gesperrt
Hallo zusammen,
vor etwa nem halben Jahr war ich mit der Familie bei meinen Großeltern und ich will ehrlich sein....es war übertrieben langweilig.
Ich weiss nicht mehr wies dazu kam und ganz logisch kam es mir auch nicht vor...
Aber aufgrund dieser extremen langeweile begann ich über den Tod nachzudenken.
Was passiert wenn man dahingerafft wird ?
Ist dann nur ein schwarzer Bildschirm und der Geist lebt weiter und man ist ohne Ende mit seinen Gedanken konfrontiert `?
Oder wird man ohne Erinnerung an das vorige Leben neu geboren ?
Wenn es wirklich so ist, dann ist das Leben und alles was wir hier tun, Lernen, arbeiten doch alles für den Ar... oder nicht ?
Und alle Bindungen die man hat Familie Freunde usw. die sind dann doch nur hier im Leben wirklich existent und sogesehen auch für den Poppes.
Ich hab schonmal überlegt ob man vllt. einen zentralen Ort ausmachen kann wo man sich dann wiedertrifft aber woher will man denn bitte wissen ob es von dieser Orten nicht tausende im Himmel(oder der Hölle) gibt ?
Als ich diese Gedanken so hatte liefs mir kalt den Rücken runter.
Ein paar wochen danach hab ich dann ein Video von der zerstörten Ukraine gesehen und ich dachte mir so: Diese Menschen die das da tun, haben die keine Angst irgendwann gerichtet zu werden ?
Fühlen die sich so erhaben über leben und Tod das die Möglichkeit, bis in alle Ewigkeit bestraft zu werden egal ist ?
Da liefs mir wieder kalt den Rücken runter und mittlerweile habe ich diese Gedanken immer öfter und öfter.
Könnt ihr meine Gedanken verstehen oder nachvollziehen ?
Sind sie normal oder hab ich einen an der Klatsche ?

Lg,
Sherlock
 

Benutzer151496 

Meistens hier zu finden
Über den Tod nachdenken heißt für mich über das Leben nachdenken. Und da niemand mit Sicherheit weiß ob, und wenn wie, es nach dem Tod weitergeht, sollte der Fokus auf dem Leben und den Menschen liegen, mit denen man lebt. Ich würde mir weniger Gedanken um irgendeine "Strafe im Jenseits" machen. Wichtiger finde ich es, Wertvorstellungen zu entwickeln und mich zu bemühen, diese umzusetzen. Es gibt viele schöne Bücher und auch Filme zu dem Thema, das oft leider noch ein Tabuthema ist. Ich finde es gut, daß Du Dir Gedanken machst, sieh bloß zu, daß sie Dich nicht daran hindern, das Leben auch zu genießen!
 

Benutzer142685  (20)

Meistens hier zu finden
Der Tod ist wie ein Schlaf, aus dem man nie wieder aufwacht - mit dem Unterschied das nebenbei keine Lebensfunktionen ablaufen. Ich glaube schon irgendwie, das wir neu geboren werden ohne Erinnerung ohne unser voriges Leben, obwohl es schon cool wär.:tongue:
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Was passiert wenn man dahingerafft wird ?
Du verlässt deinen Körper. Dein Körper stirbt und du bleibst lebendig. Du bist dann körperlos -für andere unsichtbar-, aber im Grunde bleibt alles, wie es ist, nur dass du nicht mehr auf der Erde verweilst sondern sofort "nach oben gezogen" wirst, wo du augenblicklich deine Lieben wieder fühlen und mit ihnen telepathisch kommunizieren kannst.

Ist dann nur ein schwarzer Bildschirm und der Geist lebt weiter und man ist ohne Ende mit seinen Gedanken konfrontiert `?
Kein schwarzer Bildschirm. Du bist vollkommen du. Nur ohne Körper. - Und auch ohne quälende Gedanken. Man fühlt eher. Man fühlt Gedanken. Mit dem Körper stirbt nämlich auch der Verstand. Nur eben nicht der Geist.

Oder wird man ohne Erinnerung an das vorige Leben neu geboren ?
Manchmal ja, manchmal nein. Wenn man schon sehr oft gelebt hat, wird man dann auch irgendwann mit Erinnerungen geboren.

Wenn es wirklich so ist, dann ist das Leben und alles was wir hier tun, Lernen, arbeiten doch alles für den Ar... oder nicht ?
Nein. Denn jede Erfahrung, jede Erkenntnis, jedes persönliche Wachstum ist die Grundlage für das folgende Leben und dessen Verlauf.

Und alle Bindungen die man hat Familie Freunde usw. die sind dann doch nur hier im Leben wirklich existent und sogesehen auch für den Poppes.
Nein. Denn man trifft einander immer wieder, tauscht nur die Rollen, um Täter und Opfer auszugleichen. Jede Person, die dich emotional berührt hat immer eine besondere Bedeutung.

Ich hab schonmal überlegt ob man vllt. einen zentralen Ort ausmachen kann wo man sich dann wiedertrifft aber woher will man denn bitte wissen ob es von dieser Orten nicht tausende im Himmel(oder der Hölle) gibt ?
Einen zentralen Ort gibt es nicht. Es ist der gesamte Raum. Das gesamte Universum. Beginnend etwa... 100-200m über dem Erdboden.

:whoot::whoot::whoot::whoot::winkwink:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin rational, glaube nicht an Wiedergeburt, Himmel, Hölle oder sonstwas.

Nach meinem Tod wird's so sein wie vor meiner Geburt: Ich existiere nicht. So einfach isses. Da ist auch kein Teil meines Hirns mehr aktiv, was irgendwas wahrnehmen oder aussenden könnte. Mein Wesen wird von meinem Dasein und meinen Hirnaktivitäten bestimmt.

Seelenwanderung und co. hat für mich den gleichen Stellenwert wie Gott: Andere dürfen gern dran glauben, ich halte die Idee für absurd.

Daher nutze ich auch mein Leben. Hab ja nur eins. Und das kann jederzeit vorbei sein. :zwinker: Ohne Glaube an Himmel und Hölle lebt sich's übrigens ganz nett, schliesslich bekommt man die Konsequenzen des eigenen Handelns direkt mit. :grin:
 

Benutzer150208  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin rational, glaube nicht an Wiedergeburt, Himmel, Hölle oder sonstwas.

Nach meinem Tod wird's so sein wie vor meiner Geburt: Ich existiere nicht. So einfach isses. Da ist auch kein Teil meines Hirns mehr aktiv, was irgendwas wahrnehmen oder aussenden könnte. Mein Wesen wird von meinem Dasein und meinen Hirnaktivitäten bestimmt.

Seelenwanderung und co. hat für mich den gleichen Stellenwert wie Gott: Andere dürfen gern dran glauben, ich halte die Idee für absurd.

Daher nutze ich auch mein Leben. Hab ja nur eins. Und das kann jederzeit vorbei sein. :zwinker: Ohne Glaube an Himmel und Hölle lebt sich's übrigens ganz nett, schliesslich bekommt man die Konsequenzen des eigenen Handelns direkt mit. :grin:
Würde ich nicht so sagen
vor deiner geburt und nach deinem Tod bist du immer noch eine Hoffnung für andere.

Unter dem Blickwinkel betrachtet das man etwas bewirkt hat auf der welt lebt man doch in gewisser Weise weiter oder?

Den rest seh ich genauso wie du.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Würde ich nicht ganz so behaupten.
Vor deiner gebort und nach deinem Tod bist du immer noch eine Hoffnung für andere.

Unter dem Blickwinkel betrachtet das man etwas bewirkt hat auf der welt lebt man doch in gewisser Weise weiter oder?

Den rest seh ich genauso wie du.

Vor meiner Geburt bin ich maximal ein potentielles Lebewesen. :zwinker:
Aber klar, eine Erinnerung etc kann ich bleiben.

Aber ICH existiere dann nicht mehr, in keiner Form.
 

Benutzer138543  (26)

Sehr bekannt hier
Ich bin rational, glaube nicht an Wiedergeburt, Himmel, Hölle oder sonstwas.

Nach meinem Tod wird's so sein wie vor meiner Geburt: Ich existiere nicht. So einfach isses. Da ist auch kein Teil meines Hirns mehr aktiv, was irgendwas wahrnehmen oder aussenden könnte. Mein Wesen wird von meinem Dasein und meinen Hirnaktivitäten bestimmt.

Seelenwanderung und co. hat für mich den gleichen Stellenwert wie Gott: Andere dürfen gern dran glauben, ich halte die Idee für absurd.

Das sehe ich ganz genauso :zwinker:
 

Benutzer150208  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vor meiner Geburt bin ich maximal ein potentielles Lebewesen. :zwinker:
Aber klar, eine Erinnerung etc kann ich bleiben.

Aber ICH existiere dann nicht mehr, in keiner Form.
Ok da geb ich dir vollkommen recht

Es sei denn Stargate hat recht und den Aufstieg gibts wirklich xd
 
A

Benutzer

Gast
hab ich einen an der Klatsche ?
Nein! :smile: Es ist doch ganz normal, dass man sich solche Gedanken macht, und diese dann immer weiter spinnt.

Ich finde, eine klare Antwort kann/sollte es darauf nicht geben. Schließlich weiß ja wirklich keiner, was genau nach dem Tod passiert und es ist doch viel schöner, wenn jeder andere Vorstellungen davon hat.

Ich habe mir übrigens immer ausgemalt, dass jeder nach seinem Tod seinen eigenen kleinen, "perfekten Himmel" bekommt.
(Ob man diesen jetzt nach christlichem Glauben ausrichten muss, sei mal dahingestellt. Meinetwegen kann 'Himmel' auch eine andere Bezeichnung haben, wichtig ist mir hierbei gerade nur die Vorstellung davon.)
Das heißt, jeder erhält genau das, was für ihn am schönsten ist - sei es nun ein Schlaraffenland, eine unendliche Spielelandschaft oder was auch immer.
Außerdem werden in dieser Idylle auch die Menschen sein, die man während seines Lebens am liebsten gewonnen hat, allerdings nur als "Projektionen", wenn man das mal als solche bezeichnen kann.

Ob das Leben nun an sich sinnlos ist, wenn man am Ende doch eh stirbt und alles vorbei ist? Sehe ich nicht so.
Vielleicht hat ein Lebewesen mehrere Leben, vielleicht ist das Leben lediglich die Vorbereitung auf den Tod und vielleicht ist Leben wirklich nur das Leben und danach kommt nichts mehr. Dennoch sollte man - wie ich finde - versuchen, aus dieser Zeit die einem zur Verfügung steht das Beste zu machen!

Off-Topic:
Dabei fiel mir übrigens noch das hier ein:
„Nun weiß ich nicht: war ich da ein Mensch, der träumt, er sei ein Schmetterling, oder bin ich jetzt ein Schmetterling, der träumt, er sei ein Mensch?“ Tschuang-Tse
Aber zu diskutieren, ob es das Leben wirklich gibt oder ob alles nur ein Traum ist/wir sowieso schon tot sind, würde an dieser Stelle wohl zu weit führen :grin:
 

Benutzer138543  (26)

Sehr bekannt hier
Ich habe mir übrigens immer ausgemalt, dass jeder nach seinem Tod seinen eigenen kleinen, "perfekten Himmel" bekommt.
(Ob man diesen jetzt nach christlichem Glauben ausrichten muss, sei mal dahingestellt. Meinetwegen kann 'Himmel' auch eine andere Bezeichnung haben, wichtig ist mir hierbei gerade nur die Vorstellung davon.)
Das heißt, jeder erhält genau das, was für ihn am schönsten ist - sei es nun ein Schlaraffenland, eine unendliche Spielelandschaft oder was auch immer.
Außerdem werden in dieser Idylle auch die Menschen sein, die man während seines Lebens am liebsten gewonnen hat, allerdings nur als "Projektionen", wenn man das mal als solche bezeichnen kann.

Das klingt wunderschön.. Macht mich gerade nachdenklich. Aber man weiß es halt nicht wie es sein wird.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren