Tipps und Tricks für AB's

Benutzer88024 

Benutzer gesperrt
@khaotique
Willst du damit sagen, dass ein Partner eigentlich vollkommen unnötig ist um ein glückliches Leben zu führen?
Wenn ja, dann kann ich dir ja mal nen Vorschlag machen:Wie wäre es wenn du vom heutigen tage an für immer auf Männer verzichtest.Nie wieder Liebe.Nie wieder Sex.Für den Rest deines Lebens.Wenn das wirklich nicht schlimm ist, darauf zu verzichten, dann müsstest du selbst das ja mit links schaffen.Ich bin sicher es wird dir ganz easy fallen darauf zu verzichten.Denn wir du schon sagtest, ein Partner ist selbstverständlich kein Lebensinhalt.Also könntest du selbat ja auch darauf verzichten, wenn es nicht so wichtig ist.
 
M

Benutzer

Gast
Willst du damit sagen, dass ein Partner eigentlich vollkommen unnötig ist um ein glückliches Leben zu führen?
Wenn ja, dann kann ich dir ja mal nen Vorschlag machen:Wie wäre es wenn du vom heutigen tage an für immer auf Männer verzichtest.Nie wieder Liebe.Nie wieder Sex.Für den Rest deines Lebens.Wenn das wirklich nicht schlimm ist, darauf zu verzichten, dann müsstest du selbst das ja mit links schaffen.Ich bin sicher es wird dir ganz easy fallen darauf zu verzichten.Denn wir du schon sagtest, ein Partner ist selbstverständlich kein Lebensinhalt.Also könntest du selbat ja auch darauf verzichten, wenn es nicht so wichtig ist.


Es gibt einen Unterschied zwischen "wichtig" und "Lebensinhalt". Personen (egal ob männlich oder weiblich), die ihr komplettes Leben nach einem Partner ausrichten, ständig auf der Suche sind und ohne Partner keine 5 Tage aushalten, die haben definitiv ein Problem und sollten sich ernsthaft mit der Frage auseinander setzen, warum sie nicht allein sein können.

Natürlich will niemand sein komplettes Leben auf Zuneigung, Zärtlichkeiten und Beziehungen (egal ob freundschaftlich, familiär oder partnerschaftlich) verzichten.
Aber sich IMMER nur nach anderen Menschen zu richten ist der falsche Weg.
 

Benutzer88024 

Benutzer gesperrt
@EnfantDuSang
Was hat denn dieser Wunsch damit zu tun, dass der Partner zum Lebensinhalt wird?
Sry aber ist es jetzt schon zu viel verlangt, wenn man sich wünscht, dass beim anderen Geschlecht mal mehr als 0% läuft?
Auf Dauer frustriert das einfach.Bei vielen Läuten ist ein Partner definitiv ein Lebensinhalt, auch wenn sie das nicht merken, weil sie einen Partner nach dem anderen haben und nie lange ausharren müssen.Gerade solche Leute sagen Leuten wie mir, die auch mal den Wunsch nach einem Partner haben, dass man das ja sofort zu seinem Lebensinhalt macht.
Naja schuldigung, dass ich auch Bedürfnisse habe....
 
M

Benutzer

Gast
Ich habe eben NICHT gesagt, dass der Wunsch nach einem Partner gleich bedeutet, dass man ihn zu seinem Lebensinhalt macht.

Hier sind eben viele unterwegs, die ständig auf der Suche nach DEM perfekten Partner sind, dem sie dann ihre volle Aufmerksamkeit widmen wollen. Nur verpassen sie auf dieser Suche leider viele tolle Personen.

Und ich kann deinen Wunsch bzw deine Bedürfnisse nachvollziehen, denn wie ich oben schrieb, war ich mehrere Jahre in der gleichen Situation.
 

Benutzer88024 

Benutzer gesperrt
Jajaja ich nehms auch gleich vorweg.
Ich bin frustriert ohne Ende.Da mach ich kein Geheimnis draus.Ich möchte mal andere Leute erleben, wenn sie in meiner Situation sind, und nur als hässliche Kreatur bezeichnet wurden und 0 Erfolg haben.
Ich glaube da würden bei so einigen die Positiven Lebenseinstellungen, die sie aufgrund positiver Erlebnisse haben, schnell flöten gehen.
 
M

Benutzer

Gast
Mal zwei einfache Fragen: Wo liegen deine persönlichen Interessen?
Ist dein Freundeskreis rein männlich?
 

Benutzer52699 

Verbringt hier viel Zeit
Jajaja ich nehms auch gleich vorweg.
Ich bin frustriert ohne Ende.Da mach ich kein Geheimnis draus.Ich möchte mal andere Leute erleben, wenn sie in meiner Situation sind, und nur als hässliche Kreatur bezeichnet wurden und 0 Erfolg haben.
Ich glaube da würden bei so einigen die Positiven Lebenseinstellungen, die sie aufgrund positiver Erlebnisse haben, schnell flöten gehen.

Liest man aus deinen Zeilen heraus :zwinker:

@EnfantDuSang
Ich denke ihm würde es schon genügen wenn er von den Frauen mal wahrgenommen wird. Ein Lächeln tuts fürs erste.

Händchen halten oder sogar ein Kuss sind für andere völlig normale Sachen, für uns ein 6er im Lotto.

Ohne Hormone wäre alles leichter zu ertragen, doch mit den Jahren frisst es einem langsam auf, besonders in der kalten Jahreszeit.

Einzige Möglichkeit: Nicht zurückblicken und voranschreiten, notfalls auch allein.
 

Benutzer88024 

Benutzer gesperrt
Ja aber ich habe manchmal das Gefühl, dass solche völlig banalen Sachen manchmal schon zu viel verlangt sind.
Aber wie gesagt ich weiß, dass ich hässlich bin und deswegen nur jammere.
 

Benutzer20543 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich bin auch AB und habe mich mit 28 damit abgefunden, dass ich vermutlich nie eine Freundin finden werde. Das sagen sich auch die meisten meiner AB Freunde (z.B. 30 und noch Jungfrau) auch. Zudem ist noch nie jemand gestorben, nur weil er keinen Partner hat.
Und ich werde keinen Frust schieben, dass ich keine Freundin habe/hatte, denn dazu ist das Leben zu kurz (oder ich zu alt *G*) und mache lieber was was mir Spaß macht. Rumheulen und frustriert sein macht mir keinen Spaß.
Meine Einstellung dazu: Man kann ja auch ohne Partner ein klasse Leben haben. Man hat einfach mehr Freiheiten.

Ach ja, der Grund warum ich noch nie eine Beziehung hatte:
Ich liebe mich nicht, von daher kann mich auch kein anderer Mensch lieben.
Diese Weisheit habe ich irgendwo aufgeschnappt und passt ganz gut zu mir und meiner Situation. :smile:
 

Benutzer78036 

Verbringt hier viel Zeit
Darf ich dich mal was fragen?
Hast du selbst denn schon Erfahrungen mit Männern gehabt?
Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass Leute die selbst Beziehungen und Sex ohne Ende haben, es überhaupt nicht schlimm finden wenn andere dies überhaupt nicht haben.
Wenn man selbst nicht betroffen ist, ist es wirklich nicht schlimm.....
Off-Topic:
ich geh mal ins Off-Topic: ja ich habe schon Erfahrungen mit Männern gemacht, sowohl Gute als auch Schlechte - und ich war in den Augen anderer auch spät dran...aber Sex im Überfluss habe ich nicht, hat aber andere Gründe. Als ich Single war habe ich all dies aber auch nicht vermisst - schließlich wusste ich ja auch gar nicht was ich daran vermissen sollte, wo ich für mich noch gar nicht entdeckt hatte, was eine Beziehung bedeuten kann und was Sex für mich ist.

Es stimmt aber dass es vielen egal ist ob andere Sex/Beziehung etc haben oder nicht - hauptsache sie müssen sich darum keine Gedanken machen. Klar, es kann u.U. schwer sein einen Partner zu finden, aber mit 22 ist noch nicht der letzte Zug abgefahren. Ich habe meinen Partner kennen gelernt, da war er 25 und ich seine erste Freundin


Ich kann dir sagen, warum man sich selbst so wenig wert ist.
Wenn man nie Erfolge bei Frauen hat, wenn man von Frauen ausgelacht und als hässliche Sau beschimpft wird und wenn nie irgendetwas bei Frauen läuft dann ist das Selbstbewusstsein nunmal im Arsch.Zu allem überfluss gibt es in meiner Umgebung auch noch einige Model-Typen die aufgrund ihres Aussehens bei Frauen Erfolge ohne Ende haben.Das ist sehr deprimierend wenn ich sehe, wie Männer aufgrund ihres Aussehens jeden Tag ne neue haben ohne irgendwelche Anstrengungen.Und man selbst ist immer noch unberührt.Ich kann dir sagen, dass das ein fantastisches Gefühl ist.Da kommt man sich mal so richtig begehrt vor.
Es ist echt toll zu sehen, wie andere eine nach der anderen haben und man selbst immer noch mit nix dasteht.Niemand der einen begehrt, niemand der einem zeigt dass man interessant ist...echt toll.
Aber ich bin sicher die Frauen, die hier meinen es wären ja alles nur Luxusprobleme, hätten mit Sicherheit keine Probleme damit wenn sie selbst in so einer Situation wären.Sie sind ja auch nicht davon betroffen und können es sich nicht vorstellen, wenn da einfach gar nichts läuft.Ich bin sicher, wenn ihr selbst in so einer Situation wäret und nie etwas läuft, dann würdet ihr euch so richtig wertvoll vorkommen.
Du wirst dein Selbstwertgefühl doch nicht davon abhängig machen, wie du speziell bei der Damenwelt ankommst oder? Weißt du, ich sehe auch nicht toll aus, ich habe keine Modelfigur, habe z.T. auch recht frauenuntypische Hobbys, bin eher etwas derb von der Art her - mir rennt auch nicht die halbe Männerwelt nach. Ich habe meinen Partner durch ZUFALL kennen gelernt. Eine Beziehung macht dich als Mensch doch nicht gleich wertvoll - oder meinst du der Sonnenbankschönling ist glücklich darüber dass viele Frauen ihn nur oberflächlich toll finden und der deswegen dauernd ne neue Frau an seiner Seite hat weil es auch noch etwas unter der gebräunten Haut gibt was vielleicht nicht jeder Frau zusagt? Er wird genauso unglücklich sein wie du - nur weil bei ihm nahezu jede Frau auf sein Äußeres anspringt, nicht aber auf seine Art, seinen Charakter. Wie ich bereits sagte, wenn man nur diese negative Haltung hat "ich finde eh keine" dann hat man(n) eine negative Ausstrahlung, die natürlich auch keine Frau toll findet. Wenn du anderen scheinbar nicht viel wert bist, dann sei dir doch etwas wert. Du hast doch ganz sicher Fähigkeiten oder Talente, die nicht jeder hat. Warum definierst du dich als Looser nur weil du noch keine Beziehung hattest? Klar, dass ist nicht schön (wobei ich eher das Gefühl habe dass mehr Männer ein Problem damit haben als Mädels....keine Ahnung, anhand der Singlethreadanzahl zumindest) aber indem du dich nur auf diesen Misserfolg beziehst und daran das Gelingen und Scheitern deiner Existenz herausliest dann, naja, seh ich da auch kein Land. Wie gesagt, durch suhlen im Selbstmitleid wirds nicht besser.
Du sagst du wärst hässlich - woran machst du das fest? Hast du nen Buckel, ein krummes Bein, ein Holzbein, ein Glasauge, ein zerfurchtes, entstelltes Gesicht und einen Wasserkopf? Oder meinst du nur du bist hässlich, weil du nicht den in den Medien propagierten Normen entsprichst? Ich kann mit diesen Männern von der Stange nichts anfangen, die sehen vielleicht gut aus, aber das wars leider bei vielen auch schon...für mich muss ein Mann interessant sein - und gerade ein nicht-perfekter Mensch wirkt interessant. Die ganzen Model-Typen haben meist ein furchtbar langweiliges Allerweltsgesicht und sind je nach dem auch noch selbstverliebt das womöglich für einen Partner gar keine Liebe übrig bleibt....
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Die ganzen Model-Typen haben meist ein furchtbar langweiliges Allerweltsgesicht und sind je nach dem auch noch selbstverliebt das womöglich für einen Partner gar keine Liebe übrig bleibt....

Damit stimme ich überein. Zwar hatte ich mich selbst nie hässlich im eigentlichen Sinne gefunden, aber mir war klar, dass ich allgemein nicht der Typ war, der interessant auf Frauen gewirkt hatte. Unterstützt wurde das noch durch mehrfache Aussagen von Frauen, dass ich nicht ihr Typ sei.
Umgekehrt hatte ich tatsächlich des öfteren beobachtet, dass die attraktiveren Männer in regelmässigen Abständen eine Partnerin hatten.
Von daher bezweifel ich eigentlich, ob ein Mann auf Dauer damit glücklich wird, wenn Frauen ihn nur des Aussehen (ich spreche damit den Begriff "Sonnenbank-Schönling" an) wegen hinterherrennen.

Auch wenn Frauen nicht unbedingt explizit aufs Aussehen betrachten, schwebt ihnen dennoch das Bild vom Surfer-Muskeltyp Miami Beach als Idealbild vor.
Im Übrigen haben Model-Frauen ein ebenso langweilige Aussehen als eine Frau, die gerade wegen einiger Makel interessant sind. Ich würde daher eine Frau, die nicht perfekt aussieht, definitiv vorziehen.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Das stimmt. Ich hasse Discos, ich mag Vereinsmeierei nicht und viele meiner Bekannten haben auch keine Zeit fuer mich.Na ja...ich fuer sie auch nicht, weil ich lernen, arbeiten und Sport machen muss.
Was haette denn dann eine Freundin von dir? Glaubst du Frauen wollen jemanden, der nur arbeitet, lernt und Sport macht?

Ok, habe gerade deine Antwort gelesen. Es reicht aber nicht, dass du dir erst dann Zeit nimmst, wenn du eine Freundin hast, weil so kommst du ja gar nicht erst zu einer.
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Was haette denn dann eine Freundin von dir? Glaubst du Frauen wollen jemanden, der nur arbeitet, lernt und Sport macht?

Ok, habe gerade deine Antwort gelesen. Es reicht aber nicht, dass du dir erst dann Zeit nimmst, wenn du eine Freundin hast, weil so kommst du ja gar nicht erst zu einer.


was soll ich denn sonst mit meiner vielen freien Zeit machen? Ich meine, rumsitzen und daumen drehen kanns ja auch nicht sein, oder?
Und ich brauche mir ja auch erst dann die Zeit fuer sie zu nehmen, wenn ich eine Freundin habe.

Und dafuer, dass ich keine Discos, Parties ect. mag, dafuer kann ich auch nichts, sorry.

Es stimmt aber dass es vielen egal ist ob andere Sex/Beziehung etc haben oder nicht - hauptsache sie müssen sich darum keine Gedanken machen. Klar, es kann u.U. schwer sein einen Partner zu finden, aber mit 22 ist noch nicht der letzte Zug abgefahren. Ich habe meinen Partner kennen gelernt, da war er 25 und ich seine erste Freundin

Da gebe ich dir Recht. Wenn man bis 30 allerdings noch keienerlei Erfahrungen gesammelt hat, dann sollte man sich ernsthaft fragen, ob man nicht doch lieber sein Leben allein bestreiten sollte, denn meiner Meinung nach, hat es ab diesem Alter keinen Sinn mehr, nach der ersten Liebe zu suchen, allein schon, weil man die Erwartungen der meisten Frauen nicht gerecht werden kann.

Du sagst du wärst hässlich - woran machst du das fest? Hast du nen Buckel, ein krummes Bein, ein Holzbein, ein Glasauge, ein zerfurchtes, entstelltes Gesicht und einen Wasserkopf? Oder meinst du nur du bist hässlich, weil du nicht den in den Medien propagierten Normen entsprichst?

war zwar nicht an mich gerichtet, aber ich antworte trotzdem mal:

  • schiefe Nase
  • Brille
  • viele graue Haare
  • stark ausgepraegt Geheimratsecken
  • abstehende Ohren
  • verschachtelte Zaehne

Ich selbst fuehle mich nicht haesslich aber wenn man immer von der Damenwelt zu hoeren bekommt, dass man nicht ihr Typ sei, dann fragt man sich schon, woran es liegen mag.
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
...



war zwar nicht an mich gerichtet, aber ich antworte trotzdem mal:

  • schiefe Nase
  • Brille
  • viele graue Haare
  • stark ausgepraegt Geheimratsecken
  • abstehende Ohren
  • verschachtelte Zaehne

Ich selbst fuehle mich nicht haesslich aber wenn man immer von der Damenwelt zu hoeren bekommt, dass man nicht ihr Typ sei, dann fragt man sich schon, woran es liegen mag.

Mensch gegen die meisten Punkte kann man doch was tun...:smile: Wessen Nase ist schon 100%ig gerade? Eine Brille kann man durch Kontaktlisen ersetzen und Haare kann man färben. Zudem helfen gegen Haarausfall diverse Pillen. Da spreche ich aus eigener Erfahrung...:smile:
Ich habe auch so meine Problemzonen, aber wo es möglich ist tue ich etwas dagegen.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
was soll ich denn sonst mit meiner vielen freien Zeit machen? Ich meine, rumsitzen und daumen drehen kanns ja auch nicht sein, oder?
Und ich brauche mir ja auch erst dann die Zeit fuer sie zu nehmen, wenn ich eine Freundin habe.

Und dafuer, dass ich keine Discos, Parties ect. mag, dafuer kann ich auch nichts, sorry.
Du koenntest dir z.B. Zeit nehmen, um Freundschaften zu pflegen und mit Freunden Spass haben. Ich und sicher auch viele andere Frauen wollen keine Maenner, die auf soziale Kontakte und Aktivitaeten (wie zum Beispiel auf Parties gehen und mit Freunden was unternehmen) keinen Wert legen. Jemand, der keine Erfahrung hat und sich noch nicht einmal fuer soziale Aktivitaeten interessiert und auf nichts Lust hat, wo man Spass mit anderen Menschen hat, ist nicht sonderlich attraktiv und niemand, den ich gerne kennen lernen wuerde (wo auch?).
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
was soll ich denn sonst mit meiner vielen freien Zeit machen? Ich meine, rumsitzen und daumen drehen kanns ja auch nicht sein, oder?
Und ich brauche mir ja auch erst dann die Zeit fuer sie zu nehmen, wenn ich eine Freundin habe.

Allerdings. Ich hatte in meinen singlezeiten auch meine Zeit vollständig den Hobbys gewidmet, und vor allem, unter die Leute zu gehen. Ich wurde dann auch mal gefragt, ob ich überhaupt Zeit für eine Partnerin hätte. Irgendwie scheinen manche Leute nicht auf den Trichter zu kommen, dass man sich dann Zeit für eine Partnerin nimmt, wenn man mal eine hat. Was bringt es denn, die Zeit mit rumhängen totzuschlagen? Da mach ich doch lieber was aus meinem Leben, solange ich die Zeit noch habe.
In einer Partnerschaft ist es ja klar, dass man dann für eigene Dinge zeitliche Abstriche machen muss.


  • schiefe Nase
  • Brille
  • viele graue Haare
  • stark ausgepraegt Geheimratsecken
  • abstehende Ohren
  • verschachtelte Zaehne

Ich selbst fuehle mich nicht haesslich aber wenn man immer von der Damenwelt zu hoeren bekommt, dass man nicht ihr Typ sei, dann fragt man sich schon, woran es liegen mag.

meine Liste:

* entstellte Nase
* Brille
* Pickel
* kleinere Narben
* allgemein kränkliches Aussehen

Ich hab es also nicht viel besser, und mir wurde auch ständig gesagt, dass ich nicht ihr Typ sei.

Ich hatte mal versucht, mein Styling etwas aufzupeppen und Kontaktlinsen zu tragen - Der Erfolg war ebenso null und nichtig, deshalb hatte ich es nach kurzer Zeit wieder gelassen und begann mich damit abzufinden, dass mein Äusseres nun mal eben so ist und ich nichts daran ändern kann. Aber seltsam, dass gerade in dem Moment, wo ich mich damit abgefunden hatte, dann auf einmal Frauen in mein Leben getreten sind. Ich vermut mal, dass es daran gelegen hatte, dass ich mein Aussehen akzeptiert hatte und entsprechend auch eine andere Ausstrahlung auf Frauen hatte.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Und dafuer, dass ich keine Discos, Parties ect. mag, dafuer kann ich auch nichts, sorry.

Naja man kann sich auch allerhand einreden...:ratlos:

An viele Sachen kann man sich gewöhnen und ob man Spaß an solchen gesellschaftlichen Vergnügungen hat, hängt 100% mit der eigenen Einstellung zusammen.

Ansonsten kann ich die Waterloo-Kette natürlich verstehen:

mieses Selbstwertgefühl --> Gehemmtheit --> man lernt keine neuen Leute kennen/kein Spaß -->man mag keine Discos, Parties etc. (und erklärt sich das aber so, dass da ja eh nur besoffene Idioten übereinanderstolpern)
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Allerdings. Ich hatte in meinen singlezeiten auch meine Zeit vollständig den Hobbys gewidmet, und vor allem, unter die Leute zu gehen. Ich wurde dann auch mal gefragt, ob ich überhaupt Zeit für eine Partnerin hätte. Irgendwie scheinen manche Leute nicht auf den Trichter zu kommen, dass man sich dann Zeit für eine Partnerin nimmt, wenn man mal eine hat. Was bringt es denn, die Zeit mit rumhängen totzuschlagen? Da mach ich doch lieber was aus meinem Leben, solange ich die Zeit noch habe.
In einer Partnerschaft ist es ja klar, dass man dann für eigene Dinge zeitliche Abstriche machen muss.
Es geht nicht darum rumzuhaengen, sondern was mit Freunden zu unternehmen, unter Leute zu gehen und Dinge zu machen, wo man andere Menschen trifft. Alles Sachen, die fuer die meisten Leute selbstverstaendlich sind. Man kann sich nicht auf der einen Seite beschweren ewig Single zu sein und auf der anderen Seite nichts unternehmen, wo man nette Leute kennenlernt. Nur zur Partnersuche rauszugehen (wenn ueberhaupt) und sonst kein Interesse an sozialen Kontakten zu haben fuehrt nun mal nicht zum Erfolg.

Es hilft rein gar nichts, wenn ABs ihr Versagen auf ihr angeblich mieses Aussehen und die boesen Frauen schieben, aber ueberhaupt nicht daran interessiert sind an gesellschaftlichen Aktivitaeten teilzunehmen.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Nur zur Partnersuche rauszugehen (wenn ueberhaupt) und sonst kein Interesse an sozialen Kontakten zu haben fuehrt nun mal nicht zum Erfolg.

Ich will mal näher auf diesen Satz eingehen.

Nun, so mit 20 begann ich erst richtig regelmässig unter die Leute zu gehen. Anfangs war das auch tatsächlich nur auf Partnersuche ausgerichtet, aber nach einiger Zeit hatte ich gemerkt, dass das nix bringt, da ich so unter den Leuten keinen Spass haben konnte. Also hatte ich so zwei Jahre später in etwa durchweg viel mit Freunden was unternommen und mich recht vielen Aktivitäten gewidmet, wo ich auch mit sehr vielen Leuten in Kontakt gekommen. Ich war auch nicht sozial gehemmt oder sonstwas in der Richtung, lediglich aber ziemlich schüchtern, was das Ansprechen von Frauen betraf. Aber trotzdem sind häufig Kontakte zustande gekommen, aber eher durch kennenlernen innerhalb des Bekanntenkreises. Dass ich in ner Disco einer erfolgreichen Kontaktaufnahme hatte, beschränkte sich auf nur 2 Frauen im Laufe mehrere Jahre, weshalb ich eine Disco zum Kennenlernen von Frauen schon lange nicht mehr als Medium in Betracht gezogen hatte.
Inzwische merke ich aber, wenn ich mir die Beiträge so durchlese, dass ich im Gegensatz zu vielen anderen doch recht sozial aufgeschlossen bin und sehr viel unter die Leute gegangen bin - aber trotzdem nie auf eine Frau gestossen bin, die in mir einen potentiellen Partner gesehen hatte.
Das Problem musste ich also woanders suchen. Inzwischen glaub ich, dass es teilweise daran gelegen hat, dass ich kein Frauentyp bin, andererseits auch einfach nur Pech hatte. Genausogut konnte es auch sein, dass ich im Unterbewusstsein krampfhaft nach ner Partnerin gesucht hatte, was die Frauen mir sicher auch angesehen hatten. Frauen haben für sowas einen 7. Sinn, um das festzustellen.
Die genaue Antwort auf mein langes Singleleben werde ich wohl nie finden. Aber jetzt ist das auch nicht mehr wichtig:zwinker:
 

Benutzer72912  (34)

Meistens hier zu finden
Ich will mal näher auf diesen Satz eingehen.

Nun, so mit 20 begann ich erst richtig regelmässig unter die Leute zu gehen. Anfangs war das auch tatsächlich nur auf Partnersuche ausgerichtet, aber nach einiger Zeit hatte ich gemerkt, dass das nix bringt, da ich so unter den Leuten keinen Spass haben konnte. Also hatte ich so zwei Jahre später in etwa durchweg viel mit Freunden was unternommen und mich recht vielen Aktivitäten gewidmet, wo ich auch mit sehr vielen Leuten in Kontakt gekommen. Ich war auch nicht sozial gehemmt oder sonstwas in der Richtung, lediglich aber ziemlich schüchtern, was das Ansprechen von Frauen betraf. Aber trotzdem sind häufig Kontakte zustande gekommen, aber eher durch kennenlernen innerhalb des Bekanntenkreises. Dass ich in ner Disco einer erfolgreichen Kontaktaufnahme hatte, beschränkte sich auf nur 2 Frauen im Laufe mehrere Jahre, weshalb ich eine Disco zum Kennenlernen von Frauen schon lange nicht mehr als Medium in Betracht gezogen hatte.
Inzwische merke ich aber, wenn ich mir die Beiträge so durchlese, dass ich im Gegensatz zu vielen anderen doch recht sozial aufgeschlossen bin und sehr viel unter die Leute gegangen bin - aber trotzdem nie auf eine Frau gestossen bin, die in mir einen potentiellen Partner gesehen hatte.
Das Problem musste ich also woanders suchen. Inzwischen glaub ich, dass es teilweise daran gelegen hat, dass ich kein Frauentyp bin, andererseits auch einfach nur Pech hatte. Genausogut konnte es auch sein, dass ich im Unterbewusstsein krampfhaft nach ner Partnerin gesucht hatte, was die Frauen mir sicher auch angesehen hatten. Frauen haben für sowas einen 7. Sinn, um das festzustellen.
Die genaue Antwort auf mein langes Singleleben werde ich wohl nie finden. Aber jetzt ist das auch nicht mehr wichtig:zwinker:
Jeder Mensch sucht einen Partner. Sogar sucht jedes Lebewesen auch einfach ein sexuelles Verhältniss. Logisch ist das in unserem Unterbusstsein. Wer also nicht vollkommen asexuell ist, hat den Wunsch immer.
Worau mach achten muss, ist halt, dass man auch ohne Partnerin Freude am Leben hat.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren