Tipps gegen Telefonierangst?

Benutzer108248 

Benutzer gesperrt
Oh man, ich merke grad mal wieder, dass ich Probleme kriege wegen meinem Telefonierproblem. Ich müsste eigentlich jetzt telefonieren, um noch einen praktikumsplatz zu erhaschen (Pflichtpraktikum Studium) und ich drücke mich schon gestern den ganzen tag und heute davor. heute war ich wenigstens soweit dass ich dastelefon hergeholt habe und die potentiellen stellen mal im internet rausgesucht habe. aber mich überwinden anzurufen? neee, klappt nicht! was kann ich dagegen tun? und dann denke ich immer dran, dass es eh nix bringt, weil meine studiumsnoten zu schlecht sein könnten und denke an die elende herumtelefoniererei vor ein paar jahren wegen den schulpraktika....da könnte ich kotzen. aber was soll ich nur tun? Habt ihr irgendwelche Tipps? Bitte her damit!?

Da es ja jetzt schon relativ spät ist, könnte ich mich ja noch drum drücken und ein paar mails schreiben, die dann (hoffentlich) morgne beantwortet würden, aber auf dauer muss ich daja etwas gegen mahcne können.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Mit Emails hast du doch auch Formulierungsprobleme. Leider bist du in deinem anderen Thread nicht mehr näher drauf eingegangen, also weiß ich nicht, inwiefern dir geholfen werden konnte.

Telefonate sind sicher noch schwerer, aber du kannst es nur lernen, indem du es machst. :zwinker:
Wenn du ständig aus Angst kneifst, dann kanns nie besser werden.
Also hol tief Luft, stell dich ganz entspann hin, mach dir Notizen und dann leg los.
Was hast du zu verlieren? Nach deinen Noten fragt man doch höchstwahrscheinlich erstmal gar nicht und wenn, dann sagst du sie eben. Eine Absage ist kein Beinbruch. Das musst du wegstecken.

Also einfach probieren! :zwinker:
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Seit ich einmal ewig rumgeeiert habe und mich auch einfach nicht getraut habe, anzurufen - mich dann aber nach gefühlten Stunden endlich überwunden hatte und dann belegt war, rufe ich doch meistens recht schnell an. :grin:
Mir wurde dann erst richtig bewusst, wie affig das ist.
Ist ja nur ein Telefonat.

Lernen kann man es nur durch Überwindung.
Telefoniere so oft wie möglich mit fremden Menschen. Je öfter man sich in die Situation begibt, vor der man Angst hat, desto leichter fällt sie einem.
Ich habe auch ein kleines "Erfolge/Schöne Momente"-Buch, in dem ich solche Dinge immer notiere. :smile:
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Krava hat es schon geschrieben: da hilft nur machen. Ganz bewusst und möglichst oft.
Ich habe früher auch extrem ungern fremde Leute angerufen, keine echte Telefonierangst, aber es hat mich doch jedesmal große Überwindung gekostet. Seit ich beruflich mal ein paar Monate Schreibtischdienst hatte und praktisch dauernd irgendwo rumtelefonieren musste, ist das sehr viel besser. Immer noch nicht mein Hobby, aber kein Problem mehr. Mir ist vor allem immer der Einstieg in das Gespräch schwergefallen, also das Anrufen, sich melden und sagen, was man möchte, wenn man das Gegenüber nicht sehen kann. Für den Anfang kann es vielleicht helfen, wenn du dir vorher schon ein paar nette Floskeln überlegst. Als erste Krücke. Wenn das Gespräch erstmal läuft, ist es nicht mehr so schlimm.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Nicht lange denken, einfach machen!

Mach dir doch vorher Notizen, welche wichtigen Dinge du ansprechen willst (Praktikumsdauern, etc). Dann vergisst du nichts und hast sowas wie einen Leitfaden. Wenn du wirklich ganz arge Hemmungen hast, kannst du vielleicht auch mit einer Freundin oder deinen Eltern üben. Dann fällt dir das sicher schon sehr viel leichter.

Du kommst ja so oder so nicht drum herum. Also einfach den Hörer in die Hand nehmen und loslegen. Denk dran: am anderen Ende sitzen auch nur Menschen. :zwinker:
 

Benutzer72912  (34)

Meistens hier zu finden
Einmal ueber den Schatten springen. Das Telefonat wird total locker sein. Wenn du dich einmal getraut hast, braucht es keine Ueberwindung mehr, auch die naechsten Nummern anzurufen.
 

Benutzer108203 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,
ich hatte früher auch große Probleme, mit Fremden zu telefonieren und war immer tierisch nervös. Stichworte aufschreiben hat mir total geholfen! Mach dir wirklich eine Liste, mit Punkten, die du auf jeden Fall ansprechen willst. Und schreib dir ein paar Floskeln auf für den Anfang und die Verabschiedung. (Wenn ich genau weiß, ich muss auf einen AB sprechen, schreib ich mir heute immernoch den kompletten Text vorher auf und les ihn dann ab :ashamed: )
Trau dich :grin:
 

Benutzer108744 

Sorgt für Gesprächsstoff
:grin:

Ich hatte früher Probleme zum Eismann zu gehen und mir ne Kugel zu bestellen, was hat mir geholfen? Mein Vater hat mich in die Eisdiele geschubst und gesagt der kleine Mann möchte was bestellen :grin:
Wie alt war ich da? Egal :grin:, da fällt mir grad ein..das habe ich letztens mit meinem Freund gemacht, er konnte ein Weib nicht ansprechen..Egal ^^

Also wovor hast du denn genau angst? Vor zurückweisung? Mehr als, "nein tut mir leid" kann dir nicht passieren. Okay, ich hoffe mal da kommt jetzt keine mischung als Sprechdurchfall und peinlichem Schweigen raus :grin:

viel erfolg!
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
Wenn ich mir deine bisherige Themenliste so anschaue (Angst vorm Referat, Angst vor E-mails, Angst vorm Telefonieren), dann frage ich mich, ob da nicht irgendein größeres Problem hintersteckt. Du hast nämlich etwas zu viel Angst für einen normalen Menschen. Dann kommen noch deine "Inkonsequenz" (wie du es selbst in einem Thread nennst) und die fehlende Motivation für die Uni dazu.
Hast du schonmal an psychologische Hilfe gedacht?
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Du hast gleich 5 Threads innerhalb zwei Wochen gestartet:

- uni - Ich habe einfach keine Motivation mehr
- Angst vor Referat in den Griff bekommenf
- wie wird man konsequenter?
- Formulierungsprobleme in Mails
- Tipps gegen Telefonierangst

Ein bisschen viele Ängste auf einmal, finde ich. Wie siehts ansonsten im alltäglichen sozialen Umgang mit Menschen aus? Wenn Du auch noch Angst hast, Kontakte zu Leuten aufzubauen, Dich bei Gesprächen zu beteiligen, Deine Meinung zu äussern, dann solltest Du Dir, wie Kuroi es schon dargelegt hat, Gedanken machen, ob Du nicht einen Therapeuten aufsuchen solltest.

Ich stelle mir das ansonsten äusserst schwierig vor, diese Baustellen auf einmal in den Griff zu bekommen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren