Tintenspartipps gesucht

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Hallo,

kennt jemand gute Möglichkeiten um beim Drucken Tinte zu sparen?
Und taugen die "Spar-Einstellungen" beim Drucken überhaupt was? bzw. findet ihr es sinnvoller, Originalpatronen zu kaufen und diese dann nachzufüllen oder wie handhabt ihr das?

Danke


Grüße

Aily
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich hab noch nie Originalpatronen gekauft, sondern immer nur "Imitate". Bin damit immer gut gefahren, gab noch nie Probleme. Und ich hab mir alles in allem bestimmt schon 5 neue Drucker damit erspart. :zwinker:

Nicht so wichtige Dinge oder Sachen, die ich nur für mich privat brauche, drucke ich oft auf "extra schnell". Dann wirds zwar etwas blasser, aber es taugt völlig.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei meinem alten Drucker habe ich genau wie krava immer irgendwelche Imitate gekauft, weil eine Originalpatrone mindestens 10 mal so viel gekostet hat.
Irgendwann waren aber die Druckköpfe kaputt. Ob es an der nicht-Original-Tinte lag, weiß ich nicht.

Mein neuer Drucker (HP Office Jet Pro 8000) hat selbst mit Originalpatronen äußerst geringe Druckkosten und liefert auch im Entwurfsmodus noch ein Druckergebnis, das für alltägliche Dinge locker reicht.
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Nicht so wichtige Dinge oder Sachen, die ich nur für mich privat brauche, drucke ich oft auf "extra schnell". Dann wirds zwar etwas blasser, aber es taugt völlig.
Ich frage mich auuch, ob diese Schnelldruckverfahren nicht evtl. mehr Tinte verbrauchen, da es ja so schnell geht.

Ich hab noch nie Originalpatronen gekauft, sondern immer nur "Imitate". Bin damit immer gut gefahren, gab noch nie Probleme. Und ich hab mir alles in allem bestimmt schon 5 neue Drucker damit erspart. :zwinker:

Bei meinem alten Drucker habe ich genau wie krava immer irgendwelche Imitate gekauft, weil eine Originalpatrone mindestens 10 mal so viel gekostet hat.
Irgendwann waren aber die Druckköpfe kaputt. Ob es an der nicht-Original-Tinte lag, weiß ich nicht.
Kann ja auch einfach Verschleiß gewesen sein.
Mich wundern grade die Preisunterschiede zw. Original und Imitat. Bei meinem Drucker sind das max. 10 Euro.


Mein neuer Drucker (HP Office Jet Pro 8000) hat selbst mit Originalpatronen äußerst geringe Druckkosten und liefert auch im Entwurfsmodus noch ein Druckergebnis, das für alltägliche Dinge locker reicht.
Schleichwerbung :grin:
Hab auch einen HP. Ich drucke allerdings oft mehrere Seiten auf ein Blatt und da sieht es mit dem Entwurfsmodus nciht so toll aus.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Hallo,
kennt jemand gute Möglichkeiten um beim Drucken Tinte zu sparen?
Und taugen die "Spar-Einstellungen" beim Drucken überhaupt was? bzw. findet ihr es sinnvoller, Originalpatronen zu kaufen und diese dann nachzufüllen oder wie handhabt ihr das?
Klar taugen die Spareinstellungen was... gibt bei mir 4 verschiedene + benutzerdefiniert... Druckbild wird halt dann nicht mehr soooo schön, dafür wirf viel weniger Tinte verbraucht...

(Nachgemachte) Patronen kauf ich bei Druckerpatronen, Tintenpatronen und Toner mit TIEFPREISGARANTIE bei druckerzubehoer.de!!!

Beim nä. Tintenstrahldrucker den ich mir kaufe schau ich erst welches die günstigsten Patronen sind und danach kauf ich mir den Drucker...

Hatte schon Epson, HP und jetzt Canon... Druck war überall gut nur die Kosten unterschiedlich...

---------- Beitrag hinzugefügt um 18:00 -----------

Ich frage mich auuch, ob diese Schnelldruckverfahren nicht evtl. mehr Tinte verbrauchen, da es ja so schnell geht.
Quatsch - sieht man doch schon das beim Schnelldruckverfahren viel weniger Tinte auf nem Blatt Papier ist - wirkt viel blasser...

Permanent extremer Schnelldruck hat meinem Druckkopf aber nicht gut getan - hab den aufwendig reinigen müssen mit Alkohol etc.
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Klar taugen die Spareinstellungen was... gibt bei mir 4 verschiedene + benutzerdefiniert... Druckbild wird halt dann nicht mehr soooo schön, dafür wirf viel weniger Tinte verbraucht...
Ganz so augenscheinlich fand ich den geringeren Verbrauch nicht, und je nach Einstellung (fast) wie bei Normaldruck aus.

Hab jetzt in 1 Monat eine ganze Patrone (s/w) leergedruckt. Werde jetzt mal testen, ob dass mit den Spareinstellungen weniger wird.
Danke für den Link :smile:

Beim nä. Tintenstrahldrucker den ich mir kaufe schau ich erst welches die günstigsten Patronen sind und danach kauf ich mir den Drucker...
Ja ich auch...
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Für Vieldrucker dürfte sich die Anschaffung eines Laserdrucks lohnen. Die sind günstiger was das Drucken pro Seite anbelangt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich frage mich auuch, ob diese Schnelldruckverfahren nicht evtl. mehr Tinte verbrauchen, da es ja so schnell geht.

Zumindest bei meinem Drucker ist das Druckergebnis wesentlcih schlechter, also muss der Tintenverbrauch logischerweise geringer sein.:zwinker:
Ich kauf die "Imitate" bei Amazon. Da krieg ich 10 Patronen für 10,99 €.
Bei den Originalpatronen krieg ich dafür bestenfalls eine.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Wir verwenden auch feinere Schriften, z.B. Futura statt Arial.
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Für Vieldrucker dürfte sich die Anschaffung eines Laserdrucks lohnen. Die sind günstiger was das Drucken pro Seite anbelangt.
Die Vieldruckerei wird sich hoffentlich nach den Studium erledigt haben.

Ich kauf die "Imitate" bei Amazon. Da krieg ich 10 Patronen für 10,99 €.
:eek: auch haben will...
Hab grade gesucht und bin nicht fündig geworden.


Wir verwenden auch feinere Schriften, z.B. Futura statt Arial.
An den Schriften kann ich nichts ändern, da es meist PDF-Dokumente sind.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
:eek: auch haben will...
Hab grade gesucht und bin nicht fündig geworden.

Ich hab einen Brother Drucker. :zwinker:
[ame=http://www.amazon.de/pripa-Patronen-kompatibel-folgenden-MFC-260C/dp/B001B39QDM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=officeproduct&qid=1276101665&sr=8-1]pripa 10 Patronen BROTHER kompatibel zu Original Nr. LC: Amazon.de: Bürobedarf & Schreibwaren[/ame]
 
D

Benutzer

Gast
ICh kaufe auch bei dem oben genannten LAden, nicht immer Nachgefüllte oder Imitate sondern auch schon mal Original Patronen, die weitaus günstiger sind. Ausserdem haben die die "Großen", die man im Laden garnicht bekommt - also anstatt 10ml haben die 15 oder sogar 20ml. Und immer noch günstiger.
Gut, der "ChipResetter" musste sein, sonst funktionierte der Drucker nicht mehr.

Wer viel drucken muss, sollte sich die Druckaufträge sammeln. Nicht immer mal eine Seite, da die Drucker bei jedem Anlauf die Düsen durchspülen und das mit der teuren Tinte. Das Zeug landet dann in dem Schwamm und ist verloren.

Ich drucke sehr, sehr wenig - wüsste auch nicht warum man (wie viele es machen) Mails und irgendwelchen Kram ausdrucken muss - ich überlege wirklich 3 Mal bevor ich was drucke.
Die Originaltinte schlägt mit 860€ / Liter zu buche......da sag mal einer Benzin oder Parfüm ist teuer.......

Auch zu billiges Papier kann die Kosten in die Höhe treiben. Gerade wenn man Bilder oder Grafiken drucken muss. Lieber gutes Papier verwenden, dass nicht zu sehr saugt und die Ausdrucke verblassen lässt.
 

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
Da die Farbpatronen meist teurer sind und im Dreierpack kommen, macht es es natürlich Sinn, nur schwarz/weiß zu drucken.

Und hier aufpassen: manche Drucker meinen, daß sie Graustufen besser in Farbe hinbekommen, daher sollte man im Treiber auch dann s/w wählen, wenn das Dokument nur Graustufenbilder enthält.
 
S

Benutzer

Gast
Drucke grundsätzlich alles nur im Entwurf... es sei denn, es sind Seminar- oder Hausarbeiten für die Uni... das wird "optimal" gedruckt :zwinker:
Aber ich denke durch den Entwurf-Druck und durch die Einstellung "schwarz/weiß" kann man schon ne Menge Farbe sparen.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Für Vieldrucker dürfte sich die Anschaffung eines Laserdrucks lohnen. Die sind günstiger was das Drucken pro Seite anbelangt.
Das stimmt so pauschal nicht. Gute Tintenstrahldrucker schneiden in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis für viele Vieldrucker deutlich besser ab als Laserdrucker:

Aktuelle Business-Tintenstrahldrucker haben Druckkosten im SW-Textdruck von 0,8-1,8 ct/Seite bei einem UVP der Drucker zwischen 150 und 532€. (meiner Meinung nach bestes Angebot: 1,5 ct/S. bei UVP 150€)
Dazu verfügen viele dieser Drucker auch noch über eine Duplexeinheit und einen eingebauten Printserver, was bei vielen Laserdruckern aufpreispflichtig ist.

Derart geringe Druckkosten bekommt man bei SW-Laserdruckern erst ab einer UVP von 275€, wobei die meisten Drucker mit derart geringen Druckkosten bei einer UVP zwischen 400 und 1300€ liegen. - Und dazu muss man dann auf die Möglichkeit verzichten, farbige Dokumente zu drucken.

Bei Farblaserdruckern landet man bei derart geringen Druckkosten schon bei UVPs im Bereich zwischen 550 und 2000€, wobei selbst in dieser Preisklasse nur die wenigsten Drucker auf Druckkosten unter 2ct/S. beim SW-Textdruck kommen.

(Quelle: Bestenlisten von Druckerchannel | Das Drucker-Fachmagazin - kompetent, zuverlässig, unabhängig - hierbei werden neben den Kosten für Toner oder Tinte nämlich auch noch Kosten für weitere Verbrauchsmaterialien wie Fixiereinheiten, Resttonerbehälter oder Druckköpfe bei den Druckkosten mit einbezogen)


Ach ja... für günstige Fremdhersteller-Patronen oder Toner kann ich auch noch www.pearl.de empfehlen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren