Tinder & Fernbeziehung - Kann es funktionieren?

N
Benutzer192977  (34) Ist noch neu hier
  • #1
Hallo liebe Community,
Vor inzwischen drei Monaten habe ich einen Mann auf Tinder kennengelernt, der mir auf Anhieb gefallen hat. Es stellte sich sehr schnell raus, dass er eigentlich sehr weit weg (ca. 700 km) wohnt. Dennoch war die Unterhaltung gleich so sympathisch und anders als die üblichen Dialoge dort. Nach einer Weile haben wir telefoniert, ein langes, sehr schönes Gespräch. Darauf folgten wunderschöne Telefonate und ein erstes Treffen. Das zweite steht (hoffentlich) kurz bevor. Dennoch frage ich mich manchmal, ob ich möchte hier in etwas verrenne. Hat das Ganze eine Chance? Aufgrund seiner Kinder ist er mittelfristig erstmal ortsgebunden. Wir signalisieren uns schon, dass wir uns sehr mögen, aber die körperliche, physische Ebene fehlt eben. Wie steht ihr dazu? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Meine Sorge ist einfach, ein Bild im Kopf aufzubauen und dann irgendwann von der Realität eingeholt zu werden...
Danke vorab für eure ehrlichen Meinungen! :smile:
 
Sun-Fun
Benutzer171320  Sehr bekannt hier
  • #2
Nun, verrennen kann man sich sehr gut, auch wenn der andere gerade 3 Strassen weiterlebt.

Ich würde mich folgendes Fragen:

Hat er die Qualitäten, die Dir bei einem Partner wichtig sind?
Kannst Du Dir vorstellen, irgendwann in seine Region zu ziehen (er hat ja schon Kinder und bleibt darum wohl eher regional)
Habt ihr ähnliche Vorstellung von Beziehung, Partnerschaft und Liebe?
Willst Du grundsätzlich eine Fernbeziehung und später einen Umzug in eine neue Region (da muss man ja auch der Typ für sein)

Grundsätzlich würde ich schauen, dass ihr Euch ab und an sieht und vorallem, auch mal eine Weekend oder mehr zusammen verbringt. Damit Du siehst, wie er so ist, im Alltag und Du auch...

Ansonsten, bleib offen und geniess es
 
C
Benutzer180426  (28) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #3
Nun man kann das nicht verallgemeinern. Es kommt auf euch drauf an ob die Situation euch vorerst ausreicht oder nicht. Eine Fernbeziehung macht für mich meistens nur Sinn wenn man ein gemeinsames Ziel oder ein Ende anstrebt. Bei ihm glaube ich nicht ob er so einfach seine Kinder aus ihrer gewohnten Umgebung reißen möchte (je nach Alter).
Ich persönlich wollte nie eine Fernbeziehung aber musste zwangsweise mal eine führen nachdem mein Freund beruflich 400km weg zog. Ich war absolut nicht glücklich mit der Situation aber dachte mir gut es soll nur für eine Saison sein von paar Monaten und hab das ganze mitgemacht. Zum Ende hin beschloss er aber sich dort selbstständig machen zu wollen, wo für mich aber der Schlussstrich war. Ich wollte immer bei meinen Freunden und Familie bleiben und habe gemerkt dass er mir niemals so wichtig werden könnte dass ich für ihn aus Deutschland auswandern würde.

Kannst du es dir denn Vorstellen umzuziehen und Freunde/Familie zurück zu lassen falls er nicht zu dir ziehen würde?
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #4
entscheidend ist ja wahrscheinlich die Frage wie oft könnt ihr euch sehen?

und alles unter mindestens alle 2 Wochen wäre für mich persönlich zu wenig. Wobei das auch jeder Mensch anders empfindet.

Ich könnte das schon aufgrund meines Berufs und meines Hundes nicht. wie siehts mit seinen Kindern aus? wie alt sind die und leben die bei ihm dauerhaft?
wie regelmäßig habt ihr am Wochenende frei und Verkehrsmittel, um 700km zurück zu legen?
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren