tierversuche:-(

Benutzer26729 

Verbringt hier viel Zeit
starshine85 schrieb:
das stimmt so nicht-wenn ich tägl. ein schweine-steak esse, lebe ich sicher nicht gesünder, als ein vegetarierer. und umgekehrt: wenn ein vegetarier nicht auf seine nahrungswahl schaut, lebt er ungesund...


das liegt aber eher am fett. wenn ich als vegetarier jeden tag brokkoliauflauf esse leb ich genauso ungesund wie der, der jeden tag ein schweinesteak isst.

fakt ist, das vegetarier sehr viele zusatz präperate nehmen müssen, um ihrem vitamin(eisen)haushalt gerecht zu werden.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Meine kleine Schwester ist auch Vegetarierin, sie nimmt keine nahrungsergänzenden Mittel, sondern meine Mutter achtet halt darauf, dass sie viel Milchprodukte isst, was schon einiges hilft, oder halt Tofu und ähnliches. Bis jetzt hat sie jedenfalls noch keine Mangelerscheinungen, also denke ich, dass das nicht ganz korrekt so ist.

@honigkind: Finde ich gut, so eine Einstellung. Auch wenns für mich nichts wäre, mag Fleisch viel zu gern und Gemüse praktisch nicht. ^^
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
Was soll das hier?
Wollt ihr honigkind einreden, sie solle Fleisch essen, weil es eh scheißegal ist, ob sie das tut, weil man eh nicht genau weiß, woher die "gesunden" Sachen kommen? Lasst sie doch bei ihrer Entscheidung bleiben, geht euch doch garnichts an! :rolleyes2
Sie hat in diesem Thread lediglich gefragt, ob jemand Tipps in Sachen Produkte, die nicht an Tieren erprobt wurden, hat.
Ich halte ihre Einstellung zum Thema Tiere für sehr vernünftig und finde es unfair, wie ihr versucht, ihr diese Meinung schlecht zu machen!
Ich bin auch ein großer Tierfan und versuche mich (nicht deshalb) größtenteils vegetarisch zu ernähren, was mir jedoch nicht immer gelingt. Wollt ihr mir jetzt auch einreden, dass ich das doch gleich lassen kann, weil ein Großteil der Leute sich von viel Fleisch ernährt? Hier wird ja jeder Vegetarier gleich ausgebootet...

Mannmann, beherrscht euch mal! :mad:
 

Benutzer41104 

Verbringt hier viel Zeit
danke @silentnoize!
bin der gleichen meinung...
 

Benutzer30154  (33)

Verbringt hier viel Zeit
naja, also ich esse auch kein fleisch und bin tierlieb!
Aber da ja andere fleisch essen,müssen sie sowieso sterben! ist natürlich hart, aber ist leider so!
aber zum thema: leider findet man in normalen geschäften selten was, was nicht an tieren getestet wurde! aber so wie andere schon gesagt haben gibt es spezielle seiten,wo aufgeführt wird, was wie getestet wird!
Unnötige versuche werden trotzdem leider nie aufhören!

Finde aber auch nicht dass vegetarier ungesund leben, also ich bin der meinung ich erähre mich sehr gesund, auch ohne fleisch und fisch!
 

Benutzer26729 

Verbringt hier viel Zeit
ich habe lediglich mit ihr disskutiert .. :rolleyes2
 

Benutzer26117 

Verbringt hier viel Zeit
äm was evtl. auch ganz interesant währe, ist das Tierfutter das von solchen Tierversuchslabors getestet wird. Mussten in Reli ein Ref. drüber halten...

link: http://www.peta.de/aktionen/iams/index-org.html

allgemein is www.peta.de ne gute Seite


übrigens in bin auch vegi, 1. schmeckt mir Fleisch einfach nicht(Fisch erstrecht nicht) und 2. wenn ich rechne mit was für "Gutem" Futter gefüttert wird... was ich dann in mich reinstopf... klar den Milchkühen gehts a net besser, aber auf alles will ich nicht verzichten...

allerdings find ich die Streidigkeiten voll beschissen, wo "Fleischfresser" "Pflanzenfresser" blöd anmachen und umgekehr... kann doch jeder selbst entscheiden wie er es gerne hätte...

(auserdem ist es erwiesen, das pflanzen auch ne seele gaben und gefühle... demnach können wir doch garnichtsmehr essen :flennen: )


lg wine
 
F

Benutzer

Gast
TheManneken schrieb:
Vegetarier leben ungesund bzw. zumindest ungesünder als "Fleischfresser". Veganer gefährden natürlich ihr Leben. Bin auch absolut Tierlieb, esse aber sehr gerne Fleisch. Bei mir kommts drauf an: Wie wurde das Tier umgebracht? Schnell und schmerzlos oder qualvoll?

Das stimmt nicht, es ist mittlerweile erwiesen, dass Vegetarier, die sich gesundheitsbewusst ernähren, eine höhere Lebenserwartung haben, allein schon deshalb, weil sie meist auch sonst gesünder leben (Sport, Umwelt etc.).
Ich bin auch Vegetarierin und mein Arzt meint immer, so jemand gesunden wie mich hat er selten gesehen (obwohl er nicht mal weiß, dass ich kein Fleisch esse). Übrigens sind Menschen von Natur aus Pflanzenfresser, da sie ein Pflanzenfresser-Gebiss haben. Waffen usw. wurden von Menschen erfunden, liegen jedoch nicht in seiner Natur.
Ich finde, Tiere sind genauso Lebewesen wie Menschen, sie besitzen nur weniger Intelligenz. Und wenn berechtigterweise um menschliches Leben immer so ein Trubel gemacht wird, sollte man ruhig auch mal öfters an die Teire denken, die genau so Schmerz und Trauer empfinen können (Hunde sogar noch stärker als Menschen!).
Kann Honigkind in allem nur zustimmen :zwinker: .
 

Benutzer26729 

Verbringt hier viel Zeit
menschen haben ein allesfressergebiss wenn du es schon eintelein möchtest, kein pflanzenfresser und kein fleischfressergebiss (schau dir mal ein gebiss von einem pferd an, es hat nur mahlzähne).
 

Benutzer2191 

Teammitglied im Ruhestand
Off-Topic:
wine schrieb:
äm was evtl. auch ganz interesant währe, ist das Tierfutter das von solchen Tierversuchslabors getestet wird. Mussten in Reli ein Ref. drüber halten...

link: http://www.peta.de/aktionen/iams/index-org.html

allgemein is www.peta.de ne gute Seite
Allgemein ist PeTA eher eine schlechte Informationsquelle, da sie voellig reisserisch ist und teilweise Unwahrheiten und Halbwahrheiten verbreitet. Auf gut deutsch alles andere als objektiv...
Einen gutes Beispiel hast Du uebrigens gleich zitiert. Die Versuche waren von IAMS nicht genehmigt. Man hat sich unverzueglich von dem Labor getrennt, dass diese weder genehmigten noch angeordneten Versuche durchgefuehrt hat und hat die 19 Tiere die von IAMS in dem Labor waren, wurden in das Adoptionsprogramm von IAMS uebergeben.
Das ist nun ueber vier Jahre her, davon wirst Du aber auf der PeTA Seite nicht ein Wort finden.

Schoen uebrigens die Formulierung warum PeTA bestimmte Futterhersteller als "schlecht" definieren: "Folgende Firmen haben entweder auf PETA`s Anfrage nicht geantwortet oder nicht alle Fragebögen vollständig ausgefüllt und unterschrieben zurückgeschickt oder führen nach eigenen Angaben Tier- oder Futterversuche auf firmeineigenem Gelände oder in Vertragslabors durch."
 

Benutzer41358 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, jetzt muss ich mich als angehender Naturwissenschaftler im Bereich der Gentechnologie und menschlichen Genetik auch mal einschalten.

Menschen haben Waffen gebaut, WEIl es in ihrer NATUR liegt.

Es ist vollkommen widersprüchlich, wenn man behauptet, der Mensch würde etwas erfinden, dass nicht auch in seiner Natur läge, denn läge dies nicht in seiner Natur, wäre er wohl ebenso wenig auf die Idee gekommen, Waffen zu bauen. Genauso wenig, wie ein Veganer auf die Idee kommt, Fleisch zu essen.

Waffen zu bauen liegt in der menschlichen Natur.

Fleisch zu essen liegt ebenfalls in der menschlichen Natur.

Die menschliche Natur besteht aus Genen und diese sind bekanntlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Mal mehr, mal weniger.

Mir selbst sind Tiere egal. Tiere haben kein Bewusstsein über das Leben. Sie können Schmerz empfinden aber na und ? Es sind nur Tiere. Ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen, wie man so tun kann, als wären das Menschen. Es sind keine Menschen.

Tierschutz kann es von mir aus geben, ich hasse die Tiere ja nicht aber was ich Heutzutage feststelle ist doch eine radikale Tierschutz-Tendenz die von Organisationen wie Peta angetrieben werden.

Mir ist auch egal, wenn ich Fleisch esse, ob das Tier leiden musste. Warum sollte mich das kümmern ? Zumal es doch dann sowieso schon tot ist. Ich vermute, wenn ein Mensch mit Tieren so dermaßen mitfühlt, liegt dies wohl teilweise auch in seiner Natur aber vielleicht ebenso ein bisschen daran, dass er/sie selbst negative Erfahrungen mit Menschen gemacht hat und sich einer neuen Gesellschaft (der Tiere) hinzugesellen möchte ?

Was Peta angeht, so kann ich von dieser Organisationen genauso abraten wie von Greenpeace.

Sie sagen bei weitem nicht immer die Wahrheit, weil es ihnen um Macht und Einfluss auf der Welt geht. Auch wollen sie Spendengelder damit verdienen und Greenpeace hat mehrere hundert Millionen bereits eingenommen. Damit hat man schon ein bisschen Einfluss und sie schüren Angst und Panik.

Von wegen: Es wird keine Tiere mehr geben.

Es ist auch so, dass Pelzkäufer nicht unbedingt böse sind. Gerade der Verkauf von Pelz hat den Tieren einen Wert geschenkt, den sie nicht hätten, wenn es einfach nur Tiere wären. Indem sie aber zur Ware werden, sorgt man sich viel mehr um ihren Schutz seitens der Händler, die mit Tieren Geld einnehmen. Wären die Tiere keine Ware mehr, dann gäbe es viel weniger, weil sie dann nicht mehr wichtig sind, das heißt, sie wären billig und damit kann jeder sie jagen und verkaufen. Und we sie teuer sind, dann erhalten sie mehr Schutz von den Behörden und der Wirtschaft.

Genauso wie das auch mit dem Regenwald ist. Dadurch, dass das Holz einen Wert besitzt, achtet man darauf, dass es immer noch genügend gibt. Wäre das Holz nichts Wert, würden sich Bauern niederlassen um den Regenwald endgültig abzuholzen, weil er der Landwirtschaft im Wege steht. Und die Bauern sind es, welche 40% der eisfreien Fläche auf der Erde für sich in Anspruch genommen haben.

Mit moderner Technologie wie die Gentechnologie könnten wir in 10 Jahren, so die Forschung voranschreitet, gentechnologisch erzeugte Bouletten oder Fleisch essen ohne ein Tier umzubringen. Das wäre doch toll für die Tierschützer und in pikfeinen Restaurants gäbe es dann um 25€ noch richtiges Fleisch von lebendigen Tieren.

Tja, Greenpeace ist nur leider ein Feind der Gentechnologie, also müssen weitehrin Tiere geschlachtet und naturbelassene Flächen für die Landwirtschaft verbraucht werden.

Es gibt nur einen Weg in die Zukunft. Umso mehr Technologie und Freiheit für die Wissenschaft existiert, desto schöner wird die Zukunft.

Im Angesicht der Tatsache übrigens, dass in 2 Milliarden Jahren die Ozeane verdampfen werden, die Erde ein 4 Milliarden Jahren untergehen wird (durch die Sonne) und der Mensch nur im Universum überleben wird können, ist es eines Tages sowieso erforderlich auch den Menschen genetisch zu verändern.

Die Zukunft wird radikal neu sein aber es gibt nur den Weg oder dass die Menschheit erstarrt und sich in totalitäre Glaubenssysteme wie Esoterik, Christentum, Islam, Naturreligion etc. jenseits der Aufklärung zurück verwandelt und ausstirbt, wenn die Zeit gekommen ist.

Ich hingegen habe sowieso neue Menschheitsvisionen von neuen Gesellschaften im Kopf die unter die Gesellschaft gebracht werden müssen.

Im übrigen solltet ihr das Buch von Steven Pinker - Das unbeschriebene Blatt. Die moderne Leugnung der menschlichen Natur. lesen. Es wird euch über den Menschen aufklären wie ihr es wohl noch nie erlebt habt. Ziemlich viele Philosophen vergangener Jahrhunderte werden als absolute Blender entziffert, deren philosophische Aussagen leider Heute nocht zu viel Einfluss auf die Gesellschaft haben, wodurch der Fortschritt gebremst wird.

Aurevoir ~§~


PS: Ein kleiner Tipp: www.mehr-freiheit.de

Beim runterscrollen auf grüne Irrtümer klicken ^^.

Achja, ich finde es persönlich auch nicht weiter tragisch, wenn die Vegetarier etwas härter angegangen werden. Grundsätzlich denke ich mir, sollen sie vegetarisch leben. Damit habe ich kein Problem. Es ist nur, dass ich bereits mehrmals erlebt habe, dass gerade auf die Fleischfresser eine Hetze veranstaltet wird und wenn es eine kleine Retourkutsche gibt, dann entlockt mir das ein kleines Schmunzeln :zwinker: .
 

Benutzer20776 

Verbringt hier viel Zeit
So, ich als NICHT TIERLIEBER Vegetarier wollte auch mal was sagen:
Menschen haben ein Allesfressergebiß und einen verkürzten Darm; wir müssen also aufgeschlossene, bzw. einfach zu verdauende Nahrung zu uns nehmen. Bei "Wildlebenden" Allesfresser (Wildschweine, Braunbären...) machen tierische Kalorien ungefär 1% Prozent der Gesamtkalorienmenge aus (also nicht grade viel). Wer sich ovo-lakto vegetarisch ernährt steht Ernährungsphysiologisch meist besser dar als "Fleischesser", da sie zumeist mehr Ballastoffe zu sich nehmen, bei ähnlich grossen Protein und meist besserem Vitamingehalt der Nahrung. In dem meisten Fleischprodukten sind die Eisenkonzentrationen auch nicht überwältigend ( ausser Innereien...). Eine Gute Eisenzufuhr kriegt man am besten sowieso durch Vollkorprodukte, grünes Gemüse, braune Bohnen und dem gleichzeitigen Verzehr von Vitamin C haltigen Nahrungsmitteln (Säfte, Paprika...). Bei Frauen tritt das Problem des Eisenmangels bei Vegetarierinnen nicht verstärkter auf als im Rest der Bevölkerung.. Dies ist halt ein Problem der weiblichen Physiologie (schlechtere Rezerption ...).

Zu Tierversuchen: bei Kosmetika finde ich es relativ unsinnig welche durchzuführen, aber man darf nicht vergessen das der Großteil der medizinischen Forschung in Hinblick auf Medikamente und therapeutische Ansätze ohne sie nicht zu bewerkstelligen ist. Garnicht zu sprechen von der Grundlagenforschung.

Ich bin Vegetarier, da ich es unsinnig finde Tiere für meinen Spass (also den Fleischgenuß) zu töten. Denn meine Ernährungssituation kann ich ohne gesundheitliche und geschmackliche Abstriche ohne Fleisch bestreiten.

Irgendjemand hatte oben geschrieben das Pflanzen Gefühle haben und eine Seele... Nunja, ich als Molekularbiologe kann das nur verneinen. Pflanzen können zwar auf Umweltreize reagieren, aber sie sind empfindungslos. Bei den lieben Blümchen ist die richtige Beleuchtung und der richtige Dünger wichtiger als gutes Zureden...

@Tomeo: Im Regewald wird keine Forstwirtschaft betrieben. Bauern die sich niederlassen müssen nach ein paar Jahren fortziehen und Neuroden, da die Böden nicht fruchtbar sind. Achja, in ein paar weiteren Millardenjahren wird eh nirgends mehr lebenmöglich sein (schonmal was von Entropie gehört...).
 

Benutzer41104 

Verbringt hier viel Zeit
@Fee87:
wäre schön wennßs mehr leute gäbe,die so denken wie du!!!

@tomeo:
sag mal,bist du noch ganz dicht??????????????????? :angryfire
also so ne einstellung finde ich ja schrecklich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
warum müssen menschen sich immer als was besseres ansehen???
genau wie sich die weißen für besser halten als die schwarzen!!!!!!
tust du das auch???
also bitte,es ist dir egal,dass die tiere leiden mussten???
oh mann!
das sind lebewesen!!!!!!!!
bist du auch für die todesstrafe??und für krieg??
ich mache keinen großen unterschied zwischen mensch und tier!
nur dass man mit tieren viel sanfter umgehen muss!
sperrst du sie zb weg oder so,weil sie scheiß gebaut haben,verstehen sie das nicht!ein kind dagegen kann zimmerarrest bekommen und versteht warum und lernt evtl. daraus!
einer der wenigen unterschiede finde ich!

ok,ich erzähl hier sachen,die dich/euch wahrscheinlich ´n scheißdreck interessieren,aber die einstellung: "es sind doch nur tiere" find ich einfach nur traurig!

:cry:


damit beende ich jetzt meinen vortrag und geh wieder geburtstag feiern!

tschüss
 
G

Benutzer

Gast
weleda, alverde und balea (gibts bei dm) führen keine tierversuche durch.
nivea, chanel, manhattan und loreal führen die auf jeden fall durch.

es gibt dr.baumann kosmetik. von denen weiß ich auf jeden fall, dass sie keine versuche an tieren durchführen. meine freundin benutzt die kosmetik auch, von ihr weiß ich dass die allerdings verdammt teuer ist.
weiß nicht, ob du dafür soviel geld ausgeben willst.

Dr. Baumann cosmetics

wenn du noch irgendwelche fragen hast, kannst du mir gern ne PN schicken, dann frag ich meine freundin. die hat davon n bisschen ahnung, weil sie da schonmal n praktikum in der firma gemacht hat.
ansonsten: lass dir nicht von andern einreden, was richtig und was falsch ist.
find deine einstellung super! :smile:
 

Benutzer2257 

Verbringt hier viel Zeit
@tomeo ... geht´s dir noch ganz gut? Bei solchen Beiträgen kommt mir echt das K.....

@honigkind ...
bin auch vegetarier und versuche bestmöglich nur menschen- und tierfreundliche Dinge zu konsumieren, was oft gar nicht so einfach ist (Kleider, herkömmliche, auch nichttierische, Lebensmittel, etc.) und hab´ mich deshalb auch darüber informiert.
bodyshop hat sich meines wissens nach (glaub´, die Info stammt ohnehin von der www.vegan.at Homepage) "nur" verpflichtet, keine Inhaltsstoffe zu verwenden, die in einem Zeitraum von ein paar Jahren an Tieren getestet wurden, was mit den Inhaltsstoffen ist, die davor getestet wurden, davon wird nichts erwähnt. Aber besser als herkömmliche Dinge ist es wohl allemal.

Bezüglich der Weleda-, Alverde- und Balea-Produkte, ist das sicher, dass da keine Tierversuche verwendet werden? Das wäre nämlich eine günstigere Alternative.
 

Benutzer26117 

Verbringt hier viel Zeit
Tomeo schrieb:
Ich vermute, wenn ein Mensch mit Tieren so dermaßen mitfühlt, liegt dies wohl teilweise auch in seiner Natur aber vielleicht ebenso ein bisschen daran, dass er/sie selbst negative Erfahrungen mit Menschen gemacht hat und sich einer neuen Gesellschaft (der Tiere) hinzugesellen möchte ?

wenn ich Leute wie dich kennen lernen müsste, würde ich ein Leben mit Ratten vorziehen... mal ehrlich, aber deine Einstellung finde ich mehr als krank...

klar sind Tiere weniger inteliget, aber manche Menschen können ihre "mehr Inteligens" sehr gut verbergen... jedoch haben Tiere dem Menschen einen großen vorteil... sie sind immer ehrlich in ihrem Verhalten, und zerstören sich nicht selbst mit der Zeit/ rotten sich gegeseitig aus.


das mit Peta wusste ich nicht. Habt ihr evtl. Seiten darüber? Würde mich schon mal interesieren...

aber was mich immer noch aufregt ist die Diskusion, ob Vegi gut is oder Fleisch besser... warum kann nicht jeder sein Ding machen egal was für ein Gebiss man hat, und was Gesünder is... :grrr:


achja... wegen Psyche von Pflanzen... klar dass das Optimale Düger, Licht und Wasser besser sin, wie das nicht Optimale mit gelabere... hab ein Buch gelesen *weis nimmer genau wies heißst* das ging darüber wo Pflanzen eben an so "Maschienen" angeschlossen sind, und und und war scho mal interesant...


lg wine
 

Benutzer26729 

Verbringt hier viel Zeit
@ tomeo: die verworrenen weltanschauungen mancher menschen werde ich wohl nie verstehen.
meiner meinung nach fehlt dir jegliche ethik...

aber ich diskutiere jetzt auch nicht mit dir, denn mit solchen leuten ist es sinnlos zu diskutieren, du wirst eh nicht von deinem standpunkt gehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren