Tierversuche ??? JA BITTE!!!!

Benutzer46665  (43)

Verbringt hier viel Zeit
und WARUM unbedingt an wehrlosen tieren? WARUM kann man dazu nicht menschen heranziehen, die das freiwillig mit sich machen lassen?
Weil dann niemand mehr forschen würde. Stell dir vor, es soll ein potentieller neuer Wirkstoff auf Toxizität getestet werden. An wem soll das passieren? Würdest du mitmachen, wenn man dich fragt: "Hey, wir haben hier eine Substanz, von der wir nicht wissen, ob sie harmlos ist oder hochgiftig. Wir geben dir <€uro>, wenn du bei der Studie mitmachst! Hast Bock?"
Und stell dir vor, da fänden sich genug Leute (also so 10-20), und anschließend überlebt nur der mit der niedrigsten Dosis. Klingt das attraktiv?

Ja, ich weiß, Tiere haben nicht die Wahl, sie werden nicht gefragt, und nein, ganz toll finde ich das auch nicht, und ja, ich wäre genauso froh wie alle anderen hier, wenn Tierversuche nachweisbar irgendwann völlig überflüssig wären. Nur sieht es zur Zeit leider nicht so aus, als wäre es schon soweit.
 

Benutzer73935 

Verbringt hier viel Zeit
Finde Tierversuche schlicht und einfach notwendig. Menschenversuche sind vom humanen Standpunkt aus nicht vertretbar und anders geht das halt einfach nicht...
Ich lass lieber 30 Mäuse sterben als das ich ein vergiftetes bzw. gefährliches Medikament benutze :smile:


Und militante Tierschützer haben meiner Meinung nach ein ernstes Psychisches Problem!
 

Benutzer80223 

Verbringt hier viel Zeit
Dein Steak hat auch Angst bevor es stirbt!! Und isst du es ??
ich weiß, dass keiner unschuldig ist. und ich schon gar nicht, denn ich bin auch zu faul, irgendwas zu ändern und lebe lieber in meiner ignoranz weiter. deswegen kann man sich solche kommentare gut und gerne sparen..

RobotChicken schrieb:
Weil dann niemand mehr forschen würde. Stell dir vor, es soll ein potentieller neuer Wirkstoff auf Toxizität getestet werden. An wem soll das passieren? Würdest du mitmachen, wenn man dich fragt: "Hey, wir haben hier eine Substanz, von der wir nicht wissen, ob sie harmlos ist oder hochgiftig. Wir geben dir <€uro>, wenn du bei der Studie mitmachst! Hast Bock?"
Und stell dir vor, da fänden sich genug Leute (also so 10-20), und anschließend überlebt nur der mit der niedrigsten Dosis. Klingt das attraktiv?

Ja, ich weiß, Tiere haben nicht die Wahl, sie werden nicht gefragt, und nein, ganz toll finde ich das auch nicht, und ja, ich wäre genauso froh wie alle anderen hier, wenn Tierversuche nachweisbar irgendwann völlig überflüssig wären. Nur sieht es zur Zeit leider nicht so aus, als wäre es schon soweit.
ich weiß schon, dass es so ist. aber ich hätte eigentlich auch kein problem damit, wenn morgen jemand bestimmt "wir stellen die forschung nach neuen medikamenten ein, um so das leben der tiere zu schützen". natürlich ist das unfug, denn so weit wird es in diesem jahrtausend nicht mehr kommen. dafür stellt der mensch sich einfach zu weit über das leben anderer.
 

Benutzer80471 

Verbringt hier viel Zeit
ich weiß schon, dass es so ist. aber ich hätte eigentlich auch kein problem damit, wenn morgen jemand bestimmt "wir stellen die forschung nach neuen medikamenten ein, um so das leben der tiere zu schützen". natürlich ist das unfug, denn so weit wird es in diesem jahrtausend nicht mehr kommen. dafür stellt der mensch sich einfach zu weit über das leben anderer.
Wie ist das, wenn du mit Krebs im Krankenhaus liebst?
 
K

Benutzer

Gast
Crowjane, du machst dir es zu einfach! Und niemand vereckt (!!!!)angenehm.
 

Benutzer80223 

Verbringt hier viel Zeit
ich mache mir überhaupt nichts einfach. mir ist klar, dass es eine selbstverständlichkeit für unsere gesellschaft ist, mit medikamenten behandelt zu werden und leid zu verhindern. das ist eben unsere verfestigte einstellung und die lässt sich eben nicht von heute auf morgen ändern.
ich hab auch selbst gesagt, dass das, was ich hier rede, unfug ist und nie durchzusetzen wäre in der nächsten zeit. deswegen sehe ich jetzt gerade nicht, dass ich es mir einfach mache, wo ich doch einfach nur rumfantasiere.

wenns nach dir ginge, gäbe es die vorhandenen ja garnicht. machs dir nicht zu einfach.
ich machs mir nicht einfach. ich habe nicht gesagt, dass es medikamente und tierversuche nie gegeben hat, sondern dass die forschung ab morgen eingestellt wird. und wenn ich dann übermorgen im krankenhaus lande, nehme ich gerne noch die alten verfügbaren medikamente, um damit mein leid zu lindern.

aber gerne auch, wenn es nie medikamente durch tierversuche gegeben hätte, würde ich eben so bis zu meinem tod dahinvegetieren, mir einen strick nehmen, mich abknallen lassen oder mich mit gas ersticken. da gibt es schon genug möglichkeiten. vor 5000 jahren sind die leute auch noch gestorben und hatten krebs, ohne tierversuche im heutigen ausmaß.
 

Benutzer27833 

Verbringt hier viel Zeit
aber gerne auch, wenn es nie medikamente durch tierversuche gegeben hätte, würde ich eben so bis zu meinem tod dahinvegetieren, mir einen strick nehmen, mich abknallen lassen oder mich mit gas ersticken. da gibt es schon genug möglichkeiten. vor 5000 jahren sind die leute auch noch gestorben und hatten krebs, ohne tierversuche im heutigen ausmaß.

Das sagst du jetzt, wo du noch jung und gesund bist. Aber warst du einmal auf lebenserhaltene Maßnahmen angewiesen, wirst du froh sein, dass es diese Medikamente und damit auch Tierversuche gibt. Ich will damit nicht direkt Tierversuche befürworten, ich bin wahrscheinlich der tierliebste Mensch überhaupt. Aber kein Mensch stirbt freiwillig, meine Schwester arbeitet auf einer Palliativstation. Und so wie sie manchmal berichtet, muss noch (leider) lange, lange weitergeforscht werden, damit man junge Leben retten kann.
 

Benutzer15353 

Verbringt hier viel Zeit
aber gerne auch, wenn es nie medikamente durch tierversuche gegeben hätte, würde ich eben so bis zu meinem tod dahinvegetieren, mir einen strick nehmen, mich abknallen lassen oder mich mit gas ersticken. da gibt es schon genug möglichkeiten. vor 5000 jahren sind die leute auch noch gestorben und hatten krebs, ohne tierversuche im heutigen ausmaß.
Das Geschreibsel glaubst Du doch wohl selber nicht!
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ich machs mir nicht einfach. ich habe nicht gesagt, dass es medikamente und tierversuche nie gegeben hat, sondern dass die forschung ab morgen eingestellt wird. und wenn ich dann übermorgen im krankenhaus lande, nehme ich gerne noch die alten verfügbaren medikamente, um damit mein leid zu lindern.

aber gerne auch, wenn es nie medikamente durch tierversuche gegeben hätte, würde ich eben so bis zu meinem tod dahinvegetieren, mir einen strick nehmen, mich abknallen lassen oder mich mit gas ersticken. da gibt es schon genug möglichkeiten. vor 5000 jahren sind die leute auch noch gestorben und hatten krebs, ohne tierversuche im heutigen ausmaß.
du findest es also erstrebenswert schon mit 30 zu sterben?
 

Benutzer80223 

Verbringt hier viel Zeit
du findest es also erstrebenswert schon mit 30 zu sterben?
wo habe ich das behauptet?
ich halte es lediglich nicht für erstrebenswert, von einer schweren krankheit geheilt zu werden, indem andere, hunderte lebewesen dafür leiden. da muss man eben sehen, wie viel man sich wert ist..

abgesehen davon rede ich hier doch nur theoretisch. HÄTTE es die medizin nie gegeben und wären nie tiere dafür gequält worden, wäre es normal, mit 30 zu sterben. wir würden nichts anderes kennen und uns deswegen auch nicht mehr über den tod beschweren als jetzt. vermutlich.

deswegen ruhig blut. ich nehme auch weiterhin medikamente und fordere auch von nahestehenden, dass sie medikamente nehmen, wenn sie krank sind. ich lebe genauso ignorant wie fast alle anderen hier. das kann man auch gar nicht anklagen..

allerdings klage ich an, dass manche einfach zu doof sind zu verstehen, wie schlecht tiere von uns behandelt werden und wie wir sie aufs grausamste ausnutzen; dass unser verhalten um grunde ziemlich ekelhaft ist eigentlich.. wenn mir dann jemand ankommt und sagt, dass tierversuche supertoll sind und sie dermaßen beschönigt, kriege ich die krätze. wenn man ignorant ist, dann doch zumindest bewusst.. und mit der ahnung, wie grausam die realität abläuft.
 

Benutzer80471 

Verbringt hier viel Zeit
allerdings klage ich an, dass manche einfach zu doof sind zu verstehen, wie schlecht tiere von uns behandelt werden und wie wir sie aufs grausamste ausnutzen; dass unser verhalten um grunde ziemlich ekelhaft ist eigentlich.. wenn mir dann jemand ankommt und sagt, dass tierversuche supertoll sind und sie dermaßen beschönigt, kriege ich die krätze. wenn man ignorant ist, dann doch zumindest bewusst.. und mit der ahnung, wie grausam die realität abläuft.
Ignorant ist für mich nicht, PRO Tierversuche zu sein, sondern sich hier tierversuchskritisch zu äußern und die Pillen dann trotzdem zu werfen.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
allerdings klage ich an, dass manche einfach zu doof sind zu verstehen, wie schlecht tiere von uns behandelt werden und wie wir sie aufs grausamste ausnutzen; dass unser verhalten um grunde ziemlich ekelhaft ist eigentlich.. wenn mir dann jemand ankommt und sagt, dass tierversuche supertoll sind und sie dermaßen beschönigt, kriege ich die krätze. wenn man ignorant ist, dann doch zumindest bewusst.. und mit der ahnung, wie grausam die realität abläuft.

wer verschönigt denn bitte?ich hab in diesem thread nirgendwo gelesen, dass jemand tierversuche schön und lustig findet :what: es geht halt nicht anders.
 

Benutzer73935 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es nur geil, von Krankheiten geheilt zu werden :zwinker:
Natürlich weiss ich wie schlimmm Tiere behandelt werden, ist mir aber größtenteils einfach egal. :/
 

Benutzer69922 

Verbringt hier viel Zeit
ICh bin und bleibe gegen Tierversuche.

Ich bin für Menschenversuche, wir haben genug Mörder Kinderschänder Vergewaltiger und anderes Pack was es nicht verdient hat überhaupt weiter zu leben.

Ich finde man sollte an solchen Menschen die Versuche durchführen.

Die Tiere haben keinem ein Leid angetan, diese Menschen schon und ich finde es ist eine gerechte Strafe wenn solche Menschen wenigestens Körperliche leiden ertragen müssen.:mad: :mad: :mad:


Weiß das meine Meinung ein wenig brutal ist aber ist halt so.

Allerdings weiß ich auch das es oft nicht anders geht wie mit Tierversuchen,
 

Benutzer80223 

Verbringt hier viel Zeit
wer verschönigt denn bitte?ich hab in diesem thread nirgendwo gelesen, dass jemand tierversuche schön und lustig findet :what: es geht halt nicht anders.
beschönigend heißt, dass das ganze thema verharmlost wird, nicht unbedingt, dass es jemand lustig oder schön findet. abgesehen davon war mein kommentar auch eher allgemeiner natur und nicht auf diesen thread bezogen, eigentlich.

und "es geht halt nicht anders" zieht nicht. es geht schon anders. nur würden wir dann keine medikamente mehr haben und die leute würden auf "natürlichem" wege sterben. dagegen haben natürlich alle was, weil ihnen ihr leben so lieb ist; weil die einstellung vorherrscht, dass menschen die krone der schöpfung sind. dass dafür andere lebewesen, die eigentlich die gleiche daseinsberechtigung haben wie wir, ungewollt sterben, ist vielen egal, weil es heute eben selbstverständlich ist, tiere auszubeuten.

aber ich bin mir sicher, dass es in sehr ferner zukunft auch mal eine zeit geben wird, in der ausschließlich das gute herrschen wird (laut lachen bitte), wo auch tiere den nötigen respekt erhalten und nicht zu lebewesen unterster klasse degradiert werden. aber in zeiten steigenden fleischkonsums und erforschung von tittenvergrößerungsmitteln ist es noch lange nicht so weit.
 

Benutzer73935 

Verbringt hier viel Zeit
aber ich bin mir sicher, dass es in sehr ferner zukunft auch mal eine zeit geben wird, in der ausschließlich das gute herrschen wird (laut lachen bitte), wo auch tiere den nötigen respekt erhalten und nicht zu lebewesen unterster klasse degradiert werden. aber in zeiten steigenden fleischkonsums und erforschung von tittenvergrößerungsmitteln ist es noch lange nicht so weit.


Das Gute?
Wie bei Herr der Ringe? Hier die Guten da die Bösen?
Und was meinst du mit "Daseinsberechtigung"? Das Tiere in Gehegen und den winzigen unbesiedelten Flecken auf unserer Erde "sein" dürfen?
Meiner Ansicht nach ist der Mensch die Krone der Schöpfung, wobei das sicher Ansichtssache ist.


Und der Beitrag von Carstonia ist leider einfach nur naiv. "Die Tiere haben keinem Leid getan"... aber Kinderschänder natürlich??!!
Tiere töten auch andere Tiere, weil es ihre Natur ist und weil die äußeren Umstände sie dazu bringen. Und warum glaubst du schändet jemand Kinder? Das sind auch nur "Ausgeburten der Gesellschaft", man ist das was aus einem gemacht wird und keinen deut mehr. Die Leute sind krank und gehören sicherlich ins Gefängnis um Andere vor weiteren Übergriffen zu bewahren, aber Menschenversuche....tztz.


Mfg
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich bin für Menschenversuche, wir haben genug Mörder Kinderschänder Vergewaltiger und anderes Pack was es nicht verdient hat überhaupt weiter zu leben.

Ich finde man sollte an solchen Menschen die Versuche durchführen.

Die Tiere haben keinem ein Leid angetan, diese Menschen schon und ich finde es ist eine gerechte Strafe wenn solche Menschen wenigestens Körperliche leiden ertragen müssen.:mad: :mad: :mad:
so viele haben wir nun auch wieder nicht.nicht genug für alles, vor allem nicht wenn dann einer nach dem anderen dabei verreckt.und wie gert schon sagt, kein mensch wird als mörder oder vergewaltiger geboren.
tiere töten auch zeitweise menschen, verbreiten krankheiten und löschen so immer noch ganze dörfer in afrika aus.

beschönigend heißt, dass das ganze thema verharmlost wird, nicht unbedingt, dass es jemand lustig oder schön findet. abgesehen davon war mein kommentar auch eher allgemeiner natur und nicht auf diesen thread bezogen, eigentlich.

und "es geht halt nicht anders" zieht nicht. es geht schon anders. nur würden wir dann keine medikamente mehr haben und die leute würden auf "natürlichem" wege sterben. dagegen haben natürlich alle was, weil ihnen ihr leben so lieb ist; weil die einstellung vorherrscht, dass menschen die krone der schöpfung sind. dass dafür andere lebewesen, die eigentlich die gleiche daseinsberechtigung haben wie wir, ungewollt sterben, ist vielen egal, weil es heute eben selbstverständlich ist, tiere auszubeuten.

aber ich bin mir sicher, dass es in sehr ferner zukunft auch mal eine zeit geben wird, in der ausschließlich das gute herrschen wird (laut lachen bitte), wo auch tiere den nötigen respekt erhalten und nicht zu lebewesen unterster klasse degradiert werden. aber in zeiten steigenden fleischkonsums und erforschung von tittenvergrößerungsmitteln ist es noch lange nicht so weit.
tiere essen auch fleisch. :what:

und hmm....hast du allen ernstes noch nie eine spinne, mücke oder fliege plattgemacht?ameisengift versprüht oder ne mausefalle aufgestellt?

ich finde auch nicht, dass man von ausbeuten sprechen kann.es ist ja nciht so, dass wir an irgendwelchen seltenen tierarten rumexperimentieren würden.und die ganze sache hat ja auch ihren zweck.tiere beschützen ihre familie und wenn sie krankheiten heilen könnten würden sie es tun.löwen stellen sich wohl auch über antilopen.
unser verhalten ist natürlich.unnatürlich wäre es, wenn wir nicht versuchen würden unseren lebensstandart zu verbessern.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren