Tierversuche ??? JA BITTE!!!!

Benutzer70346 

Verbringt hier viel Zeit
Damit müssen die leben die Pelz tragen, ich hab mit in der Hinsicht nichts vorzuwerfen!

Aber Tierschutzvereine wollen in erster Linie schockieren und darum sind ihnen solche Bilder genau Recht um viele Leute auf ihre Seite zu bringen.
Ob das die Regel ist, weiß wohl niemand von uns.

Allerdings weiß ich nicht, was daran schlimm ist, das zu zeigen, wenn es der Wahrheit entspricht, dass es solche Firmen gibt. Wenn irgendwo gefolterte Kriegsgefangene, gejagte Wale oder abgeholzte Wälder fotografiert werden, sagt man ja auch nicht..."die Bilder sind nur zum Schocken da und sind nicht die Regel" oder :zwinker:?

Und um ehrlich zu sein, ich traue der Industrie egal welcher Branche sehr vieles zu, wenn es ums Geld geht. Man sieht es ja selbst an unserem Biofleisch, wo auch jeder denkt, da ist alles immer in Butter - und im Stern, für mich eigentlich eine seriöse Quelle - liest man dann, dass die Haltung auch durchaus mal nicht in Butter sein kann, damit die Betriebe konkurrenzfähig bleiben.
 
K

Benutzer

Gast
Beides ist mit Vorsicht zu geniessen, egal ob jetzt die Bilder der Tierschützer oder das "Heile Welt" getue der Firmen.

Ich zweifle keines Falls an der Seriösität vom Stern, aber genau wie jede andere Zeitschrift auch, wollen sie Gewinn machen indem sie möglichst viele Exemplare verkaufen.
 

Benutzer70346 

Verbringt hier viel Zeit
Dann sind wir da genau einer Meinung :zwinker_alt:.

Das ist das, was ich vorher meinte....durch dieses Übertreiben und Rumgetue weiß man gar nicht, was man glauben soll. Es wird eben immer sehr einseitig gezeigt, was Sache ist. Für mich lesen sich beispielsweise Berichte in denen gesagt wird, dass Fleisch sooo ungesund sei und in jedem Satz 2 mal die Worte grausam, Qual, Tod, schrecklich und lauter so Scheiße, sehr....naja...mitleidserregend - wie du das wahrscheinlich meintest.

Egal, der Bericht aus dem Stern dagegen war sehr nüchtern und ohne Panikschieberei geschrieben. Auch stand keine Aufforderung drin o.ä. - ich fand ihn gut.
 

Benutzer46665  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Das ist das, was ich vorher meinte....durch dieses Übertreiben und Rumgetue weiß man gar nicht, was man glauben soll. Es wird eben immer sehr einseitig gezeigt, was Sache ist. ..

Exakt :smile:
Da gibt's Berichte von Tierschutzgruppen oder -rechtlern etc, die sind echt seriös und fundiert und sachlich.. und dann gibts welche, die fangen gut an und kippen irgendwann in geifernde Polemik über. Da steht man dann und denkt "Toll Leute, das hätte was echt produktives werden können, aber so bringt das keinem was."

Ähnlich für die Industrie - natürlich werden die nicht einfach zugeben "wir brauchen gar keine Tierversuche", selbst wenn es so wäre. Das machen die erst dann, wenn es für sie wirtschaftlich sinnvoll ist.

Schade schade.... es ist so schwer, an objektive Infos zu kommen.
 

Benutzer77850 

Verbringt hier viel Zeit
nunja.erklär das einem krebskranken, der vor lauter schmerzen nur so dahinsiecht.es wird ja nciht nur geheilt, sondern auch gelindert.wenn es zB die ganzen schmerzmittel nicht gäbe, würden sich tausende menschen täglich unter schmerzen zu tode quälen.
Weißt du was, das Argument zieht nicht, ich habe gesehen, wie jemand trotz Schmerzmitteln elendig dahingesiecht ist, ich bin trotzdem gegen Tierversuche, bei solchen Fällen würde Sterbehilfe was bringen, denn es gibt keinen schmerzfreien, würdevollen Tod für solche Menschen!

Schade schade.... es ist so schwer, an objektive Infos zu kommen.
Das ist leider sehr wahr, aber ich glaube eher Menschen, die sich dagegen einsetzen, als einem Pharmakonzern, denn der Pharmakonzern hat da bestimmt auch großes finanzielles Interesse dran, dass weiter Tierversuche gemacht werden!

Und um ehrlich zu sein, ich traue der Industrie egal welcher Branche sehr vieles zu, wenn es ums Geld geht. Man sieht es ja selbst an unserem Biofleisch, wo auch jeder denkt, da ist alles immer in Butter - und im Stern, für mich eigentlich eine seriöse Quelle - liest man dann, dass die Haltung auch durchaus mal nicht in Butter sein kann, damit die Betriebe konkurrenzfähig bleiben.
Das ist genau meine Meinung!

Ich will keinem meine Meinung aufzwingen, aber ich finde viele Argumente hier ein wenig absurd und wer mich zum umdenken bewegen will kann das auch gleich aufgeben, dass wird eh niemand schaffen!
Ich sag jetzt nichts mehr zu diesem Thema, denn langsam wird mir das hier zu blöd!
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Weißt du was, das Argument zieht nicht, ich habe gesehen, wie jemand trotz Schmerzmitteln elendig dahingesiecht ist, ich bin trotzdem gegen Tierversuche, bei solchen Fällen würde Sterbehilfe was bringen, denn es gibt keinen schmerzfreien, würdevollen Tod für solche Menschen!

und trotzdem wäre es ohne medikamente schlechter und nicht besser.
sterbehilfe ist aus gutem grund verboten.

und pharmakonzerne haben natürlich ein finanzielles interesse.aber glaubst du nicht die kämen billiger weg, wenn sie die tierversuche weglassen würden?
 

Benutzer77850 

Verbringt hier viel Zeit
und pharmakonzerne haben natürlich ein finanzielles interesse.aber glaubst du nicht die kämen billiger weg, wenn sie die tierversuche weglassen würden?
Nein, das glaube ich nicht, denn sonst hätten sie bestimmt längst einen weg gefunden!

und trotzdem wäre es ohne medikamente schlechter und nicht besser.
Bis zu einem gewissen Punkt vielleicht, wenn der überschritten ist, sind Medikamente nur eine Verlängerung der Qual!
sterbehilfe ist aus gutem grund verboten.
Ich seh das anders, hast du schonmal jemanden gesehen, der so gelitten hat, dass er sterben wollte? Ich schon...
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
sterbehilfe ist aus gutem grund verboten.

Off-Topic:

Das sehe ich anders. Ich gehöre zu denen, die für Sterbehilfe sind, und zum Glück gibt es EU-Staaten, in denen Sterbehilfe bereits erlaubt ist. Ich denke und hoffe, dass es im Zuge der Anpassung der EU Staaten aneinander nur noch eine Frage der Zeit ist, bis es hier auch erlaubt ist (und ich bete, dass es erlaubt ist, wenn ich mal irgendwann so krank bin, dass der Tod eine Erlösung ist). Ich habe meine Großmutter langsam an Krebs dahinsichen sehen, qualvoll trotz all den ach so tollen Medikamenten, für die man ja unbedingt Tierversuche machen muss. Das wünsche ich keinem Menschen und am wenigsten mir selber. Aber ich denke, dass ist hier Off-Topic.
 
K

Benutzer

Gast
Um Sterbehilfe geht es hier nicht, auch wenn es ein sehr interessantes Thema ist!

Es ist klar angel_89 dass man dich nicht umstimmen kann, das will auch keiner hier.
Ich hab vorhin die Möglichkeit in den Raum geworfen, Versuch an Strattätern durchzuführen, wäre das eine sinnvolle Alternative zu Tierversuchen?!
 

Benutzer77850 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß es nicht, einerseits denkt man natürlich."Wenn da so ein Kinderschänder leiden muss, dann ist das schonmal besser als ein unschuldiges Tier!" andererseits finde ich, dass diese Versuche zum Tel so grausam sind, dass man sie ganz lassen sollte und man so etwas mit keinem Wesen machen darf, das in der Lage ist Schmerz zu empfinden!
Natürlich geht es nicht um Sterbehilfe, adas war auch lediglich die Anwort auf eine Frage von Sonata Arctica.
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
Bis zu einem gewissen Punkt vielleicht, wenn der überschritten ist, sind Medikamente nur eine Verlängerung der Qual!

*Ironiemoduson* Ich seh schon, da hat jemand richtig Ahnung von dem was er schreibt. Insbesondere die differenzierte Betrachtungsweise ist bemerkenswert... *Ironiemodusoff*


Ich seh das anders, hast du schonmal jemanden gesehen, der so gelitten hat, dass er sterben wollte? Ich schon...
Ich auch. Ich hab aber auch schon genug Leute gesehen, deren schwerstes Leiden durch Medikamente gelindert wurde, und die jede Minute ihres Lebens genossen haben.

Ich sag jetzt nichts mehr zu diesem Thema, denn langsam wird mir das hier zu blöd!
Ersteres kann ich kaum glauben, an Zweiterem bist Du denk ich nicht ganz unschuldig.

Ich hab vorhin die Möglichkeit in den Raum geworfen, Versuch an Strattätern durchzuführen, wäre das eine sinnvolle Alternative zu Tierversuchen?!

Ich kann nur hoffen, dass das als Provokation gemeint war...
 
K

Benutzer

Gast
Ja tortenesser. war nicht ernst gemeint!!

Aber es gibt ja Gerüchte, dass Menschenversuche immer noch durchgeführt werden.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:

Das sehe ich anders. Ich gehöre zu denen, die für Sterbehilfe sind, und zum Glück gibt es EU-Staaten, in denen Sterbehilfe bereits erlaubt ist. Ich denke und hoffe, dass es im Zuge der Anpassung der EU Staaten aneinander nur noch eine Frage der Zeit ist, bis es hier auch erlaubt ist (und ich bete, dass es erlaubt ist, wenn ich mal irgendwann so krank bin, dass der Tod eine Erlösung ist). Ich habe meine Großmutter langsam an Krebs dahinsichen sehen, qualvoll trotz all den ach so tollen Medikamenten, für die man ja unbedingt Tierversuche machen muss. Das wünsche ich keinem Menschen und am wenigsten mir selber. Aber ich denke, dass ist hier Off-Topic.
Off-Topic:
im prinzip richtig, aber ich würde die verantwortung dafür nicht tragen wollen.wenns da mal nen fehler gibt sterben vielleicht menschen, die es doch nicht selbst wollten.gibts ja heute auch schon.ärzte die patienten umbringen, um ihnen zu helfen, obwohl die patienten nie danach gefragt wurden, ob sie denn sterben wollen.


Nein, das glaube ich nicht, denn sonst hätten sie bestimmt längst einen weg gefunden!
und zu dir: ich meinte GANZ weglassen, du schlaumeier.sie könnten doch auch einfach garnichts testen.oder weniger.denn tierversuche sind bestimmt nicht grad kostengünstig.
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
und zu dir: ich meinte GANZ weglassen, du schlaumeier.sie könnten doch auch einfach garnichts testen.oder weniger.denn tierversuche sind bestimmt nicht grad kostengünstig.
Den Punkt habe ich glaube ich schon einmal ganz oben im Thread angebracht. Von Tierversuchsgegnern wird immer der Eindruck erweckt, die Pharma-Industrie besteht aus lauter bösen Menschen, die ihre sadistischen Triebe mit Tierversuchen befriedigt. Vielleicht sollte man sich erst einmal ernsthaft die Frage stellen, welche Dinge in Tierversuchen getestet werden und WARUM dies gemacht wird.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Den Punkt habe ich glaube ich schon einmal ganz oben im Thread angebracht. Von Tierversuchsgegnern wird immer der Eindruck erweckt, die Pharma-Industrie besteht aus lauter bösen Menschen, die ihre sadistischen Triebe mit Tierversuchen befriedigt. Vielleicht sollte man sich erst einmal ernsthaft die Frage stellen, welche Dinge in Tierversuchen getestet werden und WARUM dies gemacht wird.

eben.es gibt dinge die MÜSSEN belegt werden, sonst darf man kein neues medikament auf den markt bringen.und tierversuche sind sicher weder einfach, noch billig, noch spaßig.es ist einfach notwendig.sonst könnte man wahrscheinlich die ganze pharma industrie begraben.

was mir aber jetzt auch noch einfällt: wie stellen sich die user die gerade mit sterbehilfe ankamen diese denn ohne medikamente vor?kopf ab oder wie?
 

Benutzer15054 

Benutzer gesperrt
eben.es gibt dinge die MÜSSEN belegt werden, sonst darf man kein neues medikament auf den markt bringen.und tierversuche sind sicher weder einfach, noch billig, noch spaßig.es ist einfach notwendig.sonst könnte man wahrscheinlich die ganze pharma industrie begraben.

was mir aber jetzt auch noch einfällt: wie stellen sich die user die gerade mit sterbehilfe ankamen diese denn ohne medikamente vor?kopf ab oder wie?

Lebenserhaltene Maschinen abschalten, nicht-medikamentöses Gift verabreichen, jemandem einen Strick geben etc.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Lebenserhaltene Maschinen abschalten, nicht-medikamentöses Gift verabreichen, jemandem einen Strick geben etc.
nicht-medikamentöses gift? *gg* sowas gibts nicht.
und der rest klingt mir ebenfalls ein bisschen grausam :what: so ganz ohne schmerzmittel.und den strick kann man sich auch selbst nehmen, dazu brauch es keine sterbehilfe.
 

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es ok wenn man Tierversuche nutzt um heilmethoden für krankheiten zu finden. Zjmtesten von kosmetika etc. finde ich sowas absolut abartig! Und so ein Labor würde ich auch jederzeit in flammenaufgehen lassen. Eins wo Tierversuche für medizinische Zwecke genutzt werden beshcütze ich dagegen beruflich
 

Benutzer80223 

Verbringt hier viel Zeit
Den Punkt habe ich glaube ich schon einmal ganz oben im Thread angebracht. Von Tierversuchsgegnern wird immer der Eindruck erweckt, die Pharma-Industrie besteht aus lauter bösen Menschen, die ihre sadistischen Triebe mit Tierversuchen befriedigt. Vielleicht sollte man sich erst einmal ernsthaft die Frage stellen, welche Dinge in Tierversuchen getestet werden und WARUM dies gemacht wird.
und WARUM unbedingt an wehrlosen tieren? WARUM kann man dazu nicht menschen heranziehen, die das freiwillig mit sich machen lassen?

hat denn hier keiner eine katze, einen hund, einen hamster? man stelle sich das eigene tier in so einem versuchslabor vor.. wie es winselt vor angst und sich in der ecke des käfigs zusammenrollt. ich find den gedanken echt abstoßend..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren