Thema Geld in Beziehung

Benutzer150289  (24)

Verbringt hier viel Zeit
An die Paare, die zusammen wohnen. Evtl sich das Geld auch teilen: wie ist das bei euch? Streitet ihr euch oft?
Bei mir ist es so, wir wohnen seit Anfang des Jahres zusammen. Ich bin azubi, heißt ich verdiene nicht so viel wie mein Freund. Kann somit auch nicht so viel zu der miete beisteuern. Wir haben ein konto. Ich fühle mich damit garnicht wohl. Ich darf mir nichts kaufen, darf bei niedrigen Summen mir schon blöde Dinge von meinem Freund anhören. Mein Freund kauft sich immer irgendwas und ich sage nicht aber wenn ich etwas möchte, selbst wenn es nur 5€ kostet, werde ich nur angemeckert. Ich finde es einfach unfair. Ich habe Angst irgendwas zu kaufen, vieles mache ich sogar schon heimlich damit mein Freund es nicht mitbekommt. Reden bringt nichts. Er ist der Meinung, er verdient mehr also hat er auch das sagen. Aber ich finde es einfach unfair, weil er sich immer alles kaufen kann und ich nicht.
 

Benutzer129180  (34)

Benutzer gesperrt
Naja ich würde sagen sowas regelt man bevor man zusammenzieht. Entweder ein Teil bezahlt mehr und kommt damit klar oder man lässt es erstmal sein wenn es nicht möglich ist gleichviel zu zahlen.
 

Benutzer172677  (40)

Sehr bekannt hier
Streitet ihr euch oft?

Nein, über Geld haben wir uns in über 10 Jahren noch nie gestritten.

Warum habt ihr ein Konto, wenn Du Dich damit nicht wohlfühlst?
Und warum lässt Du Dich so unterbuttern?

Ich würde zuallererst mal ein eigenes Konto eröffnen und dafür sorgen, dass meine Einkünfte dort landen.
Und ihm klarmachen, dass Du auf einer fairen Regelung bestehst und dementsprechend Geld auf das gemeinsame Konto überweist oder wie auch immer ihr das regeln wollt.
 

Benutzer180498  (29)

Ist noch neu hier
Mit meinen ehemaligen Freund gab es kaum Streit wegen Geld. Ich habe ihm die Hälfte der Miete überwiesen und haben abwechselt beim Einkauf bezahlt, falls das mal nicht der Fall war weil ich keine Lust hatte mein Portmonee mit zunehmen, habe ich ihm immer mal Geld überwiesen. Der Rest des Geldes war unser eigenes... Wir haben es auch nie wirklich 100% überprüft ob die das gleiche bezahlt haben, haben es eher nach Bauchgefühl gemacht.

Evtl solltet ihr das Konto wieder aufteilen und dann kannst du selbst mit den Rest des Geldes entscheiden...
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Naja, wenn Du als Azubi alleine wohnen würdest, könntest Du Dir außerhalb des normalen Bedarfs auch quasi nichts kaufen. Ich sehe das Problem i.M. nicht.

Aber so ganz allgemein kann ich nur raten: macht ein gemeinsames Konto für gemeinsame Ausgaben und klärt da vorher (!) ab, wieviel jeder dort einzahlt und darüberhinaus hat jeder Partner noch sein eigenes Konto, mit dem er machen kann, was er will.
Das vermeidet jegliche Diskussion schon im Ansatz.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nein. Wir zahlen alles gemeinsam, verdienen beide gut. Mein Mann verdient deutlich mehr, das macht uns aber auch nichts. Ich mache mir nicht viel aus Geld und shoppe nicht sehr oft, und wir legen jeden Monat eine ordentliche Summe aufs Sparkonto.

Edit: Inhaltlichen Fehler verbessert
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
wie ist das bei euch? Streitet ihr euch oft?
Nein. Es gibt ein Pott und daraus geht alles ab. Wenn sich jemand etwas kaufen will und es nicht gerade im 3 stelligen Bereich ist, dann kann er das tun.

Bei größeren Anschaffungen besprechen wir das eben.

Er ist der Meinung, er verdient mehr also hat er auch das sagen.
Finde ich eine extrem blöde Einstellung und würde ich mir nicht lange bieten lassen. Es ist eine Partnerschaft und da sollte m.M.n. alles auf Augenhöhe sein.

Wir haben unsere zukünftigen Finanzen aber vor dem Zusammenziehen besprochen, wie sich das jeder vorstellt. Auch im Falle, dass einer arbeitslos ist oder weniger verdient.
 

Benutzer153302 

Meistens hier zu finden
Wir verdienen aktuell etwa gleich viel, effektiv hat mein Mann aber mehr Einkommen zur Verfügung, weil ich noch Schulden abbaue. Wir haben ein gemeinsames Konto, von dem gemeinsame Kosten beglichen werden, Privatvergnügen werden aus eigener Tasche gezahlt.

Problematisch finde ich bei euch das Machtgefüge, ich finde nicht, dass der mit mehr Einkommen "das Sagen" hat. Da würde ich ihm gegenüber mal deutlich werden.

aja, wenn Du als Azubi alleine wohnen würdest, könntest Du Dir außerhalb des normalen Bedarfs auch quasi nichts kaufen. Ich sehe das Problem i.M. nicht.

Darum gehts doch hier gar nicht, er versucht ihr vorzuschreiben, was sie kaufen darf und was nicht.

Kostspielige Investitionen wägen wir gemeinsam ab, aber alles, was unter ~150€ liegt ist hier nicht wirklich diskussionswürdig, wobei es auch da ein bisschen drauf ankommt, worum es geht. Wenn mein Mann mir jetzt aber anfangen würde vorzuschreiben, dass ich mir zb die Zeitschrift nicht kaufen darf (!!!!) würde es wohl eine heftige Grundsatzdiskussion geben. Geht einfach nicht.
 

Benutzer163532  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Nein, war in 15 Jahren echt noch nie ein Thema bei uns. Ich habe aktuell keine Einkünfte, es war auch schon umgekehrt. Es war immer "unser Geld", weil wir das Geld genutzt haben, damit es uns beiden in unserer Beziehung gut geht. Und auch wenn jeder auch "eigenes" hat, werden größere Anschaffungen z.B. immer mit dem Partner abgesprochen.
Ich musste mich noch nie dafür rechtfertigen, dass ich "sein Geld" ausgebe, umgekehrt war es auch nie so.

Schafft Einigkeit, es ist Mist, wenn eine Beziehung an der Geldfrage scheitert.
 

Benutzer146476 

Verbringt hier viel Zeit
Wir hatten sehr einfache Regeln, die wir beide als sehr fair empfunden hatten:
  • Kein gemeinsames Konto, jeder hat sein eigenes Geld und kann damit machen, was man will
  • Alle gemeinsamen Ausgaben werden in dem Verhältnis der Gehälter geteilt, d.h. wenn einer von beiden beispielsweise doppelt so viel verdient, wie der/die andere, dann zahl er/sie auch doppelt so viel.
  • Abgerechnet haben wir einfach immer zum Monatsende
Wobei man dazu sagen muss, dass wir so gut wie gleich viel verdient haben und es vielleicht deswegen gut geklappt hat.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
leg dir ein eigenes Konto zu und lass dein AzubiGehalt nicht mehr auf das gemeinsame Konto überweisen..
wie kann man sich denn so unterbuttern lassen?
bist du dir sicher, dass dein Freund es nicht nur einfach cool findet, dass du ihm ein Stück seines Lebens finanzierst?? :ninja::kopfwand:
 

Benutzer177491  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
An die Paare, die zusammen wohnen. Evtl sich das Geld auch teilen: wie ist das bei euch? Streitet ihr euch oft?
Bei mir ist es so, wir wohnen seit Anfang des Jahres zusammen. Ich bin azubi, heißt ich verdiene nicht so viel wie mein Freund. Kann somit auch nicht so viel zu der miete beisteuern. Wir haben ein konto. Ich fühle mich damit garnicht wohl. Ich darf mir nichts kaufen, darf bei niedrigen Summen mir schon blöde Dinge von meinem Freund anhören. Mein Freund kauft sich immer irgendwas und ich sage nicht aber wenn ich etwas möchte, selbst wenn es nur 5€ kostet, werde ich nur angemeckert. Ich finde es einfach unfair. Ich habe Angst irgendwas zu kaufen, vieles mache ich sogar schon heimlich damit mein Freund es nicht mitbekommt. Reden bringt nichts. Er ist der Meinung, er verdient mehr also hat er auch das sagen. Aber ich finde es einfach unfair, weil er sich immer alles kaufen kann und ich nicht.
Also ich würde ganz klar die Konten trennen. Das solltest du definitiv machen, denke ich. Sonst bekommst du nie deine Freiheit und Unabhängigkeit zurück.
Dein Freund weiß doch, dass du als Azubi weniger verdienst. Dass er das Sagen hat, weil er derzeit mehr verdient, halte ich für sehr dreist.
Gibt es denn auch dein Geld aus?

Wir hatten damals keinerlei Probleme wegen des Geldes. Jeder hat mal den Kühlschrank voll gemacht. Und wegen der Miete ist halbehalbe eine gute Lösung. Aber wenn es nicht geht, dann übernimmt derjenige, der derzeit noch mehr verdient, noch den größeren Part. Das gleicht sich doch irgendwann im Leben wieder aus wenn man ernste Absichten in der Partnerschaft hat.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich muss mal ne Stufe höher einhaken...

Redet ihr eigentlich miteinander?
Also mal über die wichtigen Themen des Lebens. Weil ganz ehrlich...das scheint mir nicht so. Ihr habt scheinbar beide Erwartungen, aber keine Kommunikation dazu und keine Lösungen...

Der 1. Schritt sollte sein, dass ihr eine Budgetplanung macht. Was braucht Grundlegendes (Miete, Nahrung, Internet, ....) und was braucht / wollt ihr sonst noch? Also ausgehen, Schmuck whatever...

Und dann guckt ihr, was ihr beide Stemmen könnt. Dann machst du n Gehaltskonto auf und er auch und es wird ein fester Betrag aufs gemeinsame Konto gebucht. Da werden dann die Essenziellen Dinge von bezahlt.

Falls ihr aber auch bei anderen Themen eine so mangelhafte Kommunikation habt, wird es JETZT Zeit, das zu bereinigen, sonst fliegt euch die Beziehung irgendwann mit einem lauten Knall um die Ohren...
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
:whoot: So einen Job habe ich immer gesucht: nichts machen müssen, aber gut verdienen :confused:
Hilfe, Schlafmangel... :ratlos::gähn:

Das macht natürlich uns nichts aus.
Will sagen: Er gibt etwas mehr aus, verdient aber auch mehr. Wir schauen da aber nicht so drauf, nur auf den Überschuss.
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, wenn Du als Azubi alleine wohnen würdest, könntest Du Dir außerhalb des normalen Bedarfs auch quasi nichts kaufen.
Naja sie müsste sich aber auch nicht rechtfertigen, warum sie 5 Euro für irgendetwas ausgibt und vielleicht würde sie dann noch bei den Eltern leben und hätte somit generell weniger Ausgaben.

Ich mein, egal wie man es dreht oder wendet, er kann ihr doch nicht allen ernstes Vorwürfe machen, was sie mit ihrem Geld macht?

An deiner Stelle würde ich mir auch ein privates Konto anschaffen :ninja:

In meiner Beziehung haben wir gar kein gemeinsames Konto, zwei seperate, die wir für unterschiedliche Dinge benutzen. Die Gehälter würden aber immer auf das eigene Konto gehen und dann wird zu Monatsende/-anfang es aufgeteilt auf die verschiedenen Konten + Sparbuch :ninja:
 

Benutzer171033 

Öfters im Forum
Mach dich nicht so abhängig von ihm.
Lege dir ein eigenes Konto an, und lasse alle Einkünfte dort hin fließen.
Kostet eure Wohnung mit Nebenkosten denn so viel, dass, wenn ihr das paritätisch teilt, nichts von deinem Gehalt übrig bleibt? Falls ja, dann muss entweder eine Regelung zwischen euch her, dass er mehr als die Hälfte übernimmt, oder ihr solltet euch verkleinern oder (z.B. in eine WG) umziehen. Es muss dir zumindest eine gewisse Summe zum Leben bleiben, auch als Azubi.
Hast du denn in Aussicht, wie sich deine Gehälter weiter entwickeln? Den nächsten Gehaltszuwachs wirst du ja vermutlich erst im nächsten Ausbildungsjahr ab Herbst 2021 erwarten dürfen, oder? Vielleicht kannst du ihm auf der Grundlage einen Vorschlag für die Staffelung deiner Beteiligung vorlegen.
Du solltest auf jeden Fall diese ungesunde Art von Machtgefälle beenden, das sich da zwischen euch auftürmt.
Steh für dich ein!
Und regelt jetzt eure Grundlagen, bevor ihr weiter in die Zukunft plant.
Für mich gehört es essentiell in einer festen, zukunftsfähigen Beziehung dazu, dass man für einander einsteht, und man sich aneinander aufrichten kann. Es kann immer wieder auf euch zukommen, dass ihr einem erheblichen Einkommensgefälle ausgesetzt seid, in beide Richtungen: Der Klassiker: Kindererziehung, eingeschränkte Betreuungssituationen, Krankheiten und Berufsunfähigkeit, Firmenpleiten, Jobsuche, berufliche Neuorientierung, Pflege von Angehörigen, und so viel mehr Unabsehbares... Sowas ist so viel leichter durchzustehen, wenn man auch finanziell gesehen ein "Wir" ist, das in eine gemeinsame Richtung geht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren