Test auf Geschlechtskrankheiten bei Musterung..? Welche?

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
huhu,
ich bin mir nicht ganz sicher, ob das hier reingehört, aber im prinzip geht es um HIV und dann wird das wohl passen :zwinker:

und zwar ist meine frage, ob man bei der musterung für die bundeswehr auf HIV getestet wird? bei wikipedia steht, dass man auf geschlechtskrankheiten untersucht wird. da gibt es aber viele..

wäre dankbar, wenn mir das mal jemand sagen könnte:smile:

liebe grüße
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Ich kann mich nicht erinnern, dass darauf getestet worden ist, von einer äußeren Untersuchung mal abgesehen.
Dafür braucht man doch eine Blutprobe und die wurde nicht genommen.
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Auf HIV darf nur getestet werden, wenn der Patient die Einwilligung gibt.
Also müsste der Betroffene es wissen/merken.
 

Benutzer83016 

Verbringt hier viel Zeit
Nö, wer immer das geschrieben hat bei Wiki der kuckt zu viel Wicky Wick, denn da gehört das vielleicht hin, ins Reich der Ammenmärchen!
 

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
hab jetzt nochmal geschaut. da steht, dass die geschlechtsteile angesehen werden und dabei wird überprüft (also ohne bluttest oder ähnliches), ob man geschlechtskrankheiten hat oder hodenkrebs. kann man das also so sehen? :ratlos: naja bin kein arzt..

ich dachte nur, dass irgendwo mal gehört zu haben mit dem HIV-test..
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
hab jetzt nochmal geschaut. da steht, dass die geschlechtsteile angesehen werden und dabei wird überprüft (also ohne bluttest oder ähnliches), ob man geschlechtskrankheiten hat oder hodenkrebs. kann man das also so sehen? :ratlos: naja bin kein arzt..
Hodenkrebs, wenn er weit genug fortgeschritten ist sicher, Sachen wie Herpes und Feigwarzen ggf auch.
HIV sieht man sicher nicht.
 

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
eben, dass man HIV nicht sieht, ist mir bewusst.

so, habe jetzt rausgefunden, dass am 1. tag bei wehrdienstantritt blut abgenommen wird. angeblich, um die blutgruppe zu bestimmen.
weiß das jemand?


[ich frag mich immer, woher manche wirklich alles wissen..:grin:]
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
so, habe jetzt rausgefunden, dass am 1. tag bei wehrdienstantritt blut abgenommen wird. angeblich, um die blutgruppe zu bestimmen.
weiß das jemand?
Kann ich dir nicht sagen, aber wie gesagt, für einen HIV-Test braucht man die Einverständnis des Patienten.
Warum fragst du eigentlich?
 

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
ich habe mich das neulich mal gefragt.. wieso genau, weiß ich gar nicht..
vielleicht, weil ich da jemanden kennen gelernt habe und gerade bei neu kennen gelernten menschen bin ich immer besonders vorsichtig mit HIV. und er ist halt bei der bundeswehr.
aber falls das wirklich mehr wird, würde ich wohl auf den test bestehen.

und weil ich halt dachte, das mal gehört zu haben.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Selbst wenn er bei der Bundeswehr ist und zu Beginn ein Test gemacht worden wäre - seither hätte er sich ja anstecken können.

Ich denke, Du solltest Dich da nicht auf eventuell stattgefundene HIV-Tests verlassen, sondern ggf. mit dem Sexkandidaten reden.
 

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
der kandidat meint jetzt, ich würde ihm unterstellen, HIV zu haben.. musste ja so kommen.

er sagt, er hatte das letzte mal sex vor über 1 jahr und ist aber erst seit herbst bei der bundeswehr. aber egal, was derjenige sagt, meiner meinung nach wäre es bei so einem thema naiv, zu glauben, was der andere sagt.
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
der kandidat meint jetzt, ich würde ihm unterstellen, HIV zu haben.. musste ja so kommen.

er sagt, er hatte das letzte mal sex vor über 1 jahr und ist aber erst seit herbst bei der bundeswehr. aber egal, was derjenige sagt, meiner meinung nach wäre es bei so einem thema naiv, zu glauben, was der andere sagt.
Vor allem, weil er ja selber nicht unbedingt weiß, ob er HIV-positiv ist.
Es ist ja unsinnig, Vertrauen in einer Frage zu erwarten, die man selber nicht 100%ig beantworten kann.
 

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
wenn man sein leben lang sex mit kondom hatte, ist das sehr unwahrscheinlich. aber woher weiß ich, dass es stimmt? ich glaube ihm zwar, aber im falle eines falles, würde ich mich darauf dann nciht verlassen.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Dann ist der Kandidat ein wenig überempfindlich. Und behauptet er denn, bei der Bundeswehr würde das untersucht? Zwischen Musterung und "Arbeitsbeginn" liegt ggf. auch noch einige Zeit :zwinker:.

Wenn er mit Dir Sex ohne Kondom will, solltet Ihr halt beide einen HIV-Test machen. Ich würde erst nach frühestens drei Monaten sexuellen Kontakts miteinander auf Kondome verzichten.
 

Benutzer72975 

Verbringt hier viel Zeit
3 monate dauert es, bis der virus im blut n achgewiesen werden kann, oder?

also kondome mögen ja schützen. und gerissen ist bei mir auch noch nie eins. dennoch wäre mir das zu unsicher. ich würde schließlich auch nicht mit jemandem schlafen, von dem ich weiß, dass er hiv hat. auch mit kondom nicht.
 

Benutzer37753 

Verbringt hier viel Zeit
bei der musterung wird nur grob gekuckt, ob da was offensichtlich schief läuft da unten. ich z.b. wurde nicht ordentlich auf hodenkrebs untersucht (wobei man das ohnehin nur gescheit mit nem ultraschall machen kann). bei manchen kucken sie nach hämorrhoiden (hab ich mich damals geweigert :grin:) und bei allen wird nach leistenbrüchen gescreent. einen bluttest gibt es nicht! und von einem screening auf geschlechtskrankheiten kann man beileibe auch nicht sprechen - schon gar nicht auf HIV.
 

Benutzer37753 

Verbringt hier viel Zeit
Das HI-Virus, bzw. dessen Antikörper, können schon schneller im Blut nachgewiesen werden.
Wie bereits mehrfach erwähnt wurde, muss man zu einem HIV-Test ausdrücklich zustimmen. Ebenso bei allen anderen Tests auf Krankheiten, die durch eine Blutuntersuchung festgestellt werden können.
LG
1. die antikörper können eben NICHT in allen fällen früher nachgewiesen werden - wenn das so wäre, könnte man eine infektion ja auch schon früher ausschließen.
2. man muss nicht jedem bluttest, der eine krankheit nachweisen könnte (z.b. hepatitis-antigene etc), zustimmen. sonst würden die ärzte im krankenhaus ja nur noch am bett stehen und tausend unterschriften für jede blöde blutabnahme brauchen. diese bescheuerte zustimmungsregel gibt es nur bei HIV.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren