Tennis oder Fitnessstudio-was ist besser zum abnehmen?

P

Benutzer

Gast
Hallo,
ich würde ganz gerne ein paar Kilo abnehmen und bin gerade so am überlegen ob ich anfangen soll Tennis zu spielen oder in ein klassisches Fitnessstudio zu gehen.
Was meint ihr, bei welcher Sportart verbrennt man mehr Kalorien?:smile:
LG
 

Benutzer82589 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde das machen was dir mehr Spass macht! Letztendlich ist es nicht so wichtig, was du machst, sondern eher dass du es kontinuierlich durchziehst und da spielt die Motivation eine sehr große Rolle.
Außerdem solltest du eventuell über eine Veränderung deiner Ernährungsgewohnheiten nachdenken, das ist mindestens genau so wichtig!
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Das beste Mittel um abzunehmen ist die Ernährung zu kontrollieren. :zwinker: Sport ist gut zum festigen, aber das eigentliche Kaloriendefizit erreichst du über das Essen.

Dafür ist kein Hungern etc nötig!!

Wie alt, gross und schwer bist du denn?
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Die gesunde Ernährung ist das Wichtigste. Gesund und regelmäßg zu essen ist hierbei das wichtigste.

Nur um es nochmal zu betonen: Den ganzen Tag ausschließlich rohes Gemüse, Shakes oder Gemüsebrühe zu essen ist nicht gesund.
Off-Topic:
Und denkt nicht diese Infos wäre überflüssig ^^
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
sport macht beim abnehmen nur 10% aus. die ernährung muss gesund sein:smile: und dann berechnest du deinen kalorienbedarf (gibt da im internet ganz viel zu und auch apps) track dann vllt auch mit so einer app deine mahlzeiten, damit du siehst, wieviel du brauchst bzw. zu dir nimmst. das kalorien defizit sollte aber zwischen 200-300kcal liegen, da sonst der stoffwechsel zu gestresst wird und du trotzdem nicht abnimmst.
 
P

Benutzer

Gast
Die gesunde Ernährung ist das Wichtigste. Gesund und regelmäßg zu essen ist hierbei das wichtigste.

Nur um es nochmal zu betonen: Den ganzen Tag ausschließlich rohes Gemüse, Shakes oder Gemüsebrühe zu essen ist nicht gesund.
Off-Topic:
Und denkt nicht diese Infos wäre überflüssig ^^

Ich denk auch eher dass es bei mir an der Ernährung scheitern könnte:mad:
Ich mag eben absolut kein Gemüse (ansonsten ess ich aber alles:grin:)
[DOUBLEPOST=1419763822,1419763757][/DOUBLEPOST]
Das beste Mittel um abzunehmen ist die Ernährung zu kontrollieren. :zwinker: Sport ist gut zum festigen, aber das eigentliche Kaloriendefizit erreichst du über das Essen.

Dafür ist kein Hungern etc nötig!!

Wie alt, gross und schwer bist du denn?

Na ja... ich sag nur leichtes Übergewicht...nicht wahnsinnig,aber n paar Kilo könnten halt schon runter.

Ich denk auch eher dass es bei mir an der Ernährung scheitern könnte:mad:
Ich mag eben absolut kein Gemüse (ansonsten ess ich aber alles:grin:)
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Nein, finde ich halt überhaupt nicht:schuettel:Ich hab es schon soo oft probiert, aber kriege kaum was von dem zeug runter, außer ein paar wenige sorten...
aber was isst du denn dann so, wenn man fragen darf? ich könnte mir ein leben ohne gemüse garnicht vorstellen:O
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Na ja... ich sag nur leichtes Übergewicht...nicht wahnsinnig,aber n paar Kilo könnten halt schon runter.

Grade viele junge Frauen und Mädchen haben da leicht mal eine gestörte Wahrnehmung, daher würden mich einfach wirklich mal Zahlen interessieren. :zwinker:
Wenn du nämlich zu der Kategorie "1.75m und 55kg" gehörst, wäre die Baustelle eine andere als bei "1.55m und 95kg".
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Nein, finde ich halt überhaupt nicht:schuettel:Ich hab es schon soo oft probiert, aber kriege kaum was von dem zeug runter, außer ein paar wenige sorten...
Roh? Vielleicht hast du Gemüse einfach nur noch nie richtig zubereitet gegessen. Es gibt da hunderte Sorten.

Wenn die Ernährung nicht klappt, dann wird das mit dem Abnehmen auch nichts.
 
A

Benutzer

Gast
Beim Abnehmen hilft Tennis nicht sonderlich viel. Und im Fitnessstudio musst du speziell die Übungen machen, die auf die großen Muskelgruppen abzielen, da diese einen hohen Energiebedarf haben.
Meine Empfehlung wäre in der Hinsicht Konditionssport, wie z.B. Schwimmen oder Rudern. Beides sehr gelenkschonend. Natürlich braucht man zum Rudern einen geeigneten Fluss in der Nähe und den entsprechenden Verein.

Wie bereits zahlreich geschrieben wurde, ist auch die Ernährung ein großes Thema. Damit du effektiv abnimmst, ist ein Kaloriendefizit erforderlich. Am Besten lässt du dich mal von Sulux Sulux beraten, der ist der richtige Ansprechpartner.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
mach doch da keine wissenschaft drauß :zwinker:
wenn ist so ist wie du sagst und du maxial das ein oder andere kilo zu viel drauf hast wird deine ernährung garnicht so katastrophal sein sonst hättest du stärkeres übergewicht.

vermutlich reicht in dem fall einfach irgend ein regelmäßiger sport bei gleichbleibender oder minimaler umstellung der ernährung. da ist es dann auch egal ob du ins fitnesstudio gehst, tennis spielst oder ne stunde auf einem fleck hübst und seil springst. da ist es dann vermutlich das wichtigste dir etwas auszusuchen an dem du wirklich spass hast und wo du dich nicht zum sport zwingen musst.

erst wenn das übergewicht einen bestimmten punkt erreicht hat wird man eine gezielte umstellung der ernährung und gezieltes training benötigten da man vermutlich viele kalorien einsparen muss um auf eine vernünftige tägliche kalorienmenge zu kommen. bei ein paar wenigen kg zuviel erreicht man meist schon allein mit sport und gleichbleibender ernährung ein defizit und eine umstellung ist wenn überhaupt nur minimal notwendig.

im übrigen musst du auch nicht anfangen dich nurnoch von grünzeug zu ernähren.
ich bin auch absolut kein gemüsefreund, völlig egal wie es zubereitet wird.
selbst ein befreundeter koch von mir wollte mir gemüse schmackhaft machen und hats nicht geschafft.
eiweißbombe mit so gut wie keinem fett udn keinen kohlenhydraten.
 

Benutzer147572 

Verbringt hier viel Zeit
Nach meiner Erfahrung bringt Sport zum Abnehmen reichlich wenig. Ist zwar gut für Körper und Geist, aber die Waage streikt dennoch. Ich habe das mal mit Joggen versucht. Mehrmals in der Woche stundenlang bis zu 100km insgesamt pro Woche. Effekt nahezu Null, man braucht ja auch mehr Futter dafür.
ABER: das leidige Thema ESSEN bringt es ziemlich gut. Erstens langsam essen, langsam, langsam, langsam. Man schafft dann viel weniger. Zweitens immer nur so viel essen, bis man keinen Hunger mehr verspürt, satt ist man da aber noch nicht. Man muss eigentlich den ganzen Tag ein ganz kleines Hungergefühl haben und dazu trinken nicht vergessen. Na und tödlich sind die kleinen Gemeinheiten am Rande (Gummibärchen und Co.). Die hauen rein, wie eine Bombe. Die ersten drei Tage sind ätzend, dann klappt es prima und man gewöhnt sich daran und kann sich auch mal was richtig fettiges wie ein Döner etc. leisten. Unter, Strich geht aber die Waage runter. Wenn du also kein Grünfutter magst, klappt das zwar schwieriger, aber es geht. Nur Fett solltest du meiden. Von Fett wird mal selbiges. Viel Erfolg.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
in einem wort: nein :grin:

Nur Fett solltest du meiden. Von Fett wird mal selbiges. Viel Erfolg.
die leute die das glauben sind meistens auch die, die dann zu den fettreduzierten fruchjoghurts und co. greifen weil die ja nur 0,1% fett haben, sich somit mit zucker vollbomben und sich dann fragen warum sie denn trotz ihrer diät produkte nicht abnehmen. :grin:

danone-joghurt-diaet-erdbeere.png

"Diät" Joghurt
sverschwoerbild95.jpg
 

Benutzer147572 

Verbringt hier viel Zeit
Sulux Sulux : Na ich denke das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Das sollte aber jeder wissen. Produkte dürfen sich light etc, nennen, wenn einer der drei Energieträger Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß um mindestens 20% reduziert wurden. Dabei werden dann die beiden anderen aufgestockt, damit es noch nach was schmeckt und schon sind die Kalorien wieder drin. Sehr richtig. Manchmal haben light Produkte durch diesen Schmuh mehr Kalorien, als das Original.
Jedenfalls hat ein Gramm Fett fast doppelt soviel Kalorien wie ein Gramm Kohlenhydrate und das ist Fakt. Und deswegen bleibt es dabei, dass Fett eben fett macht.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Zu viel aufgenommene Energie gegenüber zu wenig verbrannter macht fett.

Ob die Energie aus Kohlenhydraten, Fett oder Eiweiss kommt, spielt dafür keine Rolle.
 

Benutzer148049 

Verbringt hier viel Zeit
Das was dir am meisten Spaß macht bringt am meisten. Aber beim Kraftsport im Fitnessstudio verbrennt man am meisten. Bringt ja nichts wenn du lust auf Tennis hast aber dich ins Fitnessstudio schleppen musst.
 

Benutzer147572 

Verbringt hier viel Zeit
Muskelaufbau hat noch einen Vorteil: der Grundumsatz des Körpers erhöht sich und man verbrennt auch in Ruhe mehr Energie.


Zu viel aufgenommene Energie gegenüber zu wenig verbrannter macht fett.

Ob die Energie aus Kohlenhydraten, Fett oder Eiweiss kommt, spielt dafür keine Rolle.

Klare Sache, eigentlich doch ganz einfach. Doch warum scheitern wir regelmäßig an dieser einfachen Gleichung ? Daran sieht man, dass das eigentliche Problem der innere Schweinehund ist und nichts anderes. Darauf hole ich mir jetzt Schokolade an den PC.:grin:
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
Sulux Sulux : Na ich denke das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Das sollte aber jeder wissen. Produkte dürfen sich light etc, nennen, wenn einer der drei Energieträger Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß um mindestens 20% reduziert wurden. Dabei werden dann die beiden anderen aufgestockt, damit es noch nach was schmeckt und schon sind die Kalorien wieder drin. Sehr richtig. Manchmal haben light Produkte durch diesen Schmuh mehr Kalorien, als das Original.
Jedenfalls hat ein Gramm Fett fast doppelt soviel Kalorien wie ein Gramm Kohlenhydrate und das ist Fakt. Und deswegen bleibt es dabei, dass Fett eben fett macht.
um genau zu sein multiplizierst du fett mit 9,4 und KH und proteine mit 4,1 um auf den kcal-wert pro gramm zu kommen :smile:

trotzdem ist fett macht gleich fett nicht richtig.
es gibt diätformen die darauf hinaus laufen das man sich fast nurnoch von proteinen und fett ernährt (also die fettaufnahme hochdreht) und auf kohlenhydrate sogut wie verzichtet um den körper "umzupolen" und ihn so dazu zu bringen fett zu verbrennen.

z.B. anabole diät

Zu viel aufgenommene Energie gegenüber zu wenig verbrannter macht fett.

Ob die Energie aus Kohlenhydraten, Fett oder Eiweiss kommt, spielt dafür keine Rolle.
im prinzip richtig aber trotzdem zu allgemein.
je nach körpertyp und momentanen stand bzw. momentaner kcal-aufnahme funktioniert diese therie bei vielen menschen nicht.

Das was dir am meisten Spaß macht bringt am meisten. Aber beim Kraftsport im Fitnessstudio verbrennt man am meisten. Bringt ja nichts wenn du lust auf Tennis hast aber dich ins Fitnessstudio schleppen musst.
das ist nicht richtig.

das training mit gewichten ist für den normaltrainierenden ineffektiver um gewicht zu verlieren als z.B. cardiotraining oder z.B. auch tennis weil sie mit gewichten einfach nicht mit der nötigen intensität trainieren können um auch nur ansatzweise an die verbrannten kcal beim joggen ranzukommen.

selbst sehr erfahrene athleten, die mit einer enormen intensität an die sache rangehen, sind oft nicht in der lage die gleiche menge an kcal zu verbrennen die sich mit anderen sportarten verbrennen könnten.


Muskelaufbau hat noch einen Vorteil: der Grundumsatz des Körpers erhöht sich und man verbrennt auch in Ruhe mehr Energie.
das ist zwar richtig, lohnt sich aber nicht.

ein kilo muskeln verbrennt im ruhezustand etwa 12 kcal und man müsste somit unmengen an muskelmasse aufbauen um einen signifikanten einfluss auf die stoffwechselrate zu erreichen. das ist etwas das eine menge zeit in ansprucht nimmt. zeit, die man besser damit verbringen sollte, sich auf den aktiven fettabbau zu konzentrieren.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren