Teleliebe (von Bastian Böttcher)

Benutzer631 

Verbringt hier viel Zeit
Auch wenn dich und mich offensichtlich zich Lichtjahre Luftlinie trenn,

bleim wir beide tight wie Barbie und Ken.
Wir kenn den kleinsten MiniMilimeter vonananda.
tanzen auf Distanz - transkontinental. Kein Wunder,

denn ich komm im Elektronenfluß mit HyperPulsFrequenz
unbegrenzt und ungebremst in deine Hörmuschel zum Telekuscheln.
Ich fessel dich dann schnurlos mit meim GedichtBand.
Die Telefongesellschaft scheffelt Cash, seitdem ich dich fand.

Ich hab zu Dir ne LiveSchaltung, bring via SatellitenLeitung
tief triefende LiebesLieder, bis wieder die Glasfaser glüht.
Wir funken. - Empfangen empfindliche Impulse,
strahln InfrarotReflexe aus. Ich bring für dich ne Schnulze.

Ne messy MessageMassage. Vom nackten Nacken bis zum Arsch.
Extra large spürn wir wie wieder der VibrationsAlarm anspringt.
Ich geh ran. Schon wieder du anna Strippe.
deine Stimme fließt höchst aufgelöst leicht flüchtig. Und ich slippe

in EchtZeit animiert auf deine Matrix Matratze...


Hab ne blasse Ahnung, warum Bastian Böttchers Texte gegen jede Form der Rechtschreibung verfasst sind......ich find's gut :smile:
 

Benutzer16 

Verbringt hier viel Zeit
in dem gedicht sind echt geile formulierungen drin,
sie sollten aber echt verbessert werde,

jetzt geb ich dem teil auf einer skala von 1(schlecht) - 10(sehr gut) nur ne 5... sonst wärs ne 8 :grin:

MfG Phil
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren