Internet Telefon und Internet als WG

Benutzer31012 

Verbringt hier viel Zeit
Hey Leute!

Ich werde ab 1. November zusammen mit 3 anderen Leuten als WG in einer Wohnung leben. Jetzt wurde mir gnädigerweise die Aufgabe überlassen sich um Telefon und Internet zu kümmern...
Aber ich muss sagen, dass ich mich da nicht so gut auskenne und ich hätte da ein paar Fragen:

1. Kann man da jetzt schon etwas bestellen auch wenn wir den Mietvertrag noch nicht fertig und unterschrieben haben, weil es dauert ja immer noch ein paar Wochen bis sich da endlich etwas tut.
Wie lange dauert es ungefähr bis das Ganze läuft?

2. Muss es dann einer von uns auf sich laufen lassen oder geht das auf alle (auch falls einer mal auszieht).

3. Ich bin im Internet immer auf "Kabel Deutschland" gestoßen und dass die einen Leute voll dafür und die andeeren voll dagegen sind.
Gibt es einen Unterschied zu den ganzen anderen Providern?


Wäre cool, wenn mir jemand weiterhelfen könnte, bei dem Thema wird man immer so schnell überflutet mit Infos, dass es nach dem Infomieren auch nicht klarer ist als vorher...

Liebe Grüße, Dreader
 
R

Benutzer

Gast
1. Ja, du kannst einfach bei dem Anbieter anrufen und sagen, ab wann du dort wohnen wirst, dann machen die mit dir einen Termin aus, wann jemand vorbeikommt, um das anzuschließen.

2. Es muss auf eine Person laufen. Wie soll das auch sonst gehen? Jedem werden monatlich 8,56 Euro abgebucht, oder wie? :grin:

3. Wir sind bei Kabel Deutschland, der Service ist ziemlich bescheiden, aber es funktioniert bestens. Du wirst bei JEDEM Anbieter sowohl negative als auch positive Berichte finden, danach würde ich mich nicht richten.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
1. Du kannst sozusagen schon vorbestellen. Als Vorlaufzeit solltest du 2-4 Wochen einplanen. Es gibt Anbieter (Vodafone zum Beispiel), da kann man sofort surfen, auch wenn der Techniker noch nicht da war (geht dann über UMTS). Bei anderen Anbietern gehts wirklcih erst ab dem Freischalttermin.

2. Den Vertrag mit dem Internetanbieter schließt einer ab. Der muss sich dann eben Geld anteilig bei den Mitbewohnern holen. Je nachdem wo ihr einzieht, gibts im Haus ja evtl. schon Anschlüsse und ihr könntet fragen, ob ihr euch daran beteiligen könnt, statt euch selbst einen zu holen.

3. Großartige Unterschiede gibts bei den Anbietern im Kern nicht. Was bei euch am Ort verfügbar ist, das könnt ihr wählen. Unterschiede gibts höchstens bei den Anlockprämien. Müsst ihr eben sehen, was ihr am sinnvollsten findet. Viele Anbieter ziehen 1 Jahr lang 10 Euro monatlich ab, bei anderen entfällt die Anschlussgebühr usw.
Positive und negative Berichte wirst du wohl bei jedem Anbieter finden.
 

Benutzer29024 

Verbringt hier viel Zeit
Wie das bei anderen Anbietern ist weiß ich nicht, aber bei der Telekom kann man problemlos mehrere Anschlussinhaber angeben. Das kann auch durchaus von Vorteil sein, denn wenn man den Anschluss irgendwann mal kündigen will und der ursprüngliche einzige Anschlussinhaber ist vor Jahren schon ausgezogen, dann kann das ziemlich schwierig werden. Egal ob eine oder mehrere Personen angegeben sind, sollte man die Angaben aus diesem Grund bei Ein- und Auszügen immer sofort aktualisieren.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
3. Ich bin im Internet immer auf "Kabel Deutschland" gestoßen und dass die einen Leute voll dafür und die andeeren voll dagegen sind.
Gibt es einen Unterschied zu den ganzen anderen Providern?

Der Unterschied ist, dass bei Kabel Deutschland Telefon und Internet über das Kabelnetz geht und nicht über DSL Leitungen. Das ermöglicht im Normalfall ein schnelleres Internet.
 
R

Benutzer

Gast
Wie das bei anderen Anbietern ist weiß ich nicht, aber bei der Telekom kann man problemlos mehrere Anschlussinhaber angeben. Das kann auch durchaus von Vorteil sein, denn wenn man den Anschluss irgendwann mal kündigen will und der ursprüngliche einzige Anschlussinhaber ist vor Jahren schon ausgezogen, dann kann das ziemlich schwierig werden. Egal ob eine oder mehrere Personen angegeben sind, sollte man die Angaben aus diesem Grund bei Ein- und Auszügen immer sofort aktualisieren.

Ja, aber erstens ist Telekom einfach meistens viel teurer als andere Anbieter, und zweitens muss man eben den Vertrag neu aufsetzen lassen, wenn der Inhaber auszieht, ist ja jetzt nicht sooo aufwändig. :zwinker:
 

Benutzer31012 

Verbringt hier viel Zeit
2. Es muss auf eine Person laufen. Wie soll das auch sonst gehen? Jedem werden monatlich 8,56 Euro abgebucht, oder wie? :grin:
.

Nein, das jetzt nicht :zwinker: Aber irgendwas steht dann ja auch im Telefonbuch z.B. Das Geld könnte ja schon von einem Konto kommen nur eben mit den Namen...Aber scheint wohl nicht wirklich zu gehen.

Der Unterschied ist, dass bei Kabel Deutschland Telefon und Internet über das Kabelnetz geht und nicht über DSL Leitungen. Das ermöglicht im Normalfall ein schnelleres Internet.

Ein schnelleres Internet? Na gut, das ist mir jetzt nicht so wichtig, bin nicht der Vollzeit-downloader-zocker.
Aber ist es dann auch schneller/einfacher eingerichtet weil es irgendwie schon Kabel gibt. "Kabel Deutschland" gibt es ja nicht überall.

Danke für die anderen Antworten!
 
R

Benutzer

Gast
Also im Telefonbuch muss niemand stehen, ich habe zB abgelehnt, als man uns gefragt hat.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ein schnelleres Internet? Na gut, das ist mir jetzt nicht so wichtig, bin nicht der Vollzeit-downloader-zocker.
Aber ist es dann auch schneller/einfacher eingerichtet weil es irgendwie schon Kabel gibt. "Kabel Deutschland" gibt es ja nicht überall.

Ich fand Kabel jetzt nicht einfacher/schwerer einzurichten als DSL. Wobei, braucht man bei DSL noch einen Splitter oder sind die inzwischen alle in den Modems schon verbaut? :grin:
Ansonsten ist es wie DSL, die Kabel in die richtigen Buchsen und es läuft.

Kabel Deutschland gibt es in ganz Deutschland, ausgenommen Baden-Württemberg (da gibt es dafür Kabel-BW). Natürlich nicht mit 100% Abdeckung.

Wenn es einem nicht um Geschwindigkeit geht, dann würde ich Kabel-DE wie einen Provider unter vielen ansehen und einfach nach den Preisen gehen.
Überlegt euch also einfach mal, wie schnell das Internet mindestens sein soll, prüft die Verfügbarkeit von Kabel und DSL und dann kann man schon genaueres sagen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren