Techno, Trance, House nicht mehr populär?

Ist die elektronische Musik (Techno, Trance, House) aufm "absteigendem Ast"?

  • Ja, dat is auch jut so.

    Stimmen: 26 37,7%
  • Nein, noch lange nicht. The Party must go on!

    Stimmen: 37 53,6%
  • Weiß nicht!

    Stimmen: 6 8,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    69
  • Umfrage geschlossen .

Benutzer36155  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Mit Techno konnte ich noch nie was anfangen.
Eigentlich genauso schlimm wie Volksmusik :wuerg: , auch wenn es sich ja nicht miteinander vergleichen läßt. :grin:
 

Benutzer44290 

Verbringt hier viel Zeit
Einen Vorteil hat "Techno": Es ist extrem vielfältig, von extrem melodisch, spacig, uplifiting, Dreammusic bis zur harten Beats, Chillouts und zu Bassorgien.

Für jeden Geschmack was da :zwinker:

(Und immer noch besser als irgendwelche Ghettostories mit nem rollendem Bass) :kotz: :kotz: :kotz: :grin:
 

Benutzer18981  (35)

Benutzer gesperrt
Joyenergizer schrieb:
Ehm, eh, hm ... also ich will dein Weltbild nicht vernichten, aber das ist kein Hardstyle. Sorry, auch wenn da "Hardstyle Mix" dahintersteht.
Ich selber hör nicht viel Hardstyle, aber lad dir mal was von FELIX KRÖCHER runter :zwinker:

Blutonium kannst du mehr in der Ecke des HardTrance ansiedeln ...

So? Ist es nicht?

Dann müsste es sich bei der Bezeichnung der Compilation mit Namen "Hardstyle" um einen Irrtum handeln.

Dann müssten die restlichen 33 Tracks die auf der Cd oben sind und sich nach der selben Art anhören wohl auch kein Hardstyle sein.

Und Blutonium produzieren dann wohl schon 6 Teile der "Hardstyle" Serie und dutzende andere Hardstyle Compilations während sie immer eine falsche Bezeichnung verwenden.

Sowie diese Seite Unrecht haben müsste Link wurde entfernt, ebenso diese http://www.gabber.de/shop/asin_B0001W8QCQ.html und auch diese Link wurde entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer44290 

Verbringt hier viel Zeit
Biene Maja Hardstyle :grin: :grin: :grin:

Jedem das seine, wenn du das als Hardstyle bezeichnest ist das deine Sache :tongue:

Und nur weil eine Compilation "Hardstyle" heißt, heißt das noch lange nicht, dass es Hardstyle sein muss. :rolleyes2

Und bedenke bitte, dass HARDSTYLE momentan ein Modewort ist, alles ist Hardstyle, alle hören Hardstyle, Hardstyle Vol. 1, etc. - ist genau derselbe Zyklus wie mit "Schranz". Ich hasse es wenn die Industrie sich in Sachen einmischt von der sie keine Ahnung hat. Paul van Dyk legt nach Meinung der Industrie "Elektro" (!!!) auf, das sagt ja schon alles ... :kotz:
 

Benutzer44290 

Verbringt hier viel Zeit
Ok gut, hab nen Bekannten gefragt, der sich wirklich mit Hardstyle auskennt (also besser als ich) und das war mein Denkfehler:

Blutonium gibt es auch in der Trance Variante als DJ SESSION ONE.
Und da ich Blutonium Records bisher darunter kannte ... nun ja Denkfehler halt :zwinker:

Aber das eine Lied da ist mir trotzdem zu soft :grin:
Dann doch lieber Kröcher.
 

Benutzer34802 

Verbringt hier viel Zeit
Isses nich scheiß egal was was ist? Ich denk mal, vieles kann man doch gar nicht genau definieren und überschneided sich stark, oder nicht?

Ich hab nie andere Musik gehört, hab angefangen mit Scooters - Hyper Hyper (94?!?) und bin bis heute bei Techno geblieben. Kann aber immernoch nich sagen, was jetzt genau was ist. Ich finde, dass einzige, was leicht zu erkennen ist, ist Schranz. Ein Bekannter nannte es mal "Eisenbahnmusik". Fand ich passend. Aber ich mags trotzdem.

Also, EGAL!

HAUPTSACHE TECHNO!
 

Benutzer44290 

Verbringt hier viel Zeit
Wie ich schon sagte es ist schwer zu definieren, aber es gibt schon Lieder wo man die Richtung eindeutig definieren kann:
Trance (z.B. Armin van Buuren)
Schranz (z.B. Rush, Adam Beyer, etc.)
Hardstyle (z.B. Felix Kröcher)
Jungle, House, etc.
Das geht noch relativ - schwierig wirds dann wenn ein Lied aus verschiedenen Komponenten besteht (also schnellen und langsamen Passagen), aber wie du schon sagtest hauptsache elektronisch :herz:

Eisenbahnmusik klingt auch gut :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren