"Technische" Frage zum Sex

P

Benutzer

Gast
Ich habe mal ein grundsätzliche Frage bezüglich der unterschiedlichen durchschnittlichen Dauer bis zum Orgasmus zwischen Mann und Frau.
Ich hab die genauen Zeiten nicht mehr im Kopf, aber mir war so, als bräuchten Männer etwas mehr als 5 Minuten und Frauen beinahe 20 Minuten um zum Orgasmus zu kommen. Hierbei wird allerdings nicht erwähnt ab wann.
Zählt das ab einem völlig "unerregten" Zustand oder ab "ziemlich erregt" oder ab "zu allem bereit"?
Warum ist das eigentlich so? Die Evolution hat es schließlich auf die Reihe gekriegt, Milliarden verschiedene Lebensformen hervorzubringen, die allesamt überlebensfähig sind.
Schlimmste Naturkatastrophen haben es nicht geschafft das Leben zu vernichten. Es hat eine unglaubliche Anpassungsfähigkeit. Manche Lebensformen benötigen nur Licht oder nur Wärme um existieren zu können und doch läuft bei so etwas Elementaren, wie der Fortpflanzung etwas schief.
Selbstverständlich geht die reine Fortpflanzung der Menschen auch ohne Orgasmus der Frau, aber warum sollte die Frau den Mann denn ranlassen, wenn sie nichts davon hat? Ich lasse das Bewußtsein jetzt mal ganz absichtlich raus. Nehmen wir mal an, wir wären lediglich instinktgetriebene Tiere und nicht "intelligent" und fähig unseren Trieb so zu steuern, daß Frau auch was davon hat.
Das ist mir irgendwie unverständlich. Es paßt so ziemlich alles ganz gut zusammen aber beim Wichtigsten überhaupt haperts irgendwie.
Die Natur muß doch einen Grund dafür gehabt haben das so zu regeln. In der Evolution ist nichts zufällig entstanden.
Kann mir jemand den Grund erklären, warum die Frau einfach nicht kommen will, obwohl man(n) schon völlig erledigt von der ganzen "Arbeit" ist?

mfg Perry
 

Benutzer15452 

Verbringt hier viel Zeit
Hier https://www.planet-liebe.com/vbb/showthread.php?t=56592 (hoffe ich hab das jetzt korrekt verlinkt...) gab es ein paar interessante Theorien zu dem Thema :smile:

Ich glaube, die Rechnung geht von null aus, also plus Vorspiel. Würde jedenfalls bei mir hinkömmen, wobei es manchmal auch schneller geht bzw. länger dauert. Ich würde den Rahmen so bei 10-30 Minuten ansetzen.

Und schön ist es ja auch so, ist bei uns Mädels ja oft anders als bei euch :zwinker: Also nur weil es mal oder immer nicht klappt, hört man ja nicht auf, es zu versuchen.

EDIT: okay, hab es nicht vernünftig verlinkt. Moderator? Hilfe?? :grin:
 

Benutzer28182  (39)

Verbringt hier viel Zeit
denke das liegt daran das der mann eben auch was dafür tun soll als nur stupide reinraus zu spielen.

und das die evolution es nicht geschafft hat,...nun liegt ja auf der hand....sex ist primär zur fortpflanzung gedacht und nicht zum spass.

Der mann soll seinen Samen schnell "in" die frau bringen....die frau muss dazu nicht kommen sondern nur der mann.

Wenn die frau früher kommen würde und den mann danach nicht mehr zum zug gelassen hätte wären wir vielleicht alle nicht mehr da *gg*

gruss marvin
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
es haben ja nur die allerwenigsten säugetiere überhaupt einen orgasmus.. ich glaub neben den menschen waren es nur noch schweine
 

Benutzer17713  (35)

kurz vor Sperre
Dami schrieb:
es haben ja nur die allerwenigsten säugetiere überhaupt einen orgasmus.. ich glaub neben den menschen waren es nur noch schweine

Und was ist mit:
pferd.jpg
?
 

Benutzer18564 

Verbringt hier viel Zeit
also warum die frauen mit dem orgasmus so lange warten müssen und die männer trotzdem ran lassen ist doch sehr einfach:
mal angenommen jede frau die nicht innerhalb von 10 minuten kommt schickt ihren mann in die wüste -> keine nachkommen -> genmaterial stirbt aus.
andersrum, jede frau die schnell kommt (solls ja auch geben), behält den mann und sorgt so fürs überleben der rasse.
insgesamt wird also nur genmaterial der "schnellen" weitergegeben und irgendwann wären alle schnell.
jetzt ist es aber so, dass den frauen der sex erstens auch ohne (schnellen) orgasmus spass machen kann, ergo wollen auch die langsamen nicht verzichten. zweitens hat der mensch den größten hirnanteil an "kontrollgehirn", wir können die triebe ziemlich gut steuern und denken damit nicht nur ans fortpflanzen, sondern zb auch: der mann bringt mich zwar nicht schnell zum orgasmus, aber sonst is er sehr toll, ich behalte ihn. und sie bekommen kinder, nichtsdestotrotz.

letztendlich weigert sich also der "langsame" frauenanteil einfach auszusterben, und damit wird es sie immer geben. was für ein glück!
 

Benutzer24749 

Verbringt hier viel Zeit
In irgendeinem Thread habe ich das schon mal geschrieben, wiederhole mich aber gerne:

Die unterschiedliche länge begründet sich in der Evolution. Männer mussten schnell zum Orgasmus kommen, um schnell wieder verteidigungsbereit zu sein. Das Frauen länger brauchen, liegt an der Monogamität. Wenn der Mann sich auch noch um den Orgasmus der Frau bemühte, stellte dies eine besondere Fürsorge dar. Der Mann war also besser für die Beziehung geeignet.

Die Zeiten gehen aber glaube ich nur vom reinen GV aus. Und dann auch von 0 auf 100.
 
S

Benutzer

Gast
Hab mal hierzu eine Frage


Bin mit meiner Freundin ca. 4 Monate zusammen und schlafen seit anderthalb Monaten auch miteinander...

Folgendes "Problem"
Also das Vorspiel etc...klappt ja ales prima ist auch wunderschön
Aber wenn ich eindringe komm ich nach ca 5 Minuten... kam auch schon früher und später, 5 Minuten ist halt durchschnitt

Tja, wie mach ich das, das ich es länger aushalte...
Kurze Pausen ? Aber ich möchte ja auch nicht das sich meine Freundin in der Zeit wieder entregt, oder was soll ich machen ?

Irgendwelche Vorschläge...
 
D

Benutzer

Gast
1. jedes mehrzellige tier hat einen orgasmus...nur so nebenbei!
2. warum frauen länger brauchen lässt sich nur schwer sagen...hab da ein paar theorien: -der mensch lebt bigam, hat also mehrere geschlechtspartner...drei männer nacheinander reichen aus!
-die am häufigsten praktizierte stellung (missionar) eignet sich nur bedingt um die erogenen zonen der frau zu stimulieren.


achja: rein biologisch gesehen braucht die frau eigentlich keinen orgasmus, das sie auch ohne diesen schwanger werden kann...
 

Benutzer23616 

Verbringt hier viel Zeit
dabigjonny schrieb:
achja: rein biologisch gesehen braucht die frau eigentlich keinen orgasmus, das sie auch ohne diesen schwanger werden kann...

ich dachte, der orgasmus der frau hätte nen biologischen vorteil (spermientransportmäßig)?
 
D

Benutzer

Gast
vorteil ja, aber sie kann genauso gut auch ohne schwanger werden. beim w. org. fängt die gebärmutter an flüssigkeit "aufzusaugen"...noch eine erklärung für den verzögerten org.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren