Taschengeld

Benutzer37589  (32)

Verbringt hier viel Zeit
starlight.fire schrieb:
Ich hätt mal ne Frage an alle hier, die sagen, dass im Alter 16-18 Jahre bis zu 100 € angemessen sind oder die selber so viel bekommen haben... Was arbeiten eure Eltern??? Bzw was müssen die Eltern arbeiten, damit man seinem Kind so viel Geld geben kann... Mein Dad arbeitet als Mechaniker bei Nestlé, meine Ma is daheim. Unsere Familie besteht aus 5 Leuten. Und das Geld reicht hinten und vorne nicht. Ich bekomme mit 17 Jahren 15 € Taschengeld im Monat und meine Elterm empfinden das schon als fast zu viel. Klar, ich denk es is zu wenig... Aber ich komm halt auch damit klar, weil ich weiß, dass es nicht anders geht. Aber 100 € nur zur freien Verfügung, für Klamotten, Kino und sonstnochwas? Find ich total übertrieben...
Jaaaa, ich will auch mal jammern! :zwinker:

Tja, also ich hatte was von 50€ geschrieben und habe dabei erstmal nicht an den Job der Eltern o.ä. gedacht, sondern erstmal nur an einen angemessenen Betrag unabhängig vom Job der Eltern. Wie ich schon geschrieben habe, denke ich das es darauf ankommt wieviel man selbst bezahlen muss. Anfang dieses Jahres habe ich eine Bücherliste in der Schule bekommen - 250€, wenn ich alle Bücher haben wollte, die ich für meine Kurse brauchte. Ich musste das selbst zahlen. Ebenso wenn ich Klamotten oder andere Schulsachen brauche und für Führerschein und Co. muss ich ja auch noch sparen.Das habe ich als Vorlage genommen und ich denke da wären 50€ (und vielleicht auch 80€) durchaus angemessen...und wie gesagt gehe ich hier davon aus, dass die Eltern relativ wenige Extraausgaben für ihr Kind haben (außer Essen etc.).
 

Benutzer20620 

Verbringt hier viel Zeit
Da ich ja schon so uralt bin :grin: weiß ich das von mir selber nicht mehr,wieviel ich bekommen hab. Geb aber trotzdem mal meinen Senf dazu,weil ich ja zwei Kinder im Taschengeldalter haben.
Ich gebe es ihnen momentan noch wöchentlich. Dir Große ist 6. Klasse und bekommt 3€ die Woche,die Kleine ist 3.Klasse und bekommt 1,50€. Die Cleveren unter Euch werden es merken :zwinker: ,ich erhöhe pro Klasse um 50 Cent. Die beiden dürfen sich damit kleine Wünsche selber erfüllen. Kleidung und Veranstaltungen wie Kino bezahle ich ihnen.
Ich finde Taschengeld wichtig,damit Kinder lernen mit Geld umzugehen. Damit sie wissen was ein Euro z.B: wert ist. Oft sparen die beiden auch paar Wochen,um sich mal was Größeres wie ne CD zu leisten.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Wie ich schon geschrieben habe, denke ich das es darauf ankommt wieviel man selbst bezahlen muss.
Das stimmt allerdings!
Ist ein Unterschied, ob man z.B. alles, was man für Schule/Uni braucht, selbst bezahlen muß oder nicht.
Was mit Kleidern ist, mit (Sport-)Schuhen, mit Winterjacken... ob da gar nichts bezahlt wird oder nur die "Basics" oder alles.
Ob's einen neuen Fernseher/PC/Fahrrad zum Geburtstag gibt, wenn's alte kaputt ist, oder auch das selbst bezahlt werden muß.
Ob man Extra-Geld für's (fast) tägliche Auswärts-Essen (Mensa, Schule...) bekommt oder sich selbst versorgen muß.
Ob man Telefonkosten selbst zahlen oder sich zumindest entsprechend beteiligen muß (die Rechnung läßt sich ja aufschlüsseln...).
Ob ein Handyvertrag über die Eltern läuft (gerade bei unter-18-Jährigen) oder eben nicht.
Ob man Autoversicherung/Benzin/etc... selbst zahlen muß oder die Eltern was beisteuern.
Ob das Semester-/Monatsticket für den Bus bezahlt wird oder man es selbst bezahlen muß.
Ob die Mutter schonmal Kosmetika (nicht direkt Schminkzeug, aber halt Shampoo, Duschgel etc...) vom Drogeriemarkt so mitbringt, oder ob man sich ALLES selbst kaufen muß.

So gibt's zig Sachen. Deshalb kann man auch kein allgemeingültiges und objektiv "angemessenes" Taschengeld festsetzen, finde ich. In fast jeder Familie, die ich kenne, wird das etwas anders gehandhabt. Natürlich gibt es Extremfälle, Kinder/Jugendliche, die fast gar nichts bekommen und praktisch alles selbst zahlen müssen, genauso wie den umgekehrten Fall. Und wenn in einer Familie an Geld einfach nicht mehr drin ist, kann man sich noch so sehr beschweren, es ist zu wenig - es steht halt auch den Eltern einfach nicht zur Verfügung.

Sternschnuppe
 

Benutzer44865 

Verbringt hier viel Zeit
1. Habt Ihr Taschengeld bekommen, als ihr noch zuhause gewohnt habt?
Ich wohn noch zu Hause und bekomme Taschengeld.

2. Wenn ja - wieviel würdet Ihr heute angemessen finden so pro Monat,

a. ......... im Alter von 8 - 10 Jahren?
9 Euro

b. ......... im Alter von 10 - 12 Jahren?
15 Euro

c. ......... im Alter von 12 - 14 Jahren?
30 Euro

d. .......... im Alter von 14 - 16 Jahren?
50 Euro

e. ......... im Alter von 16 - 18 Jahren?
70 Euro


So ist es bei uns. Von 0 bis 10 gibt es das Alter in Euro, also mit 10 Jahren dann 10 Euro, mit 11 gibt es 15 und ab 12 immer die letzte Ziffer mit einer 0 dran, also mit 12 gibt es 20 und mit 18 eben 80 Euro im Monat. Ich krieg mit 17 also 70 Euro im Monat und dazu mit Quittung noch Schulsachen, und bis 50 Euro pro Monat für Klamotten, Schuhe, Bettwäsche, aber auch mit Quittung. Ich muss dazu sagen, dass ich von den 70 Euro aber noch die Fahrkarte für die Öffis zahlen muss, das sind rund 23 Euro im Monat.

Ich jobbe nebenbei und bekomme dafür rund 200 Euro im Monat, davon spare ich aber das meiste. Außerdem mach ich öfter Anschreiber oder Zeitnehmer beim Basketball, das gibt pro Spiel nochmal 20 Euro.


5. Wie seid Ihr damit umgegangen wenn das Taschengeld nicht gereicht hat?
Papa... Reicht aber meistens (in 95% der Fälle)
 

Benutzer34233 

Benutzer gesperrt
1. Habt Ihr Taschengeld bekommen, als ihr noch zuhause gewohnt habt ?ich wohne noch zuhause und bekomme auch taschengeld

2. Wenn ja - wieviel würdet Ihr heute angemessen finden so pro Monat,

a. ......... im Alter von 8 - 10 Jahren ?5-10

b. ......... im Alter von 10 - 12 Jahren ?10-20

c. ......... im Alter von 12 - 14 Jahren ?25-40

d. .......... im Alter von 14 - 16 Jahren ?45-55

e. ......... im Alter von 16 - 18 Jahren ?60-100

es kommt ja auch immer drauf an was man davon bezahlen soll ( handy, klamotten....)

3. Gibt es einen bestimmten Grund warum Kinder / Jugendliche Taschengeld kriegen (sollten) ?damit sie früh genung lerne mit geld umzugehen

4. Was habt Ihr so mit dem Taschengeld alles gemacht ?Ich sparre eine teil, nen teil geht für sprit ( motorrad) drauf,auch mal klamotten( muss ich mir aber eiegtnlich nicht immer selber kaufen),party,handy,und für was ich halt sonst so brauche

5. Wie seid Ihr damit umgegangen wenn das Taschengeld nicht gereicht hat ?es reicht eigentlich soweit immer , verdine mir aber auch nebenbei
( nachhilfe, modeln) was dazu
 

Benutzer43414 

Verbringt hier viel Zeit
1. Habt Ihr Taschengeld bekommen, als ihr noch zuhause gewohnt habt ?
> Ja,hab ich

2. Wenn ja - wieviel würdet Ihr heute angemessen finden so pro Monat,

a. 5€..... im Alter von 8 - 10 Jahren ?

b. 10€...... im Alter von 10 - 12 Jahren ?

c. 15€..... im Alter von 12 - 14 Jahren ?

d. 25€-30€...... im Alter von 14 - 16 Jahren ?

e. 30€-35€... im Alter von 16 - 18 Jahren ?

3. Gibt es einen bestimmten Grund warum Kinder / Jugendliche Taschengeld kriegen (sollten) ?
> Ja, weil ich denke das sie möglichst schnell denn umgang mit geld lernen sollten..

4. Was habt Ihr so mit dem Taschengeld alles gemacht ?
>alles mögliche...Kino,Kleidung,für was tolles gespart...und vieles mehr

5. Wie seid Ihr damit umgegangen wenn das Taschengeld nicht gereicht hat ?
> Ich hab zeitung ausgetragen...oder hab meine eltern nach geld gefragt
 

Benutzer34788 

Verbringt hier viel Zeit
1. Habt Ihr Taschengeld bekommen, als ihr noch zuhause gewohnt habt ?
So Anfang Gymnasialzeit gab's mal 1 Mark pro Woche, später war immer ein Teil meiner Eltern arbeitslos und konnten sich kein Taschengeld mehr leisten.

2. Wenn ja - wieviel würdet Ihr heute angemessen finden so pro Monat,
a. ..2,00 Euro... im Alter von 8 - 10 Jahren ?
b. ..5,00 Euro... im Alter von 10 - 12 Jahren ?
c. ..10,00 Euro.. im Alter von 12 - 14 Jahren ?
d. .20,00 Euro.. im Alter von 14 - 16 Jahren ?
e. .30,00 Euro.. im Alter von 16 - 18 Jahren ?
Das ganze natürlich in Abhängigkeit der Ausgaben. Wer vom Taschengeld Schulsachen und Klamotten finanzieren muss (finde ich nicht so toll), braucht natürlich mehr Geld.

3. Gibt es einen bestimmten Grund warum Kinder / Jugendliche Taschengeld kriegen (sollten) ?
Eigenverantwortlicher Umgang mit Eigentum, Lernen vom Unterschied mein-dein, Selbstständigkeit

4. Was habt Ihr so mit dem Taschengeld alles gemacht ?
Extra-Wünsche erfüllt: Zeitschrift, Süßigkeiten, aber auch mal die Limo wenn ich unterwegs war, Freizeitfahrten, Souvenirs

5. Wie seid Ihr damit umgegangen wenn das Taschengeld nicht gereicht hat
Ich hatte einen kleinen Nebenjob: erst Zeitungen austragen (mit meiner Mutter, weil ich noch nicht selber durfte), danach dann Bühnenbau, Touristenführer, Musiker
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
starlight.fire schrieb:
Ich hätt mal ne Frage an alle hier, die sagen, dass im Alter 16-18 Jahre bis zu 100 € angemessen sind oder die selber so viel bekommen haben... Was arbeiten eure Eltern??? Bzw was müssen die Eltern arbeiten, damit man seinem Kind so viel Geld geben kann... Mein Dad arbeitet als Mechaniker bei Nestlé, meine Ma is daheim. Unsere Familie besteht aus 5 Leuten. Und das Geld reicht hinten und vorne nicht. Ich bekomme mit 17 Jahren 15 € Taschengeld im Monat und meine Elterm empfinden das schon als fast zu viel. Klar, ich denk es is zu wenig... Aber ich komm halt auch damit klar, weil ich weiß, dass es nicht anders geht. Aber 100 € nur zur freien Verfügung, für Klamotten, Kino und sonstnochwas? Find ich total übertrieben...
Jaaaa, ich will auch mal jammern! :zwinker:
Hi!

Ich bin 17 und bekomme im Monat 100 € fest aufs Konto und zusätzlich sicher nochmal 100-200 €. Dazu bezahlen meine Eltern die Miete. Was meine Eltern arbeiten? Mein Vater ist Berufssoldat und meine Mutter arbeitet als Groß- und Einzel (oder Außen? *g*)-handelskauffrau.

Ich bin das einzige Kind und finde das sehr gut so. Ich möchte auch nur ein Kind, damit ich ihm alles ermöglichen kann. Zwischen November und Januar werde ich meine Eltern etwa 10.000 € kosten --> Führerschein, Auto und Ausbildung. 100 € im Monat sind gar nix. Ein Discoabend kann inkl. Taxi mit 30 € zu Buche schlagen und die Disco hier ist wirklich günstig (kein Eintritt, Vodka 1 €). Allein eine Hose kostet mal 80 € oder eine Jacke 150, dazu Friseurbesuche. Achso, Kleidung muss ich von meinen Beträgen übrigens nicht bezahlen. Mein Geld geht für Essen gehen (gehe sehr oft auswärts essen), sonstige Nahrungsmittel und Tierbedarf drauf.

Ich meine mit dem folgenden nicht deine Familie speziell, sondern beziehe es auf die Allgemeinheit: Warum bekommen Menschen 3 oder noch mehr Kinder, wenn sie es sich nicht leisten können? Kleine Kinder sind ja noch nicht so teuer, aber spätestens mit 16 geht das los: Disco, Kino, Auto, Ausbildung... Man möchte seinem Kind doch alles ermöglichen können, oder? Dann sollte man vllt nur eins bekommen, wenn man finanziell mit mehreren überfordert ist.
 

Benutzer29924 

Verbringt hier viel Zeit
Maria88 schrieb:
Ich meine mit dem folgenden nicht deine Familie speziell, sondern beziehe es auf die Allgemeinheit: Warum bekommen Menschen 3 oder noch mehr Kinder, wenn sie es sich nicht leisten können? Kleine Kinder sind ja noch nicht so teuer, aber spätestens mit 16 geht das los: Disco, Kino, Auto, Ausbildung... Man möchte seinem Kind doch alles ermöglichen können, oder? Dann sollte man vllt nur eins bekommen, wenn man finanziell mit mehreren überfordert ist.
find ich auch. lieber 1-2 kinder denen man mehr ermöglichen kann als mehr kinder die dann weniger haben.

und das leben ist teuer mit 16. da hast du recht. ich hab jetzt innherhalb von einer woche 8 mal den pizzaboten bemüht. das ist ziemlich teuer geworden. wegen dem mindestbestellwert und so. und über klamottenpreise will ich gar nicht reden. urlaub auf inseln, welche ein bißchen weiter als mallorca liegen ist auch teuer. da ist auto, disko und sowas noch gar nicht dabei...

ich wette, dass später einige nach arbeiten gehen schreien. bin mal gespannt wann...
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Maria88 schrieb:
Hi!

Ich bin 17 und bekomme im Monat 100 € fest aufs Konto und zusätzlich sicher nochmal 100-200 €. Dazu bezahlen meine Eltern die Miete. Was meine Eltern arbeiten? Mein Vater ist Berufssoldat und meine Mutter arbeitet als Groß- und Einzel (oder Außen? *g*)-handelskauffrau.

Ich bin das einzige Kind und finde das sehr gut so. Ich möchte auch nur ein Kind, damit ich ihm alles ermöglichen kann. Zwischen November und Januar werde ich meine Eltern etwa 10.000 € kosten --> Führerschein, Auto und Ausbildung. 100 € im Monat sind gar nix. Ein Discoabend kann inkl. Taxi mit 30 € zu Buche schlagen und die Disco hier ist wirklich günstig (kein Eintritt, Vodka 1 €). Allein eine Hose kostet mal 80 € oder eine Jacke 150, dazu Friseurbesuche. Achso, Kleidung muss ich von meinen Beträgen übrigens nicht bezahlen. Mein Geld geht für Essen gehen (gehe sehr oft auswärts essen), sonstige Nahrungsmittel und Tierbedarf drauf.

Ich meine mit dem folgenden nicht deine Familie speziell, sondern beziehe es auf die Allgemeinheit: Warum bekommen Menschen 3 oder noch mehr Kinder, wenn sie es sich nicht leisten können? Kleine Kinder sind ja noch nicht so teuer, aber spätestens mit 16 geht das los: Disco, Kino, Auto, Ausbildung... Man möchte seinem Kind doch alles ermöglichen können, oder? Dann sollte man vllt nur eins bekommen, wenn man finanziell mit mehreren überfordert ist.
Tja. Die Frage ist, ob man zwei oder drei Kinder möchte, die wissen, daß das Geld nicht vom Himmel regnet. Oder EIN verzogenes Gör, das sich als "Prinzessin" (wahlweise auch "Pascha") fühlt und das Geld nur so in den A**** geschoben bekommt...

In diese Kategorie würde ich dich nämlich einordnen, und wenn DAS zu erwarten ist, wenn man ein Einzelkind großzieht, dann will ich mal mindestens zwei...

Sternschnuppe

PS: Das heißt nicht, daß ich finde, man sollte mehr Kinder bekommen, als man sich leisten kann. Aber man sollte Kindern auch nicht ALLES in den A**** schieben, nur WEIL man es sich leisten kann. Meine Eltern ermöglichen mir und meinem Bruder auch viel, und da bin ich froh drum. Aber 200-300 Euro pro Monat, von denen man weder Miete noch Kleidung noch Führerschein noch sonstwas bezahlen muß, sondern eigentlich nur Essen- und Weggehen, quasi zum "Verschleudern"?! Das würden sie aus Prinzip schon nicht machen, obwohl sie die Möglichkeit dazu vermutlich hätten.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Sternschnuppe_x schrieb:
Tja. Die Frage ist, ob man zwei oder drei Kinder möchte, die wissen, daß das Geld nicht vom Himmel regnet. Oder EIN verzogenes Gör, das sich als "Prinzessin" (wahlweise auch "Pascha") fühlt und das Geld nur so in den A**** geschoben bekommt...

In diese Kategorie würde ich dich nämlich einordnen, und wenn DAS zu erwarten ist, wenn man ein Einzelkind großzieht, dann will ich mal mindestens zwei...

Sternschnuppe

PS: Das heißt nicht, daß ich finde, man sollte mehr Kinder bekommen, als man sich leisten kann. Aber man sollte Kindern auch nicht ALLES in den A**** schieben, nur WEIL man es sich leisten kann. Meine Eltern ermöglichen mir und meinem Bruder auch viel, und da bin ich froh drum. Aber 200-300 Euro pro Monat, von denen man weder Miete noch Kleidung noch Führerschein noch sonstwas bezahlen muß, sondern eigentlich nur Essen- und Weggehen, quasi zum "Verschleudern"?! Das würden sie aus Prinzip schon nicht machen, obwohl sie die Möglichkeit dazu vermutlich hätten.
Möchtest du ein Leben führen, wo du jeden Cent zweimal umdrehen musst? Ich kenne solche Leute und auf so ein Leben hätte ich keinen Bock. Ständig ist der Tank leer und sie wissen nicht, wie sie die Miete zahlen sollen.

Übrigens sind 300 € auch schnell weg. Allein meine Tiere kosten wohl um die 50 € im Monat, dazu Tierarztbesuche. Friseur alle 2 Monate 50 € und Rollerbenzin zahle ich selbst, das sind so 20 €. Make Up ist auch sehr teuer und muss gekauft werden.

Ich finde es toll so und möchte, dass mein Kind auch so ein Leben führen kann. Was ist denn z.B. mit Ausbildung und Führerschein? Manche Eltern haben kein Geld, um ihren Kindern das zu ermöglichen. Das finde ich dann wirklich traurig. Das sind wichtige Dinge, die man dringend braucht. Und dass nicht jeder mal eben 20.000 € oder noch mehr übrig hat, ist verständlich. Also lieber weniger Kinder bekommen...
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Maria88 schrieb:
Möchtest du ein Leben führen, wo du jeden Cent zweimal umdrehen musst?
Nein. Das wäre aber das andere Extrem. Zwischen DEINER Art von Leben und "jeden Cent zweimal umdrehen" gibt es noch einiges dazwischen...

Übrigens sind 300 € auch schnell weg. Allein meine Tiere kosten wohl um die 50 € im Monat, dazu Tierarztbesuche. Friseur alle 2 Monate 50 € und Rollerbenzin zahle ich selbst, das sind so 20 €. Make Up ist auch sehr teuer und muss gekauft werden.
Bei deiner Rechnung komme ich auf 95 Euro/Monat + Make-Up. Bleiben immer noch weiter 205 Euro/Monat zur freien Verfügung, wobei du davon weder Kleidung bezahlen noch auf irgendwas (z.B. Führerschein) sparen mußt. Wieso also sind 300 Euro so "schnell weg"?

Nebenbei: Teures Make-Up MUSS gekauft werden? Steht das auf der Verpackung? :grin: :tongue: Natürlich wenn schon dann in Mengen, die jeden Monat ins Gewicht fallen... *lol*
Was für Tiere hast du denn, die 50 Euro/Monat kosten? Und wieso müssen die dauernd zum Tierarzt?
Alle 2 Monate zum Friseur? Wieso? Geht nicht auch alle 3 oder 4 Monate? :ratlos:

Ich finde es toll so und möchte, dass mein Kind auch so ein Leben führen kann. Was ist denn z.B. mit Ausbildung und Führerschein? Manche Eltern haben kein Geld, um ihren Kindern das zu ermöglichen. Das finde ich dann wirklich traurig. Das sind wichtige Dinge, die man dringend braucht.
Was den Führerschein angeht: Wahrscheinlich ist das für dich kaum vorstellbar, aber es gibt Jugendliche, die gehen ARBEITEN neben der Schule. Oder SPAREN etwas von ihrem Taschen-/Geburtstags-/Weihnachtsgeld. Oder legen schon das Geld von der Konfirmation für den Führerschein zurück. Oder lassen sich einen TEIL von Eltern/Oma/Opa/sonstiger Verwandtschaft zum Geburtstag/zu Weihnachten schenken (STATT anderer Geschenke) und finanzieren den Rest selbst. Und leihen sich danach das Auto der Eltern aus, bis sie sich ein eigenes leisten können.

Und was die Ausbildung angeht: Wieso müssen die Eltern die dir "ermöglichen"? Ok, sie müssen dich soweit versorgen, daß du die Möglichkeit hast, einen Schulabschluß zu machen. Aber wenn du dich danach um eine Ausbildungsstelle bemühst und auch eine bekommst, verdienst du doch eigenes Geld. :ratlos: Selbst wenn du noch zu Hause wohnst, kostest du doch auch nicht mehr als vorher. Übrigens gibt's auch da immer noch Jugendliche, die ab Beginn ihrer Ausbildung zu Hause Kostgeld ABGEBEN müssen - und keinerlei Taschengeld mehr bekommen, sobald sie selbst verdienen, und sei es auch "nur" ein Ausbildungsgehalt. Ist für die meisten nämlich immer noch deutlich mehr als das, was sie vorher an Taschengeld bekommen haben...

Sternschnuppe
 

Benutzer29924 

Verbringt hier viel Zeit
sorry wenn ich mich einmische aber leben ist teuer!

ein diskoabend kostet schnell mal 40 euro! selbst ohne taxi!
essen bestellen kostet auch locker 10 euro. ohne getränke!
ein gescheites nachrichtenmagazin wie der spiegel kostet mittlerweile 3,40!
tageszeitung die welt kostet auch nen euro etwa.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
@Sternschnuppe:

Für Make Up kannst du nochmal 50 € dazu rechnen. Dann wären wir bei ca. 150 € und davon kaufen wir Lebensmittel.

Wir haben 2 Kaninchen, 5 Mäuse, eine Katze und einen Hamster. Sie müssen nicht dauernd zum Tierarzt, aber das Kastrieren der Kaninchen hat gerade 50 € gekostet und die Impfungen der Katze + Kastrieren kostet noch 100 € extra. Impfen muss man Katzen und Kaninchen mind. jährlich, also immer wieder anfallende Kosten. Und gerade Hamster neigen oft zu Krankheiten, die lange behandelt werden müssen (Milben, Blasenentzündungen, ...).

Wenn ich nur alle 4 Monate zum Friseur gehen würde, wäre der Ansatz zu doll zu sehen.

Ich weiß nicht, was es in deiner Nähe für Arbeitsmöglichkeiten für Jugendliche gibt, aber hier sieht's damit eher schlecht aus. Mc Donalds und jegliche Discos/Restaurants stellen niemanden unter 18 ein. Sogar in Supermärkten ist das Mindestalter fast immer 18. Blieben nur noch Telefonarbeiten (auf dem Land sehr selten) und Zeitungen austragen, was nicht viel einbringt.

Von meinem Konfirmationsgeld habe ich einen Laptop gekauft, für mich eien sehr sinnvolle Investition.

Ich könnte mir das Auto meiner Eltern nicht ausleihen. Wenn mein Vater damit nicht gerade zur Arbeit fährt, ist er im Fitnessstudio oder Mama ist unterwegs. Abgesehen davon, müsste ich ja erstmal hinkommen, also alles blöd.

Es gibt Ausbildungen, die man selbst bezahlen muss. Ich mache eine zur Rettungsassistentin und die kostet 4.500 €. Dazu muss Führerscheinklase C1 gemacht werden, die noch 1.000 € extra kostet.

Klar hätte ich was anderes lernen können, aber das wollte ich nicht.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
largerthan... schrieb:
sorry wenn ich mich einmische aber leben ist teuer!

ein diskoabend kostet schnell mal 40 euro! selbst ohne taxi!
essen bestellen kostet auch locker 10 euro. ohne getränke!
ein gescheites nachrichtenmagazin wie der spiegel kostet mittlerweile 3,40!
tageszeitung die welt kostet auch nen euro etwa.
Tja. Geht man halt nicht jede Woche in die Disco. Oder bestellt sich nicht so oft Essen, sondern kocht selber. Was denkst du, wie viele Leute sich das auf die Dauer leisten können, ohne woanders was einzusparen?

Ok, Tageszeitung oder der Spiegel sind dagegen noch halbwegs sinnvolle Investitionen, aber meine Vorrednerin sprach eher von "Essen gehen", "Disco-Abend" und "Make-Up"...
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Sternschnuppe_x schrieb:
Tja. Geht man halt nicht jede Woche in die Disco. Oder bestellt sich nicht so oft Essen, sondern kocht selber. Was denkst du, wie viele Leute sich das auf die Dauer leisten können, ohne woanders was einzusparen?

Ok, Tageszeitung oder der Spiegel sind dagegen noch halbwegs sinnvolle Investitionen, aber meine Vorrednerin sprach eher von "Essen gehen", "Disco-Abend" und "Make-Up"...
Wieso sollte man nicht jede Woche in die Disco gehen? Ich war ein Jahr lang mind. 2 Abende die Woche unterwegs und es hat Spaß gemacht. Als ich keinen Freund hatte, wollte ich nicht Zuhause bleiben. Jetzt ist das was anderes. Aber mir hätte schon was gefehlt, wenn das nicht gegangen wäre.

Ich hasse selber kochen. Es gibt genug Restaurants, dann können die ja für mich kochen. Zwei- bis dreimal in der Woche sollte das schon drin sein, sonst fehlt mir was.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Maria88 schrieb:
@Sternschnuppe:

Für Make Up kannst du nochmal 50 € dazu rechnen.
50 Euro PRO MONAT?! Sorry, aber entweder bist du so häßlich, daß du's echt nötig hast, oder du bist eine von den ganz zugekleisterten Tussen...

Wir haben 2 Kaninchen, 5 Mäuse, eine Katze und einen Hamster. Sie müssen nicht dauernd zum Tierarzt, aber das Kastrieren der Kaninchen hat gerade 50 € gekostet und die Impfungen der Katze + Kastrieren kostet noch 100 € extra. Impfen muss man Katzen und Kaninchen mind. jährlich, also immer wieder anfallende Kosten. Und gerade Hamster neigen oft zu Krankheiten, die lange behandelt werden müssen (Milben, Blasenentzündungen, ...).
Vielleicht solltest du dir weniger teure Tiere kaufen?! Ist ja schon krass viel... und nur für so Kaninchen, die nach 3 Jahren wahrscheinlich eh wieder sterben... ich weiß, das hören die Besitzer von Haustieren nicht so gern, aber meine Schildkröten sind dagegen doch deutlich günstiger. :grin: Fressen Grünzeug, Tomate, Salat, im Winter schlafen sie, Tierarzt brauchen sie praktisch nie und werden 60 Jahre alt, da lohnt sich wenigstens die Investition, falls sie doch mal krank werden... :tongue:

Wenn ich nur alle 4 Monate zum Friseur gehen würde, wäre der Ansatz zu doll zu sehen.
Oooooohhh... du ARME!

Ich weiß nicht, was es in deiner Nähe für Arbeitsmöglichkeiten für Jugendliche gibt, aber hier sieht's damit eher schlecht aus. Mc Donalds und jegliche Discos/Restaurants stellen niemanden unter 18 ein. Sogar in Supermärkten ist das Mindestalter fast immer 18. Blieben nur noch Telefonarbeiten (auf dem Land sehr selten) und Zeitungen austragen, was nicht viel einbringt.
Bei uns gab's durchaus Jobs im Supermarkt oder auch im Baumarkt für ab-16-Jährige. Was es sonst noch gibt? Nachhilfe geben, Babysitten... Zeitungen austragen bringt nicht viel ein? Na ja, ist ja ok, wenn du da keine Lust drauf hast. Aber bei anderen Jugendlichen ist es halt so, daß die Konsequenz von "keine Lust/zu fein für Nebenjob" ist, daß die Eltern sagen: Pech gehabt, dann reicht dir dein Geld eben nicht.

Ich könnte mir das Auto meiner Eltern nicht ausleihen. Wenn mein Vater damit nicht gerade zur Arbeit fährt, ist er im Fitnessstudio oder Mama ist unterwegs. Abgesehen davon, müsste ich ja erstmal hinkommen, also alles blöd.
Tja. Aber bei dem, was du jeden Monat bekommst, könntest du - zum Beispiel - locker was zurücklegen, um dir SELBST ein Auto kaufen oder den Führerschein bezahlen zu können. Klar, ist natürlich leichter, wenn man's von Mami und Papi nachgeworfen bekommt.

Trotzdem, du tust mir leid, weil du anscheinend das Gefühl, EIGENES, SELBSTVERDIENTES Geld zu haben und dir davon was zu kaufen, worauf du vielleicht lange gespart hast, gar nicht kennst.

Na ja, ich muß ins Bett, wird spät... Du bist halt ein ziemlicher Snob. Aber da kannst du nichts dafür wahrscheinlich...

Sternschnuppe
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
@Sternschnuppe:

Ne, hässlich bin ich sicher nicht, möchtest du ein Bild haben? :grin: Aber Lipgloss ist z.B. schnell leer und eins kostet eben 20 €. Genauso verhält es sich mit Lippenstift und Mascara. Außer Make Up benutze ich ansonsten nichts.

Kaninchen werden 10 Jahre alt. Solange ich die Möglichkeit habe, Tieren ein schönes Zuhause zu bieten, werde ich das tun. Darf ich fragen, was du für Schildis hast? Ich hätte selbst gern welche, aber der Platzbedarf (15 m² für 'ne Landschildkröte im Garten) ist mir zu hoch. Die Lampen usw. sind auch nicht gerade billig und für das Geld nehme ich lieber noch ein Hamsterchen auf.

Eine Freundin von mir trägt Zeitungen aus. Im Monat bekommt sie dafür 50 € und ist über 10 Stunden beschäftigt. Zusätzlich zum Austragen kommt das Bekleben und Sortieren, was in der Zeit nicht eingerechnet ist. Findest du das lukrativ?

Wieso sollte ich was zurücklegen? Ich weiß, dass ich ein Auto bekomme, weil ich ohne nicht zur Ausbildung kommen würde.

Ich denke, ich lebe auch ohne das Gefühl sehr gut. :zwinker:
 

Benutzer29924 

Verbringt hier viel Zeit
Sternschnuppe_x schrieb:
Tja. Geht man halt nicht jede Woche in die Disco. Oder bestellt sich nicht so oft Essen, sondern kocht selber. Was denkst du, wie viele Leute sich das auf die Dauer leisten können, ohne woanders was einzusparen?

Ok, Tageszeitung oder der Spiegel sind dagegen noch halbwegs sinnvolle Investitionen, aber meine Vorrednerin sprach eher von "Essen gehen", "Disco-Abend" und "Make-Up"...
ich finde deine vorrednerin sehr gut. diese naive selbstverständlichkeit. ich finde das voll süß.

ich kann mir das grad noch so leisten mit dem essen bestellen. manchmal schlage ich über die strenge und gebe so 120 euro in einer woche nur für bezahltes fertiges essen (torte vom bäcker und pizzeria) aus. dann fahre ich danach die woche runter und steige von torte auf brötchen um und so. aber prinizipiell versteh ich maria schon. ich würde auch etwas vermissen ohne dieses essen. makeup finde ich selbst aber auch wichtig. also bei frauen.

sparen würde ich dann an fixkosten wie internetanschluß oder fitnessstudio. da kann man immer mal mit einem billigen anbieter sparen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren