Tanzen in der Disko

L

Benutzer

Gast
Hallo, ich wollte fragen ob jemand eine Homepage oder sonstiges kennt, wo man tanzen lernen kann (Disko). Ich tanze zwar Standard und Lateinamerikanische Tänze, mache dass schon seit 2 Jahren, aber wenn ich in der Disco bin, tarue ich mich nicht auf die Tanzfläche und stehe nur rum. Bitte helft mir.... Danke im Vorraus Gruß Lenni
 

Benutzer10612  (36)

Verbringt hier viel Zeit
das disco-gehopse willst du per i-net lernen :confused:
 
F

Benutzer

Gast
Ich glaube nicht das du die Schritte einfach so aus dem Internet heraus lernen kannst. Es ist nunmal kein Standart-Tanz, sondern Improvisationen zur Musik ;-).

Das beste ist, du gehst einfach in eine Disko wo deine Musik läufst und guckst dir an was die anderen machen. In deinem Fall schaue mal (ungewöhnlich ich weiss ;-) ) nur auf die Männer.

Dann entferne die:
- die mit einer Bierflasche tanzen,
- die, die am Rand stehe und von links nach rechts wippen -> bei Pferden ist sowas krankhaft
- die, mit mehren Schulter an Schulter im Kreis stehen
- die, die mehr nach Boxer aussehen
- die, die nur auf und ab hüpfen -> heavymetal-schwofen ist kein tanzen ;-)
- die, die auf einem Podest stehen und wenig an haben -> Zu hohes Level für Anfänger
- die, die sich an ein weibliches Wesen hängen um Taktgefühl zu bekommen
- die, die um ein Weibchen tanzen -> Balztanz ist was anderes
- die, eine Hardcoretechnostyle tanzen -> zu schnell zum gucken, aber teileweise gutes Bewegungen enthalten, wenn sie mal im Takt sind

Dann wird das Chaos nämlich schonmal deutlich lichter.

Meistens erkennt man einige wiederkehrende Grundschritte die mehrfach abgewandelt werden. Die Armbewegungen sind erstmal zweitrangig. Du mußt vorallem erstmal den Takt im ganzen Körper spüren, sonst wird das nichts. Es geht nicht um die direkte Kombination sondern um den Ausdruck der Musik in Körpersprache.
Tanzen hat sehr viel mit Wahrnehmung zu tuen. Erst muss man die Musik wahrnehmen um sie in einen Ausdruck umzusetzen. Gehirn abschalten ;-) nicht drübernachdenken. Ich überrasche mich meist selbst damit was als nächtes für eine Bewegung kommt, der Körper macht es von ganz alleine.

Für den Anfang such dir eine leichte Schrittkombination aus, die nicht zuviel Raum beansprucht, jedoch die Füsse auch vom Boden abhebt. Meist dann ein Vor-Zürck oder Links-Rechts. Das aber dann auf die Musik anpassen, Fußdreher und Lifts einbauen.
Aus der einfachen Kombination dann langsam die Arme hinzunehmen. Sie nicht nur zum "wedeln" benutzen sondern den Fußbewegungen anpassen. Bei Drehungen/Sprüngen zur Balance verwenden.

Die Musik in "Signale" zerlegen. Der Körper spiegelt den Bass wieder, die Füße den Takt. Schultern und Arme die Meldodie. Das Gesicht die emotionale Stimmung der Musik.

Also schauen schauen schauen... und mitmachen mitmachen mitmachen.... Wenn es dir hilft, trink ein Bier vorher (nicht zu viel das wird sonst torkeln).... wenn es dir hilft sucht dir ne Disco aus wo dich keiner (er)kennt. Aber zuhause kann man sowas nicht lernen, man muss die Stimmung, Ideen und Eindrücke die man erhält verwenden, nicht einen Text.

Achja, und da du ja "Regelwerk-Tänze" kannst, vergiss die Regel die dafür notwendig ist. Discotanz ist Improvisation und nicht an Kombinationen gebunden.

AleX
 

Benutzer35100  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Überwinde dich doch einfach und geh auf die Tanzfläche und hab Spaß. Und wenn du wirklich nicht weiß wie du da tanzen sollst, dann guck doch einfach mal auf die anderen und schau wie dies machen.
Das wichtigste ist wirklich, dass du Spaß hasst! :zwinker:
 

Benutzer10612  (36)

Verbringt hier viel Zeit
FreeMind schrieb:
Dann entferne die:
- die mit einer Bierflasche tanzen,
- die, die am Rand stehe und von links nach rechts wippen -> bei Pferden ist sowas krankhaft
- die, mit mehren Schulter an Schulter im Kreis stehen
- die, die mehr nach Boxer aussehen
- die, die nur auf und ab hüpfen -> heavymetal-schwofen ist kein tanzen ;-)
- die, die auf einem Podest stehen und wenig an haben -> Zu hohes Level für Anfänger
- die, die sich an ein weibliches Wesen hängen um Taktgefühl zu bekommen
- die, die um ein Weibchen tanzen -> Balztanz ist was anderes
- die, eine Hardcoretechnostyle tanzen -> zu schnell zum gucken,
..dann bleibt e keiner mehr übrig :grin:
 

Benutzer31694 

Verbringt hier viel Zeit
- Sinus - schrieb:
Überwinde dich doch einfach und geh auf die Tanzfläche und hab Spaß.
Das ist erheblichst einfacher gesagt als getan. Ich habe da auch immer massive Schwierigkeiten, weil ich ständig das Gefühl habe beobachtet bzw. komisch angeschaut zu werden und befrüchte dass sich alle nur über mich lustig machen. Dass dabei kein Spaß aufkommen kann ist wohl verständlich.
Daher bin ich, wenn ich denn mal in ner Disse bin, eigentlich so gut wie nie auf der Tanzfläche.
 

Benutzer24069  (51)

Verbringt hier viel Zeit
@Lt. Cmdr. Data : locker bleiben... das Gefühl hatte ich anfangs auch, bis ich mir eine sch***egal einstellung zugelegt habe.
Keep cool and have fun :cool1:
 
F

Benutzer

Gast
Lt. Cmdr. Data schrieb:
Das ist erheblichst einfacher gesagt als getan. Ich habe da auch immer massive Schwierigkeiten, weil ich ständig das Gefühl habe beobachtet bzw. komisch angeschaut zu werden und befrüchte dass sich alle nur über mich lustig machen.
Antwort:
FreeMind schrieb:
Also schauen schauen schauen... und mitmachen mitmachen mitmachen.... Wenn es dir hilft, trink ein Bier vorher (nicht zu viel das wird sonst torkeln).... wenn es dir hilft sucht dir ne Disco aus wo dich keiner (er)kennt.

Zusatz: Scheissegal, definiere diese Disko als Traningsgelände und es gibt noch mindestens einen der schlechter tanzt als du. Der, der am Tresen steht und sich beobachtet fühlt.

Ansonsten soll das ganze tatsächlich Spass machen. Mein "Lieblingsspruch" zu anderen auf der Tanzfläche ist "Lächeln! Das soll hier Spass machen". Meistens Lächeln se dann tatsächlich ;-)

AleX
 

Benutzer31694 

Verbringt hier viel Zeit
Ist eigentlich vollkommen unerheblich ob mich da jemand kennt (das dürfte schon recht unwahrscheinlich sein) oder nicht, das Gefühl bleibt das gleiche.
Und Bier mag ich ned, mal abgesehen davon dass das Auto-inkompatibel ist :smile:
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Augen zu machen - Musik fühlen - Körper bewegen.
Und sich einen Dreck darum scheren, was andere denken könnten ...

Rythmus ist ein Körpergefühl und da hat jeder sein eigenes.
Alles andere ist Plagiat oder Mode.
Oder willst du dein Gefühl von der Masse abhängig machen ? ^^ Dann schwimm, Hering, schwimm ... :link:
 

Benutzer8944 

Verbringt hier viel Zeit
Da kann ich Freemind und dem Waschbär nur zustimmen. Kompliment, sehr schön auf den Punkt gebracht.

Wenn man sich eure Beiträge konzentriert durch ließt und mal als Vorsatz für den nächsten Besuch im Hinterkopf speichert, hat man wirklich eine gute Ausgangslage.

Ich persönlich würde gerne noch hinzufügen, dass ich viele Menschen getroffen habe, die Alkohol als Entlockerung nötig haben. Kann ich selber gar nicht nachvollziehen. Ich bin praktisch immer nüchtern, und ich habe da überhaupt keine Probleme. Ich brauche 15-30 min. zum warm werden, mich reinhören, rein finden, Leute begrüßen und dann fängt mich der Beat von ganz alleine.

Man muss nur einmal den Mut haben es auszuprobieren.

Klar, keine Frage: Es gibt Leute, die sich in der Disco über andere lustig machen, na und? Da muss man drüber stehen. Aber der Großteil ist dort, um sich frei zu bewegen und Spaß zu haben.

In diesem Sinne: I like to move it, move it :bier:
 

Benutzer14614  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann eigentlich gar nicht tanzen, bin aber in der Disco immer auf der Tanzfläche zu finden (sofern mir die Musik passt).
Ein kühles Bierchen schafft natürlich Entspannung und außerdem dient es zur Energiezufuhr.
Ich brauche auch immer 10-20 Minuten bis ich meinen Takt gefunden hab und ich total abschalten kann.
Ich denke mal das Wichtigste ist, die Angst abzulegen, dass dich jemand beobachtet. Ich gucke mir meist nur verdammt gute Tänzer an, die iwas besonderes mit ihrem Körper anstellen. Schlechte Tänzer beachtet man nicht. Einen schlechten Tänzer erkennt man nur an seine Angst. Der unsichere Blick, vorsichtige und unsichere Bewegungen. Die Mimik und Gestik passt meist nicht dazu oder geschieht nur bei einstudierten Sachen. Am besten einfach nichts anmerken lassen und sich fallen lassen.
Klar kann man Zuhause üben, aber ich würde keine fesgelegten Schritte versuchen auswendig zu lernen. Am besten du packst dir deine passende Musik ein, drehst richtig schön auf und tanzt nach Lust und Laune. Ich mache das total oft, wenn ich mich entspannen möchte und rase dann quer durch mein Zimmer und achte auf nichts mehr. Hab dir dabei schon mal derbe die Schulter geprellt, hatte mich mit der Entfernung der Wand doch deutlich verschätzt :grin:

LG Sara
 
L

Benutzer

Gast
Bin ich ja überwältigt, wieviele Posts es gibt. Ich gehe mal einfach auf die tanzfläche , mit dem gefühl, dass ich für mich und nicht die andren tanze, dann klappt das wohl schon.... DANK AN ALLE


Lenni
 

Benutzer10612  (36)

Verbringt hier viel Zeit
...wenn das so leicht ginge...
aber kannst es mal probieren :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren