Tabus & Langeweile im Sexleben

Benutzer150060  (26)

Ist noch neu hier
Hallo ihr :smile:
Ich hab irgendwie keine Ahnung was ich machen soll, vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen.
Ich bin 19 und seit vier Jahren mit meinem Freund zusammen. Nun ist das jetzt nich eine all zu lange Zeit aber trotzdem ist bei uns irgendwie der Alltag. Nicht nur privat, sondern auch im Sexleben.
Kein Anreiz, keine Lust, keine Attrakivität..
Wenn wir Sex haben dann läuft das in etwa so ab:

A:"Schatz Lust auf Sex?"
B:"Von mir aus"
A:"Dann fass mich an"
..
A:"Hol ein Kondom"
..
B:"Wie willst du es?"
..
A:"Von mir aus"

Ohne küssen (was wir sowieso nur noch zur Begrüßung und zum Verabschieden tun) und ohne Vorspiel.
Also wirklich nicht gerade prickelnd.
Am Anfang der Beziehung haben wir viel mehr ausprobiert. Er ist auch mein erster richtiger Freund und der erste mit dem ich intim geworden bin. Ich hatte anfänglich auch wirklich kein Problem beim Sex, ihn heiß zu machen, zu verführen oder ähnliches.
Mittlerweile habe ich absolut keine Lust mehr auf Sex. Ich hab einfach nur noch Angst irgendwas falsch zu machen.
Ich streichel ihn -> Soll ich nicht, denn es kitzelt und dann wird er nicht "bockig"
Ich küss ihn am Hals, am Rücken, am Bauch -> Soll ich nicht, denn es kitzelt ihn und er mag es nicht..
Ich reite auf ihm -> Passt ihm nicht und es ist ihm zu langsam
...
Egal was ich mache oder wie ich versuche ihn zu verführen (ob im Sexy Dessou, Streicheleinheiten unter dem Tisch im Restaurant, etc., er blockt mich ständig ab.
Wenn dann geht der Sex von ihm aus, weil all meine Versuche nicht funktionieren.
Und wie gesagt, wenn Sex, dann so wie oben geschildert. Einfach nur 3min bis er kommt und Ende.

Ich hab keine Ahnung mehr was ich machen soll und ehrlich gesagt trau ich mich mittlerweile auch wirklich nichts mehr, da er sowieso ständig was auszusetzen hat oder es irgendwie (wenn auch indirekt) schlecht redet.

Kann mir jemand von euch weiterhelfen? Ich wäre echt dankbar :smile:
 
K

Benutzer

Gast
A:"Schatz Lust auf Sex?"
B:"Von mir aus"
A:"Dann fass mich an"
Wie wenig liebevoll ist das denn? :oooh: Unter den Umständen hätte ich mal so gar keine Lust auf Sex.

Hast du schon mal mit ihm gesprochen, ihm gesagt, dass dich seine ständige Kritik stört und du dich unwohl fühlst bzw. sogar Angst hast, etwas Falsches zu tun? Wie reagiert er darauf?
 

Benutzer150060  (26)

Ist noch neu hier
Ja wirklich nicht gerade liebevoll. Das ist auch der Grund wieso ich mittlerweile nicht mehr viel Lust hab, Probieren brauch ich es ja nicht mal mehr, weil er nur auf seine schnelle Tour anspringt.

Na klar hab ich mit ihm schon geredet. Aber reden bringt bei ihm leider nicht viel. Ich hab auch gesagt, dass ich mittlerweile echt verkrampft bin und mich nicht mal mehr trau mich zu bewegen aber dann kommen nur Antworten wie "Brauchst du doch gar nicht, stimmt doch gar nicht" blabla. Er blockt da immer ab und möchte es eigentlich gar nicht wirklich einsehen.
 
K

Benutzer

Gast
Ich denke aber, dass sich euer Problem nur durch Gespräche wird regeln lassen können. Es geht ja nicht nur um den Sex, sondern m.E. auch um die Art und Weise, wie er mit dir umgeht.
Er blockt da immer ab und möchte es eigentlich gar nicht wirklich einsehen.
Daher solltest du vielleicht mal ein wenig beharrlicher sein. Ihn nicht abblocken lassen, bzw. dich nicht mehr auf Sex "unter seinen Bedingungen" einlassen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ähnlich lief es mit meinem Ex und mir auch. Hab ich mir leider viel zu lange angeschaut :frown:

Leider kann ich dir da wenig positives sagen und dir nur raten, das nicht so lange auszuhalten und abzuwarten wie ich damals. Sich so wenig Mühe zu geben, ist absolut respektlos und da hast du echt was besseres verdient.
Du hast geredet, dein Partner blockt ab. Sehr viel mehr kannst du nicht machen außer eben den Sex komplett sein zu lassen. Aber welche Perspektive bietet euch das?
 

Benutzer150060  (26)

Ist noch neu hier
Kolibri, also meinst du, dass ich einfach mal sturr auf den Sex mit ihm verzichten soll bis sich was ändert?
Wenn ich mich auf "seinen Sex" nicht einlasse, vielleicht wird er sich dann wohl der übel irgendwann mal auf meinen einlassen müssen :zwinker:?

Krava, ja die Umgehensweise ist wirklich etwas respektlos. Da fühlt man sich irgendwann auch einfach nicht mehr attraktiv und geliebt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Eben und diese Respektlosigkeit geht gar nicht. So verhält man sich dem Partner gegenüber einfach nicht.
Da muss zeitnah Einsicht seinerseits erfolgen, sonst solltest du die Beziehung beenden.
 

Benutzer29278 

Meistens hier zu finden
Ich sehe das ähnlich wie Krava. Beide Seiten müssen sich bemühen. Letztlich müsst ihr miteinander reden und dann muss sich etwas ändern. Aber eben auch durch beide. Wenn nur Du etwas ändern willst, dann hat es keinen Sinn....
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich hätte an deiner Stelle auch keinen Bock mehr auf Sex bzw. ist es kein Wunder, dass man verkrampft ist, wenn das ganze so abläuft. Sehr schade, dass ihr euer Sexleben dermaßen ruiniert habt. Da frage ich mich immer, warum man es so weit kommen lässt, denn in deiner Situation gibt es kaum noch Dinge, die du jetzt noch tun kannst. Es ist ja nicht nur, dass er dich im Bett so respektlos und mehr als Toy für seine Befriedigung anstatt als Person behandelt.

Schlimmer ist, dass er dich so schon nicht für voll nimmt und deine Unzufriedenheit nicht sehen will. Du solltest in der Tat überlegen, ob eine Trennung nicht besser wäre? Gehe zu ihm hin und sage ihm, dass du enttäuscht bist. Sei ruhig ehrlich und stelle die Beziehung in Frage, denn so weitermachen möchtest du doch sicher nicht?
 

Benutzer150060  (26)

Ist noch neu hier
Wahrscheinlicher habt ihr Recht.
An eine Trennung hab ich noch gar nicht gedacht.
Aber wenn man zusammen diesbezüglich keine gemeinsame Einigung findet ist ja eher sinnlos so weiter zu machen.
Außerdem, wenn der Respekt in der Hinsicht fehlt wirkt sich das ja auch weiter auf die Beziehung an sich aus.
Vielleicht sollte ich wirklich nochmal mit ihm reden & wenn sich diesmal nichts ändert oder wir nicht aufeinander zu gehen können, ist eine Trennung wahrscheinlich die einzigse Lösung.
 
K

Benutzer

Gast
Kolibri, also meinst du, dass ich einfach mal sturr auf den Sex mit ihm verzichten soll bis sich was ändert?
Wenn ich mich auf "seinen Sex" nicht einlasse, vielleicht wird er sich dann wohl der übel irgendwann mal auf meinen einlassen müssen :zwinker:?
Nein, nicht stur verzichten. Du solltest dich nur nicht mehr für solche lieb- und respektlosen Nummern hergeben. Steh für deine Bedürfnisse ein. Wenn er nicht bereit ist, auf dich einzugehen, dann gibt es eben keinen Sex. Man muss ja nicht alles mit sich machen lassen.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Vielleicht sollte ich wirklich nochmal mit ihm reden & wenn sich diesmal nichts ändert oder wir nicht aufeinander zu gehen können, ist eine Trennung wahrscheinlich die einzigse Lösung.
Ich denke das ist ein guter Plan. Mach ihm klar wie sehr Dich die aktuelle Situation belastet und dass da wirklich eure Beziehung auf dem Spiel steht. Manchmal hilft so ein Schuß vor den Bug - und wenn nicht, dann zieh die Konsequenzen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
An eine Trennung hab ich noch gar nicht gedacht.
Dein Partner behandelt dich beinahe wie den letzten Dreck, aber an Trennung denkst du nicht?! :eek:
Wie muss er sich denn verhalten, damit du über eine Trennung nachdenkst?

Und letztlich braucht es auch mal Taten und nicht immer nur Worte. Und damit meine ich jetzt gar nicht, dass du nein zum Sex sagst. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein, wenn er so eingefordert wird.
 

Benutzer150060  (26)

Ist noch neu hier
Dein Partner behandelt dich beinahe wie den letzten Dreck, aber an Trennung denkst du nicht?! :eek:

Tja ich bin irgendwie immer nur bei dem Problem stehen geblieben und hab nicht weiter gedacht, sondern mich mit festem Blick nur darauf beschränkt. Leider.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dann denk jetzt weiter und denk vor allem an DICH. Das ist nämlich dein gutes Recht.
 

Benutzer118751 

Öfters im Forum
Das klingt für mich nach einem Egotrip sondergleichen.
Du hast keine Lust auf seine Art von Sex, spielst aber jedes Mal mit.
Er hat keine Lust auf deine Art von Sex und blockt jedes Mal ab.
Wenn sich das durch eure gesamte Beziehung zieht und nicht nur im "sexuellen Rahmen" stattfindet, dann würde ich persönlich das als entwürdigend und respektlos empfinden. Wie oben schon gesagt wurde: Du wirst gehandhabt wie ein Sexspielzeug. Ich persönlich, ich hab aber auch eine humorvoll grausame Ader, würde ihm eine Billig-Fleshlight kaufen und den Sex verweigern.
Ich zitiere da mal (grob) eine ehemalige Freundin von mir:
Wer ficken will, der kann sich ein billiges Flittchen suchen oder ins Bordell gehen. Wer aber "richtigen Sex" will, der muss mehr zurückgeben, kann dafür aber auch mehr erwarten.
Das sollte ich mir auf irgendein Kissen sticken. Sex ist nicht nur Orgasmus. Sex ist das intimste, was zwei (oder je nach Vorliebe mehr) Menschen mit einander erleben können. Sex ist die pure Nähe zum, aber manchmal auch Aufopferung für, den/die andere(n). Wer das nicht versteht, wird (meiner bescheidenen Meinung nach) nie die volle (auch emotionale) Schönheit des Aktes genießen können, was ich unfassbar schade finde.
 

Benutzer144211 

Verbringt hier viel Zeit
Ich schließe mich CosmicGirl CosmicGirl vollkommen an.

Er ist respektlos dir gegenüber und von seiner Seite können weder Lust und Leidenschaft noch sonderlich viel Liebe mit im Spiel sein. Dass er jede liebevolle, zärtliche oder leidenschaftliche Geste deinerseits ablehnt spricht mMn Bände. Er will nicht angefasst werden, zeigt dir aber auch nicht WO und WIE er angefasst werden möchte - weil er es im Grunde genommen gar nicht Will. Er will nur seinen Druck loswerden und braucht dich als Toy dafür.
Irgendwann wird sich diese Haltung auch auf die restlichen Aspekte eurer Beziehung ausweiten - dass du es ihm dann nie recht machen kannst, er dir den nötigen Respekt und auch Liebe in keinster Weise mehr zeigt. So weit solltest du es nicht kommen lassen.

Sprich ihn darauf an und sag ihm, dass für dich Sex mehr ist als diese 3min Rein-Raus, dir Respekt und Zärtlichkeit fehlt und du lieber auf Sex verzichtest als das weiter mitzumachen. Du wirst ja sehen, wie er reagiert und das liefert dir dann auch die Anwort auf die Frage nach Trennung...
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Ich würde den Sex mal komplett weglassen - solange, bis ihr offen über alles miteinander geredet und euch mal ordentlich ausgesprochen habt. Über Dinge, die offensichtlich total falsch laufen und ihr ggf. ändern wollt. Ich weiß ja nicht, wieso du mit ihm schläfst und umgekehrt, wenn eigentlich keiner Lust drauf hat. :confused:

Sag ihm was dich stört und schlage ihm doch ein paar Veränderungen vor. Du kannst es dir ja auch aufschreiben...im Eifer des Gefechts entfällt einem sowas ja gerne mal.
 

Benutzer150060  (26)

Ist noch neu hier
Ich verstehe nicht wie das Sexualleben in einer Beziehung so sehr abflachen kann und zur "lästigen Pflicht" wird.

Ich denke, da stimmen auch andere Punkte nicht mehr.

Weil, wenn wirklich die Lust darauf verloren gehen kann, dann müsste doch das Selbe auch auf die Masturbation zutreffen - und da gibt es wohl niemanden der sagt "ach ich muss halt"

Also, stimmt sonst bei euch alles in der Beziehung?

Und 4 Jahre in eurem Alter sind schon WEIT überm durchschnitt :zwinker:


Ich verstehe es leider auch nicht, vor allem weil wir zu Beginn der Beziehung (bis vor 1 Jahr) so ein geiles Sexleben hatten.

Naja er sagt ja nicht "Ach ich muss halt kommen" es ist ihm allerdings scheiß egal wie er kommt, hauptsache er tut es.

Naja wie oben schon gesagt ist in der restlichen Beziehung auch der Alltag eingekehrt aber abgesehen davon stimmt alles. Er behandelt mich außerhalb unseres Sexlebens auch nicht so respektlos.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren