Systemkamera

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Der nächste Punkt stimmt definitiv, die FZ50 geht bis f12, was die FZ2000 schafft weiß ich gerade nicht.
Dass man die Blende bei Kameras mit kleinerem Sensor nicht so weit schließen kann, ist sinnvoll. Je kleiner der Sensor und die Pixel, desto früher ist man in einem Bereich, in dem Beugungseffekte an der Blende die Auflösung begrenzen und das Bild unscharf machen.
Ohne größere Recherche oder Rechnung bin ich mir ziemlich sicher, dass du bei einem 1/1,8"-Sensor bei f/12 schon längst im Bereich der Beugungsbegrenzung bist. Weiteres Abblenden würde also unweigerlich zu unscharfen Bildern führen.
 

Benutzer124657  (22)

Meistens hier zu finden
Die FZ2000 geht bis f11.
Off-Topic:

Ich wollte grade mal ein Beispielfoto zum Thema Tiefenschärfe bei der FZ2000 hochladen ... wie geht denn das?
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich wollte grade mal ein Beispielfoto zum Thema Tiefenschärfe bei der FZ2000 hochladen ... wie geht denn das?
Wenn's Dich beruhigt - ich hab auch nach der Funktion gesucht...

Rechts unten neben "antworten" und "Vorschau" ist ein Feld "Datei hochladen"...

Nach Möglichkeit Megapixelbilder auf webkompatible Größen runterrechnen...
 

Benutzer124657  (22)

Meistens hier zu finden
Danke! :grin:

Hier also das Foto:
P1050747_1.jpg
Aufnahmedaten:
Kamera: Panasonic Lumix DMC-FZ2000
Blende: f3,3
Belichtungszeit: 1/640 s
ISO: 2000
Brennweite (KB): 24 mm
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Danke! :grin:

Hier also das Foto:
Anhang anzeigen 46763
Aufnahmedaten:
Kamera: Panasonic Lumix DMC-FZ2000
Blende: f3,3
Belichtungszeit: 1/640 s
ISO: 2000
Brennweite (KB): 24 mm
Sowas ist ja praktisch mit keiner Kamera ein Problem. Größere Sensoren und lichtstarke Optiken machen sich im Bezug auf die Schärfenuntiefe wohl vor allem im Portraitbereich auf mittlere Distanzen bemerkbar.
Ist letztlich auch ein rein physikalischer Effekt, den man nicht effektiv umgehen kann.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren