Super eifersüchtig auf Model-Kommilitonin des Freundes

Benutzer120519  (30)

Benutzer gesperrt
Hallo ihr Lieben!

Ich bin seit längerem als Gast in diesem Forum unterwegs und möchte nun selbst aktiv werden, da ich ein Problem habe!

Ich (21) bin seit 1/2 Jahr mit meinem Freund (23) zusammen und es läuft meistens sehr gut, jedoch habe ich ein Eifersuchtsproblem. Es ist nämlich so, dass er mir offen gestanden hat, am Ende seiner letzten Beziehung (Ende war Mai 2011) untreu gewesen zu sein und zwar über einen längeren Zeitraum hinweg, da er und seine Ex räumlich getrennt waren und laut ihm die Beziehung sowieso am Ende gewesen sei. Ich war schon ziemlich geschockt, als ich dies hörte...
Da mein Freund wirklich attraktiv ist (modelt auch) wird er recht oft von Frauen angemacht, das ist ja ok, doch nun schreibt er wegen seinem Studium immer öfter mit einer sehr hübschen Kommilitonin. Die beiden planen auch gemeinsame Studienprojekte. Ich weiß, dass sie in Kontakt sind, da er es mir sagt und ich ja auch mitkriege, wenn er von ihr eine SMS bekommt und ich dabei bin. Die beiden haben fast täglich Kontakt, vor allem von ihm aus. Sie sieht mir wirklich ähnlich und ich weiß, das sie zu 100% sein Typ Frau ist (Typ Surfergirl)... das stört mich sehr, da wir auch ein paar kleine Probleme haben, da ich z.B. gerade Semesterferien habe und gerne ausgehe, er jedoch noch arbeiten muss (da nehme ich aber immer Rücksicht auf ihn und bleibe bei ihm, bin aber etwas zickig, da meine Freunde gerade ohne mich unterwegs sind) oder da er dazu neigt, meinen beruflich Erfolg abzuwerten, nur weil ich weniger Erfahrung als er habe, dafür aber Top-Noten (studiere Wirtschaftsmathe) und einen guten Nebenjob...Da denke ich, dass er vielleicht lieber einen Flirt ohne Probleme haben will...

Was meint ihr, wie soll ich das Thema ansprechen? Ich habe solche Angst, dass er untreu wird...=(

Eure Helena
 

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
Hi Helena,

Hm also schwierig. Auf der einen Seite wirfst Du gerade aus lauter Angst alle möglichen problematischen Faktoren Eurer Beziehung zusammen, obwohl sie nicht direkt in Zusammenhang stehen. Dadurch entstehen bei Dir nachvollziehbare Hirngespinste, die Dich verständlicherweise stressen.

Ich würde das ganze möglichst offen thematisieren, drüber sprechen, und versuchen, Absprachen zu treffen, die für beide umsetzbar und einsichtig sind.

Gruß, cocos
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn sie dir so ähnlich ist, warum sollte er sie dann lieber wollen als dich?
Seinen Typ Frau hat er mit dir dann doch schon zu 100%. :ratlos:

Die beiden sind scheinbar befreundet. Das ist nicht verwerflich.
Ich kann zwar verstehen, dass dich der Kontakt stört, aber unterbinden wirst du ihn nicht können.
Was genau möchtest du denn ansprechen?

Wie du selbst erkannt hast, hast DU das Eifersuchtsproblem. Es ist also auch deine Aufgabe, das zu lösen. Dein Freund kann dir da nicht helfen und das muss er auch nicht.
Du hast immerhin schon erkannt, dass du ein Problem hast. Das ist der erste Schritt.
Und grade wenn du doch so großen beruflichen ERfolg hast, dann hast du doch allen Grund, selbstbewusst durchs Leben zu gehen. :zwinker: Warum lässt du dir da von IHR die Show stehlen?
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Zum Problem 1:
-eure Beziehung ist ja nicht am Ende.
-richtig erkannt: Eigentlich gibt es da m.E. keinen Grund zur Eifersucht, oder?
- Er ist ja offen und ehrlich zu dir.
Zum 2.:
- Und wie wäre es, wenn du stattdessen auch mal mit Freunden weggehst wenn du Bock drauf hast anstatt bei ihm schlechte laune zu haben? Bringt euch doch beiden mehr..

Sie sieht aus wie du und ist 100% sein Typ? Glückwunsch, du bist voll sein Typ!
Vielleicht kannst du das Thema mal humorvoll ansprechen, so dass nicht gleich so viel Schärfe drin ist und er trotzdem kapiert: Gaaaanz sensibel sein, wenn´s um das Mädel geht (aber trotzdem nix verschweigen, oder?) , verboten wir ihm aber nichts (willst du vermutlich auch nicht, oder?)
 

Benutzer103327 

Sehr bekannt hier
Hallo Helena,

in welchem Zusammenhang hat er dir denn von der Untreue in seiner vorherigen Beziehung erzählt? :what:

Prinzipiell würde ich dir allerdings trotzdem raten: vertraue ihm. Ohne Vertrauen geht es nun mal nicht.
Hat er dir je Anlass zu Misstrauen gegeben?

Ich finde es ja lieb von dir, dass du "Rücksicht nehmen" willst, weil er arbeiten muss, aber das bedeutet doch nicht, dass du den ganzen Tag zu Hause rumhockst und auf ihn wartest!?
Da würde bestimmt jeder irgendwann auf merkwürdige Gedanken kommen (spreche da aus Erfahrung :ashamed:).
Geh trotzdem raus und unternimm was, wenn dir danach ist.
Dann machst du dir vielleicht nicht mehr so viele Gedanken über sene "Model-Kommilitonin" und bekommst bestimmt auch ein wenig Bestätigung :zwinker:
 

Benutzer108286  (27)

Meistens hier zu finden
Ich glaube nicht, dass die hübsche Kommilitonin das Problem ist.
Er hat dir über seine Vergangenheit berichtet, ja Vergangenheit, das heißt nicht, dass er zwangläufig wieder fremdgehen wird. Ich denke viel mehr, dass du einfach nur aus dem Schock über das, was er dir da erzählt hat angefangen hast dir irgendwas zusammen zu spinnen. Wenns nicht die hübsche Kommilitonin ist, dann die Kellnerin oder Nachbarin .. weißt du wie ich das meine?

Aus Angst stellt man sich manchmal die wildesten Szenarien vor. Vertrau ihm, so wie du es beschreibst hat er dir weder einen Grund gegeben noch irgendwelche Lügen erzählt. Durch sein offenes Verhalten zeigt er nämlich auch dir gegenüber sein Vertrauen!
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Natürlich nicht ansprechen. Dein geringes Selbstwertgefühl (was dich dazu veranlasst zu denken, dass sie besser für ihn wäre, als du) ist dein Problem und nur du kannst daran arbeiten.
 

Benutzer120519  (30)

Benutzer gesperrt
Hallo!
Vielen, vielen Dank für eure Antworten!

Ich würde gerne bei ihm ansprechen, dass ich mir solche Gedanken mache, ohne dass er sich vor den Kopf gestoßen fühlt und mich für so übertrieben eifersüchtig, wie ich nunmal bin :zwinker:
Ich bleibe mit ihm zu Hause, wenn er arbeiten muss, da er dafür das gleiche für mich tun wird, wenn im August mein Praktikum beginnt. Wir gehen auch zusammen aus und haben auch zu Hause viel Spaß, das ist kein Problem... das Problem ist wirklich meine große Angst, betrogen zu werden, da ich es bereits 2 mal erlebt habe...

@Krava: vielen Dank für deine Nachricht! Ich habe einfach Angst, dass er sie interessanter findet, da sie anscheinend immer viel Spaß zusammen haben und sie einfach wunderschön ist.

@little Miss: Ich habe das mit seiner Untreue zufälligerweise erfahren, da ich einen autobiografischen Text von ihm auf Spanisch übersetzte (war sein Wunsch für eine Art Bewerbung) und dort erfuhr, dass er mit einer Schwedin auf Reisen war, von der ich wusste, dass sie Sex gehabt haben und dann sah, dass diese Reise zu der Zeit stattfand, in der er noch mit seiner Ex zusammen war. Habe ihn dirket angerufen und er hat seine Untreue gestanden.
Ich geh auch viel raus, mache Sport, treffe meine Freunde, geh auf Konzerte und werde selbst auch oft angemacht, was mein Freund selbst nicht so toll findet, aber ich verbringe keine Zeit mit den Männern, die mich anmachen, das ist meist im vorübergehen auf der Straße...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
@Krava: vielen Dank für deine Nachricht! Ich habe einfach Angst, dass er sie interessanter findet, da sie anscheinend immer viel Spaß zusammen haben und sie einfach wunderschön ist.
Das heißt im Umkehrschluss, dass du nicht wunderschön bist (deiner Meinung nach) und dein Freund mit dir keinen oder zu wenig Spaß hat.

Ich geh auch viel raus, mache Sport, treffe meine Freunde, geh auf Konzerte und werde selbst auch oft angemacht, was mein Freund selbst nicht so toll findet, aber ich verbringe keine Zeit mit den Männern, die mich anmachen, das ist meist im vorübergehen auf der Straße...
Macht die Kommilitonin deinen Freund denn an? Woher weißt du das?

Die Fremdgehvergangenheit deines Freundes ist sicher nicht schön und es liegt an dir, dich zu entscheiden, ob du trotzdem mit ihm zusammen sein möchtest oder nicht. Es kann nicht so laufen, dass du bei jedem weiblichen WEsen, mit dem er Kontakt hat, in Panik gerätst und dich auf seine Vergangenheit berufst. Da musst du andere Wege für dich finden, wenn du die Beziehung weiter führen willst.
Dein Freund hat einen FEhler gemacht mit seiner Ex, das weiß er sicherlich auch, aber kein Mensch wird gerne mit seinen FEhlern konfrontiert. Und mit eurer jetzigen Beziehung hat seine Vergangenheit im Grunde ja auch gar nichts zu tun.
 
S

Benutzer

Gast
Begegne Menschen immer so unvoreingenommen wie möglich. Dein Freund kann nichts für deine Vergangenheit und das offene Gespräch mit dir über seine Untreue zeigt nur davon, dass er dir vertraut. Grund deshalb zu Zweifeln führt nur dazu, was du eigentlich vermeiden willst. Ändere dich, denn du hast ein Problem.
 
S

Benutzer

Gast
Hmm fassen wir mal zusammen:

- Du wurdest 2x betrogen
- Dein Freund war einmal (?) untreu; hat dies aber nicht von sich aus erzählt, sondern erst zugegeben, als Du ihn direkt darauf angesprochen hast
- Er sucht von sich aus fast täglich Kontakt zu einem Mädchen, mit dem er sich sehr gut versteht und die super aussieht.

Also, ich kann verstehen, dass Du bei dieser Sachlage misstrauisch bist (für mich wäre so eine Konstellation nichts). Deine Erfahrungen spielen auch eine große Rolle. Letztendlich bleibt Dir nichts anderes übrig, als zu lernen, ihm zu vertrauen. Du solltest Dir selbst aber auch Zeit geben und Dich nicht zu sehr unter Druck setzen.

Edit: Ich möchte noch etwas hinzufügen: Ja, es wäre gut, wenn Du an Deinem Selbstbewusstsein arbeitest, aber NICHT, um für Deinen Freund ein "problemloser Flirt" zu sein. Sondern damit Du Deinem Freund mal Paroli bieten kannst, wenn er Dich abwertet. Ich kann mir schon vorstellen, dass der feine Herr ein paar Allüren hat, weil er gut aussieht und ihm die Frauenherzen zufliegen. Du brauchst Dich dahinter nicht zu verstecken bzw. runtermachen lassen.

Es gibt auch viele Männer, die ihrerseits soviel Selbstbewusstsein besitzen und sowas gar nicht nötig haben :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R

Benutzer

Gast
Hmm fassen wir mal zusammen:

- Du wurdest 2x betrogen
- Dein Freund war einmal (?) untreu; hat dies aber nicht von sich aus erzählt, sondern erst zugegeben, als Du ihn direkt darauf angesprochen hast
- Er sucht von sich aus fast täglich Kontakt zu einem Mädchen, mit dem er sich sehr gut versteht und die super aussieht.

Also, ich kann verstehen, dass Du bei dieser Sachlage misstrauisch bist (für mich wäre so eine Konstellation nichts). Deine Erfahrungen spielen auch eine große Rolle. Letztendlich bleibt Dir nichts anderes übrig, als zu lernen, ihm zu vertrauen. Du solltest Dir selbst aber auch Zeit geben und Dich nicht zu sehr unter Druck setzen.
Sehe ich genauso.
Das ewige "Du hast kein Selbstbewusstsein"-Argument nervt mich langsam tierisch, damit macht man es sich verdammt leicht.
Ich würde da schon ein Auge drauf haben - du kennst deinen Freund am besten und kannst sicherlich sagen, wenn der Kontakt zu ihr nicht mehr nur rein freundschaftlich ist oder wenn er sich seltsam verhält, wenn es um sie geht.
 
S

Benutzer

Gast
Sehe ich genauso.
Das ewige "Du hast kein Selbstbewusstsein"-Argument nervt mich langsam tierisch, damit macht man es sich verdammt leicht.

Wenn das aber so leicht ist, warum schaffen viele nicht sich das anzueignen? Sicherlich ist das leicht gesagt aber es ist eben auch eine Tatsache. Das muss ja nicht immer schlecht sein, doch bei was willst du beim Gegenüber ansetzen?

Ich würde da schon ein Auge drauf haben - du kennst deinen Freund am besten und kannst sicherlich sagen, wenn der Kontakt zu ihr nicht mehr nur rein freundschaftlich ist oder wenn er sich seltsam verhält, wenn es um sie geht.

Zwischen Auge drauf haben und Eifersucht, die rational völlig unbegründet ist, liegt aber ein Unterschied. Was ist, wenn der Unterschied bei einer Schlussfolgerung oder Reaktion aber ausbleibt? Wenn sie etwas aufgrund emotionaler "Schwarzmalerei" Dinge verdreht und es dadurch nur noch schlimmer wird? Logische Konsequenz um das Problem zu beseitigen, wäre das der Freund den Kontakt abbricht. Halte ich für ziemlich schwachsinnig. Vorallem geht es hier ja nicht um die attraktive Person ansich, sondern um die Tatsache das die TS 2 betrogen wurde, es frage sich wieso, und das der Freund zugegeben hat schon mal untreu gewesen zu sein.

Ob die Dame nun hübsch und sein Typ ist, spielt meiner Meinung nach nur die zweite Geige. Ich glaub das jede Frau die potenziell mehr Kontakt mit dem Freund pflegt in das Raster fallen kann. Wo wir wieder an dem Punkt sind, was sie effektiv für sich selber tun kann. Denn es belastet ja nicht nur die Beziehung an sich, sondern auch die Person die unter Eifersucht leidet, beziehungsweise der Part der es zu spüren bekommt.
 
R

Benutzer

Gast
Wenn das aber so leicht ist, warum schaffen viele nicht sich das anzueignen? Sicherlich ist das leicht gesagt aber es ist eben auch eine Tatsache. Das muss ja nicht immer schlecht sein, doch bei was willst du beim Gegenüber ansetzen?
Ich meine eher, dass auch selbstbewusste Menschen eifersüchtig sein können - nicht, dass es leicht wäre, sich Selbstbewusstsein anzueignen. Aber nur die Tatsache, dass man selbstbewusst ist, schützt nicht automatisch vor Eifersucht.
 
S

Benutzer

Gast
Ich finde schon, dass es eine große Rolle spielt, ob die Dame sein Typ ist. Denn das ist doch die Grundvoraussetzung für einen möglichen Betrug. Trifft er sich mit einer Person, die er sexuell nicht anziehend findet, gibt es doch auch nichts, worüber man sich Gedanken machen sollte.

Helena, ist das Mädchen denn Single und/oder gräbt Deinen Freund an?
 
S

Benutzer

Gast
Ich meine eher, dass auch selbstbewusste Menschen eifersüchtig sein können - nicht, dass es leicht wäre, sich Selbstbewusstsein anzueignen. Aber nur die Tatsache, dass man selbstbewusst ist, schützt nicht automatisch vor Eifersucht.

Das nicht, nein aber es mildert doch ungemein die Auswüchse solcher Eifersuchtsattacken. Und bisweilen ist es auch der einzige Umstand der verändert werden kann, oder wie würdest du vorgehen, um Einfluss auf den Gegenüber auszuüben?

Ich finde schon, dass es eine große Rolle spielt, ob die Dame sein Typ ist. Denn das ist doch die Grundvoraussetzung für einen möglichen Betrug. Trifft er sich mit einer Person, die er sexuell nicht anziehend findet, gibt es doch auch nichts, worüber man sich Gedanken machen sollte.

Das mag zwar in die Karten spielen, das Aussehen, am Betrug ändert es aber nichts. Vielmehr ist es doch hier der störende Faktor weil sich TS mit der Kommilitonin vergleicht. Was prinzipiell total unnötig ist, denn sie ist die Person mit der der Freund eine Beziehung pflegt. Wenn sie nun identisch zu ihr ist, dann frage ich mich warum der Freund interesse an ihr zeigen sollte, wenn er es doch schon hat? Vielmehr dann doch nur, weil sie ihn unter Druck setzt, zickig wird und anstrengend. Dann kann ich die Beweggründe die zur Eifersucht führen nachvollziehen. Fakt ist aber, das sie es in der Hand hat ob es dazu kommt oder nicht. Die 2 Betrügereien in ihrer Vergangenheit lassen da vielleicht auch Rückschlüsse zu. Womit nicht gesagt ist, das sie daran schuld hätte.
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Das nicht, nein aber es mildert doch ungemein die Auswüchse solcher Eifersuchtsattacken. Und bisweilen ist es auch der einzige Umstand der verändert werden kann, oder wie würdest du vorgehen, um Einfluss auf den Gegenüber auszuüben?
Meine Vorgehensweise dürfte hier irrelevant sein, da sie lautet, nur noch eine Beziehung zu einem Mann einzugehen, bei dem ich gar nicht erst ständig eifersüchtig sein muss.
Ich würde von mir behaupten, ein gutes Ego zu haben, dennoch war ich in 2 meiner Beziehungen recht eifersüchtig - und beide Male hat es sich hinterher als berechtigt herausgestellt. In den anderen Beziehungen hingegen war ich nie eifersüchtig und das lag nicht daran, dass die Männer hässlich waren oder keine Frauen als Freunde hatten. :zwinker: Ich höre da eben nur noch auf mein Bauchgefühl, das hat mich bisher nie getäuscht.
 
S

Benutzer

Gast
Was prinzipiell total unnötig ist, denn sie ist die Person mit der der Freund eine Beziehung pflegt.

Ja, NOCH :zwinker: Ich finde es etwas blauäugig, in _diesem_ Fall das Misstrauen als Selbstbewusstseinsproblem zu deklarieren. Das passt vielleicht dann, wenn der Freund eine unbefleckte Vergangenheit hat, kein Frauentyp ist und nicht ständig Zeit mit einem tollen Mädchen, das zufälligerweise genau sein Typ ist, verbringen will. Ich möchte auch nicht den platten Spruch bringen: "Einmal untreu, immer untreu", aber dass Menschen, die schon einmal untreu waren, also eine gewisse moralische Schwelle übertreten haben, eher dazu tendieren, finde ich nicht abwegig. Natürlich trifft das nicht auf jeden zu, aber bedenken sollte man es schon (vor allem, wenn die Beziehung sooo frisch ist, dass man eigentlich nur Zeit mit der Angebetenen verbringen will :zwinker: ).

Es kann auch sein, dass der Freund den Fehltritt nicht gebeichtet hat, weil er die TS nicht unnötig beunruhigen wollte. Das können wir nicht beurteilen, Helena kennt ihren Freund am besten. Wir können lediglich Gedankenanstöße geben und deshalb wollte ich ihr signalisieren, dass ihre Reaktionen nicht ungewöhnlich sind.

Wenn sie nun identisch zu ihr ist, dann frage ich mich warum der Freund interesse an ihr zeigen sollte, wenn er es doch schon hat?

Wie kann ein Mensch identisch zu einem anderen sein? Die Gemeinsamkeit der beiden Mädchen ist doch, dass sie ihm beide gefallen. Und wenn dieses andere Mädchen seinem Ego besser tut (vielleicht hat sie weder Topnoten noch einen guten Nebenjob, das scheint er ja bedrohlich zu finden), hätte sie einen Vorteil.

Das sind natürlich alles nur Spekulationen und wir kennen weder Persönlichkeit noch Verhalten des Freundes. Wie Riot schon sagte, sie soll es beobachten und gucken, was die Zeit bringt.

Vielmehr dann doch nur, weil sie ihn unter Druck setzt, zickig wird und anstrengend. Dann kann ich die Beweggründe die zur Eifersucht führen nachvollziehen. Fakt ist aber, das sie es in der Hand hat ob es dazu kommt oder nicht. Die 2 Betrügereien in ihrer Vergangenheit lassen da vielleicht auch Rückschlüsse zu. Womit nicht gesagt ist, das sie daran schuld hätte.

Aha. Das wird ja immer besser hier. :what:
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Off-Topic:
Meine Vorgehensweise dürfte hier irrelevant sein, da sie lautet, nur noch eine Beziehung zu einem Mann einzugehen, bei dem ich gar nicht erst ständig eifersüchtig sein muss.
Ich würde von mir behaupten, ein gutes Ego zu haben, dennoch war ich in 2 meiner Beziehungen recht eifersüchtig - und beide Male hat es sich hinterher als berechtigt herausgestellt. In den anderen Beziehungen hingegen war ich nie eifersüchtig und das lag nicht daran, dass die Männer hässlich waren oder keine Frauen als Freunde hatten. :zwinker: Ich höre da eben nur noch auf mein Bauchgefühl, das hat mich bisher nie getäuscht.

Bedeutet, kommt Eifersucht in dir Hoch, dann beendest du die Beziehung oder wie stellt man das am Anfang von vornerein fest, das es nicht so sein wird? Keine begehrten Männer kennen lernen oder nur Männer mit wenigen Kontakten zu Frauen? Ich finde schon das einzelne Ansichten hier relevant sind, denn aus was soll die TS sonst ihre Schlüsse ziehen können. Beziehungsweise wie soll sie sonst einen Weg aus der Misere finden?

Für meinen Teil hat Erfersucht so eine selbst prophezeienden Faktor. Wenn ich mir ständig die untreue meines Partner einrede, dann wird es wohl auch so passieren. Ob das nun bedingt durch unterbewusste Signale dem Partner gegenüber stattfindet oder durch die Situation an sich ausgelöst wird, beziehungsweise der Partner nen Hang zur Untreue hat. Am Betrug selber kann man nichts ändern, wenn es passiert passiert es. Die Frage ist wie ich mit diesem Betrug umgehe und ob ich zulasse, das mich Erlebtes ein Lebenlang verfolgt. Oder ob ich irgendwann drüber stehen kann, es zwar als scheiße empfinde und nicht begrüße aber es nicht dazu kommen lasse, das evtl. gut funktionierende Beziehung deswegen scheitern.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Also, in meiner Beziehung zählt Eifersucht durchaus auch als ein berechtigtes Gefühl und wird nicht einfach so weggewischt. Wäre mein Freund aus irgendwelchen, einigermaßen nachvollziehbaren Gründen eifersüchtig, wäre ich durchaus bereit, den Kontakt ein klein wenig einzuschränken oder zumindest nicht weiter auszubauen. Freunde habe ich genug, da muss ich nicht unbedingt meinen besten Freund in jemandem suchen, auf den mein Freund eifersüchtig ist. - Aber, ich weiß schon, das ist ja so unendlich einschränkend. :rolleyes:

Ich schließe mich Starla und Riot an. - Auch einfach einmal darüber zu reden, finde ich nicht so falsch. Vielleicht merkt der Freund der TS gar nicht, wie sie sich fühlt, und allein das Wissen, dass ihre Gefühle ernst genommen werden, nehmen ihr womöglich einen guten Teil der Eifersucht. Mir ginge es jedenfalls so.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren