Suizidversuch eures Partners: würdet ihr ihn danach verlassen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Wenn jemand einen Suizidversuch unternimmt, ist das ein Schock für alle. Besonders der Lebenspartner dürfte am meisten geschockt sein :ratlos:
Wenn euer Partner einen Suizidversuch unternehmen sollte, würdet ihr ihn danach verlassen, weil dieser Versuch davon zeugt, dass er mit euch nichts mehr zu tun haben will? Oder würdet ihr zu ihm stehen damit er eine seelische Stütze in der nächsten Zeit hat? Oder weil ihr ihn trotz alledem liebt?
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Ein Suizidversuch zeugt von grosser seelischer Not und hat meist nichts damit zu tun, dass der Betroffene sterben will, weil er mit seinem Umfeld nichts mehr zu tun haben will. Es sind nicht rationale Überlegungen, die zu diesem Schritt, dem Versuch führen sich das Leben zu nehmen. Deshalb wäre es auch falsch zu behaupten, dass der Betroffene egoistisch gehandelt hat, weil er seine liebsten Menschen im Stich lassen wollte und voller Trauer zurückgelassen hätte, wenn ihm der Versuch geglückt wäre.

Deshalb fände ich es viel eher egoistisch, wenn der Partner sich deshalb von dem Betroffenen trennen würde, statt diesem eine Stütze zu sein. Ich könnte dies aus Sicht des Partners aber trotzdem verstehen, falls er eben nicht nur mit dem Suizidversuch, sondern auch mit einer der Tat zugrundeliegenden psychischen Erkrankung auf Dauer nicht zurecht kommt es deshalb gar nicht schafft dem Partner eine Stütze zu sein.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich würde meine Partnerin zu einem Therapeuten schleifen, koste es, was es wolle. Wenn ich einmal in einer Beziehung bin, möchte ich sie nicht verlieren, kann aber unter Umständen nicht so für sie da sein, wie sie es vielleicht braucht. Nachdem der Therepeut mit ihr fertig ist, leg ich mich dann auf die Couch und frag ihn, was zu tun ist. Schreckliche Vorstellung.

Wenn ihre Depressionen, die sie vermutlich in die Suizidversuche getrieben haben, aber nicht besser werden und ich merke, wie ich geistig bereits selbst kaputt gehe, würde irgendwann ein Punkt erreicht werden, wo ich mich aus Selbstschutz von ihr trennen müsste. Ab diesem Punkt macht eine Beziehung dann auch keinen Sinn mehr: weder für sie noch für mich.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Pauschal verlassen würde ich meinen Partner sicher nicht, aber gewisse Bedingungen würde ich an das Weiterführen der Beziehung schon stellen, z.B. eine Psychotherapie.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren