Suche Übersetzer Mann-Deutsch - Deutsch-Mann

Benutzer103300 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal Jemand, der mir das männliche Verhalten erklärt. Denn ich weiß bei dem, von dem ich nachfolgend schreiben werde, einfach nicht, woran ich bin.

Also, los gehts (Und ja, es wird etwas länger...).

Es geht um meinen Arbeitskollegen. Er und ich sind beide Single und wir finden uns Beide gut. Soweit so gut möchte man denken - ist es aber nicht.

Er und ich haben auf der Arbeit an sich nicht soviel miteinander zutun, da zwei vollkommen unterschiedliche Abteilungen, da aber mein Chef und er befreundet sind, hatten wir hier und da schonmal flüchtigen Kontakt. Seit etwa einem halben Jahr haben wir mehr Kontakt, seit drei Monaten haben wir die Handynummer vom jeweils anderen. Hatten dann mal ne Weile recht intensiven Kontakt, dann ist das Ganze aber wieder "im Sande verlaufen".

Ich hatte eigtl schon mit der ganzen Sache abgeschlossen und war dabei mich neu zu orientieren, als der letzte Donnerstag kam. Wir waren mit ein paar Kollegen auf einem Weinfest. Während des Weinfestes gab es weder Blickkontakt noch haben wir uns unterhalten und ich dachte mir "Prima, das läuft ja genau so, wie ich es erwartet hab, also kann ich definitiv damit abschließen". Später dann zogen er, ein paar Kollegen und ich noch weiter. Und so kamen wir dann auch wieder ins Gespräch, es gab Körperkontakt wie z.b. den Arm des anderen berühren oder die Hand um die Hüften legen und solche Sachen. Im Laufe des Abends kamen wir uns immer näher und unterhielten uns gut. Bis, ja, bis er dann fragte, ob er mich küssen dürfe. Mein Herz hat Luftsprünge gemacht. Wir haben uns also dann geküsst und viel miteinander gekuschelt. Er meinte, ich sei ein Schatz, sein Herz hat geklopft wie verrückt und er meinte, er würde sich sehr wohlfühlen mit mir.

Um das gleich mal klarzustellen: Wir waren nicht sturzbetrunken! Wir waren Beide maximal ein wenig angetüdelt, aber mehr nicht, also vollkommen Herr unserer Sinne. Noch dazu ist er ein sehr schüchterner Mensch, wirkt nach aussen hin stark und arrogant, ist aber ein ganz zerbrechliches Wesen nach innen. Er ist also kein Aufreißer!

Hatten uns dann verabredet für den nächsten Tag, uns zu treffen. Dann sagte er ab - weil es ihm nicht gut gehen würde. Okay, habe ich akzeptiert. Hatten uns dann für Sonntag verabredet. Sonntag dann schrieb er mir, dass er sich das hätte durch den Kopf gehen lassen und dass er momentan nicht wüsste, ob er eine Beziehung haben wollen würde, weil er Angst hätte verletzt zu werden. Da war ich natürlich erstmal am Boden zerstört.

Er meinte dann, er wolle ein paar Tage Bedenkzeit und sich dann melden. Bislang hat er es noch nicht getan, was aber vollkommen okay ist. Montag hab ich ihn auf ein Eis eingeladen. Dienstag hat er den ganzen Tag vor meinem Bürofenster gearbeitet (er ist einer der Elektriker hier in der Firma, springt daher überall mal rum). Und er hat immer wieder verstohlen zu mir hoch geschaut. Immer und immer wieder.

Ich weiß einfach nicht, wo sein Problem ist (und ob das, was er mir als Problem genannt hat, wirklich so ist und kein vorgeschobener Grund). Okay, er möchte nicht verletzt werden, aber will er sich nun sein ganzes Leben abkapseln? Er WEISS, dass ich auf ihn stehe, er steht auf mich, da ist die Möglichkeit, verletzt zu werden, schonmal um ein Vielfaches geringer, als wenn er nicht wüsste, wie ich über ihn denke.

Ich mein - wir wollten uns nur auf nen Kaffee treffen! Das bedeutet nicht, dass wir nächste Woche heiraten!! Er hat sich Donnerstag sehr wohlgefühlt, hat er selbst gesagt. Sein Herz hat geklopft wie wild.
Dann die verstohlenen Blicke, von denen er wohl dachte, ich würde sie nicht bemerken. Wenn er sich nicht sicher ist, warum tut er dann sowas?

Ich würd ihn gern näher kennenlernen. Ein paar Mal treffen, schauen, was draus wird. Mein Chef, der uns beide gut kennt (ich habe ein freundschaftliches Verhältnis zu ihm), meinte, wir würden absolut perfekt zusammenpassen.

Ich weiß nicht, warum er sich so verschließt, dass er sich noch nicht mal auf nen Kaffee treffen will und wie ich mich nun weiter verhalten soll...denn ich würd schon gern wissen, wie er sich entscheidet, nur mit der Holzhammermethode a la "Nu sach an wat Sache is" komme ich bei ihm denke ich nicht weiter, das würde ihn verschrecken.

Was meint ihr?

Vllt sollte ich unser "Verhältnis" noch ein bisschen deutlicher machen. Weil es nicht nur so ein Ding von ein paar Wochen oder Monaten ist oder einfach nur irgendeine Flirterei unter Kollegen so nach dem Motto "Oohh geil, Firmenfest, die mach ich mir klar".

Ich arbeite seit fünf Jahren in der Firma und bin vor etwa 2 1/2 Jahren in die jetzige Abteilung gewechselt. Und da ist er mir schon aufgefallen. Da ich aber bis vor etwa einem Jahr immer vergeben war, waren mehr als ein paar "schmachtende" Blicke nicht drin. So wie ich im Nachhinein von meinem Chef erfahren hab, bin ich ihm, also meinem Kollegen, wohl auch recht kurzfristig, nachdem ich hierhin gewechselt bin, aufgefallen. Also "schleichen" wir quasi schon mehrere Jahre umeinander rum.

Nur kam von ihm aus lauter Schüchternheit und Angst vor nem Korb nix und von mir nichts, weil ich ja vergeben war.

Er ist allgemeinhin ein zurückhaltender Mensch und eher jemand, auf den man zugehen muss.

Als ich dann Single wurde und einige Zeit ins Land ging und sich kein "passender Kandidat" fand, hatte mein Chef meinen Kollegen vorgeschlagen, weil er halt der Überzeugung ist, dass wir richtig gut zusammenpassen.

Joah und so nahm das Ganze dann seinen Lauf. Das halt nur zur Verdeutlichung. Es ist eben mehr als nur irgendeine Flirterei unter Kollegen.

Ich würde ihm schon gern sagen, was ich denke. Aber hier auf der Arbeit ist das echt blöd, weil wir hier nirgends wirklich ungestört sind und alles so zwischen Tür und Angel abhalten müssten - andererseits hat er Bammel vor nem Treffen...ein Teufelskreis! Einzige Möglichkeit wäre dann noch ein Telefonat, wobei ich ihm auch gern in die Augen sehen würde. AAAHH!!

Ich mein - er kanns nicht leugnen, dass er interessiert ist, nach Donnerstag sowieso nicht mehr - sonst hätte sein Herz den Abend nicht so arg geklopft (das Ding von wegen ich sei ein Schatz, will ich nu ma ned unbedingt auf die Goldwaage legen. Aber dass sein Herz so geklopft hat...hmm...oder ist das bei Euch Männern nicht so, dass ihr nur Herzklopfen bei einer für Euch wichtigen Person bekommt?).

Ich hab halt keinen Plan, wie ich das anstellen soll - zumal er ja gesagt hat, er wolle sich melden. Eigtl will ich ihn "kommen" lassen und nicht schon wieder die Initiative ergreifen...

Meint Ihr, ich sollte bis nächsten Mittwoch oder so mal noch abwarten und wenn dann nichts kommt, ihn mal während der Arbeitszeit anrufen und fragen, ob er mal nen Moment hat?

Oder ist das alles vergebene Liebesmüh, weil er doch eigtl nich will, nur nich den Mumm hat, mir das zu sagen?

Liebe Grüße und Danke fürs Durchlesen,

Nicole
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Komplizierter potenzieller Start.. wird sich sicherlich nicht wesentlich vereinfachen, meiner Erfahrung nach.

...dass er momentan nicht wüsste, ob er eine Beziehung haben wollen würde, weil er Angst hätte verletzt zu werden.

Ist natürlich eine sehr ambivalente Aussage. Man kann ja sagen "Ich will keine Beziehung" und es so stehen lassen, aber die Ergänzung mit der Angst wirkt natürlich ein bisschen relativierend und ist sicherlich das, was - neben seinem Verhalten - deine Hoffnung aufrecht hält.

Ich denke, man kann aus der Aussage nicht wirklich schließen, ob er sich einlassen würde oder nicht, in jedem Fall wird es für dich nicht leicht und wenn du das ganze mitmachen willst, musst du einen klaren Standpunkt einnehmen. Wenn ein "Beziehungspartner" sich unsicher verhält und der andere ähnlich unsicher ist oder sich davon verunsichern lässt, dann ist es kaum möglich, gemeinsam Stabilität zu finden. Wenigstens einer sollte sicher und klar sein. Erfordert natürlich viel Anstrengung von demjenigen und die Erfolgsaussichten sind da auch völlig unklar, denn die Auswirkungen von Angst auf einen Menschen sind relativ unberechenbar.

"Nu sach an wat Sache is"

Finde ich gar nicht so schlecht.. nicht gleich bezogen auf euer Verhältnis, aber auf das geplante Treffen.
Du hast es nicht nötig, dich ständig versetzen zu lassen und du zeigst damit, dass du nicht alles mit dir machen lässt.
Sollte er dann dabei bleiben, dass er das nicht hinkriegt oder dich wieder versetzen, dann würde ich auch auf Flirtversuche nimmer eingehen, denn dann läuft das alles vermutlich eh nur auf monatelanges Gefühlschaos und verschwendete Zeit und Liebesmühe hinaus.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Hi,

weiß er eigentlich, daß Du solo bist? Wenn ja, weiß er es zu 100%?

Sonntag sagt er, daß er ein paar Tage Bedenkzeit braucht, warum fragst Du dann direkt am Montag, ob Ihr ein Eis essen geht? Groooßer Fehler.
Du setzt ihn von Anfang an unter Druck. Er ist wohl eher ein in Beziehungsdingen vorsichtiger und zurückhaltender Mann. Das spricht dafür, daß er eine wirkliche und ernsthafte Beziehung möchte.
Vielleicht ist er ja in der Vergangenheit enttäuscht worden.
Außerdem: Du schreibst selbst, daß auch Du es eigentlich schon abgeschrieben hattest. Das wird er gemerkt haben. Und dann auf einmal die 180°-Drehung letzten Donnerstag. Das kann jeden Mann, auch, ich sag 'mal: forschere, verwirren und unsicher machen, was das denn jetzt bedeuten mag.

Lass ihm ein bißchen Zeit und Luft, ich habe den Eindruck, er ist es wert. Und wird Dir, wenn er wirklich nicht will, das auch bald sagen.
Respektiere seine momentane Grenze, ich bin mir sciher, die wird sich ganz schnell verschieben, zu Deinen Gunsten.

Viel Glück und Geduld
Mark11
 

Benutzer105123 

Öfters im Forum
bin zwar eine frau aber solche typen kannst du gleich vergessen, auch wenig alkohol reich schon aus um in heiß zu werden und sich die erste zu schnappen die einem gefällt hatte früher als frau auch schon solche abende und hatte dann nie zeit für ein weiteres treffen einfach weil ich an diesen abenden in knutsch-laune war und echt keinen bock auf irgendwelche beziehungen war... und wenn mich dann der typ auch noch mit nachrichten bombardiert hat dann hatte ich erst recht keinen bock mehr
 

Benutzer103300 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

danke für Eure Antworten!

Als erstes: Wegen dem Eis, ich hätte es noch verdeutlichen sollen, ich hatte für meine Kollegen in der Mittagspause ein Eis geholt, weil es ja so furchtbar warm war. Hatte ihn dann gefragt, ob er auch eins will, was er bejaht hat. Er hat sich das Eis dann abgeholt, wir haben zwei Sätze miteinander gesprochen und dann haben sich unsere Wege wieder getrennt. Es war nicht so, dass ich ihn in eine Eisdiele "gezerrt" habe.

Jetzt aber mal zu den einzelnen Beiträgen:

@ Syleena: Also dass da irgendwas schief gelaufen ist in seiner Exbeziehung weiß ich von 3 voneinander unabhängigen Quellen und von ihm. Daher muss da irgendwas gewesen sein.

Ist nur die Frage, hat er jetzt wirklich Angst oder schiebt er es nur vor, um, wie Du schon sagst, seine Absage zu relativieren.

Hmm...wenn er mir sagen würde/könnte, dass er mich will, aber noch ein bisschen Zeit braucht, wäre das für mich okay, damit könnte ich arbeiten. So, wie er jetzt verfährt, kann ich jedoch nicht damit leben. Meine letzte Beziehung ist ziemlich beschissen gewesen, es sind Dinge passiert, die niemals in einer Beziehung hätten passieren dürfen und auch ich habe Angst, dass mir das nochmal passiert. Eine Zeit lang habe ich mich auch abgeschirmt, aber dann kam für mich der Punkt, wo sich das gewendet hat. Da habe ich meine Angst auch überwunden und habe mir gesagt "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt", war mir der Gefahr, verletzt zu werden, vollkommen bewusst. Aber ich kann nicht "gewinnen", wenn ich nicht ein bisschen was investiere.

Langer Rede kurzer Sinn - entweder ich will und kann das dem Anderen auch so sagen, auch, dass ich evtl noch Zeit brauche, oder aber ich will nicht und stehe dann auch dazu und flirte den Anderen nicht wieder ständig an, obwohl ich genau weiß, dass ich nicht will.

Dass es nicht leicht wird, dessen bin ich mir bewusst. Und ich wäre auch bereit, zu warten. Jedoch müsste da von ihm auch ein klitzekleines Bisschen kommen, damit ich weiß, ich warte nicht vollkommen umsonst.

Wie soll ich es denn wegen dem Nachfragen für ein Treffen am Geschicktesten anstellen? Klar, DIE Variante gibt es dafür nicht, aber vllt hast Du ja eine Idee. :smile: Und ebenso klar, wenn er dann wieder absagt, dann werde ich mich auch von ihm distanzieren. Alles andere wäre, wie Du schon schreibst, vergebene Liebesmüh.

@ Mark11: Ich bin mir sicher, dass er zu 100% weiß, dass ich Single bin. Es sind während der Singlezeit zwar mal ein paar Dinge mit anderen Männern gelaufen, aber ich wüsste nicht, woher er das wissen sollte, zumal das nichts Ernsthaftes war.

Mit dem Eis habe ich ja schon erklärt.

Dass er ein Mensch für ernsthafte Beziehungen ist, das stimmt, das sagte er selber auch und auch Freunde von ihm, entweder 100% oder 0%, halbe Sachen würde es für ihn nicht geben. Und das schätze ich auch an ihm. Auch dass er lieber jetzt, wo noch nichts Wirkliches passiert ist, eher auf die Bremse tritt, als dass er sagt "Jawollja, auf in den 'Kampf'" und dann nach nem halben Jahr Bedenken äußert und die Beziehung beendet.

Diese 180°-Drehung, das ging ja nicht (nur) von mir aus. Wir hatten die Wochen davor keinen Kontakt, weshalb ich das Ganze abgeschrieben hatte und mit 0 Erwartungen hingefahren bin, auch, nachdem er zwei Tage vor dem Fest eine SMS geschrieben hatte, ob ich mich denn schon freuen würde auf das Weinfest. Er war es dann, der den "Erstkörperkontakt" hergestellt hat, mit dem Gespräch angefangen und er war es auch, der mich gefragt hat, ob er mich küssen darf (was ich sowieso echt toll fand, statts mich da zu überfallen, fragt er vorher :smile: ). Die Unterhaltung war das Einzige, womit ich gerechnet hatte.

Meinst Du er wollte, wenn er es wirklich gemerkt hat, dass ich das schon eher abgeschrieben habe, "testen", ob es denn wirklich so ist? Oder ob da noch "was geht"?

Zeit lassen schön und gut, aber ich kann und will jetzt auch nicht noch Wochen oder Monate warten, bis er von sich aus ankommt, weißt Du? Ich hänge hier in einer absoluten Schwebeposition, was mich echt nervt. Wie schon oben geschrieben, würde ich ihm ja Zeit lassen, wenn ich wenigstens ein klitzkleines Zeichen von ihm bekommen würde.

Zumindest ein Treffen sollte doch drin sein oder meinst Du nicht?

@ Jessy: Hast Du meinen Beitrag richtig gelesen? Bei uns ist das was Anderes als diese typischen "Weinfest/Firmenveranstaltung/whatever" - "Ich reiß mir die Nächstbeste auf für diesen Abend". Zumal er auch kein Aufreißer ist, sonst hätte er wohl entweder das Treffen wahrgenommen oder mich den Abend schon mit zu sich nach Hause genommen und "vernascht".

Und mit Nachrichten bombardieren tu ich ihn schon garnicht, habe ich das irgendwo geschrieben? Es gab nur diese Eis-Sache, ansonsten lasse ich ihn vollkommen in Ruhe, keine SMS (auch keine "Hallo wie gehts"-SMS), keine Mail, keine Anrufe, garnichts.

Liebe Grüße
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich mein - wir wollten uns nur auf nen Kaffee treffen! Das bedeutet nicht, dass wir nächste Woche heiraten!! ...

Ich würd ihn gern näher kennenlernen. Ein paar Mal treffen, schauen, was draus wird.
Das würde ich ihm wohl genau so sagen. Dass Du selbst nicht sofortige Treueschwüre erwartest oder denkst, dass Ihr jetzt schon ein Paar seid, dass Du aber interessiert wärst, Dich mit ihm zu treffen und mal zu schauen, was Ihr füreinander werden könnt.

Ich würde ihn nächste Woche entweder in der Firma kurz ansprechen oder anrufen. Und da auch gar nicht ein langes Gespräch anvisieren, sondern ihm kurz Deinen Standpunkt mitteilen - ohne Forderung und Erwartung, sondern eben als Auskunft. Könnt ja sein, dass er zwar will, aber fürchtet, dass Du die Knutscherei schon als klares "Wir sind fast zusammen" ansiehst - oder dass er denkt, Du seist jetzt schon richtig verliebt und er würde Dich verletzen, wenn er nach weiteren Treffen einen Rückzieher macht.

Oder er fürchtet, dass Du bei weiteren Treffen ihn doch nicht mehr für so interessant hältst, ihn abservierst, womit ER nicht klarkäme, weil er schon verknallter ist, als er will...

Irgendwelche Rar-mach-Spielchen ließe ich definitiv bleiben nach Deiner Beschreibung seines Wesens/Verhaltens. Klar kann man die Schiene fahren, dass er sich zu melden hat und ggf. nicht genügend Interesse hat, wenn er es nicht tut. Vielleicht bedarf es hier aber der Ermunterung, dass er gern sein Interesse zeigen darf und Du das nicht als Verlobungssignal siehst, Dich aber über weiteren Kontakt freust.

Motto: Schaun, was passiert.

berge: "schaun was passiert" - live im grünen salon :zwinker:
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Hi nochmal,

OK, mosquito hat eigentlich schon Alles geschrieben. Genau so würde ich das auch angehen an Deiner Stelle.

Und ganz wichtig, obwohl auch schon gesagt: viele Männer beherrschen diese Rar-mach-Spielchen nicht, sie kommen oft auch gar nicht erst auf die Idee, schon mitten in so einem Spiel zu sein, sollte das die Frau so inszenieren. Alles was dann passiert, ist, daß sie sich schneller zurückziehen, als die Frau den nächsten Zug machen kann. Also lass es bitte. Ich denke, er ist ein Typ, der Dir schon die Wahrheit sagen wird, aber ich denke auch, Du wirst ihn am Anfang etwas anschubsen müssen.

Viel Glück!
Mark11
 

Benutzer103300 

Sorgt für Gesprächsstoff
hmm der beitrag ist gekillt worden...ich schreibs nochmal...

also...morgen ist die woche rum, die er sich als bedenkzeit nehmen wollte...ich tu mich schwer damit, zu glauben, dass er wirklich interesse an mir hat...wobei ich aber auch sagen muss, ich kenne einen solchen typ mann nicht. bisher bin ich immer ganz gut damit gefahren, wenn ich danach gegangen bin, wie oft und ob sich der kerl meldet. ich kann einfach nicht so wirklich glauben, dass es bei ihm anders sein soll...andererseits hab ich schon von einigen leuten gehört, dass er eben ein mensch ist, auf den man eher zugehen muss.

es imponiert mir einfach unheimlich, dass er (soweit ich ihn nun kenne) kein oberflächlicher mensch ist. nicht so ein macho, der sich "durch die weltgeschichte vögelt", wie man es sonst von männern in seinem alter (wird 25 dieses jahr) erwarten KÖNNTE. dass nicht jeder so ist, das weiß ich. aber ich habe in der letzten zeit soviele oberflächliche männer kennengelernt, dass es eine wohltat ist, dass er anders ist oder sein könnte. er wirkt nach aussen unnahbar und arrogant - hat aber ein herz aus gold und ich schätze ihn auch so ein, wenn er eine freundin hat, gibt es nur diese für ihn und nicht noch "hier und da" eine.

ich mag diese "rar-mach-spielchen" auch nicht wirklich. jedoch sollte doch auch vom gegenüber ein bisschen was kommen, oder?

der kontakt ging bislang fast nur von mir aus. er hatte zwar als erstes meine handynummer (durch meinen chef bekommen), er wollte sich auch melden, aber der kontakt kam erst zustande, als ich mir seine handynummer hab geben lassen und ihn angeschrieben habe.

er hat aber immer auf meine sms oder so reagiert. es kam nie vor, dass er nicht reagiert hat. und wenn er z.b. ne sms geschrieben hat, dann war das auch immer ausführlich, also ausführlich geantwortet, gegenfragen gestellt und und und. also kann er ja garnicht sooo uninteressiert sein. sonst hätte er doch entweder nur knapp oder garnicht auf meine kontaktaufnahmen reagiert, oder?

er hatte mir donnerstag auch noch folgendes gesagt: er hätte sich bei mir gemeldet, als er meine handynummer bekommen hat, aber er hätte sich halt gewundert, warum ich "auf einmal" interesse gehabt hätte und wollte daher erstmal sehen, wie sich das ganze entwickelt. außerdem hätte ich ihm im dezember, wo wir mit vielen kollegen unterwegs waren, kein "zeichen" gegeben. das habe ich ihm dann aber so erklärt, dass ich zum einen die einzige war, die nüchtern war und er und alle anderen kollegen wirklich sturzbetrunken waren und ich daher seine versuche nicht wirklich ernstgenommen habe, eben weil es das klischee "firmenfeier - ich reiß mir ne kollegin auf" voll erfüllt hatte und ich da nicht wusste, dass er eben nicht "so einer" ist. er meinte halt, er wollte erstmal sehen, was da nu passiert und mein chef hatte wohl auch irgendwas gesagt von wegen "ich würde nicht ewig warten" und da wollte er dann erstmal schauen was "nicht ewig" denn überhaupt bedeutet.

ob ich das glauben soll, weiß ich nun nicht...es würde theoretisch zu seinem charakter passen, dass er eben vorsichtig ist und bedacht ist und so, andererseits kann er ja viel erzählen.

ich würde ihm auch jetzt gerne ne sms schreiben. einfach nur, wie sein wochenende war und was er für morgen und übermorgen noch so geplant hat, allerdings könnte das auch nach hinten losgehen, dass er sich dann denkt "oookeee, nu schreibt sie mir ne sms, wann kommt die frage, wie ich mich entschieden habe?" - obwohl ich die frage nie per sms stellen würde, aber das weiß er ja nicht.

ich werde ihn auf jeden fall nächste woche mal kontaktieren. aber ich werde ihm dann vorschlagen, dass wir uns irgendwo treffen, wo wir ungestört sind, weil ich würds ihm schon gern sagen, wenn ich dabei in seine augen schauen kann und sowieso ist das am telefon echt blöd, da ist man im stress, die kollegen hören womöglich zu und und und.

haaach...ich würd halt gern glauben, dass er wirklich interesse hat...und nur n bisschen angeschubst werden muss... :-/

liebe grüße :smile:
 

Benutzer103300 

Sorgt für Gesprächsstoff
...ich nochmal. bislang kein lebenszeichen von ihm. ich bezweifele echt immer mehr, dass er wirkliches interesse hat...ich mein...er weiß, dass ich noch auf eine antwort von ihm warte...warum zögert er das dann so künstlich hinaus? okay, ich kann da nur von mir ausgehen...aber entweder ich will mit jmd zusammen sein/jmd kennenlernen oder ich will es nicht. ein dazwischen gibt es nicht. keine ahnung. irgendwie glaube ich nicht mehr so recht dran...

hab mit nem anderen arbeitskollegen von ihm gesprochen...also ich hatte ihn nur gefragt, welche schicht er diese woche hat, er hat sogar spätschicht, das passt mir gut in den kram, denn dann ist die chance, dass er n paar minuten zeit hat, bedeutend größer.

ich bin mir mittlerweile garnicht mehr sicher, ob ich ihm überhaupt sagen soll, wie es bei mir aussieht gefühlsmäßig - weil ich eben nicht mehr dran glaube, dass er wirklich interesse hat und mich nicht zum affen machen möchte...oder meint ihr, ich soll das trotzdem machen?

liebe grüße
 

Benutzer107243 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaube er braucht viel Sicherheit...

du kannst ja mal versuchen mit ihm zu reden ob vielleicht eine seiner letzten beziehungen hart in die brüche gegangen ist und ihm dann sagen das es bei dir nicht so wäre... voraussetzung ist natürlich du kannst dein gesagtes auch halten...
 

Benutzer103300 

Sorgt für Gesprächsstoff
hallo ineedshe,

ich weiß ja, dass seine letzte beziehung ziemlich miserabel gelaufen ist - was genau passiert ist, weiß ich nicht. ich weiß eben nur, dass sie total kaputt war.

hmm...jemandem zu sagen, dass man ihm nicht wehtun würde, ist meiner ansicht nach garnicht so leicht...klar, man plant es natürlich nicht, aber irgendwann passiert dann womöglich irgendwas, was den anderen verletzt...und schon hat man sein "versprechen" gebrochen.

es muss jedenfalls etwas schlimmes gewesen sein, dass er jetzt soviel angst hat (sofern es eben wirklich angst ist und nicht nur ein vorgeschobener grund, damit ich nicht böse bin, wenn er doch nicht will...).

ich hoffe, ich habe die tage endlich klarheit...es wäre sehr sehr schön, wenn er sich für mich entscheidet, aber mittlerweile...will ich eigtl nur noch endlich klarheit haben, diese schwebesituation macht mich fertig.
 

Benutzer107243 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin zurzeit auch in so einer schwebe situation mir geht es echt mies zeitweise ist es auch besser aber bei mir geht es eher darum ob ich jemals wieder mit meiner 1. freundin kontakt haben kann...



Aber zurück zu dir ich glaube ich verstehe das ganz gut das du diese Situation hast die mag denke ich wirklich keiner wenn er der richtige ist wird er sich auch richtig entscheiden und bisschen nachhelfen schadet nie denke ich mit aufmunternden und sanften worten...

gruß
 

Benutzer103300 

Sorgt für Gesprächsstoff
hmm, das tut mir echt leid, dass wir leidensgenossen sind! :frown: fühl dich mal gedrückt! :smile:

es ist halt einfach absolut zermürbend. er ist der erste seit langem, wo ich wirklich ernsthaftes interesse habe und mit dem ich mir mehr als "ein paar wochen spaß" vorstellen kann und gerade er "ziert" sich so.

an guten tagen denke ich mir, dass es nicht an mir liegt, weil ich ein gutes "paket" bin, ich seh gut aus, bin intelligent und humorvoll, vielseitig interessiert, habe ein großes herz und ganz viel liebe zu geben, ich stehe auf eigenen beinen mit nem tollen job, ner tollen wohnung und nem tollen auto.

an schlechten tagen denke ich mir dann aber auch, ob das, was ich zu bieten habe, nicht vllt abschreckt...dass ich vllt zu selbstsicher und zu "stark" rüberkomme, dass die kerle oder er im speziellen denken könnte, er könne mir nicht das wasser reichen - immerhin wohnt er noch zuhause (fährt aber das "bessere" auto als ich, um mal bei den materiellen "werten" zu bleiben). dabei bin ich noch nicht mal halb so stark, wie ich nach aussen hin wirke. ich wirke nach aussen hin, und das habe ich schon von einigen gehört, unheimlich stark und "unnahbar" und arrogant - obwohl ich es absolut garnicht bin. ich könnte keiner fliege was zuleide tun. nur machen sich auch zu viele nicht die mühe, um hinter die fassade zu blicken. was ich auch sehr schade finde.

vllt ist es das, was ihn abschreckt (sofern echtes interesse da ist). dass er denkt, er könne mir nicht das wasser reichen - obwohl er die gleiche "aussenwirkung" hat wie ich und im inneren genauso zerbrechlich ist wie ich.
 

Benutzer107243 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde alles daran setzen ihm näher zu kommen wenn ich du wäre aber mehr kann ich dir jetzt auch nicht sagen sonst hätte ich im moment auch kein problem aber Viel glück auf alle fälle.
 

Benutzer103901 

Öfters im Forum
Du warst bereit, mit ihm komplett abzuschließen, und das hast Du auch nach außen signalisiert. Dann kam dieser eine Donnerstag, und danach hast Du auf ein Signal von ihm gewartet. Er ist schüchtern und hat möglicherweise ein sehr viel fragileres Ego als Du.
Alles zusammengefaßt würde ich drauf tippen, dass er Dich zwar anziehend findet, aber innerlich sich darauf eingestellt hat, dass Du selbstbewußtere und entschiedenere Männer bevorzugst (was ja bei Dir im Prinzip auch zutrifft), und dass er möglicherweise ohne Dich besser dran ist. Also wenn Du diesen Mann willst, darfst Du nicht warten. Du mußt deutlich werden, und Du mußt ihm dreiviertel des Weges abnehmen, damit der Dir das letzte Viertel entgegen gehen kann. Ein wahrer Draufgänger ist das nie und wird es auch nicht werden, aber das mindert ja nicht grundsätzlich sein Potential als Mann, der Dich lieben könnte.
 

Benutzer103300 

Sorgt für Gesprächsstoff
JakeSully, danke für Deinen Kommentar! :smile: Du hast Recht, wir Beide sind uns zwar irgendwo ähnlich, aber ich habe letztenendes doch mehr "Temperament" als er. Und eigtl hab ich selbstbewusste und entschiedene Männer lieber, aber die Letzten, die ich kennengelernt habe, die diese Eigenschaften erfüllten, hatten zuviele andere Eigenschaften, die nicht gepasst haben...wohl deshalb reizt er mich so, zumindest von dem, was ich bisher kenne.

Ich kenne es halt nicht...bzw hat mich ein schüchterner Mann noch nie so fasziniert/gereizt wie er, meist wurden solche Männer schnell langweilig für mich, weil sie eben meiner Energie, die ich an den Tag lege, nichts entgegenzusetzen hatten. Allerdings kann er auch ganz schön durchknallen und verrückt sein, aber eben erst, wenn er sein Gegenüber kennt und ihm vertraut. Das weiß ich von Freunden von ihm.

Ich WÜNSCHE es mir, dass Du und alle anderen Recht habt...dass er einfach nur megaschüchtern ist und denkt, dass er mir nicht das Wasser reichen kann und wenn ich ihm entgegenkomme, dass dann alles klar ist. Wirklich.

Ich mag die Aussenwirkung, die ich habe, manchmal garnicht. Andererseits ist es manchmal auch ganz gut, dass ich so unnahbar/stark wirke. Aber jetzt bei ihm...MAAAAAANNOO!

Morgen wird er nicht auf der Arbeit sein, aber ab Mittwoch dann...hfftl hat er dann mal n paar Minuten Zeit. Und hfftl bekommen wir das dann geklärt...

Liebe Grüße :smile:
 

Benutzer103300 

Sorgt für Gesprächsstoff
...soooo...nach dem heutigen Tag schätze ich die Chance, dass er wirklich an mir interessiert ist, noch viel geringer ein als die Tage davor.

Vorab - wir haben nicht miteinander gesprochen, dazu später mehr.

Ich musste heute für meinen Chef ein paar Besorgungen erledigen. Als ich wieder im Büro war, fiel mir ein, dass ich eine Sache vergessen hatte, also bin ich nochmal zurück zum Parkplatz. Just in diesem Moment kamen mein Kollege und noch ein anderer Kollege mit ihren Autos auf den Parkplatz. ER fuhr nicht, wie sonst auch, an seinen angestammten Parkplatz, der immer in meiner Nähe ist, sondern auf einen anderen Platz. Gut, könnte man denken, purer Zufall. Die Parkplätze sind nicht fest zugeteilt, man kann quasi parken wie man will. Aber er steht sonst IMMER IMMER IMMER in der Nähe meines Autos. Und ausgerechnet heute, wo ich zufällig um die gleiche Uhrzeit auf dem Parkplatz bin wie er, stellt er sich woanders hin.

Joah...und dann wollte ich ja heut mit ihm reden. Nach der "Parkplatzaktion" hab ich echt totales Muffensausen bekommen...hatte ihn noch aussteigen sehen, aber konnte ja nicht ewig mit dem Auto mitten auf dem Platz stehen bleiben, das hätte ja seltsam ausgesehen...Bin dann später wieder zurückgekommen, wieder ins Büro und hab ihn dann kurz vor meinem Feierabend (16h) zweimal versucht anzurufen. Ich hatte extra zwei Std gewartet, weil es bei ihm in der Abteilung erstmal ne Abteilungssitzung gibt, wo die kommende Schicht besprochen wird und was in der Schicht davor passiert ist und so und wo halt die Aufgaben für die kommende Schicht verteilt werden. Joah. Wie gesagt, hab dann zweimal versucht, ihn anzurufen. Lt nem Kollegen saß er wohl im Büro. Gut...auch hier könnte man sagen - Handy nicht gehört/nicht dabei, keine Zeit gehabt...habe ihm dann ne SMS geschrieben, ihn gefragt, wie es ihm geht und dass er ja schwer zu erreichen sei (mit nem :zwinker: ) und ob er morgen dann mal um die gleiche Uhrzeit kurz Zeit für mich hat.

Bis jetzt kam noch nichts drauf zurück. Schaun mer mal. Wenn er sich nicht mehr meldet, ist die Sache für mich klar, da kann er noch so schüchtern sein, dann ist der Drops gelutscht. Ebenso, wenn er, sollte ein Gespräch zustande kommen, während des Gesprächs rumdruckst und nicht klar Stellung beziehen kann. Klar, wenn er deutlich Ja oder Nein sagt ist die Sache auch klar.

Ach man. :frown: So macht das Ganze echt keinen Spaß.
 

Benutzer107130 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also mein kurze Fazit ist nachdem ich das alles gelesen habe, das er sehr sehr sehr schüchtern ist. Was auch den Donnerstagabend erklären würde, durch den Wein war er gelockert. Dann fällt es einem leichter seine Gefühle zu zeigen und auch auszudrücken.

Ich denke er ist jemand der nicht den ersten Schritt machen wird, da er sehr viel Sicherheit und Mut dafür benötigen würde, welche er wohl nach seinem eigenen Glauben nicht hat.

Fazit: Er liebt dich, traut sich aber nicht sich auf eine Beziehung einzulassen und macht sich durch diesen Zwiespalt seiner Gefühle selbst kaputt :frown:

Hoffe du nimmst diese Antwort nicht irgendwie schlecht auf oder so, es ist einfach nur die Meinung die ich von ihm habe nachdem ich das gelesen habe.

Gruß
 

Benutzer103300 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo LoveFlames,

nein, das nehme ich Dir nicht übel, warum auch? :smile:

Er hat sich eben gemeldet...also was heißt gemeldet...er fragte, ob wir uns auf der Arbeit treffen sollen, weil er hätte ja Mittagsschicht...habe ihm das bestätigt, mal schauen, was drauf zurück kommt.

GOTT ich werd hier wahnsinnig! Das "absichtliche" Wegparken könnte wieder so gut zu seinem Charakter passen..."Waaahhh, da is sie, nich neben ihr parken, sonst denkt sie ja sonst was". Weiß nicht, bei nem normalen Kerl hätt ich grad gesagt "Der hat keinen Bock mehr"...aber bei ihm...wo ich ja weiß, dass er da n bisschen "anders" ist...

Ich hoffe, wir können morgen reden...und ich hoffe, wir bekommen das irgendwie geklärt...Wenn ich nur schon an ihn denke, grinse ich...

Ich hab zwei Optionen, wie das Gespräch aus meiner Sicht beginnen soll...Entweder, ich frage ihn, wie es bei ihm aussieht und erzähle dann davon, wie es mir geht und dass ja ne Beziehung nur sekundär im Raum steht, primär ja erstmal das ein oder andere Treffen um sich zu beschnuppern...Oder ich erzähle ihm direkt, wie es bei mir aussieht...dass ich ihn nicht erst seit ein paar Wochen gut finde, sondern schon länger...dass es halt früher nicht gepasst hat und deshalb von mir keine "Zeichen" kamen. Und dass ich ihn unheimlich gern näher kennenlernen möchte und man dann mal schaut, was es ist.

Ist nur die Frage, ob ich mich mit der zweiten "Version" nicht zum absoluten Volldepp mache, falls er sich dann doch gegen mich entscheidet. Ich mein, es ist ja schon ne Art Seelenstriptease...

Was meint ihr?
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich würde wohl damit anfangen, dass es Dir aktuell einfach darum geht, dass Du ihn gern kennenlernen willst, also "Beschnuppern", ohne dass Du konkrete Erwartungen hast.

Dass er Dir schon vor einigen Jahren auffiel und Dein Interesse weckte, finde ich jetzt nicht so "stripteasemäßig" - ist ja nicht so, als seist Du schon jahrelang in ihn verliebt. Er fiel Dir positiv auf, aber Du warst da ja anderweitig "versorgt" und involviert. Trotzdem ist er Dir eben als sympathischer Zeitgenosse erschienen, auch wenn Ihr wenig miteinander zu tun hattet.

Das mit dem Parken würde ich nicht überbewerten. Er scheint unsicher und will aktuell wohl "Signale vermeiden", die für ein Interesse Dir gegenüber sprechen. Weil er nicht weiß, was er will.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren