studium soziale arbeit

Benutzer78342 

Verbringt hier viel Zeit
Ich meine DAS wird dir angerechnet, soweit du in deinem Praktikumsvertrag nachweisen kannst, dass du sozialpädagogische Arbeiten und Aufgaben übernimmst. Jedenfalls kenn ich viele, die als Erzieher gar kein klassisches Praktikum machen, sondern für die 4 bis 5 Monate ne dreiviertel-stelle in einer sozialpädagogischen Einrichtung antreten.

Unsere Homepage ist tatsächlich nicht das Wahre, da hilft nur anrufen und durchfragen :ratlos: :kopfschue
 

Benutzer79140 

Verbringt hier viel Zeit
na du hast mir aber auch schon ne ganze menge weitergeholfen. danke dir schonmal.
 

Benutzer79140 

Verbringt hier viel Zeit
noch eine frage...
du hattest angesprochen, das es an manchen fhs auch geht das man es solzusagen "halbtags" macht. verlängert sich dadurch die studienzeit? oder sind die vorlesungszeiten dann auf diese tage gebündelt?
 

Benutzer78342 

Verbringt hier viel Zeit
Bei dem Teilzeitstudiengang ist es so, dass sich die Studienzeit verlängert. Man macht dann nämlich anstatt 4-5 modulen (mit Teilmodulen) nur 2-3 pro Semester.

Ich glaub der Vorteil, gerad als Mutter, ist, dass man trotzdem relativ flexibel ist: Die paar Frauen die ich kenne, die das machen, konnten z.B. auch gut mal ein Semester weniger Seminare belegen, oder auch mehr, wenn sie das schafften und/oder wollten.
Und eine Andere konnte auch von der Teilzeit- auf die Vollzeitvariante wechseln als sie merkte, dass sie das alles doch ganz gut schafft.

So ist es halt bei uns, in wie weit andere FHs sowas anbieten weiß ich nicht, müsste man nachfragen. Sonst könntest du aber sicherlich auch vollzeit studieren, und halt hin und wieder weniger Module machen, wenn du es nicht schaffst. Dann bräuchtest du halt im Vollzeitstudium einfach länger, so hat es eine Kollegin gemacht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren