Studium belastet die Beziehung

Benutzer96719 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute vielleicht gibt es unter euch auch ein paar die Zahnmedizin studieren und mir einTips geben könnt bezüglich Physikum und Beziehung.

Mein Verlobter macht jetzt Physikum und hat kaum bis gar keine Zeit mehr für mich.Das belastet total unsere Beziehung.Wir sehen uns wenns hochkommt ein mal die Woche.Das ist einfach zu wenig für mich.Habe in anderen Foren so viele unterschiedliche Meinungen zu dem Thema gelesen.Einige sagen,dass viele Beziehungen daran zerbrechen und dann gibt es auch welche,die mit dem Studium schon fertig sind und sagen,dass es viel zu übertrieben wird mit dem Physikum.

Naja mein bester Freund meint einfach nur ganz klar,dass er keine Lust mehr auf mich hat und das wäre der einzige Grund,warum er mich nicht mal abends sehen möchte.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich kenn mich mit dem Studium nicht aus... Wie lange dauert denn dieses Physikum?

Mein Freund studiert zwar nicht, aber er hat phasenweise einen extrem stressigen Job und da hat er auch durchaus mal eine ganze Woche keinen Nerv für mich. Wir wohnen zwar zusammen, sehen uns also, aber so richtig Zeit miteinander haben wir phasenweise auch nicht.
Aber das ist nicht für ewig und ich versteh das auch und mach dann eben meine eigenen Sachen.

Wenn mein Freund 7 Tage die Woche 10-14 Stunden arbeitet, dann ist er abends eben k.o. und will nur seine Ruhe.
Das ginge dir vermutlich nicht anders oder?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ganz ehrlich: Wer etwas Anstrengendes studiert braucht mit Sicherheit nicht noch eine Freundin obendrauf, die kein Verständnis dafür hat und auch noch anhänglich rumnöhlt. Das ist nicht böse gemeint, aber das Physikum ist in jedem medizinischen Studiengang verdammt aufwändig und ich kenne viele Leute, die in dieser Zeit durchgängig gelernt haben - und ja, die Beziehung stand dann eben erstmal auf Eis.

Wie lange seid ihr zusammen und wie lange ist das Physikum noch hin?

Was dein Freund jetzt braucht, ist eine starke Freundin, die ihm zu den Terminen, wo er dich sehen kann, zur Seite steht, ihm hilft und ihm ansonsten keinen Druck macht. Ich weiß nicht, wieweit ihr auseinander wohnt, aber vielleicht kannst du ihm ja auch ein bisschen was abnehmen? Als mein Freund Praktikum hatte, habe ich ihm Kochen und Hausarbeit abgenommen und dafür gesorgt, dass er neben der Lernerei gut versorgt war - und als ich Examen hatte, stand er mit Eis vor der Tür, wenn ich nicht mehr konnte oder hat mir was Leckeres gekocht. SO sollte das eigentlich auch funktionieren, wenn man einander braucht.

Ich finde es ehrlich gesagt etwas destruktiv, wie du an die Sache herangehst. Und der Kommentar deines besten Freundes spricht ebenfalls Bände. Hat er Interesse an dir oder warum erzählt er so einen Mist?

Ich weiß ja nicht, ob und wenn ja was du studiert hast. Jedenfalls können sich viele Menschen nicht vorstellen, was für ein Aufwand bei manchen Studiengängen drinsteckt und wieviel nötig ist, wenn man es bestehen möchte oder vielleicht auch einen gewissen Notenanspruch hat. Klar, es gibt immer Leute, die sowas weniger Ernst nehmen und bestimmt kann man auch von Leuten lesen, die das Physikum überbewertet finden und behaupten, nie dafür gerlernt zu haben :zwinker: - gerade im Internet würde ich aber sowas nicht unbedingt glauben. Dein Freund muss jetzt eben verdammt viel tun. Vielleicht kannst du dir ja mal im Internet angucken, wie umfangreich der Stoff ist, damit du einen Eindruck bekommst - vielleicht verstehst du ihn dann besser.

Ich fände es im Übrigen eine gute Idee, wenn du deinem Freund klarmachst, dass du für ihn da bist, ihm gerne abnehmen möchtest, was geht. Vielleicht kannst du ihm ja ein kleines Survivalkit mit Schokolade, Kaffee oder sowas basteln.

Immerhin seid ihr verlobt!! Was soll das denn für eine Ehe werden, wenn sein Studium euch jetzt schon ins Straucheln bringt?
 

Benutzer96719 

Sorgt für Gesprächsstoff
also die praktische woche hat heute begonnen und die prüfungen gehen bis 7.oktober und er hat drei wochen zuvor angefangen zu lernen.das heißt insgesamt müsste ich zwei mon.so eine beziehung führen
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Und wegen zwei Monaten machst du so einen Aufriss?! :eek:

Sorry, aber dafür hab ich irgendwie kein Verständnis.
8 Wochen sind doch schnell vorbei. Ich hätte jetzt mind. 6 Monate erwartet.
 

Benutzer65107  (36)

Verbringt hier viel Zeit
@Krava

Das Physikum macht man nach 2 Jahren (4 Semstern) und ist eine Prüfung (in den Fächern die man 2 Jaher vorher hatte, ergo glaub ich Anatomie, Biologie, Physik, Chemie und paar anderen).

@TS

Unterstütz deinen Freund. Soweit ich weiß hat man max. 2 Anläufe um das Physikum überhaupt zu schaffen und es entscheidet darüber ob er weiter stuieren draf und seinen Traumberuf ausüben darf irgendwann oder nicht. Im Physikum wird nochmal richtig ausgesiebt - die Streu vom Weizen getrennt und was dich aufmuntern sollte, es ist nicht von dauer. Es ist eine schwere Prüfung und wenn er die hinter sich hat glaub kommt erstmal das praktische Jahr oder so. Dann wird er auch wieder mehr Zeit für dich haben. Kannst ihn ja mal vorschlagen ob er nicht mit dir lernen mag, dass du ihn in Anatomie abfragst oder so. Dann habt ihr wenigstens bisschen Zeit wo ihr euch seht.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
er hat drei wochen zuvor angefangen zu lernen
Dann wundert es mich nicht, dass er jetzt keine Zeit für dich hat :zwinker:

Wie lange seid ihr denn zusammen? Tut mir leid, aber deine Einstellung klingt nicht sehr erwachsen. 8 Wochen ist doch kein Zeitraum, in dem das Studium des Liebsten mal nicht im Vordergrund stehen könnte?
 

Benutzer96719 

Sorgt für Gesprächsstoff
@HEXE das mit dem survival kit ist eine super Idee.das werde ich wohl machen.Ich mache ihm keinen Druck!Im Gegenteil!Ich unterstütze ihn sehr.Wie ich mich mom.fühle mache ich mit mir aus,genau weil ich es nicht möchte,dass er sich darüber noch den Kopf machen.

Es ist halt einfach so das es mir schwer fällt und ich emotional auch Nähe brauche,die mir zur Zeit sehr fehlt.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Es ist halt einfach so das es mir schwer fällt und ich emotional auch Nähe brauche,die mir zur Zeit sehr fehlt
.
Ich verstehe das gut. Aber es ist ja nicht mehr lange - die Zeit schaffst du noch. Nutz die Zeit, um dich mit dir selbst zu beschäftigen - such dir ein Hobby, triff dich mit Freundinnen.
 
S

Benutzer

Gast
Hexes Antwort trifft es einfach auf den Punkt!

Ich hab vor zwei Tagen mit einer Freundin telefoniert. Diese studiert Veterinärmedizin und hatte auch gerade ihr Physikum. Sie hat 3 Monaten durchgelernt und hat ihren Freund nach den Prüfungen mal für eine Stunde besucht, damit sie ein bissel runter kommt und mal entspannt. Ansonsten haben sie sich gar nicht gesehen und sie sagte mir dann auch, dass sie sehr sehr glücklich darüber ist, einen Freund wie diesen zu haben, denn er hat nicht einmal rumgenörgelt oder nach einem Treffen gedrängelt.

Man weiß ja, warum der andere einen nicht sehen kann und die paar Monate wirste doch mal aushalten können, oder? Immerhin geht es um die Zukunft deines Freundes. Und du willst doch auch, dass er die Prüfungen bestmöglich besteht, also reiß dich zusammen und lass ihm die Lernzeit, die er braucht.

Genieße die Zeit, die ihr einmal die Woche habt und sei froh, dass er dir diese Zeit überhaupt widmet.

Ich weiß, sowas ist immer leicht gesagt, aber letztendlich wird dir keine andere Wahl bleiben.
Dein Freund braucht in so einer schweren Zeit sicher nicht noch ne Freundin, die rumheult, dass die Beziehung leidet und bla bla.

Als mein Freund damals Abi gemacht hat, haben wir uns auch 2 Monate nicht gesehen, damit er in Ruhe lernen kann. Genauso war es andersrum als ich dann fürs Abi lernte.

Sieh es doch mal so: Wenn er sein Studium gut abschließt, dann wird er auch einen guten Job bekommen. Er wird entsprechend Geld verdienen usw. Und solltet ihr dann noch zusammen sein, dann willst du doch keinen Arbeitslosen neben dir haben, der wegen dir sein Studium schlecht bestanden hat, oder? Aber hauptsache der Herr war immer für dich da und hat dir täglich vorgesäuselt, dass er dich liebt usw.

Das klingt jetzt hart, aber vielleicht brauchst du das - also folgender Tipp:

Leg deine egoistische Denkweise ab und unterstütze deinen Freund, indem du ihm die Zeit gibst, die er zum Lernen braucht. Er wird es dir danken, da bin ich sicher!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Anscheinend ist er dann ja nicht mehr bescheuert... :ratlos:

Dass du ihn vermisst schön und gut und wohl auch nachvollziehbar, aber er hat ja nicht aus Jux und Dollerei wenig Zeit, sondern es geht um sein Studium und um seine berufliche Zukunft. Da kannst du es dir nicht rausnehmen, dass du sagst "Darfst du nicht, du musst Zeit für mich haben". Das geht einfach nicht!!
Da musst du jetzt eben mal ein Vierteljahr die Füße still halten, die Zähne zusammen beißen und ganz einfach abwarten.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Off-Topic:
Nun ja, nur um zu relativieren: Wenn jemand im Dauerzustand so viel zu tun hat, dann wäre ich persönlich weg. Über eine bestimmte Zeitspanne finde ich es ok und natürlich sollte man dann nicht noch zusätzlich eine Belastung sein. Aber wenn das jahrelang ohne absehbares Ende so weiter geht, dann würde ich mich persönlich nicht verbiegen und nur unterstützen. Dazu wäre ich doch zu egoistisch. Ein Grund, warum ein Karrieremann und Arbeitstier an meiner Seite nichts verloren hat. Geld hin oder her.
 

Benutzer96719 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie gesagt,ich unterstütze ihn sehr und deswegen mache ich das ja auch nur mit mir ab.Es hat sich nur so radikal von heute auf morgen geändert.

Ja ich weiß auch das es ein wenig egoistisch wirkt,aber ich muss neben dem job alles alleine organisieren.die reise zu silvester,neue wohnung suchen usw.es ist schwer wenn die ganze verantwortung nur auf einem lastet.
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Also für das Physikum nur 2 Monate richtig zu lernen find ich schon verdammt mutig... da würd ich mich nicht wundern, dass er gerade so wenig Zeit hat.
Da kommt doch der Stoff aus 2 Jahren Studium komplett dran, man hat da richtige Hammerprüfungen und hat auch soweit ich weiß nur 2 Versuche.
Ich kenne Leute, die haben fürs Physikum ein halbes Jahr ohne wirkliche Pausen durchgelernt.

Und ich muss Hexe13 echt beipflichten: wenn man schon so ein anstrengendes Studium macht dann kann man sicher keinen Partner brauchen, der rumnölt wenn man ihn mal nicht sehen kann. Ich denke ja nicht, dass dein Verlobter dich nicht mehr sehen will sondern er muss so viel lernen, damit er seinen Beruf fertiglernen und dann auch ausüben darf. Was meinst du was los wäre wenn er 2 Jahre Studium in den Wind geschossen hätte nur weil er mit dir lieber auf der Couch gekuschelt hat, anstatt zu lernen.
 
S

Benutzer

Gast
Dann organisiert doch an dem Tag, an dem ihr euch seht?!
Suche Wohnungen raus und zeige sie ihm dann.... sucht zusammen aus und dann kannste doch nen Termin vereinbaren... so schwer ist das nicht, hab ich genauso damals gemacht, weil mein Freund dafür absolut keinen Nerv hatte...
Und Urlaub ist auch nicht so schwierig... suchste genauso Angebote und dann sucht ihr zusammen aus und du buchst das dann... Koffer packen musste ja jetzt noch nicht.
Ausserdem geht sein Lernen 2 Monate.... das ist gar nix....!
 

Benutzer93180 

Verbringt hier viel Zeit
Habe in anderen Foren so viele unterschiedliche Meinungen zu dem Thema gelesen.Einige sagen,dass viele Beziehungen daran zerbrechen und dann gibt es auch welche,die mit dem Studium schon fertig sind und sagen,dass es viel zu übertrieben wird mit dem Physikum.

Naja, ich würde mal sagen, wenn ne Beziehung wegen 2 Monaten nicht so oft sehen schon zerbricht, dann kanns ja mit der großen Liebe nicht weit hergewesen sein. Und dass dein Freund mit Lernen übertreibt, wenn er 2 Monate lernt. Ich studiere zwar kein medizinisches Fach, kenne aber einige Medizinstudenten, die für ihr Physikum definitiv ne ganze Stange mehr gelernt haben.

Mein Freund studiert Jura und da kommt es in der Klausurenphase auch oft vor, dass wir uns mal 1 1/2 Wochen nicht sehen. Natürlich lernt er dann nicht 24/7 aber meistens den ganzen Tag und dann möchte er abends einfach seine Ruhe haben, sich vor den Fernseher setzen oder zocken. Klar ist das blöd aber es ist nunmal so und diese Zeiten gehen ja auch immer wieder vorbei, ist ja kein Zustand auf Dauer und 2 Monate sind nun wirklich keine Zeit, wenn man bedenkt, dass ihr euer Leben miteinander verbringen wollt.

Hat das mit der Wohnungssuche nicht noch Zeit, wenn es dich so sehr überfordert? Die Prüfungsphase deines Freundes geht nicht mal mehr einen Monat lang, bis zum 7.Oktober sind es noch 3 Wochen, ne Reise zu Silvester kann man auch in 3 Wochen noch buchen und wenn ihrs unbedingt jetzt machen müsst dann guckst du halt schonmal nach Angeboten und präsentierst ihm dann, wenn ihr euch seht, die besten und ihr sucht zusammen eins aus. Das ist ja jetzt keine Sache von Tagen oder Wochen.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Mein Freund studiert Jura und da kommt es in der Klausurenphase auch oft vor, dass wir uns mal 1 1/2 Wochen nicht sehen. Natürlich lernt er dann nicht 24/7 aber meistens den ganzen Tag und dann möchte er abends einfach seine Ruhe haben, sich vor den Fernseher setzen oder zocken.
Dann warte mal ab, wenn die Examensphase kommt - da sind 1-2 Jahre Dauerlernen gar nicht unüblich. Allerdings ist es da leichter, Pausen einzubauen - trotzdem ist diese Zeit nichts, was ich mir zurückwünsche.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Also für das Physikum nur 2 Monate richtig zu lernen find ich schon verdammt mutig... da würd ich mich nicht wundern, dass er gerade so wenig Zeit hat.
Da kommt doch der Stoff aus 2 Jahren Studium komplett dran, man hat da richtige Hammerprüfungen und hat auch soweit ich weiß nur 2 Versuche.
Ich kenne Leute, die haben fürs Physikum ein halbes Jahr ohne wirkliche Pausen durchgelernt.

Ach, das kann man aber auch nicht pauschalisieren.
Im Prinzip ist es doch egal, ob Physikum oder andere Prüfungen. Es kommt immer darauf an, wie schwer es dem Einzelnen fällt und wie gut er in den Fächern ist. Sicherlich sind es keine leichten Prüfungen und da wird nochmal richtig ausgesiebt (!) aber ich kenne auch Leute, die haben das locker hinbekommen.
Ihr Freund gehört da wohl aber nicht dazu und man muss eben was dafür tun.

2 Monate sind doch echt keine so lange Zeit und ich sehe das so wie die anderen hier: Man sollte sich gegenseitig unterstützen und nicht noch Druck machen.
Mein Freund hat Physik studiert und promoviert jetzt, dadurch ist er auch desöfteren auch Konferenzen oder Exkursionen und ich mache ihm da keinen Stress. Es ist sein Beruf, es macht ihm Spaß, wieso also rumnörgeln? Solange sich der Partner dennoch versucht Zeit für einen nimmt, ist doch alles ok :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren