Studenten / Schüler als "Sex-Dienstleister" ?

Benutzer25654 

Verbringt hier viel Zeit
ruhepuls schrieb:
laut irgendeiner Statistik (frag mich nicht wann und wo...daher weiss ich auch nicht ob ich der Glauben schenken soll) sitzt in jeder Vorlesung eine Studentin, die sich mit Prositution ihr Studium verdient....kann mir das aber kaum vorstellen.

dies behauptung stuerzt mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit bei den naturwissenschaften (bio und chemie ausgenommen) und den ingenieurswissenschaften in sich zusammen ... das von 2 maedels pro vorlesung eines sich das stud mit prostitution finanziert ist doch sehr unwahrscheinlich ...
 

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
Nö, hab ich noch nicht erlebt bzw. kenne keine Leute.
Muss dazu sagen, dass ich aber noch Schüler bin und ziemlich konservativ auf dem Land wohne :grin:
 
T

Benutzer

Gast
beefhole schrieb:
dies behauptung stuerzt mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit bei den naturwissenschaften (bio und chemie ausgenommen) und den ingenieurswissenschaften in sich zusammen ... das von 2 maedels pro vorlesung eines sich das stud mit prostitution finanziert ist doch sehr unwahrscheinlich ...

Hey Hey - Maschbau Vorlesungen - wir haben immerhin 5 Mädchen :zwinker:
 
C

Benutzer

Gast
hab sowas schon oft gehört - aber ob es wirklich stimmte...

aber Telefonsex würde ich auch noch nebenher machen, wenn die Bezahlung stimmt... :grin:
 

Benutzer21122 

Verbringt hier viel Zeit
Was ist auch mal in der Uni gesehen habe, waren Studienplatztauschangebote von Mädels, die für einen Studienplatztausch in eine attraktivere Stadt ziemlich eindeutig sexuelle Gegenleistungen in Aussicht gestellt haben (Aushang begann ohne Scheiß mit "Gutaussehende, langbeinige Studentin" und stellte dann ein "romantisches Abendessen bei Kerzenschein und mehr..." in Aussicht). Habe mich immer mal wieder gefragt, ob es wohl geklappt hat....

Ich denke mal, dass sich nur wenige auf die echte Sexnummer einlassen, aber es durchaus nicht so wenige gibt, die "harmlosere" Sachen machen wie zB Strippen, Webcams, Aktfotografie, Telefonsex usw. Die Grenzen sind ja irgendwie fließend. Wie sieht man es zB, wenn jemand einen Sugardaddy als Lover hat, der eine Wohnung finanziert oder sonst Geld zuschießt, ohne dass man den liebt ? ist ja mehr oder weniger das selbe, nur ohne wechselnde "kunden".
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
i_need_sunshine schrieb:
Was ist auch mal in der Uni gesehen habe, waren Studienplatztauschangebote von Mädels, die für einen Studienplatztausch in eine attraktivere Stadt ziemlich eindeutig sexuelle Gegenleistungen in Aussicht gestellt haben
Hmm, warum habe ich nur das Gefühl, das damit ganz sicher kein E-Technik Studienplatz in Stuttgart gemeint ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren