Streitthemen und Gegensätze in der Beziehung

Benutzer119559 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute, ich habe seit dem 15.09 einen richtig festen Freund,.. und wir haben von anfang an auch gemerkt das wir grundauf verschieden sind,..
Das fängt schon bei Kleinigkeiten an ,..der Musik. Er hört so die ruhigen Sachen und halt ein bisschen Techno und House , ich dagegen stehe total auf FREI.WILD, K.I.Z , Trailerpark, Wilde Jungs und alles was etwas härter ist und Rockt
Er meckert meist auch wenn ich bei mir auf meiner Facebookseite solche Musik reinstelle.
Kinderquatsch <<< ist meine meinung

Ausserdem ist er der Romantische Typ, der gerne im Kerzenschein auf dem Sofa kuschelt, ich dagegen als jahrelanger Single finde es doch etwas beengt und brauche auch mal zeit für mich .
Er versteht es nicht das ich als Single das nicht so ab kann wenn zu viel gekuschelt wird.

Im Bett läuft tote Hose, wenn ich das mal so sagen darf, er verwöhnt mich zwar gerne und halbwegs gut aber was das lecken betrifft versteht er schon was er da macht aber die anderen Sachen sind voll der Blümchensex, wenn ich ihn sage das ich auf härtere sachen stehe blockt er ab
Er ist ja noch nicht mal gekommen ,... und wenn es dann mal zur sache geht und ich auch mehr an ihn mache dann bekommt er auf einmal kopfschmerzen oder so.
Ich stehe nicht auf Blümchensex , stehe schon auf wildere sachen aber na ja wie gesagt er blockt ab.
Er will dann lieber die sanfte Tour.

Auch auf das Thema Tattoos reagiert er und ist auch so ein Streitthema.
Ich habe jetzt mein 5. Tattoo am Hals bekommen und da hat er schon etwas gemeckert weil es zu groß ist und weil er keine Tattoos mag... halt nur die die ich vorher hatte wo wir uns kennen gelernt haben. Und jeder der Tattoos hat versteht mich wenn man mehr haben will weil das irgendwann eine sucht wird und ich bin mir sicher das ich bad wieder eins bekomme.
Und da meinte er , wenn ich mir noch mehr stechen lasse macht er schluss.
ja ne ist klar,... das ist mein Körper.

Wegen allem bekommen wir uns in die Haare auch was Konzerte angeht,...
Ich gehe in November zu zwei Konzerten,... das erste war schon geplant bevor wir uns kennengelernt haben.
Das zweite kam jetzt ganz spontan,..
Er hat es dann auch bei Facebook zufällig gelesen und hat gemeint das es mir ja wohl ganz wichtig ist auf das Konzert zu gehen , ... da meinte ich ja ist es sonst hätte ich mir keine Karte bestellt,..
er hat gemeckert das ich ihn nichts gesagt habe bzw ob er mit will,...
er wusste aber von anfang an das ich auf Konzerte immer alleine gehe also war es ja klar das ich ihn nicht frage, ausserdem mag er die Musik nicht ,....

Es gibt so viele Gegensätze,... er ist ordendlich und ich ziemlich unordendlich
aber im großen und ganzen kann ich igendwie nicht ohne ihn,.. wir sehen uns nur am wochenende,...
was ihn natürlich nicht reicht.... ich habe nur nachtschicht und er will sogar das ich meine Schicht wechsel nur das wir uns Freitags auch noch sehen,....
Ne ne meine Nachtschicht ist mir heilig und die werde ich nicht wechseln,.. das war auch wieder so ein thema wo wir unsere meinungsverschiedenheiten haben


Er liebt mich und ich liebe ihn aber ich bin echt am zweifeln ob das alles gut geht

musste mich einmal kurz auskotzen,.....
ist schon nicht einfach eine Beziehung zu führen wo man doch Jahrelang Single war und auch nur dann mal Männer hatte wenn man lust hatte zu poppen.
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
ist schon nicht einfach eine Beziehung zu führen wo man doch Jahrelang Single war und auch nur dann mal Männer hatte wenn man lust hatte zu poppen.

Es kann dann sehr einfach sein, wenn dein Freund so ist wie du. Da ihr aber in so vielen Dingen so gegensätzlich und ja auch scheinbar nicht kompromisswillig seid, sehe ich große Probleme. Dann ists besser ihr gesteht euch ein, das ihr momentan keine Kompromisse eingehen wollt (bzw. du gestehst dir ein, das du das nicht willst), und trennt euch im Guten.
 

Benutzer119559 

Sorgt für Gesprächsstoff
Er weiss auch ganz genau das ich einen Sturkopf habe und das große streitthema war ja das wegen meiner Arbeit,.. aber wie klar hört sich das einfach an mal meine Schicht zu wechseln aber ich will das nicht und wenn ich das meinem Chef erzähle das ich auf einmal in die Tagschicht will zeigt er mir ein vogel, weil ich schon sozusagen gefleht habe NUR Nachtschicht zu machen. Aber das versteht mein Freund nicht ,.. klar in der Beziehung will man sich oft sehen aber eg geht nun mal wegen der Arbeit nur von Samstag auf Sonntag.
Und da kann ich nicht mal nen Freitag frei machen.
Mit meinem Kumpel darf ich mich auch nicht mehr treffen , weil er ja Männlich ist ,...
Als Single lebte ich echt besser ,...
Ich lieb ihn zwar sehr aber wenn ich wirklich drüber nach denke und in mir gehe weiss ich nicht mal richtig ob ich ihn wirklich liebe,.. ich kann das auch nicht so zeigen wie er,...


Das mit dem Schluss machen hab ich schon durchgezogen aber irgendwie haben wir uns dann wieder vertragen.
Ich habe Schluss gemacht wegen den ganzen Sachen,....
Alles gar nicht so einfach,.. wenn ich bei ihn bin fühle ich mich schon sehr wohl.
Es ist soweit alles ok,... wir streiten uns kaum aber dann gibt es auch mal Tage wo wir uns per Whatsapp echt fetzen.
 
V

Benutzer

Gast
Ihr seid wie ein Vogel und ein Fisch. Zwei grundverschiedene Wesen, die, warum auch immer, unbedingt eine Beziehung miteinander führen wollen, obwohl ihr völlig unterschiedliche Bedürfnisse habt, man könnte fast sagen: obwohl ihr in zwei völlig unterschiedlichen Welten lebt.
Es wird nicht besser werden. Dazu müsste sich mindestens einer von euch völlig verbiegen, was wohl ohnehin nicht gelingen dürfte. Und mal ehrlich: Wenn ich erst ein anderer Mensch werden muss, damit meine Beziehung funktioniert, lasse ich es von vornherein bleiben.
Es macht in meinen Augen in eurem Fall einfach überhaupt keinen Sinn, es weiter zu versuchen, ganz ehrlich.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich bin ganz ehrlich, bei Beziehungen, die noch nicht lange dauern, bin ich pragmatisch: Wenn die Beziehung aufwändiger ist als das Single-Leben dann ist sie es nicht wert. Sprich, wenn du den Gedanken hast, dass das Leben ohne ihn für dich (bzw. euch beide) einfacher ist als das Leben mit ihm, dann sind in meinen Augen die Würfel gefallen.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Es hört sich so an, dass er eher dein Leben schwer macht als dass er es erleichtert und so soll es nicht sein, ich seh darin nicht viel Sinn, die Beziehung zu beenden, wenn es wirklich so ist.
 

Benutzer118947 

Öfter im Forum
Ich finde deine Erzählung klingt eher so, als würde ganz klar das negative überwiegen.
Sowas kann ich nach ein paar Jahren vielleicht verstehen, dass man da schwer loslassen kann - aber Wochen? Ein "irgendwie" nicht ohne einander können ist vielleicht eine etwas zu wackelige Grundlage für eine Beziehung.
Langfristig wird das doch bloß zu immer heftigeren Streitereien führen - mal davon abgesehen, dass du dich für ihn ja auch garnicht verbiegen sollst, wirkst du auch nicht so wie der Typ Mensch, der unbedingt nachgeben wollen würde :zwinker: und nach ein paar Wochen sollte man ja wirklich noch keine riesen Abstriche machen müssen!
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Mein erster Gedanke beim Lesen: Warum sind die überhaupt zusammen?

Wie habt ihr euch kennengelernt, wenn ihr doch so grundverschieden seid? Das alles muss sich doch schon vorher abgezeichnet haben und kommt nicht über Nacht?
Ihr habt euch doch ständig in der Wolle, habt unterschiedliche Prioritäten und offenbar andere Vorstellungen von dem Menschen mit dem ihr euer Leben teilen wollt. Wieso lasst ihr euch überhaupt auf so eine Konstruktion ein? Das "irgendwie nicht ohne ihn können" halte ich (nimm es mir nicht übel) auch für künstlich hochgespielt. Natürlich könntest du ohne ihn. Das konntest du ja die letzten Jahre auch und es war ja offenbar viel entspannter für dich.

Ich könnte so eine Beziehung definitiv nicht führen und glaube leider auch nicht, dass eure Beziehung lange bestand hat...
 

Benutzer122515 

Ist noch neu hier
Man kann verschiedene Meinungen haben. Wichtig ist das man nicht immer seine Meinung durchsetzt sondern einfach die andere Meinung akzeptiert. In jeder Beziehung muss man Kompromisse eingehen. Frag ihn ob er dich mag (so wie du bist) oder ob er dich nur mag wenn du andere/seine Musik hörst...
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Liebe alleine reicht fur eine gesunde, stabile Beziehung eben nicht aus.
 
G

Benutzer

Gast
Nicht immer einer Meinung sein kommt vor in einer Beziehung und muss sogar sein. Immerhin sind beide, trotz Partnerschaft, noch Individuen mit eigener Meinung. Trotzdem ist es mir persönlich wichtig, dass ich weiß, dass mein Partner in den wichtigen Dingen (Zukunftsplanung, Lebensansichten, etc.) die gleiche Einstellung hat wie ich - immerhin möchte ich die längstmögliche Zeit mit ihm zusammenbleiben.

Bei euch sehe ich aber, ehrlich gesagt, Hopfen und Malz verloren. Und wie schon einige User vor mir muss ich Dich fragen: warum seid ihr überhaupt zusammen? Wenn eine Beziehung schon nach wenigen Wochen so heftig kriselt, dann wird das nichts mehr, fürchte ich.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei euch sehe ich aber, ehrlich gesagt, Hopfen und Malz verloren. Und wie schon einige User vor mir muss ich Dich fragen: warum seid ihr überhaupt zusammen? Wenn eine Beziehung schon noch wenigen Wochen so heftig kriselt, dann wird das nichts mehr, fürchte ich.
Vor allem, liebe TS, da Du - das klingt deutlichst heraus - doch eigentlich überzeugter Single bist und es im Grunde genommen doch viel lieber auch wieder wärst, oder?
 

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
Mein erster Gedanke beim Lesen: Warum sind die überhaupt zusammen?

Wie habt ihr euch kennengelernt, wenn ihr doch so grundverschieden seid? Das alles muss sich doch schon vorher abgezeichnet haben und kommt nicht über Nacht?
Ihr habt euch doch ständig in der Wolle, habt unterschiedliche Prioritäten und offenbar andere Vorstellungen von dem Menschen mit dem ihr euer Leben teilen wollt. Wieso lasst ihr euch überhaupt auf so eine Konstruktion ein? Das "irgendwie nicht ohne ihn können" halte ich (nimm es mir nicht übel) auch für künstlich hochgespielt. Natürlich könntest du ohne ihn. Das konntest du ja die letzten Jahre auch und es war ja offenbar viel entspannter für dich.

Ich könnte so eine Beziehung definitiv nicht führen und glaube leider auch nicht, dass eure Beziehung lange bestand hat...
kann mich da mikiyo nur anschliessen. hatte auch mal so eine beziehung, ganz ähnlich wie bei euch beiden. hatt 3 wochen gedauert, wir beide mussten einsehen, dass es einfach keinen sinn macht, so unterschiedlich wie wir sind..
 

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
Hallo Leute, ich habe seit dem 15.09 einen richtig festen Freund,..
Im Bett läuft tote Hose, wenn ich das mal so sagen darf,

:hmm:

Ihr seid noch keinen Monat zusammen und euer Sexleben ist schon quasi tot. Manchmal frage ich mich echt, wieso solche Menschen zusammen kommen und das bleiben wollen (!) - hier gibt es ja keine Basis für irgendwas.
 

Benutzer119559 

Sorgt für Gesprächsstoff
Erstmal danke für eure ehrlichen Antworten, ich weiss selber nicht warum ich grade mit so einem zusammen bin,..
Wir haben uns im Internet kennengelernt,... wir haben uns gut verstanden , haben uns dann getroffen und war doch nen bisschen in in verschossen und für ihn war das liebe auf dem ersten Blick,.. na ja und am nächsten Tag war ich dann bei ihn es war so ganz nett kribbeln im Bauch hatte ich ja auch und so.
Das nächste Wochenende war er dann bei mir und das war so auch ganz nett , es gab kein Sex , was für mich ziemlich komisch war , sonst hatte ich immer Männer die es sofort wollten, aber bei ihn war es anders.
Dann war das Wochenende auch schon vorbei und einerseits war ich echt traurig das er gegangen ist und auf der anderen seite war ich froh endlich alleine zu sein ich weiss das hört sich echt komisch an.
Das nächste wochenende war ich wieder bei ihn und da war auf einmal alles anderes ,.. wir wussten das wir in allen sachen andere meinungen hatten, und dann war mir das mit dem gekuschel und geküsse auf einmal zu viel,.. er hat mich richtig eingeengt.

In der Nacht hatten wir auch Sex , halt so wie man das nennen kann, erst das vorspiel und na ja dann hatte er auf einmal schon wieder Kopfschmerzen,...
na ja das ist ne andere sache.

Vielleicht habe ich auch einen Mann gesucht mit den ich meine Wochenende verbringen kann damit ich nicht all zu alleine bin,...
Oder auch eine bestätigung das mich doch einer so nimmt ( aussehen) wie ich bin.

Als Single war ich wirklich besser dran , konnte das machen was ich will brauchte nicht bescheid sagen wenn ich auf Konzerte gehe oder Rechenschaft für irgendwas ablegen,
Ich konnte poppen wann ich wollte, ich durfte Männer angucken , das darf ich ja jetzt ja auch nicht ,.. da war im TV mal ein sexy Typ hab da als Frau hin geguckt und er war irgendwie böse und eifersüchtig und hat da voll die szene gemacht,... KINDISCH ,.....
 
G

Benutzer

Gast
Verstehe ich das richtig dass ihr euch erst zwei Wochen persönlich kanntet, bevor ihr ›zusammengekommen‹ seid und euch in dieser Zeit auch erst einmal getroffen habt?

ich weiss selber nicht warum ich grade mit so einem zusammen bin,..
Das liest sich jetzt erstmal arg abwertend und eigentlich beantwortest Du Dir die Frage damit selbst. Laut eigener Aussage bist Du nicht in ihn verliebt, seine Ansprüche an eure ›Beziehung‹ nerven Dich und Du vermisst Dein Single-Leben. Offenbar möchtest Du erstmal unabhängig bleiben - das ist vollkommen okay, aber dann solltest Du so fair sein und die Sache beenden.

Letztendlich ist da nichts, das euch verbindet. Offenbar kennt ihr euch kaum und seid vollkommen unterschiedliche Charaktere mit gänzlich verschiedenen Ansichten und Einstellungen. Nichtmal der Sex ist gut. Warum ihr das, was ihr habt (falls das überhaupt irgendetwas ist) ›Beziehung‹ nennt, ist mir schleierhaft.

Sei ehrlich und trenn Dich.
 

Benutzer118947 

Öfter im Forum
Ich finde es ehrlich gesagt ein wenig bedenklich, wie du von deinem "Freund" sprichst.
Wenn du ihn nicht liebst und er dir eigentlich nur auf den Senkel geht, wieso trennst du dich dann nicht? Er empfindet vielleicht ehrlich etwas für dich, das ist ziemlich ungerecht.

Und generell habe ich, wie gesagt, nicht das Gefühl, dass ihr auf einer Wellenlänge seid.
So wie du ihn beschreibst wirkt er wie der ruhigere, sensiblere Typ und du eher etwas dominanter (ist jetzt nicht negativ gemeint.)
Und wenn du doch eh lieber Single bist...?
 

Benutzer122634 

Ist noch neu hier
Ich finde es schade für dich das bei euch mit sex schluss ist versuche es dochmal mit erotischen sachen wie z.B. mit Tanga in bett kommen und solche sachen !!!!
Da musst du durch auch mit den kerzen und kuscheln das muss sein !!!
ich wünsche dir frohes schaffen im Bett
und liebe grüße an deinen freund

deine sexyNutte
 
S

Benutzer

Gast
Hm, was mich an der ganzen Sache irgendwie stört, ist, dass ich glaube, dieser Mann liebt dich wirklich. Während er für dich irgendwie ein Zeitvertreib ist, damit du am We ein bissel bespaßt wirst.

Würdest du wollen, dass man dich nur als We-Beschäftigung behandelt?
Wahrscheinlich nicht, oder?

Also sei fair, beende das Ganze und gib diesem Mann die Chance eine Frau zu finden, die ihn genauso liebt wie er sie.

Du bist - zumindest mit deinem derzeitigen Denken - einfach nicht bereit für eine Beziehung.

Du hast kurzes Kribbeln im Bauch bei ein bissel Rumschmusen mit Liebe verwechselt und dachtest, du müsstest mit dem Kerl gleich ne Beziehung eingehen.

Grundsätzlich ist deine Denkweise absolut in Ordnung. Genieße dein Leben, so wie du es für richtig hältst und mach das, worauf du Lust hast.

Aber dann lass andere Menschen da aus dem Spiel und sei von Anfang ehrlich. Bedeutet: Gleich klar machen, dass man derzeit keinerlei Lust auf eine Beziehung hat.

Noch steht das, was ihr da führt ziemlich am Anfang. Also beende es gleich, ehe er sich gefühlsmäßig nur tiefer in seine Liebe zu dir verstrikt.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Mag ja sein, das es spannend ist, wenn der Partner gewssie Gegensätzlichkeiten zum eigenen Charakter aufweist. Ist auch OK, da mal aneinander zu geraten. Aber mit jemanden, der sich so massiv von mir unterscheidet, fände ich überhaupt keine Basis für tiefere Sympathien oder spannende Gespräche.
Ihr habt grundverschiedene Vorlieben was Musik, Sex und Attraktivität, Freizeitgstaltung betrifft und seid euch auch noch uneinig, wenn es um keline Eigenarten geht. Wo ist der Konsens? Über was unterhaltet ihr euch? Was unternehmt ihr gemeinsam? Ist mir unverständlich, wie ihr zusammen gefunden habt.
Das sind, zumindest für mich und meine Partnerwahl, alles sehr ausschlaggebende Punkte und wer da nicht mit mir übereinstimmt, hat, ehrlich gesagt, keine Chance.

Ich lese da auch nirgends ein einziges nettes Wort über ihn raus, was du an ihm schätzt, was dir gefällt.

Ich denke, wenn sich nicht einer von euch massiv verändert - was ich niemandem empfehlen würde - klappt das nicht. Ergo...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren