Streit wegen Nachnamen

Benutzer140755 

Verbringt hier viel Zeit
Ihr streitet über etwas, dass bei vielen gar kein Thema ist, weil man sich seinen Nachmamen nicht aussuchen kann.

Was wäre denn, wenn du ihn schon als „Einzelgänger“ kennengelernt hättest?

ich weiß, was du hiermit andeuten willst, aber das wäre ja eine völlig andere grundlage!
wenn ich ihn als "einzelgänger" kennengelernt hätte, hätte ich das natürlich so akzeptiert, da es vor unserer zeit war, aber er will den namen ja während unserer beziehung ändern, ergo, völlig andere situation!
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Man kann sich auch über jeden Müll streiten. Er will seinen aktuellen Nachnamen nicht behalten. Punkt. Ende. Aus. Such dir halt einen welchen Namen dlr genehm ist und heirate ihn, damit du und dein Kind nicht den Nachnamen "Einzelgänger" tragen müsst weil ihr ja schließlich auch keine Seid. :rolleyes:
 

Benutzer161271 

Öfters im Forum
Ich kan Dich verstehen, die Wahl seines neuen Namens und sein Unverständnis bzgl. Deiner Bedenken zeigt, dass Du nicht 100%ig zu seinem Leben dazugehörst.
Er hat lange mit dem ungeliebten Namen gelebt. Es wird ihm trotzdem schwer fallen, ihn zu ändern. Das beschäftigt ihn sicher schon lange. Er hat eine Wahl getroffen und fühlt sich jetzt durch Dich angegriffen. Gib ihm etwas Zeit, Deine Bedenken zu vertehen.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich wundere mich ja immer wieder darüber, wie schnell manche per Ferndiagnose ganz sicher sagen können, dass ihnen gänzlich unbekannte Personen nicht zusammenpassen.
 

Benutzer41451 

Verbringt hier viel Zeit
Bin da recht altmodisch. Für mich war es immer wichtig das die Frau meinen Namen übernimmt. Mein letzter Stolz :tongue:
Ich denke du steigerst dich zu sehr da rein. Wenn ihm es wichtig ist, solltest du evtl das Zugeständnis machen. Allternativen gibt es nicht so viele.

1) Dein Name
2) Sein neuer Name
3) keine Heirat
4) Doppelnamen oder man behält jeweils den alten Namen (aber dann bist du in der Tat mehr als "Einzelgänger" unterwegs :zwinker:).

Vielleicht Kompromiss? Du gibts hier nach, und er gibt etwas nach wenn ihr euch nicht einig seid beim Kindernamen.
Wenn ihr keine Kompromisse findet, wird es ehh sehr schwierig in der Ehe werden.
 

Benutzer140755 

Verbringt hier viel Zeit
huhu ihr lieben,

mein freund hat sich wieder bei mir gemeldet...er sagt er versteht mich und findet es gut, dass ich seinen nachnamen trotz der "hintergründe" annehmen würde...ergo, er ändert ihn nicht.
dafür hab ich ihm gesagt, darf er den ersten babynamen aussuchen^^

ich danke euch trotzdem für eure hilfe, war gut, eure ratschläge zu lesen :smile:
 
G

Benutzer

Gast
dafür hab ich ihm gesagt, darf er den ersten babynamen aussuchen^^

Hui....darauf hätte ich mich nicht eingelassen. Dann doch lieber einen Nachnamen, der nicht gefällt, als ein Kind mit einem evtl. unmöglichen Vornamen.

Aber gut, ihr seid ja nicht mal bei der Hochzeitsplanung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer161271 

Öfters im Forum
Off-Topic:
Ich wundere mich ja immer wieder darüber, wie schnell manche per Ferndiagnose ganz sicher sagen können, dass ihnen gänzlich unbekannte Personen nicht zusammenpassen.
Ich weis nicht recht, wo Du das aus meinem Beitrag herausliest. „Einzelgänger“ ist laut cinderella20 eine bewußte Entscheidung ihres Partners mit symbolischer Bedeutung. Dass sie sich dann fragt, inwiefern sie denn zu seinem Leben dazugehört, finde ich nachvollziehbar, wenn man gerade eine Familie gründen will. Von „passen sicher nicht zusammen“ war keine Rede.
Richtig, der zweite Absatz von mir war spekulativ, wie man aber an der Formulierung „es wird“, „sicher“ hätte sehen können. Ich habe das geschrieben, um ihr nahezubringen sich auch in seine Position hineinzuversetzen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren