Streit lässt mich nicht los

Benutzer102080 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier im Forum und muss gleich mal meinen Kummer loswerden...

schon seit einigen Monaten lässt mich ein Streit mit meinem Schwager und meiner Schwägerin nicht so richtig los und ich muss mir das mal von der Seele schreiben. Vllt hat ja jemand ähnliches erlebt!?

Im Sommer gab es einen rießen Streit mit den beiden. Alles jetzt genau zu erzählen, würde ewig dauern. Nur ganz kurz: Mein Schwager hat mir an den Kopf geworfen, dass er mich noch nie leiden konnte, seitdem ich in der Family bin ist alles scheiße und mein Freund hätte sich auch negativ verändert. Meine Schwägerin hat mich auch als miese ****** beschimpft etc. So richtig asozial, aber vom allerfeinsten.

Mein Freund und ich sind daraufhin in eine eigene Wohnung umgezogen und nach etlichen Monaten Funkstille hat mein Freund jetzt auch wieder Kontakt zu seinem Bruder. Trotz der Distanz die wir jetzt zueinander haben, kann ich einfach nicht damit abschließen. Irgendwie hat mich die Sache ziemlich getroffen und ich muss immernoch täglich daran denken.
Die Vorwürfe waren natürlich völlig unbegründet, die beiden sind einfach nur neidisch auf uns, weil wir ein "normales" Leben führen und nicht so eins wie sie. Ich denke die beiden haben vor allem ein Problem mit sich selbst und können sich selbst nicht leiden, der Frust wurde über knapp ein Jahr hinweg ständig an Streit mit mir ausgelassen. Ich wurde ignoriert, ständig wurde über mich gelästert etc.

Ist ja letzten Endes eigentlich auch egal. Ich will mit beiden nichts mehr zu tun haben, auf so ein Niveu muss ich mich nicht herablassen. Trotzdem kann ich es einfach nicht vergessen.

Was soll ich nur machen? Mittlerweile ist über ein halbes Jahr vergangen, bald beginnt ein neues Jahr. Eigentlich hatte ich nicht vor, es mit ins neue Jahr zu nehmen. Ständig wenn ich an die beiden denke, bekomme ich richtig Bauchschmerzen und miese Laune

Wäre für ein kurzes Feedback echt dankbar. Hoffe, ich habe nicht allzu unverständlich geschrieben
 

Benutzer92082 

Verbringt hier viel Zeit
Darüber stehen und die Neider neiden lassen :zwinker: Gibt nunmal (leider) solche Menschen.

lg, er
 

Benutzer91885 

Verbringt hier viel Zeit
Tja, auch wenn es ''Familie'' ist abhacken und vergessen, mit solchen Leuten wird man nie auf einen Nenner kommen und muss man auch nicht. Von daher vergesse das und lebt euer Leben :smile:
 

Benutzer102080 

Sorgt für Gesprächsstoff
vergessen - das ist ja das Problem. Genau das schaffe ich einfach nicht. Das ärgert mich selbst tierisch. Ich möchte einfach, dass mich die ganze Sache kalt lässt und nach außen gebe ich mich auch so. Insgeheim muss ich aber doch eingestehen, dass es nicht so ist und mich immer noch sehr beschäftigt und ich keine Ahnung hab, wie ich es abschalten kann...bescheuert, ich weiß...
 

Benutzer89596 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein nein, überhaupt nicht bescheuert...ich habe Ähnliches erlebt, denn als ich damals in die Familie meines Freundes kam konnten mich ALLE von vorne rein nicht leiden und die Mutter hat auch gleich behauptet ich hätte auf ihren Sohn einen schlechten Einfluss, und obwohl ich ganz genau wusste dass das nicht so war, hat es mich natürlich beschäftigt. Die Geschwister haben denn auch gesagt, dass seine vorige Freundin viel besser zu ihm gepasst hat und was weiß ich nicht alles. Aber gerade wenn man weiß man hat sich nichts vorzuwerfen, sollte man drüberstehen. Einfach ist das sicherlich nicht, aber du solltest dich lieber freuen, dass ihr ein normales Leben führt. Wenn ihr glücklich seid, dann braucht ihr euch doch von keinem reinreden lassen oder?

Hast du mit deinem Freund denn schonmal darüber geredet und ihm gesagt, wie nah dir das Ganze geht? Wenn er schon mit dir in eine eigene Wohnung gezogen ist wird er dir sicherlich nichts anderes sagen, als dass du dir keinen Kopf machen brauchst und er dich liebt, egal, was seine Familie von eurer Beziehung hält.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Du bist da natürlich so oder so in einer schwierigen Situation. Ich denke da kommen sicherlich auch noch ein paar Schuldgefühle auf, die völlig unbegründet sind. Sowas wie "jetzt hat er wegen mir Probleme mit seinem eigenen Bruder".
Man wird über sowas nur hinweg kommen, wenn man sich immer und immer wieder sagt, dass der Partner seine eigenen Entscheidungen trifft. Sieh es als eine Art Übung fürs Leben an.
Was mir bei schwierigen Problemen und Situationen immer geholfen hat: Mit dem Partner drüber reden, aber eben auch viel mit Freunden. Damit wird man das Problem Schrittchen für Schrittchen los...ausserdem tut es gut, wenn auch andere Personen dir sagen, dass du das richtig machst.

Ich weiss, dass das nicht viel ist, aber das loswerden dieses Kopfproblems ist eben ein Weg. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen dabei. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren