streit in der familie

Benutzer118770 

Verbringt hier viel Zeit
hallo liebes forum!

folgende situation betrifft mich zwar nicht direkt, dennoch zerbricht sie mir momentan den kopf:
meine tante und meine mutter (= geschwister) haben kein gutes verhältnis. das liegt daran, dass beide grundverschiedene menschen sind. die schwester meiner mutter und ihr mann haben keine kinder, meiner meinung nach sind die beiden ein richtiges "spießerpaar". das sage ich jetzt nicht, weil ich auf der seite meiner mutter stehe, sondern weil es wirklich so ist. egal wie gut das essen ist, wie viel sterne das hotel od restaurant hat, die beiden haben immer etwas irgend woran auszusetzen, sei es die farbe der servietten od weil das fleisch nicht ganz durch ist. auf einer familienfeier von meinem onkel (= der bruder von meiner mutter und meiner tante) war es deshalb sogar so, dass meine tante mehr oder weniger ausgeladen wurde, weil sie und ihr nörgelnder ehemann sonst allen das fest verdorben hätten.

meine oma (also die mutter von meiner mutter, meiner tante u meinem onkel) wohnt seit sie älter geworden ist im haus nebenan. sie wird dieses jahr 88 jahre alt, ihr geht es dem alter entsprechend gut, d.h., dass sie wirklich noch richtig fit im kopf ist, "nur" körperlich hat sie eben probleme. einkaufen, arzttermine, sonstige termine, seniorennachmittage, um solche sachen kümmert sich allein meine mutter (und ich ab und an auch). meine tante wohnt ca. zweieinhalb stunden entfernt von hier und schickt ihrer mutter alle acht wochen mal blumen. zu besuch war sie das letzte mal vor 4 jahren. 4 jahre also hat meine oma eine ihrer töchter schon nicht mehr gesehn, weil diese das grundstück hier nicht mehr betreten möchten.
vor 4 jahren kam es sozusagen auch zum eklat zw. meiner mutter und ihrer schwester. unsere familien waren damals essen und der schwager meiner mutter flippte vollkommen aus, weil meine mutter ihm anscheinend absichtlich die türe nicht aufgehalten hat. folge war, dass meine tante und ihr mann wutentbrannt nach hause gefahren sind und sich seither nicht mehr hier blicken lassen haben. meiner mutter ist das mehr oder weniger egal, da sie auf solche leute und ihr getue verzichten kann.
wem das alles aber große sorgen bereitet ist natürlich meine oma. meine tante telefoniert alle paar tage mit ihr und schimpft dann immer darüber,dass sie die benachteiligste von den drei kindern war und ist u.s.w. sie terrorisiert meine oma richtig!
neulich war es sogar so schlimm, dass die gute alte frau weinend in ihrer küche saß, weil meine tante sie zwei stunden "fertig" gemacht hat.
wie gesagt, meine oma ist 87 jahre alt und ich finde das verhalten meiner tante einfach eine unverschämtheit! ich finde es reicht, dass sie mit meiner mutter nicht mehr auskommt, aber dann muss sie das ja nicht an ihrer eigenen mutter auslassen! ich versichere euch, dass sie einmal den größten blumenstrauß zur beerdigung schicken wird.

ich habe mir schon mal überlegt, ob ich meiner (paten-)tante, die sich seither übrigens auch nicht mehr bei uns kindern gemeldet hat, einen brief schreiben soll. schließlich geht es um meine oma und ich habe angst, dass ich es später einmal bereuen werde, dass ich nicht irgendwie versucht habe zu "vermitteln". mir tut es einfach weh sie so zu sehen, denn meine oma ist ein herzensguter mensch, die so etwas einfach nicht verdient hat!
habt ihr vielleicht ideen was ich tun kann? einfach nichts tun kann ich doch auch nicht oder?

liebe grüße, lotti
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Benutzer

Gast
Ich finde schon, dass man da viel in deinem Beitrag herauslesen kann, was von der Meinung deiner Mutter geprägt wurde. Zumindest siehst du diese Angelegenheit nicht so objektiv, wie du vielleicht glaubst, dass du sie siehst.

Du, deine Eltern und deine Oma sind anscheinend sehr eng - ihr wohnt alle miteinander, habt anscheinend die selben Vorstellungen und kommt sehr gut miteinander zurecht.
Und dann ist da deine Tante. Sie hat ein anderes Lebensmodell, wohnt relativ weit weg und kriegt von euch anscheinend nicht so viel mit. Kann es denn nicht einfach sein, dass deine Tante frustriert wegen dieser Situation ist?

Benimmt nur wirklich sie sich schlecht oder gibt es bei euch schon einmal die ein oder andere Kritik ihr gegenüber? Wird sie niemals von ihrer Mutter kritisiert? Schaut es wirklich so aus, dass ihr alle supernett seid und sie total aus dem Blauen heraus grantig wird?

Dass es vor vier Jahren so ein Trara darum gegeben hat, dass deinem Onkel nicht die Tür aufgehalten wurde, würde zumindest darauf hinweisen, dass sie sich sehr ausgeschlossen fühlen und sich dann denken, dass sie so wenig beachtet werden, dass ihr nicht einmal daran denkt, wenn sie hinter euch zur Tür hereinkommen. Sondern ihr eure geschlossene Gesellschaft durch einen solchen Vorfall auch wortwörtlich vor ihnen abschließt. Anders kann ich mir es nicht erklären, warum man so entrüstet sein kann, dass einem nicht die Tür aufgehalten wird.

Die Frage ist, ob du wirklich irgendetwas tun willst. Anscheinend magst du deine Tante ja nicht sonderlich, also was wäre denn das Ziel deiner Bemühungen?
Deine Oma kann ja auch selber mit ihrer Tochter reden wenn ihr danach wäre. Wie hat sie denn den Vorfall gesehen? Schimpft sie denn auch über ihre eigene Tochter?

Ich will euch jetzt nichts unterstellen, aber ich denke, dass solche Überlegungen mal eine andere Sichtweise für dich aufwerfen könnten. Ich hab auch solche Zerwürfnisse in meiner Familie, die ziemlich ähnlich ausschauen - aber in diesen Situationen tun mir die Leute, die in der Position deiner Tante sind, sehr viel mehr leid als die große glückliche Familie.
 

Benutzer118770 

Verbringt hier viel Zeit
danke für deine antwort aiks! :smile:

erst zudem, wegen der meinungsbildung. früher sind meine tante und meine mutter ja "gut" miteinander ausgekommen, alle paar wochen kamen sie und ihr mann immer sonntags zum kuchen, schon damals haben mein kl bruder und ich immer rumgemotzt, weil "tante x" immer an uns rumgenörgelt hat, weil wir zu hibbelig waren od ungefragt aufgestanden sind. sachen eben, die kleine kinder so machen, sie hatte dann oft nix besseres zu tun, als uns hochnäsig zurechtzuweisen. meine meinung über sie war schon damals nicht die beste-unabhängig von meiner mutter.
meine andere tante beispielsweise (die schwester von meinem vater) und meine mutter haben auch nichts groß miteinander zu tun und trotzdem habe ich zu dieser ein sehr gutes verhältnis-auch unabhängig von meiner mutter.

ich denke, dass du damit recht hast, dass meine tante frustriert ist. vielleicht kommt auch noch eifersucht hinzu.
was heißt, dass wir alle "supernett" sind, wir haben ja keinen kontakt zu ihr. meine mutter ruft ihr nicht an, sie meldet sich bei uns nicht. sie wird auch nicht aus dem blauen grantig, sondern sie macht meine oma eher psychisch fertig, indem sie ihr sagt, wie sie schon schon damals als kind immer benachteiligt wurde u.s.w. (das mag wahrscheinlich sogar stimmen, denn meine mutter hatte als kind eine lebensbedrohliche krankheit, sollte eig sterben, und meine tante kam demnach vllt eine zeit lang etwas zu kurz, das hat jetzt aber nichts mit dem thema jetzt zu tun.)

das mit der tür im restaurant vor vier jahren hat das fass eben zum überlaufen gebracht, jeder andere mensch hätte das nicht für soooo schlimm empfunden.

ich würde nicht sagen, dass ich meine tante nicht mag, ich kann sie und ihr verhalten nur in keinster weise nachvollziehen. schließlich kommt sie mit ihrer schwester nicht aus, lässt aber alles an ihrer mutter aus. je älter ich geworden bin, desto besser bin ich eig auch mit ihr ausgekommen. man musste sich ihr gegenüber eben immer "speziell" verhalten.

was ich ebenfalls nicht verstehe ist, wieso sie ihre mutter nicht besucht. seit dem umzug hierher sind die zweieinhalb stunden fahrt nämlich nichts im vergleich zu früher. früher war die distanz zw. meiner oma u meiner tante dreimal so lang. wir wohnen seperat und meine oma hat auch ihr eigenes haus- sie müsste meine mutter also gar nicht sehen.

meine oma frisst sowas eher in sich hinein. sie würde nichts schlechtes über meine mutter oder über meine tante sagen. sie hört dann einfach zu und sagt nichts, ihr fehlen dann auch die argumente und sie will es sich mit meiner tante ja auch nicht verscherzen, deshalb würde sie nie jdm. kritisieren. sie weint dann eben wie gestern still und leise in der küche od. kann nicht schlafen.

wenn ich irgendwas unternehmen würde, dann würde ich meiner tante auch keinen kritikbrief schreiben, sondern ich würde mir einfach nur wünschen, dass meine oma aus der ganzen sache rausgehalten wird und sie sich mit ihren kindern, so gut wie möglich in dieser situation eben versteht.
 
A

Benutzer

Gast
ich denke, dass du damit recht hast, dass meine tante frustriert ist. vielleicht kommt auch noch eifersucht hinzu.
was heißt, dass wir alle "supernett" sind, wir haben ja keinen kontakt zu ihr. meine mutter ruft ihr nicht an, sie meldet sich bei uns nicht. sie wird auch nicht aus dem blauen grantig, sondern sie macht meine oma eher psychisch fertig, indem sie ihr sagt, wie sie schon schon damals als kind immer benachteiligt wurde u.s.w. (das mag wahrscheinlich sogar stimmen, denn meine mutter hatte als kind eine lebensbedrohliche krankheit, sollte eig sterben, und meine tante kam demnach vllt eine zeit lang etwas zu kurz, das hat jetzt aber nichts mit dem thema jetzt zu tun.)

Ich denke sogar, dass das der springende Punkt bei diesem ganzen Thema sein könnte. Ich bin ja selbst in der Position, dass mein Bruder immer das Lieblingskind war und wenn man das seine ganze Kindheit lang spürt, dann hat man schon Zweifel, ob man überhaupt zu dieser Familie gehört und ob man denn überhaupt als Kind geliebt wird. Aus eben diesem Grund bin ich ja selbst sofort mit 18 ausgezogen, weil ich diesen ewigen Tanz um meinen Bruder nicht ertragen konnte. Und ja, da ist sicher auch eine Menge Eifersucht dabei, welches Kind will denn nicht von seinen Eltern geliebt werden. Und wenn man das als Kind immer und immer wieder versucht und es nicht schafft, baut sich da eben auch Hass und Frustration auf.

das mit der tür im restaurant vor vier jahren hat das fass eben zum überlaufen gebracht, jeder andere mensch hätte das nicht für soooo schlimm empfunden.
Da war es dann wohl der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Das alte Spiel von Ursache und Auslöser.



ich würde nicht sagen, dass ich meine tante nicht mag, ich kann sie und ihr verhalten nur in keinster weise nachvollziehen. schließlich kommt sie mit ihrer schwester nicht aus, lässt aber alles an ihrer mutter aus. je älter ich geworden bin, desto besser bin ich eig auch mit ihr ausgekommen. man musste sich ihr gegenüber eben immer "speziell" verhalten.

was ich ebenfalls nicht verstehe ist, wieso sie ihre mutter nicht besucht. seit dem umzug hierher sind die zweieinhalb stunden fahrt nämlich nichts im vergleich zu früher. früher war die distanz zw. meiner oma u meiner tante dreimal so lang. wir wohnen seperat und meine oma hat auch ihr eigenes haus- sie müsste meine mutter also gar nicht sehen.


Sicher, dass das nicht einfach noch mit der Tatsache zu tun hat, dass deine Oma ihr nicht so viel Liebe gegeben hat wie deiner Mutter? Es ist sicher schwer für eine Mutter neben einem todkranken Kind noch zu schauen, dass das andere nicht zu kurz kommt. Aber als Kind, Jugendlicheroder sogar Erwachsener kann man seine Gefühle eben nicht rationalisieren. Anscheinend kann deine Tante deiner Oma da nur sehr schwer vergeben. Vorallem, weil es so klingt als würde deine Oma da auch nicht sonderlich Anstalten machen etwas wieder gut zu machen oder noch im Alter ihrer Tochter zu zeigen, dass sie gleich viel wert ist wie die andere, sondern diesen entstandenen Frust da nur in sich hineinfressen.




wenn ich irgendwas unternehmen würde, dann würde ich meiner tante auch keinen kritikbrief schreiben, sondern ich würde mir einfach nur wünschen, dass meine oma aus der ganzen sache rausgehalten wird und sie sich mit ihren kindern, so gut wie möglich in dieser situation eben versteht.

Ich glaube an dieser sicher schon 40, 50 Jahre langen geschichte kannst du nicht mehr so viel arbeiten. Ich würde eher sagen, dass du den Kontakt zu deiner Tante suchen solltest, wenn du dir selbst ein besseres Verhältnis mit ihr wünscht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren