Straßenkreuze und ihre tragischen Geschichten

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Ansonsten ist es völliger Humbug, dass hier einige behaupten, dass überhöhte und unangepasste Geschwindigkeit nicht sehr oft die Unfallursache sind. Was für eine Quelle soll das bitte aussagen? :ratlos: Das sind doch nur aus der Luft gegriffene Schutzbehauptungen, schlicht erlogen!

nun es gab ne harvard studie die zu dem schluss gekommen ist in den seltesten fällen überhöhte geschwindigkeit ursache eines umfalls war oder ein unfall durch geringere geschwindigkeit vermieden werden hätte können. viel mehr gehts um das zusammenspiel mehrerer faktoren.

aber es sollte jedem klarsein das schon 10 km/h einen riesen unterschied machen was den bremsweg betrifft. und den unterschied zwischen gerade noch geschafft und fahrlässiger tötung ausmachen kann.

ein guter fahrer fährt übrigens nicht zu schnell sondern den umständen angepasst. und bezieht halt den idioten ein der ein halbes jahr den führerschein hat und immer zu schnell fahren muss um anzugeben.
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
..hab grad gesehen, dass ich ein paar Fotos auf meinem Desktop vergessen habe...also vollständighalber hier das Endfoto!

 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
nun es gab ne harvard studie die zu dem schluss gekommen ist in den seltesten fällen überhöhte geschwindigkeit ursache eines umfalls war oder ein unfall durch geringere geschwindigkeit vermieden werden hätte können. viel mehr gehts um das zusammenspiel mehrerer faktoren.

Wo kann man das denn nachlesen??
Im Übrigen denke ich, auch wenn zu hohe Geschwindigkeit nicht immer der Auslöser für einen Unfall ist, provoziert man somit dennoch einen und das muss einfach nicht sein!! Ich verstehe deshalb nicht, wie man so etwas als Rechtfertigung nehmen kann.

Ich fahre in dem Dorf, indem mein Freund wohnt auch ab und zu etwas schneller, bremse aber gleich ab wenn der Zebrastreifen kommt, auch wenn kein Mensch dasteht... oder wenn eine unübersichtliche Seitenstraße kommt, dann ebenfalls..
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Vielleicht mag Geschwindigkeit nicht der Auslöser für die meisten unfälle sein... aber Geschwindigkeit verschlimmert die Folgen enorm.
Das ist eigentlich leicht nachzuvollziehbare Physik und ein von den Autos falsch vermitteltes Gefühl von Sicherheit.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Vielleicht mag Geschwindigkeit nicht der Auslöser für die meisten unfälle sein... aber Geschwindigkeit verschlimmert die Folgen enorm.
Das ist eigentlich leicht nachzuvollziehbare Physik und ein von den Autos falsch vermitteltes Gefühl von Sicherheit.

hab ich nicht anders geschrieben.
 

Benutzer43093 

Verbringt hier viel Zeit
.
Ich glaub kaum, dass zwischen 100 und 120 noch ein doller Unterschied besteht. Damit fährt man sowieso jemanden über, wenn er vorsätzlich auf der Straße ist, wo er nicht hingehört.

Problematisch ist, wenn die Untersuchung eines Unfallhergangs ergibt, daß der Unfall mit 100 km/h (statt 120) zu vermeiden gewesen wäre.

Mit einem reinen Sachschaden oder finanziellen Nachteilen (die eigene Autoversicherung wird einen hier selbstverständlich in Regreß nehmen und zumindest einen Teil des Schadens vom Verursacher zurückverlangen) läßt sich sicherlich umgehen.

Wer aber generell so denkt wie Maria sollte sich in einer ruhigen Minute mal mit dem Gedanken beschäftigen, was in diesem Fall ein Personenschaden bewirkt - sowohl bei "dem anderen" als auch bei sich selbst. Und das in Relation setzen zu den 1...3 Minuten "Zeitgewinn".

Nicht das Kind ist schuld, sondern seine Eltern. Die haben nämlich darauf aufzupassen, dass es nicht auf die Straße läuft. Im ganz jungen Alter (bis 6, also Schulbeginn) lässt man ein Kind nicht alleine durch die Straßen laufen. Danach muss man das Kind soweit erzogen haben, dass es weiß, dass Straßen gefährlich sind.

Diesen Satz solltest Du Dir gut aufheben und nochmals durchlesen, wenn Du selbst Kinder hast.

Dann wurde das Kind falsch erzogen! Ich wäre nie wegen einem Ball oder einer Person über die Straße gerannt. Selbst einem Kind ist klar, dass Autos schnell fahren und sie überfahren können. Dafür gibt es keine Ausreden.

Und - mit Verlaub - das ist völliger Blödsinn!

Auf die Straße gehören Autos, Motorrad, Traktoren und Roller. Für alles andere gibt es hier Radwege.

Wenn es doch so leicht wäre. Bei einer Diskussion auf diesem Niveau müßte ich doch glatt sagen, daß ein Großteil der Unfälle von 18...25-jährigen verursacht werden. Setzen wir doch einfach das Führerscheinalter auf 30 herauf, und schon hätten wir weniger Unfälle und viel weniger Staus (mich juckt es ja nicht, ich dürfte weiter fahren). Die U30-Fraktion kann ja auf Marias Radwege ausweichen.
Off-Topic:
Ich bitte darum, diesen letzten Absatz nicht zusammenhanglos zu zitieren


Gruß o.
 

Benutzer45744 

Kurz vor Sperre
wer meine beiträge sorgfältig gelesen hat solle festgestellt haben, das ich...
1. nicht rasse sondern zügig fahre
2. sage das man der Verkehrssituation angepast fahren sollte.
3. das ich lieber sterbe als hinterher ein Krüppel (behindert) zusein. andre die lieber als behindeter leben möchten ist doch ok ist mir egal.
4. nicht schnell (10 km/h drüber) fahre um "cool" zu sein sondern weil es mir spaß macht. Kart fahren macht keinen spaß weil man nicht kupeln braucht. Klar DTM würde ich gerne fahren aber da kann nicht jeder mitfahren. also wenn da wer rankommt immer melden :grin:

Außerdem ob ihr es glaubt oder nicht ich beharre nicht immer auf meine Vorfahrt sondern lasse andre auch mal rein geht dann ja eh grad nicht schneller vorwärts.

ich fahre weder besser noch schlechter als andere autofahrer und halte mich genau so wie diese mich an die STVO. klar könnt ihr wieder sagen, nein tust du nicht, du fährst zu schnell. dazu kann ich nur sagen ich behindere dagegen den verkehrsfluss nicht.

in diesem sinne gutes ankommen und eine gute nacht! :grin:
 

Benutzer30804 

Verbringt hier viel Zeit
@Maria:
Das was ich hier lese macht mich echt sprachlos.

Wen solche Seiten nicht zum Nachdenken bewegen, der hat fürchte ich den Schuss noch nicht gehört.

Und dann sagst du hier auch noch, dass du eine Ausbildung als Rettungsassistentin machst.
Sei mir nicht böse, aber ich glaub dir das nicht. Jemand der so unqualifizierte Äußerungen von sich gibt hat noch nicht gesehen, wie jemand aus einem Seat Ibiza geborgen wird, der sich mit 90km/h um einen Baum gewunden hat, wie Angehörige reagieren wenn sie an die Unfallstelle ihrer Lieben kommen und einen Leichenwagen vorfahren sehen, was passiert wenn das Erlebte die Polizisten, Feuerwehrmänner, Ärzte und anderen Helfer Nachts nicht mehr schlafen lässt.
Oder du bist eiskalt - Dann ist ein Beruf in dem du mit Menschen arbeitest nicht das richtige für dich!


Es ist mir ziemlich egal, wenn du dich mit deinem Auto bei 120 in alle Teile zerlegst, du bist schließlich alt genug.
Aber eins wünsche ich dir niemals: Die Gewissheit, Schuld am Tod eines anderen Menschen zu haben, weil du deinen Fahrspaß haben wolltest. Es ist wohl der schwerste Gang, Eltern aufzusuchen und ihnen beizubringen, dass ihr geliebtes Kind, (und wenn es längst erwachsen ist) nicht mehr nach Hause kommen wird...

Aber wem sage ich das...
Ich hoffe, dass deine FE-Behörde dich möglichst schnell wieder zur Fußgängerin macht. Es ist sicherer - Für uns alle!

Gute Nacht.
 

Benutzer45744 

Kurz vor Sperre
@ kerl

du bist 43 und fährst nie zuschnell?? du fährst im Verkehrsberugtenberich immer im ersten gang und standgas?
in der 30 zone max 30 in der city max. 50 und so weiter und auf der AB wo man sco schnell fahren darf max 130 weil man sonst ja sich nicht an die richtgeschwindigkeit hält?? weil wenn du dort über 130 fährst gefärdest du wegen überhöter geschwindigkeit doch auch andere oder etwa nicht??

impinziep gefärdet jeder der am Verkehr teilnimmt andere.
10km/h werden übrigens nicht als vorsätzliches zuschnell fahren bei den grünen :smile: geahndet die 10 drüber werden noch nicht mal bestraft weil 1. mein tacho mehr anzeigt als ich fahre und es 2. noch eine tolleranz grenze gibt. dann bin ich vielleicht noch 3 km/h zu schnell :smile: sind dann fals sie doch was sagen 15€ (bis 10 km/h 15€ [aber kennen ja wohl die meisten] danach 25€ und immer mehr geld)

ich weiß das ich hier nicht verstanden werde aber ich frage mich wo sind die ganzen anderen autofahrer, die so fahren wie ich und das sind sehr viele und klar die sind alle gemeingefählich.
 

Benutzer30804 

Verbringt hier viel Zeit
@Freak: Glaubst du eigentlich den Quatsch den du schreibst?

PS: Schonmal was von Rechtschreibung gehört?
 
V

Benutzer

Gast
An die, die vorsätzlich aus Prinzip schon mal 10 km/h zu viel fahren und finden, dass es praktisch keinen Unterschied macht: Was für einen Unterschied machen dann 10 km/h weniger, sprich: Die erlaubte Geschwindigkeit?
Ist es für euch ein so viel geileres Fahrgefühl, diese 10 km/h zu viel zu fahren?
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Und dann sagst du hier auch noch, dass du eine Ausbildung als Rettungsassistentin machst.
Sei mir nicht böse, aber ich glaub dir das nicht.

Off-Topic:
Du musst es mir nicht glauben. Morgen bekomm' ich vermutlich mein Zeugnis. Ich kann dir ja 'ne Kopie schicken.

Und ich hab schon viele Unfälle gesehen. Nur weißt du was? Das ist im Straßenverkehr nun mal so und ob ich mit 100 oder mit 120 gegen einen Baum fahre, ist dann sowieso egal. Da teile ich die Meinung: Lieber tot als lebenslang schwer behindert oder im Wachkoma. Einige Freunde von mir haben sich totgefahren, viele mit dem Motorrad. Was soll mir das jetzt sagen? Auch das fahr' ich weiterhin und nach der Probezeit genauso schnell wie die meisten anderen.

Es interessiert mich weiterhin null, was andere Leute dazu sagen. Ich fahr' genau so, dass es zu keiner Nachschulung kommt und ab und zu mal eine Blitzgebühr ist mir egal. Fahrt ihr so, wie ihr wollt und ich fahr', wie ich es für richtig halte.

Ich hoffe allerdings auch für mich, dass einige der hier schreibenden Leute weit weg wohnen, denn vermutlich werde ich irgendwann deswegen sterben, weil ich so einen Schleicher überholt habe und der Weg nicht reichte.
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:

Ich hoffe allerdings auch für mich, dass einige der hier schreibenden Leute weit weg wohnen, denn vermutlich werde ich irgendwann deswegen sterben, weil ich so einen Schleicher überholt habe und der Weg nicht reichte.

Gehen wir mal eher davon aus, dass in diesem Fall dein Verstand mal wieder nicht ausgereicht hat.

Manchmal ist es besser den Mund zu halten und für dumm gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und alle Zweifel aus dem Weg zu räumen.
~ (M. Twain)
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Gehen wir mal eher davon aus, dass in diesem Fall dein Verstand mal wieder nicht ausgereicht hat.

Manchmal ist es besser den Mund zu halten und für dumm gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und alle Zweifel aus dem Weg zu räumen.
~ (M. Twain)
Auch irgendwie traurig, wenn einem selbst nichts einfällt und man sich der Zitate anderer bedienen muss, oder?

Ich weiß, warum ich mich hier ausgeklinkt hatte. Es wird mir zu doof. Ich weiß, dass ich sowieso weiterfahre wie bisher. Ich weiß, dass als letztes irgendwelche Bilder von Toten etwas daran ändern werden. Möglicherweise würde es ein Unfall meiner Eltern o.ä. aber das kam bisher nicht vor und wird es hoffentlich auch nie.

Ich wünsche allen eine gute Fahrt, meinetwegen auch so langsam, wie ihr mögt. Mich beruhigt wie gesagt, dass ihr nicht in meiner Nähe wohnt.
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Auch irgendwie traurig, wenn einem selbst nichts einfällt und man sich der Zitate anderer bedienen muss, oder?

Glaub mir zu dir würde mir ne Menge einfallen...ich halt mich aber aus anderen Gründen zurück.
Werd erstmal erwachsen!:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren